Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Fahrzeugausrüstung, Zubehör

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon motorang » 15.11.2015 - 16:35

Guten Tag den Off-The-Grid-Freunden.

Hier:

http://ctek.com/de/de/chargers/D250S%20DUAL

Solarregler und Batteriemanagement in einem. Sagen die. Man schließt ein Solarpaneel, Starterbatterie und Bordbatterie an, und den Rest macht das Gerät. Mit MPPT-Ladetechnik, Erhaltungsladung und allen Schikanen.
Unterhalb der Produktbeschreibung sind für Details Handbuch und Datenblatt verlinkt - sehr ordentlich :D

Ich hab für diesen Zweck zwei Kastl gebraucht - Solarregler und elektronisches Trennrelais.

Hiermit wäre ich ein wenig günstiger gekommen - und hätte vor allem deutlich weniger Platz und Kabel benötigt.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9258
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon Borsty » 18.11.2015 - 09:19

Hi Andreas
Ich habe das Teil seit meinem Kauf und Umbau des LC drin und funktioniert tadellos. 2 Hauptbatterien und eine Zusatz. Versorgt mit Solar.
Einziges Manko, man kann die Zusatzbatterie nicht als Starthilfe benutzen. Das Gerät lädt einem Optimal die Zusatzbatterie, aber man kann damit nicht die Starterbatterien laden. Da aber bei mir Original 2 Stk verbaut sind ist das im Prinzip auch nicht nötig. Dadurch entsteht der Vorteil das mein Gerät auch noch eine Zeitlang im Stand ab Starterbatterien die Zusatz lädt. Wie ich dem Stromlaufplan entnommen hatte. Sind einfach die zwei Batterien gekoppelt und ich könnte diese auch noch auftrennen. Da aber der eine Verbraucher auf der einen Batterie angeschlossen ist und andere Verbraucher auf der 2ten schon ab Werk sehe ich davon ab. Die Kabel sind leider zu kurz um Alles auf eine Batterie zu nehmen.
Ich kann das Gerät nur empfehlen.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon motorang » 18.11.2015 - 10:52

Hallo Borsty,
das sähe ich als geringes Manko, weil durch die automatische Trennung ja kein Bordstrom aus der Starterbatterie gezogen wird. Da müsste man schon Licht brennen lassen oder ein paar Tage das Radio anlassen (oder eine Tür nicht ganz zumachen ...) um die Starterbatterie leerzumachen.

Aber: als freundlicher Verkehrsteilnehmer hat man ja eh Starthilfekabel mit, und damit kann man sich selber ja auch starthelfen. Oder halt präventiv eine direkte Leitung mit Trennknochen einbauen.

Kannst Du mir sagen was passiert, wenn man die Starterbatterie mittels Ladegerät auflädt? Ich würde annehmen, dass das Gerät dann durchschaltet und auch die Zusatzbatterie lädt? Und zwar sofort, bevor die Starterbatterie voll geladen ist?

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
freaky930
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 21.02.2013 - 06:41
Wohnort: Lübeck

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon freaky930 » 18.11.2015 - 19:37

Hi!

Das Video sollte alle Fragen beantworten: https://www.youtube.com/watch?v=aN6oF-wj9XQ
Hier noch ein zweites mit besserer Erklärung: https://www.youtube.com/watch?v=TjqcOAjT4W4

Viele Grüße Willi
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon motorang » 19.11.2015 - 06:43

Servus,
nein - erstens beziehen sich beide Videos auf ein System mit Dual Charger UND Smart Pass, und außerdem wird bei allen Quellen (auch der verlinkten Anleitung) immer die VERSORGUNGS-Batterie an einen 230V-Lader angeschlossen. Ich würde gerne wissen, was der CTEK D250S Dual macht, wenn die STARTER-Batterie an einen 230V-Lader angeschlossen wird.
Weil mein fix verbauter 230V-Lader halt genau so angeschlossen ist.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
freaky930
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 21.02.2013 - 06:41
Wohnort: Lübeck

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon freaky930 » 19.11.2015 - 12:25

Moin!

Ja das ist ja gerade das schöne an dem system Charger und Smartpass - es ist ausgereift...

Der Smartpass löst halt genau die von Dir beschriebene Problematik - auch wennn er fast nochmal genau so viel kostet wie der Charger...

Und das Ladegerät von Starter auf Verbraucherbatterie zu legen sollte wohl nicht so das Problem darstellen :achselzuck:

Um das alles separat zu lösen sind wohl einige mehr Geräte von Nöten.

Ansosten hilft wohl nur ausprobieren, wie es sich verhält oder eine email an ctek - die sind in der Regel sehr kompetent und hilfsbereit was "sonderlösungen" anbelangt.


Viele Grüße

Willi
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon motorang » 19.11.2015 - 13:15

Servus,
ich habe gar keine Problematik - ich will's nur genau wissen :mrgreen:

Bin mit meinem System aus MPPT Solarregler und Microcharge Trenn-MOSFET sehr zufrieden und sehe keinen Grund, da etwas zu ändern. Da ist es halt so: ich hänge den 230V-Lader auf die Starterbatterie, und sobald die voll ist (= die Ladespannung bei 13,8 Volt liegt) schaltet der Trenn-MOSFET durch - und der Lader lädt dann auch die Bordbatterie. Damit kriege ich auch beide Batterien voll, ohne weiteren Eingriff, nur halt mit anderer Priorität.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9258
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon Borsty » 24.11.2015 - 10:33

Hi Andreas
Funktioniert bei mir so auch. Ich kann Dir aber nicht sagen ob mein originales Zweibatteriesystem da mit reinspielt. Mit Ladegerät an eine Batterie bei mir reicht aus und sie gleichen sich aus. Die Ladedauer steigt einfach an. Das Ctek Gerät erkennt ja die Spannung die an der Batterie anliegt und schaltet dementsprechend bei mir auch sehr lange nach dem Stillstand erst aus wenn die Spannung dann runtergeht. Bord- sowie Zusatzbatterie wird so geladen. Ich würde rein von dem was ich beobachte sagen das es funktioniert.
Ich kenn mich damit ein bisschen zu wenig aus um Dir genau zu sagen ab welcher Spannung es passiert. Geladen im Stand werden die Batterien eher selten und das mache ich beim Kollegen an einer grossen Station. Ich weiss nur das ich mehr oder weniger immer auf guten 12,5V auf den Bordbatterien bin. Die Zusatzbatterie steht fast dauern bei 13,2V.
Gruss Uwe
BORSTY
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon Africa.by.car » 01.03.2017 - 09:38

Hi zusammen,

da zumindest einer hier das D250S zu haben scheint und ich ich mir dieses ebenfalls zugelegt habe, wollte ich mal zwei Fragen in die Runde werfen:

  • Hat das D250S einen Unterspannungsschutz und schaltet die Verbraucher automatisch ab oder ist das nur in Kombination mit dem Smartpass der Fall? Falls nur mit Smartpass möglich, gibt es eine günstigere Lösung für Geräte, die über das D250S angeschlossen sind? Über 200€ für das Smartpass welches dann nur die Funktion eines Batteriewächters erfüllt finde ich etwas happig. Die Starterbatterie hängt bei mir an einem komplett eigenen Stromkreis.
  • Gehe ich richtig in der Annahme, dass das D250S die Batterie lädt auch während die Verbraucher laufen, sofern die Gleichspannungsquelle mehr Power liefert als gleichzeitig von den Verbrauchern benötigt wird? Sprich Sommertag, Solaranlage liefert ordentlich Power und gleichzeitig läuft der Kühlschrank. Sollte eigentlich selbstverständlich sein aber sicher ist sicher :-)

Zu beidem konnte ich leider keine klare Aussage im Produktdatenblatt bzw. der Gebrauchsanleitung finden.

Vielen Dank und einen schönen Tag noch.
Sebastian
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9258
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon Borsty » 02.03.2017 - 06:47

Hi Basti
Nein, Unterspannungsschutz gibt es in diesem Sinne nicht. Das Gerät lädt die Zusatzbatterie einfach nicht wenn die Hauptbatterie zu tief entladen wäre.
Ich denke wenn Du eine günstige Lösung suchst würde ich schauen das Du nach der Zusatzbatterie Alternative Spannungswächter dazwischen schaltest. Es gibt ja schon ab 10 Euro so Dinger.
Halt jedes Gerät Einzeln oder einen etwas teureren Wächter nehmen und den zwischen Batterie und einer Verteilerleiste anbringen. Ich habe es so gelöst.
Batterie-Hauptleitung-Spannungswächter-Verteilerleiste-Verbraucher.
Bis jetzt kam ich aber noch nie so tief runter das der Wächter reagierte. Naja, 105AH AGM Zusatzbatterie dazu das Panel das ca.85W nachliefert sofern die Sonne scheint.
Der Wächter ist glaube ich von Reichelt. Weiss aber nicht mehr welches Modell.
Gruss Uwe
BORSTY
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon Africa.by.car » 03.03.2017 - 12:12

Hi Uwe,

vielen Dank für die Antwort.

Das hilft schon mal sehr weiter. Ich habe mittlerweile festgestellt, dass der verbaute Waeco Kühlschrank ohnehin einen eingebauten Spannungswächter hat. Um den hatte ich mir die meisten Sorgen gemacht weil ich die Befürchtung hatte, dass er uns ggf. die Batterie leersaugen könnte.

Ich bin mal sehr gespannt auf das D250S. Ich hatte mir dieses primär gekauft, weil der Vorgänger einen 12V Zusatzalternator verbaut hat der ausschließlich die Servicebatterie versorgt. Die Starterbatterien hängen in einem eigenen 24V Stromkreis mit eigenem Alternator. Mit diesem Setup wäre aber bei längeren Standzeiten ein Nachladen der Servicebatterie unmöglich. Also haben wir uns jetzt noch 2x100W Solarpanels besorgt. Als Laie war da das D250S die einfachste Variante um die Servicebatterie mit Alternator und Solarpanels versorgen zu können.

Beste Grüsse,
Sebastian
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9258
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Solar-Wollmilchsau aus Schweden

Beitragvon Borsty » 03.03.2017 - 19:07

Hi Basti
Tönt ja auch sehr gut der Umbau der vorhanden ist.
Ich kann das Gerät nur empfehlen. Es versieht seit dem Einbau brav seinen Dienst und lädt mir die Zusatzbatterie während der Fahrt perfekt auf und das Panel versorgt dann während dem Stand mehr. Ist ja auf dem Dach und hilft sicher nebenbei auch noch, aber der 130A Alternator den ich Neu drin habe lädt natürlich gut. Starterbatterien brauche ich mir keine Gedanken zu machen da ich dort eh 2 ab Werk drin habe. Sind zwar nicht getrennt, aber die je 100Ah sind natürlich sehr praktisch auch wenn man mal kurz das Handy bei eingeschalteter Zündung laden will. Die Steckdosen lasse ich so wie sie sind obwohl es nur eine Sache von 2 Pins umstecken wäre beim Komfortsteuergerät um sie Dauer zu bestromen.
Ist ne feine Sache das D250S.
Mein Kompressorkühlschrank hat das auch drin, aber dennoch habe ich wegen der Klinkensteckerdosen die auch noch da sind den Wächter vorgeschaltet. Da kann man dann getrost die angeschlossenen Sachen vergessen. Vorteil des Wächters ist das er Einstellbar ist. Diesen habe ich so eingestellt das er viel früher reagiert als dann der Kühlschrank. So bin ich sicher das der Kühlschrank länger läuft. Aber wie gesagt ist das noch nie vorgekommen und beim letzten Treffen bekam das Panel ja nicht extrem viel Sonne ab und die Batterie war immer noch gut bei 12V versorgt. Ich habe mir schon ein Aufkleberchen gemacht mit Strom!! weil ich sonst nicht mehr daran denke ab und zu die Anzeige zu drücken und zu gucken was noch da ist. Vielleicht ziehe ich irgendwann ein Kabel nur um Starterbatterien und Zusatzbatterie zusammenzuhängen. Eine Batterie reicht auch bei einem 5,3kw Starter den Motor in Schwung zu bringen.
Mal sehen, aber das sind Sachen für irgendwann einmal.
Gruss Uwe
BORSTY

Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast