Standheizung

Fahrzeugausrüstung, Zubehör

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

dnwalker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008 - 12:06
Wohnort: Köln

Re: Standheizung

Beitragvon dnwalker » 28.09.2014 - 18:43

Hallo,

das Problem hatte ich auch an meiner Webasto.

Das Auslesen ist mit der schon genannten Software kein Problem.

Mit der Software kann man auch die einzelnen Komponenten der Heizung einzeln ansteuern und schon auf Funktion prüfen.

Bei meiner Heizung war das Problem der originale Kabelbaum. Dort waren die 12V+ Zuleitungskabel etwas sehr hart am Limit ausgelegt. Zusätzlich gab es im Sicherungshalter oxidierte Übergänge so das es zu knappen 2V Spannungsabfall auf der gesamten Zuleitung gekommen ist.

Da die Heizungen eine Spannungsüberwachung haben schlug diese eben bei etwas über 10V an und sperrte die Heizung.

An der Sache haben sich 2 Boschdienste versucht und immer nur die Störungsmeldung "Unterspannung" ausgelesen und wollten mir eine neue Batterie verkaufen.

Selbst eine extra Werkstatt für die Heizungen war schnell mit dem Spruch dabei - "da ist wohl auch die Lima im Eimer".

Ich habe mir dann die nötige Hardware für die Diagnose zugelegt und selber alle Kabel erneuert und den Sicherungshalter durch einen besseren ersetzt.

Alle Kabel mit etwas mehr Querschnitt und schon waren die Probleme verschwunden.

Gruß
Dieter
Benutzeravatar
Stefan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2553
Registriert: 02.07.2002 - 10:08
Wohnort: Südostniedersachsen

Re: Standheizung

Beitragvon Stefan » 28.09.2014 - 20:34

Moin.

Danke Dieter - jetzt wo du es sagst. Am Sicherungshalter (der mit den 3 Steckplätzen im Kabelbaum) hatte ich auch mal korrodierte Anschlüsse vor langer Zeit. Da hatte ich mir auch den Wolf gesucht... Ein guter Tipp um weitere Fehler auszuschließen.



Gruß Stefan
Toyota Hilux - 41 Länder - 3 Kontinente. Tendenz steigend...
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Standheizung

Beitragvon guido » 28.09.2014 - 22:35

Servus,

Die Heizung hat mal ordentlich funktioniert. Aber die Idee mit den Sicherungen ist gut. Werde ich auch mal prüfen.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
dnwalker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008 - 12:06
Wohnort: Köln

Re: Standheizung

Beitragvon dnwalker » 29.09.2014 - 13:22

Hallo,

um auf die schnelle festzustellen ob es da Probleme gibt einfach mal die Spannung zwischen dem +Pol der Batterie und dem dicken roten Kabel direkt am Stecker an der Heizung messen.

Dazu Heizung starten. Im ersten Moment wird bei den Dieselheizungen vorgeglüht und da fließen weit mehr als die 30Watt die Webasto im Datenblatt angibt.

Bei mir waren das um die 10A und um die 2 Volt Spannungsabfall am positiven Versorgungskabel - ergibt also "nur" 0,2 Ohm.

Die 0,2 Ohm kann man mit einem üblichem Multimeter kaum messen aber der Widerstand war eben doch schon zu hoch.

Mit der Spannungsmessung geht das auch mit einem einfacheren Multimeter sehr gut.

Gruß
Dieter
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Standheizung

Beitragvon guido » 02.10.2014 - 15:20

Servus,

Material für den Testadapter ist bestellt. - Brauche ich bestimmt so oder so mal.
Gleich mal alle Kontakte reinigen.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Standheizung

Beitragvon guido » 12.10.2014 - 17:42

Servus,

Das Material ist gekommen. Treiber installiert. Die 3 benötigten Kabel angelötet.
Stecker ( gelbes Kabel von der Webasto) im Motorraum direkt am Sicherungsblock gefunden.

USB OBD2 Schnittstelle funktioniert. Mein Problem ist im Augenblick die Kommunikation des Rechners mit der Standheizung. Ich habe in der Webasto Liste diverse Typen durchprobiert.
Ich bekomme in der Protokolldatei immer nur Kommunikationsfehler bzw. Time Out Fehler angezeigt.
Muss ich die Standheizung hardwaremässig irgendwie noch auf Servicemodus stellen?

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
dnwalker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008 - 12:06
Wohnort: Köln

Re: Standheizung

Beitragvon dnwalker » 12.10.2014 - 19:50

Hallo,

nein da gibt es keinen extra Modus.

Kannst höchstens mal versuchen die Heizung zu starten und dann versuchen eine Verbindung zu bekommen.

Ich habe mit 2 verschiedenen Schaltungen versucht mit den Heizungen zu kommunizieren.

Mit der ersten habe ich es nicht geschafft - aber die 2. Variante hat funktioniert. Der Grund lag im Timing - habe ich später mit einem Oszi beobachten können.

Aber meine Schaltungen laufen nicht über USB sondern direkt über eine COM-Schnittstelle.

Mit den einfachen Chips die USB auf RS232 umpopeln hatte ich noch nie Glück.

Gruß
Dieter
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1171
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Standheizung

Beitragvon bm » 12.10.2014 - 21:09

Hallo zusammen.

Ja das ist blöd,wenn man sich da mit Windoof,Treibern,Baud und Fifo Trallala,
rumärgern muß.
Wobei das FTDI-Chip basierten OBD Interface hat auf Anhieb funktioniert,
mit VCDS uralt an Sharan VR6 und Cascade Hi-Scan Emulator,
an Tucson und Galloper,(auf Multiplexer gefrickelt).

Ich hab das mal als Trockenübung versucht.
Mit +12 V und Masse,am OBD Interface,hat die Webasto Software,
selbsständig, Comport und das Interface gefunden,auch ohne Standheizung
an Pin 7 K-Line.

Daher,bist Du sicher, das richtige Kabel erwischt zu haben.
Direkt an der Heizung ist Pin 2 an X14, für Diagnose.

Hab da was gelesen:
Wenn nach drei Fehlstarts die Störverrieglung eingreift,soll es auch zu
Kommunikationsproblemen kommen.
Die Störentrieglung (Reset),nach Webasto Anleitung,ist aber mehr wie 20 A Sicherung ziehen,
wie Du beschrieben hast.

Da steht:
Für 3 sek. mittlere Sicherung 20 A ziehen,wieder einstecken,Heizung anschalten
nach 3 sek. Sicherung 20 A wieder ziehen,
3 sek. warten und Sicherung 20 A wieder einstecken,
die Heizung schaltet sich an.

Vielleicht hilft das.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Standheizung

Beitragvon guido » 13.10.2014 - 20:27

Hallo Bernd,

Danke für Deine Hilfe.
Die Kommunikation Rechner-Interface läuft. Die Webasto Software erkennt auch die Com Schnittstelle.
Die Standheizung ist ist so blöd auf der Beifahrerseite verbaut, dass ich nicht ohne weiteres an die Stecker ran komme. Daher hab ich im Netz nach den Kabelfarben gesucht. Ich habe die Hoffung das der Servicepin der Standheizung halt mit im Kabelbaum integriert ist und einfach mit dem Kabelbaum an einen zugänglichen Punkt geführt wird.
Ich habe die Vermutung das es ein gelbes Kabel sein dürfte. Dieses hatte ich gestern adaptiert.
Na morgen mal weiter basteln. :lol:

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
Stefan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2553
Registriert: 02.07.2002 - 10:08
Wohnort: Südostniedersachsen

Re: Standheizung

Beitragvon Stefan » 14.10.2014 - 09:18

Hallo Guido,

ja, der "Service-Anschluß" ist eine gelbe Leitung - höchstens 0.75 Quadrat im Querschnitt mit einem kleinem Stecker am Ende der Ltg.
Liegt eigentlich immer in der Nähe des Sicherungenhalters der Heizung.




Gruß Stefan
Toyota Hilux - 41 Länder - 3 Kontinente. Tendenz steigend...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3256
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Standheizung

Beitragvon unbemerkt » 14.10.2014 - 10:25

Moin Guido,

ich habe die Störentriegelung nach Bernds Angaben ebenfalls an einem Nissan Primera mit Termo Top schalten können. Im vorliegenden Fall lag es wohl an langer Nichtnutzung. Die Fehlersuche im Handbuch ab Seite 502 scheint mir auch sehr hilfreich.

Gruß von Kay, welcher leider noch keine Thermo-Top für Herrn Sushi bekommen hat.

PS: Schriftliche Hilfe gern auch per PN bzw. Mail.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6651
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Standheizung

Beitragvon MF » 14.10.2014 - 11:32

Moin

Weiß nicht ob es weiterhilft,

aber hier gibt es Diagnosekabel und ganze Kabelbäume zum Nachkaufen.

Vielleicht kann man da etwas besser die Farben und Stecker erahnen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Standheizung

Beitragvon guido » 15.10.2014 - 20:08

Servus,

Ich hab noch mal umgelötet.
Ich hab nun die Fahrzeugmasse auf Pin 5 angeschlossen. Pin 4 ist offen.
Jetzt geht zumindest ein Impuls vom Rechner zur Standheizung. Also bei Start der Diagnose springt die Standheizung an, bekomme aber immer noch keine Werte.
Ich bastel weiter.... :lol:

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
dnwalker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008 - 12:06
Wohnort: Köln

Re: Standheizung

Beitragvon dnwalker » 22.10.2014 - 07:13

Hallo,

welche Hardware hast Du denn genau gekauft ?

Bei mir funktioniert der Zugang zur Heizung ohne Probleme mit der genannten Software von Webasto.

Gruß
Dieter
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: Standheizung

Beitragvon guido » 22.10.2014 - 19:00

Hallo Dieter,

Ich habe den oben im Beitrag verlinkte erste Hardware gekauft.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit

Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast