Kühlschrank fürs Auto

Fahrzeugausrüstung, Zubehör

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon tuxsam » 02.07.2011 - 22:06

Hallo Günter,

schau mal hier.

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10542
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Schlappohr » 03.07.2011 - 11:09

Guenter Stark hat geschrieben:@all,
ich mache es kurz. ENGEL ist empfehlenswert.
(Bin leider mit der Firma nicht verwandt und nicht verschwägert :-) )#


Sei doch lieber froh Guenter, sonst hätte Dich irgendein nerviger Moderator angemotzt wegen Werbung und so :lachen:

Grüße
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1162
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon bm » 05.07.2011 - 15:42

Tach zusammen

Ich fühl mich irgendwie getrieben den suizidalen Neigungen unter uns Bastlern
mit warnend erhobener Hand entgegen (vors Schienbein) zu treten.

Wenn da in Microreisemobilen Absorber Kühlboxen mit Gas,auch während der Fahrt,
betrieben werden sollen hört der Spass auf.

Link zur Betriebsanleitung einer typischen Absorberbox mit 230V/12V/Gasbetrieb http://waeco.com/tmp/207_5911_03.pdf
Da steht,auf Seite Zwei ,klipp und klar drin,nicht im PKW während der Fahrt,nicht in Geschlossenen Räumen.

Mag man den Hinweis in der Betriebsanleitung noch als blasse Theorie und feigen Haftungsausschluss
werten,so sollte der mit Phantasie und Unterstufen Physik geküsste Reisemobilbastler
doch eigene Katastrophenszenarien durch spielen können.
... in dem Ding brennt eine offene Flamme,wenn die annähernd senkrecht brennen kann
wird sie den Wärmetauscher erhitzen und nix Anderes und die heißen Abgase werden durch den Kamin
(das 10mm Röhrchen im Lüftungsgitter auf der Box) abziehen.
Man hat ja Vorsorge getragen,dass da niemals während der Fahrt ein alter Socken oder
besser noch die Micheline 153 Karte,(gut abgehangen brennt besonders gut)
auf den kamin fällt.
Klar,hat man alles im Griff wenn man vorne am Lenkrad zaubert,den Navigator zusammenfaltet und über
die negative Wirkung von Dampfblasen in Zweirohrstossdämpfern,welche Blattgefederte Starrachsen
bändigen sollten,grübelt,während das Reisegefährt wie ein Flummi über die Piste hüpft.

Kurz und schlecht,es sind schon vor 35 jahren Landrover und Bullies abgefackelt,
weil Absorber Kühlgeräte nicht bestimmungsgemäß mit Gas während der Fahrt oder
im Stand mit Schräglage betrieben wurden.
So Geschichten mit undichten Schläuchen und abblasenden Überdruckventilen am Druckregler und entzünden
an gennannter offenen Flamme,lassen wir jetzt mal,großzügig,weg

Die Stories der Überlebenden konnte man an den Lagerfeuern zwischen Nordkap und Tamanrasset
hören und ein bischen später in Zeitschriften wie Tours oder Off-Road nachlesen.
Also die Epoche zwischen Trommeln und Internet.

Komm mir jetzt keiner mit,die Kühlgerätetechnik habe ja solche Fortschritte gemacht.
Pustekuchen,der gleiche alte Torf wie Coleman Kocher,Hi-Lift,Maglite,Recta Kompass Airguide,
wie die Fahrzeuge,Relikte aus der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts,des vergangenen Jahrtausends.
Huch,ich ja auch!
Was wollte ich sagen?
Ach ja,Oppas Erfahrungen(im Campingbereich) waren noch nie so nutzbar wie heute

Ich hatte die gleiche Absorberbox,in Grün,jahrelang in Gebrauch,
während der Fahrt an der 12V Steckdose oder am Zigarettenanzünder mit Verlängerungskabel,
in Subaru 1800 und Galloper,an serienmässigen Installationen .
Die Box hat gut gekühlt und der Verbrauch ist auch nicht messbar gestiegen.
Also wozu die Komplikationen mit Gasbetrieb.

Mein Tip,Kompressorbox mit 25L für kleine Fahrzeuge.
Sofort kaufen und nicht erst nach 25 Jahren rumärgern mit Peltier,Absorber,Nixhalbesnixganzes,
so wie ich,man spart nix dabei.


Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Beda » 05.07.2011 - 16:22

Danke! Bernd
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Guenter Stark
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 02.11.2002 - 12:27
Wohnort: Offenburg

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Guenter Stark » 05.07.2011 - 18:29

Auch von mir ein Danke für den Beitrag von Bernd.
Ein wichtiger Beitrag und trotz der Brisanz, nicht "Oberlehrerhaft", sondern nett beschrieben.
Grüße aus Offenburg
Günter
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10542
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Schlappohr » 05.07.2011 - 21:00

Hallo Bernd,
Vielen Dank auch von mir. Man sollte eventuell noch die kleine Phantasie einfliessen lassen, dass ein böser Mensch die Vorfahrt übersieht oder ähnliche kleine Problemchen hat und den Gaskühlenden kaltverformend kontaktiert. Da kann man dann wenigsten noch unterhaltsame Wetten darauf abschliessen ob zuerst Feuerwehr oder Notarzt da ist...
Grüße
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2088
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon motorang » 06.07.2011 - 10:04

Ich möchte zwischenständlerisch anmerken dass meine WAECO CF18 seit mittlerweile 10 Jahren ihren Dienst immer noch zur vollsten Zufriedenheit versieht, und zumindest einige Wochen pro Jahr unterwegs in Betrieb ist (und zusätzlich daheim wenn mal ein Gartenfest ist oder der Gefrierschrank abgetaut wird oder ich im Sommer kalte Getränke in der Werkstatt haben will).

Und ohne Stress weil man Gas kaufen/transportieren muss oder eine heißen Kamin hat, der Regen oder Wind die Flamme ausgemacht hat, oder am Campingplatz 230V kaufen muss.

Ab 400 Euro, kompakt, mobil, klasse. Und bei Bedarf Eiswürfelchen.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2088
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon motorang » 16.07.2011 - 10:14

Achtung - beim Berger gibt es gerade (bis Anfang August) Prozente auf die WAECO Coolfreeze-Boxen.

"Meine" CF 18 um wohlfeile 377,- beispielsweise!

http://www.fritz-berger.de/fbonline/__s ... tnerid=33N

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon tuxsam » 17.07.2011 - 11:49

Hallo Andreas,

vorsicht bei dem Berger-Angebot: es ist die CDF-18 und NICHT CF-18. Der Unterschied ist der billige China-Kompressor.

Waeco hat die Namen nicht ohne Grund an die bisherige Serie angeleht, um vom guten Ruf dieser Geräte zu profitieren.

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2088
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon motorang » 17.07.2011 - 16:32

Hat denn wer schon tatsächliche Erfahrungen mit der CDF-18? Die Wahl zwischen CF-18 und CDF-18 stellt sich eigentlich nicht, weils bei WAECO eh nur noch die CDF-18 gibt.
Soweit ich sehe fast das gleiche Gerät, eher ne Marketingmaßnahme. Der Kompressor kommt soweit ich weiß inzwischen aus Korea, das ist aber nicht per se schlecht, oder?

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon tuxsam » 17.07.2011 - 17:37

Hallo Andeas,

ich konnte u.a. im Buschtaxi-Forum einiges zu Thema finden. Der Kompressor kommt von einer Danfoss-Tochter aus China (wie fast alles heute). Nicht zu verwechseln mit Danfoss-Kompressoren aus Europa.

http://forum.buschtaxi.org/kompressor-k ... 28282.html

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
Benutzeravatar
nottl2000
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: 19.11.2007 - 14:29
Wohnort: Großraming

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon nottl2000 » 18.07.2011 - 09:18

Hallo zusammen,

ich hab nun schon seit mehrerern Wochen eine gebrauchte Waeco FF30 hier.
Leider erst 2mal verwendet, aber da hat sie absolut überzeugt. Damit kann man auch richtig einkühlen, nicht nur kühl halten.
Natürlich wird beim Einkühlen, bei voller Leistung, schon einiges an Wärme abgegeben, da wirds schön warm im Innenraum!

Da muss ich mir vlt noch was einfallen lassen, Lüftungsschlitze nach aussen zB.

Schöne Grüße und einen kühlen Kopf,
Gernot
Technik muss Gewalt nicht ausschließen!
Benutzeravatar
Rhododendron
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 503
Registriert: 25.01.2009 - 16:33
Wohnort: Brandenburg

Waeco CoolMatic CD30 Schubladenkühlbox

Beitragvon Rhododendron » 14.11.2011 - 20:26

Aloa,

unsere Innenraumaufteilung ist ums Verre...n nicht mit einer klassischen Kühlbox vereinbar.
So bleibt uns nur die Möglichkeit, eine LKW-Schubladen-Kühlbox im Kofferraum unterzubringen.
Unter den wenigen Modellen dieser Bauform ist die Waeco CD30 die günstigste. Die solls dann wohl demnächst werden.

Da hätt ich aber noch ein paar Fragen an die Besitzer eines solchen Exemplars

Teko1911 hat geschrieben:Einzig und alleine finde ich, dass sie ein wehnig dürftig Iroliert ist. Wenn es warm ist bildet sich schnell reichlich Kondenswasser oben auf der Box.
Ich hab schon mit dem Gedanken gespielt, das Gehäuse mit Isolation Aufzupimpen und den Deckel zu ändern. Oder sogar das Gehäuse komplett neu zu bauen, ev auch ein wehnig grösser.
Hat der Gedanke sich materialisiert?

Beda hat geschrieben:Der Einwand von Christian, daß die Oberseite schlecht isoliert sei, ist leider berechtigt.
Hier ist der Wärmetauscher verbaut und gleichzeitig die geringste Wandstärke.
Die Schublade schließt nicht dicht, die Verriegelung taugt wenig und ist nicht einstellbar.
Da ist ein Spanngurt angesagt.
Ich finde, daß er sehr leise läuft. Man hört nur den Lüfter.
Nachtrag: der erste Praxistest hat als einzige Neuigkeit ergeben, daß die Schublade erbärmlich klappert.

Könnte man die Schublade gänzlich weglassen und die Front als Klappe anmontieren?
Eigentlich sehe ich ja schon wieder eine Menge Produktoptimierung auf der heimischen Werkbank. Und dafür 450€?

soweit, so warm
Gruß vom Pivo
Leben ist weniger eine Funktion der Zeit denn der Intensität...
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1503
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon terriblue » 14.11.2011 - 21:10

Hallo Pivo ,

als Alternative könntest Du doch die kplt. Box selbst bauen :

http://www.engelaustralia.com.au/docume ... t5407e.pdf
http://www.svb.de//media/116089/pdf/man ... -02-21.pdf

... nur mal so , als Anregung :wink: ... , dann geht auch : Kompressor hier , Box da , alle
Formen , usw.
Als Teilespender dient z.B. ´ne gebr. Box .

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank fürs Auto

Beitragvon Beda » 14.11.2011 - 21:43

Hallo Pivo,

Bild

Ich habe die Box noch kräftig mit Isomatte gepimpt.
So hat sie bisher brav -also auch in Kasachstan- ihren Dienst getan.
Meistens noch ein Kiste obendrauf und immer einen Spanngurt drumrum.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste