Anhänger?

Fahrzeugausrüstung, Zubehör

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Bernd-Christian

Re: Anhänger?

Beitragvon Bernd-Christian » 23.09.2016 - 15:16

Hi Mario!

Was ich heut morgen noch vergessen hab:

Ja er steht (noch) zum verkauf, scheint sich aber auch etwas am Preis geändert zu haben.

Kennt einer von euch evtl. den Aufbau?
Über die "Firma" die den umbau gemacht hat finde ich nicht wirklich etwas, nur ein Video da sieht man auch den V20 im Rohbau.

Viele Grüsse Bernd!
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Anhänger?

Beitragvon MF » 23.09.2016 - 15:27

Moin

Da hat jemand kurzzeitig sein Hobby zum Beruf gemacht.

Angefangen mit einem 4Runner für sich selbst. Dann eine L200 Kabine
Und den V20.

Mehr Autos von ihm kenne ich nicht.

Der ist auch hier angemeldet.

viewtopic.php?f=35&t=14024

Da ist der Thread als ich vom V20 gehört habe.

Der muss ja nicht schlecht sein.
Musst ihn dir mal anschauen.

Die L200 Story steht hier auch im Forum.

Jetzt hat er aber dicht gemacht und wollte wieder reisen,
laut den letzten Infos im Netz.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Bernd-Christian

Re: Anhänger?

Beitragvon Bernd-Christian » 24.09.2016 - 07:17

Moin Mario!

Vielen Dank für den Link!

Ich finde es schade das das man kaum bzw keine Info´s über die Firma aktuell findet.
Den Umbau wollte ich mir bei Gelegenheit ansehen, vielleicht ist er ha genau das richtige.

Viele Grüsse Bernd!

Ps.: gab es noch Bilder vom Umbau?
Bin leider nicht im Buschtaxi angemeldet
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1661
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Re: Anhänger?

Beitragvon pcasterix » 24.09.2016 - 09:00

Moin Sven,

der Aufbaurahmen besteht aus 15er Vierkantrohr, das leider vom Herstellers weder verzinkt noch sonst ausreichend gegen Rost geschützt wurde.
Rosten die äußeren unteren Teile weg hat der Aufbau keinen Halt mehr. Reparaturen gestalten sich recht aufwendig weil eben die Beplankung meist auch innen entfernt werden muss.
Wir haben nach langer Suche ein fast rostfreies Exemplar gefunden, eigentlich fast zu schade für den Umbau.

Der Gitterrohrrahmen wurde an einigen Stellen durch Kontenbleche verstärkt und ruht jetzt auf einen Eigenbau Leiterbahnen aus 40x80 Vierkantrohr ST 52 mit drei Querstreben . Die V-Deichsel ist Teil dieses Rahmens und mit den Längsträgern aus einem Stück gebogen.
Das ehemalige Zugrohr wurde samt FIN entfernt. Es handelt sich somit um ein Fahrzeug Neubau.

Diese Konstruktion bringt schon sehr viel Stabilität.

Leider war es in der Halle mit der Hebebühne recht dunkel :


Bild

Bild

Bild

Bild



Bild

Bild

Bild

Klar ist es schöner wenn man draußen essen kann aber mit Umbau der Sitzgruppe geht's auch drin. Zu Not muss das Bettzeug ins Auto ausweichen.
Kühlschrank und Heizung funktionieren prima, die Heizung ( Truma 2200 ) ist eher überdimensioniert.
Wir waren schon öfter auf unbefestigten Wegen und auch im Winter bei Minusgraden unterwegs. Dann kommt abends der Tisch draußen unter die Markise als Glühwein Bar.
Vielleicht sieht man sich ja bald wieder mal auf einem Treffen ....

Der Puck wird noch immer gebaut, ist etwas angeschwollen und heißt jetzt 310 . Die Preise liegen inzwischen bei 17k €, problemlos auch weit über 20 .... :shock:

Grüße
Peter
Pajero V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
Sven
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 5910
Registriert: 19.02.2003 - 12:30
Wohnort: Hohenlohe-Franken, where the streets have no name ...
Kontaktdaten:

Re: Anhänger?

Beitragvon Sven » 24.09.2016 - 10:14

pcasterix hat geschrieben:Klar ist es schöner wenn man draußen essen kann aber mit Umbau der Sitzgruppe geht's auch drin.


Hallo,

klar gehts, wir machen das oft im Herbst/Winter, aber während des Umbaus steht halt immer einer draussen im Regen und drinnen ist es schon sehr kuschellig. Ja, die Heizung ist mit dem Puck nicht überfordert, nach 10min gibts immer den ersten Aufguss. :coolman:
Unserer ist halt leider deutlich verlebter (wenn ich Peters Puck sehe werde ich immer neidisch), unserer ist ja auch fast jedes Wochenende im Einsatz, hoffe er hält noch ein paar Jahre, dann gibts vielleicht einen größeren und der Kleine bekommt eine Rundumrestauration und der Kleine wird dann nur noch im Sommer eingesetzt.

Grüße
sven
Ist die Katze gesund,
freut sich der Mensch!
Soundbypabi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 01.08.2006 - 09:26
Wohnort: Wien

Re: Anhänger?

Beitragvon Soundbypabi » 25.09.2016 - 08:51

Hallo

Ich habe meinen Puck Rahmen verstärkt.
Bild

so sieht er fertig aus
Bild

Die Sitzgruppe habe ich so aufgebaut.
Damit kann ich problemlos das Bettzeug nach hinten legen und drei Personen können noch gemütlich sitzen.
Bild
Bild

Die Küchenzeile mit Kühlschrank, Herd und einem PortaPotti
Bild

Ich bin mit den Fahreigenschaften mehr als zufrieden und komme auf 545kg

Ich habe mich nach einer Beratung gegen eine Auflaufbremse entschieden.
Gründe:
Auffahren im Gelände
Blockieren der Räder beim Auffahren und eventuelles seitliches wegrutschen
Ruckartiges Aufschlagen der Auflaufeinrichtung bei Abfahrten

LG
Konrad
219000km
Kurt

Re: Anhänger?

Beitragvon Kurt » 27.09.2016 - 19:20

Hallo Bernd,

ich habe vor 3Jahren einen 750 kg Kastenanhänger mit Koffer und Dachzelt aufgebaut. Im Koffer sind Kühlschrank, Kochstelle, Batterie, Solar, Wasser und Aussendusche untergebracht. Reisegewicht ist dann auch 750 kg. Der Anhänger ist nicht gebremst. Ein rangieren von Hand im Gelände ist alleine fast nicht möglich.

Ich nutze den Anhänger das ganze Jahr über. Er steht auf der Wiese bei den Pferden, Das eine oder andere WE verbringe ich im Zelt. Alles super!

Ein grossen Vorteil eines Anhängers ist die sofortige Einsatzbereitschaft. Ein Wochenende oder Kurztrip ist mit wenig Aufwand zu genießen.

Längere Reisen könnte ich mir damit nicht unbedingt vorstellen.

Grüße Kurt

Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast