Kühlschrank fürs Auto

Fahrzeugausrüstung, Zubehör

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Stefan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2546
Registriert: 02.07.2002 - 09:08
Wohnort: Südostniedersachsen

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Stefan » 01.02.2011 - 21:58

Hallo Arno,

desch´s brutal, würde der Hesse sagen :grin: Wohl aber zweckmäßig!


Meine Box ist auch so eingestellt, dass ich ca. 5-8°C innen habe. Bisher hatte ich nie Probleme, mit verdorbenen Milch- od. Fleischprodukten.


Gruß Stefan
...mit wachsendem Alter braucht man mehr Lux(us)
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11323
Registriert: 19.08.2002 - 20:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Beda » 01.02.2011 - 22:03

terriblue hat geschrieben:Hallo ,


Gruß Arno

... hätte sich über mehr Info´s zu den eingestellten Temperaturen
Eurer Boxen sehr gefreut :wink: :wink: :wink: ...

Hallo Arno,
was möchtest Du denn wissen?
Beda hat geschrieben:
Beda hat geschrieben:
Bild

Der Einwand von Christian, daß die Oberseite schlecht isoliert sei, ist leider berechtigt.
Hier ist der Wärmetauscher verbaut und gleichzeitig die geringste Wandstärke.
Temperaturdifferenz nach 1/4h Laufzeit zu allen anderen Seiten -2°.
Die Schublade schließt nicht dicht, die Verriegelung taugt wenig und ist nicht einstellbar.
Da ist ein Spanngurt angesagt.
Ich finde, daß er sehr leise läuft. Man hört nur den Lüfter.

Hallo Gemeinde,
der erste Praxistest hat als einzige Neuigkeit ergeben, daß die Schublade erbärmlich klappert.

Diese Variante hat in Kasachstan und auch sonst unauffällig ihren Dienst getan.
Meistens lief er auf Stufe 2 von 8 oder so ähnlich.
Manchmal war die Butter zu hart.
Für optimale Haltbarkeit also eigentlich zu warm.
Auf volle Pulle sind Temperaturen knapp unter 0°C kein Problem.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1406
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon terriblue » 02.02.2011 - 20:01

Hallo Beda ,

ich bezog mich auf diesen Beitrag :

terriblue hat geschrieben:Hallo Torsten , hallo allerseits ,

auch ein feines Thema : Auf wieviel Grad steht Eure Box , bzw. welche Temperatur strebt Ihr
im Inneren Eurer Kompressorkühlbox an ?

Bei uns steht die Anzeige auf + 6 Grad C - nie gemessen , passt aber gefühlsmäßig .

Gruß Arno


Vielleicht kann man daraus eine Umfrage machen :achselzuck:

@Stefan , muß doch " Frauensicher " - Stabil sein . Bin schon gespannt ,
wann mit diesem Hebel das erste Kühlgut komprimiert wird :roll:

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
Elbevienna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.04.2010 - 22:40
Wohnort: Wien

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Elbevienna » 03.05.2011 - 20:19

Hallo,

was kann man denn eigentlich von diesen Isolier/Schutzhüllen halten, die es serienmäßig für einige Boxen zu kaufen gibt?
Mir geht es hier eigentlich nicht um den mechanischen Schutz vor Kratzern sondern eher um eine bessere Isolierung und dadurch geringeren Stromverbrauch.
Ist das in einem merkbaren Bereich oder eher ein unnötige Investition?
grüße aus Wien,
Bernhard
Benutzeravatar
Elbevienna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.04.2010 - 22:40
Wohnort: Wien

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Elbevienna » 03.05.2011 - 20:48

Hallo,
und weil ich gerade am suchen nach einer passenden Kompressorkühlbox bin:

Was würdet ihr eher nehmen 25l:

Waeco:
http://www.kuehlbox.com/Kompressorkuehlbox/WAECO--CDF-25-Kompressor-Kuehlbox.html

oder

Ezetil:
http://www.kuehlbox.com/LKW-Kuehlboxen/Kompressorkuehlbox-EZetil-EZC-25-12V-24V.html

Die Waeco kommt auf 359€
die Ezetil kommt auf 379€

auf die paar Euro auf oder ab soll es mir nicht ankommen.

Ich will einfach nur ein technisch gutes Produkt wobei meines Wissens nach die Waeco und Ezetil die gleichen Kompressoren verbaut.
Der Vorteil an der Ezetil wäre die digitale Temperaturanzeige.
Der Nachteil eine doch höhere Stromaufnahme (Waeco 35Watt, Ezetil 40Watt) (ich nehme an auf eine schlechtere Isolation zurück zu führen)

Wenn ich das jetzt auf meine Verbraucherbatterie (70Ah) retour rechne könnte ich die Waeco 21 Stunden durchgehend laufen lassen, die Ezetil jedoch nur 14Stunden. Das ist schon ein gravierender Punkt, welcher Stark für die Waeco spricht.

Kann man also wenn man sich spielt das Thermostat der Waeco auf ca 5°C einstellen, ohne dass die Temperatur dann Stark schwankt? Ich möchte nämlich nicht, dass am zb unter Tags 5°C in der Box sind und ich dann zum Frühstück gefrorene Milch habe :D.
grüße aus Wien,
Bernhard
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1647
Registriert: 17.10.2006 - 20:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon pcasterix » 03.05.2011 - 20:59

Hallo Bernhard,

von der Waeco CF-25 habe ich 2 Exemplare schon seit einigen Jahren völlig problemlos im Einsatz. Auch im extrem rauen Betrieb mit dem Motorboot auf dem Niederrhein.

Grüße
Peter
V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
hapaai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1964
Registriert: 05.07.2007 - 08:43
Wohnort: München

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon hapaai » 04.05.2011 - 09:22

Hi Bernhard,
mach Dir mal keine Sorgen wegen der Milch.
Der Thermostat hat zwar eine Hysterese von 2-4 Grad, aber die Milch gefriert nicht gleich bei 0°. Hysterese von 4° heißt, das bei eingestellten 5°, die Temperatur auf 7° steigt und den Kompressor einschaltet, so lange bis sie um 4° gefallen ist und dann 3° erreicht hat.
Gemessen wird immer an dem Verdampferblech und mit dem Füllgut ist das ganz sehr träge, so dass Du ziemlich genau um die 5° haben wirst.
Ich hab die Waeco CDF35 mit selbstgetunten Temperatursensor.
Von so einer Schutzhülle halt ich nicht so viel, viel wichtiger halte ich den Einbau und die gute Belüftung des Wärmetauschers.
Erfahrungsgemäß reicht meine 74Ah Batterie drei Tage bei mittleren Nachfüllen (Bier) und südlichen Temperaturen. Bei laufenden Kompressor zieht sie 4,4 bis 4,8 Ampere, was 50-60Watt sind.

Schöne Grüße, Walter
Pajero GLS 1993, V20, 6G72, 12V, 150 PS/110 kW, V6, 3.0l lang = V43, Super Select
Benutzeravatar
Elbevienna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.04.2010 - 22:40
Wohnort: Wien

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Elbevienna » 04.05.2011 - 16:29

Hallo,
danke erstmal für die Tipps.
Dann wird es wohl die Waeco werden.

Ich dachte nämlich, dass das verbaute Thermostat einfach nur Laufleistung beeinflusst. Soll heißen, keine bestimmte Temperatur wählbar sondern einfach nur die Kompressoreinschaltdauer und Zeit verändert wird. Und das ganze dann nicht temperaturgeführt ist.

Aber wenn die Temperatur eh halbwegs einstellbar ist, passt das ganz gut. Auf die paar Grad der Schalthysterese kommt es mir nicht an.

Inwiefern hast du den denn getunt? Empfindlichkeit, Schalthyterese verkleinert? Wäre denke ich durchaus interessant.
Vielleicht kann man ja auch selbst ein Thermostat mit LCD Anzeige verbauen muss ich mich mal schlau machen
grüße aus Wien,
Bernhard
Macintechno
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 10.11.2010 - 21:57
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Macintechno » 23.06.2011 - 21:44

Ich möchte hier kurz meine Erfahrungen zum Kühlbox-Thema schildern:

Ich brauchte/wollte eine Kühlbox für meinen Wagen haben.

Natürlich war mir bewusst nachdem ich mich durchs Netz gewühlt habe dass eine Kompressor Kühlbox wohl die Beste Leistung bringt.

Aber bin ich definitiv nicht bereit nur für ein bisschen Kälte 600-900€ auszugeben.
Also musste eine günstigere Kühlbox her. Eine Thermoelektrische Kühlbox kam für mich nicht in Frage - denn ich wollte auch am Camp für ein paar Tage Kühlung haben ohne auf Strom angewiesen zu sein. Daher habe ich mich für eine Absorberkühlbox entschieden - da bin ich sehr flexibel mit 230V 12V und GAS...

Diese hier ist es dann wegen PreisLeistungsverhältnis geworden: http://www.fritz-berger.de/fbonline/__shop__/product/fritzberger_katalog/KuehlboxBergerExclusiv431980/detail.jsf?utm_source=K%FChlbox&utm_medium=SEO&utm_term=&utm_content=&utm_campaign=SEO&partnerid=34H

Allerdings die Version mit 41Litern.

Betrieben hab ich ich die Box auf während der Fahrt teilweise mit 12V - allerdings ist mein Spritverbrauch dadurch (reproduzierbar) um 1,5L/100km angestiegen. Dann bin ich auf GAS umgestiegen. 10 Tage bin ich mit meiner Kühlbox durch Dänemark gefahren und habe in meiner 3kg Propangasflasche immer noch einiges drin. Kein Plan wie lange die noch hält aber rein in der Theorie dürften noch ca. 4 Tage damit zu machen sein... Also mit Bordspannung macht die Box keinen Spaß aber im Gasbetrieb ist es für mich absolut überzeugend. Die Schräglagen die ich hatte - irgendwelche Schotterpisten etc. haben der Kühlbox bisher nicht geschadet und im Schlafbetrieb mit Dachzelt steht die Box ja bis auf ein paar % relativ gerade - einen Kühlverlust durch schräglage konnte ich nicht feststellen...

Die Kühlleistung war auch bei 30°C Aussentemperatur ausreichend - ca. 6-7°C hatte ich immer in Innenbereich. Allerdings lässt sich die Kühlleistung sicher noch verbessern in dem Lüfter montiert werden um die Warmluft schneller weg zu schaffen.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und werde weiter mit meiner Kühlbox kühlen ;-)


Liebe Grüße
Daniel
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 22:06
Wohnort: Budenheim

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon gewaltschrauber » 24.06.2011 - 05:52

Hallo Daniel,

allerdings ist mein Spritverbrauch dadurch (reproduzierbar) um 1,5L/100km angestiegen.


1,5 ltr erscheinen mir doch ein wenig viel. Spielt da nicht vielleicht etwas Anderes eine Rolle mit? Dachzelt, Gewicht? Wenn wir in Urlaub fahren betreiben wir eine Kompressorbox ca 60W (Waeco) und im Zeltanhänger eine Absorberbox ca 70W (Elektrolux). Ein derartiger Mehrverbrauch ist mir in all den Jahren nicht vorgekommen, weder bei unserem Galloper (Diesel) noch bei unserem jetzigen Niva (LPG/Benzin).
Dann bin ich auf GAS umgestiegen. 10 Tage bin ich mit meiner Kühlbox durch Dänemark gefahren und habe in meiner 3kg Propangasflasche immer noch einiges drin

Ist die Benutzung von Flüssiggas ohne feste Installation und Abnahme in Fahrzeugen nicht etwas problematisch oder sogar verboten?
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon tuxsam » 25.06.2011 - 23:46

Hallo Leute,

ich bin bei diesem Thread auch ein wenig spät dran, aber besser spät als nie.

Bitte beachtet bei Waeco, dass die mittlerweile zwei unterschiedliche Kompressoren verbauen: die CF-Boxen haben den "guten, alten" Danfoss-Kompressor, während die neuen CDF einen vom neuen Besitzer Dometic "gespendeten" China-Kompressor verwenden. Zu letzteren habe ich in den letzten Wochen in verschiedenen Bulli-Foren nur Schlechtes lesen müssen. Ich bin halt auch verstärkt auf der Suche (wegen meines neuen Autos - ja, ich habe nebenbei einen Bulli bekommen....).

Die genannten Ezetil verwenden auch die China-Ware. Eigentlich verbauten nur Waeco in der CF-Serie und Engel noch vernünftige Kompressoren.

Bei mir wird es dann bei Gelegenheit eine CF-35.

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8700
Registriert: 04.06.2002 - 20:25
Wohnort: Zell

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Matthias » 26.06.2011 - 10:39

Hallo Andre!

Auch ich habe seit ein paar Tagen eine CF-35 – für den Daily. Aber noch nicht ausprobiert. Wenn man ins Gitter reinlinst, steht da irgendwo "Danfoss". Da bin ich ja richtig froh!

Und äh, dann warte ich mal auf Deinen neuen Bus-Thread...

Grüße vom Busfreak Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 181.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Macintechno
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 10.11.2010 - 21:57
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Macintechno » 26.06.2011 - 17:14

gewaltschrauber hat geschrieben:Hallo Daniel,

allerdings ist mein Spritverbrauch dadurch (reproduzierbar) um 1,5L/100km angestiegen.


1,5 ltr erscheinen mir doch ein wenig viel. Spielt da nicht vielleicht etwas Anderes eine Rolle mit? Dachzelt, Gewicht? Wenn wir in Urlaub fahren betreiben wir eine Kompressorbox ca 60W (Waeco) und im Zeltanhänger eine Absorberbox ca 70W (Elektrolux). Ein derartiger Mehrverbrauch ist mir in all den Jahren nicht vorgekommen, weder bei unserem Galloper (Diesel) noch bei unserem jetzigen Niva (LPG/Benzin).
Dann bin ich auf GAS umgestiegen. 10 Tage bin ich mit meiner Kühlbox durch Dänemark gefahren und habe in meiner 3kg Propangasflasche immer noch einiges drin

Ist die Benutzung von Flüssiggas ohne feste Installation und Abnahme in Fahrzeugen nicht etwas problematisch oder sogar verboten?



Hej Hej,

Ich war über den Anstieg des Spritverbrauchs auch sehr erstaunt..... an Dachzelt / Gewicht kann es nicht liegen - denn ich fahre im Sommer immer mit Dachzelt und vollausstattung rum (ist ja nur dafür da und steht immer fertig in der Garage - wenn er bewegt wird dann immer nur für WE-Ausflüge in der Region etc.) Also immer im Reisebetrieb - aber hier erstmals mit Kühlbox und das war schon heftig - möglicherweise liegt das an meinem kleinen Motor und 70A Lima bei 75Ah Batterie was ja nicht so recht passt... Und den Motot mit 69 PS muss ich ja fast immer unter vollast fahren. Evtl. liegt es daran.


Bezüglich Gas und fahrbetrieb wurde glaub schon der ein oder andere Beitrag im Forum geschrieben - dazu lasse ich mich hier jetzt nicht aus - aber man sollte natrülich die Geltenden Richtlinien / Gesetze / Verordnungen beachten wenn man mit Gas gährt - stehen ist unproblematisch.

Liebe Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8700
Registriert: 04.06.2002 - 20:25
Wohnort: Zell

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Matthias » 02.07.2011 - 19:41

Nabend!

Bei meiner Kühlbox-Recherche habe ich besonders auf die Maße geachtet. Hier eine Liste gängiger Modelle:

National Luna Weekender 50 Twin 385mm (w) x 710mm (l) x 506mm (h)
National Luna 40 litre fridge / freezer 420mm (w) x 635mm (l) x 515mm (h)
CoolFreeze CDF-25 + CF-35/40/50 Kühlbox 630 x 480 x 360 BxHxT (mm)
ISOTHERM Einbaukühlboxen BUILT IN
Waeco Kompressor-Kühlbox CF-35 (L x B x H) 58 x 36 x 38.5 cm
Waeco CoolFreeze CF-040 360x580x445(h)
Waeco CoolFreeze CF-50 360x630x480 (h)
Waeco CoolFreeze CF-80 500x790x455 (h)
Engel "MT-35-F" 32l (BxHxT) 647 x 408 (h) x 364 mm
Engel MT 45 F 40l (BxHxT) 647 (ohne Griff) 508x364
EZetil "EZC 35" 35l Maße (LxBxH): 58 x 36 x 39 cm
EZetil "EZC 45" 45l Maße (LxBxH): 58 x 36 x 46 cm
EZetil "EZC 60” 60l Maße (LxBxH): 69 (o. Griff) x 45 x 45 cm (77x54x54??)

Vielleicht nützts wem.

Grüße: Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 181.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Guenter Stark
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 02.11.2002 - 12:27
Wohnort: Offenburg

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Guenter Stark » 02.07.2011 - 20:30

@all,
ich mache es kurz. ENGEL ist empfehlenswert.
(Bin leider mit der Firma nicht verwandt und nicht verschwägert :-) )#

@ Andre,
welches Auto steht auf der Wunschliste?
Grüße aus Offenburg
Günter

Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste