Luft-Kompressoren im Offroader

Fahrzeugausrüstung, Zubehör

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Booner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 02.01.2006 - 21:04
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Beitragvon Booner » 04.09.2006 - 21:19

Hei,

stimmt, Du erinnerst mich daran, dass ich genau so einen 9Euro-Kompressor noch irgendwo unterm Sitz liegen habe.
Da ich ja jetzt nen gescheiten Kompressor habe, könnte ich mit dem Billigteil eigentlich mal einen "Dauertest" machen! ;-) Mich würde dabei interessieren, ob er es schafft, einen meiner Reifen von 2bar auf 3,5bar aufzupumpen, ohne dabei Rauchzeichen zu geben... :twisted:

D.h. der nächste Test kommt bestimmt! :-)

Grüße,

Tom
Benutzeravatar
Deichgraf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 14.09.2005 - 12:11
Wohnort: Ihlow

Kompressor bei Ebay

Beitragvon Deichgraf » 08.09.2006 - 08:57

Moin zusammen,

habe bei Ebay unter "Komperessor 12V" ein schickes Teil gesehen.
Sieht aus wie der von Fa. Bushranger, kostet aber nur 79 Euro.
Leistung 72l/min.

Hat jemand Erfahrung, ob das Ding was taugt
Seit 19 Jahren Galloper 2,5 TD lang
Benutzeravatar
Jürgen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1230
Registriert: 03.10.2005 - 19:36
Wohnort: Immenstadt

Luftkompressor

Beitragvon Jürgen » 13.11.2006 - 21:17

Servus

Ich hab hier einen interessanten Bericht gefunden: www.orc4x4.de/ueberuns.html

Vor ein paar Wochen hab ich mir so ein Teil bei eBay für 79.-EUR geschossen :wink:

Gruß,Jürgen
Viele Grüße aus dem Allgäu,
Jürgen
Benutzeravatar
Steffl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 13.09.2004 - 09:25
Wohnort: Singapore

Beitragvon Steffl » 14.11.2006 - 07:03

Das Ding, das die Allgaeuer getestet haben, sieht wie mein "Bushranger" aus. Und diesen kann ich nur empfehlen. Der Kompressor springt mit den 265/75R16er Reifen um, dass es eine Freude ist. Und die Australier geben 5 Jahre Garantie!

-Steffl-

PS: Ich hahe den Eindruck, dass es sich um eine OME-Produkt handelt und in Wahrheit ein VAir ist. Aber das wuerde der Sache ja keinen Abbruch tun - im Gegenteil.
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10570
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 14.11.2006 - 08:45

3-2-1-Deins?

Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10570
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 14.11.2006 - 09:01

Um die Geschichte komplett zu machen:

Der Hersteller T-MAX Industrial Co. Ltd Bild
sitzt in Shandong / China, macht zwischen 15 und 20 Mio USD Umsatz pro Jahr mit 400 - 450 Mitarbeitern, davon ca. 35 Ingenieuren. Spezialisiert auf Werkzeuge, Winden, Kompressoren usw.

Mein Hilift ist auch von denen: Bild

Unter dem Deckmäntelchen der Australischen Tochter und deren Entwicklungsabteilung sieht es auf den ersten Blick nach typischen Aussie-Produkten aus, ist aber dank der dramatisch günstigeren Fertigung in China ein bitterer Konkurent für die 100%-Aussie-Offroad-Ausrüster.

Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Steffl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 13.09.2004 - 09:25
Wohnort: Singapore

Beitragvon Steffl » 14.11.2006 - 09:12

Schlappohr hat geschrieben:Der Hersteller T-MAX Industrial Co. Ltd Bild
sitzt in Shandong / China

...

ein bitterer Konkurent für die 100%-Aussie-Offroad-Ausrüster.

Gruß
Florian


was mich dann wieder darauf bringt, dass sich Europa bzw. die westliche Welt selbst totkauft, indem sie ihr Wissen und die Kohle nach Ostasien abfliessen laesst.
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10570
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 14.11.2006 - 09:28

Nicht nur totkauft - sondern auch totverkauft... DIR muss ich ja sicherlich nicht sagen dass BenQ für "Bringing Enjoyment and Quality to Life" steht. :?

Auf der anderen Seite - ohne den Chinesischen Markt wäre unsere Firma vor ein paar Jahren pleite gegangen.

Du kannst keine Mauer hochziehen und die Jungs fernhalten. Du kannst nur eins machen - kreativ und flexibel weiterentwickeln und versuchen den Kerlen immer eine Nasenlänge voraus zu sein.

Wir hatten das selbe Problem in den 80ern mit den japanischen Autos. Inzwischen hat sich der Markt für uns stabilisiert und nur die trögen Amis haben verloren. Heute kämpft Japan damit, dass die junge Generation keinen Bock mehr hat 18 Stunden pro Tag bis Tod durch Überarbeiten (Fachausdruck "Karōshi" ) zur werken, sondern was vom Leben haben möchte. Und China wird ein ähnliches Problem erleben, wenn der Staat irgendwann nicht mehr die Kontrolle hat und alle gerne was von den Vorzügen des Kapitalismus haben wollen.

Gruß
Florian der an die Balance der Dinge glaubt
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Steffl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 13.09.2004 - 09:25
Wohnort: Singapore

Beitragvon Steffl » 14.11.2006 - 09:35

jetzt wird's OT. Dennoch ein Satz zurueck. An dem Ausbalancieren ist was dran, nur leider stehen auf der anderen Seite der Waage 1 Mrd. in China und 1 Mrd. in Indien. Da dauert's lange bis zum Ausbalancieren ...


-Steffl-
der gerade gelesen hat, dass die indischen Bauarbeiter in Dubai im Schnitt 175,- USD im Monat verdienen, und dann nicht mal ausgezahlt bekommen.
Clemi

heavy duty kompressor

Beitragvon Clemi » 14.11.2006 - 20:01

Hallo!

Heute gabs wieder Post für mich. :D Und der neue Kompressor war da. Hab mich länger nach was brauchbarem und bezahlbarem umgeguckt. Nen "ein-mal-Kompressor" wollte ich ebensowenig, wie nen überteures Profi-Gerät. Bin dann auf dieses Angebot gestoßen: http://www.tiger-adventures.de/pd1146044581.htm?categoryId=24
Hab dann dort angerufen, allerdings hatten die davon keinen mehr da (zumindest nicht neu). Dann hatte ich die Möglichkeit nen Bushranger-Airmax zu kaufen oder eben diesen Kompressor (aber schon im Einsatz gewesen).
Hab den für 95€ bekommen, heute gleichmal getestet:
optisch: gute Verarbeitung, gute Klemmen, Luftschlauch hat die richtige Größe (man kommt an jeden Reifen)
Test an nem 235/75R15 Reifen auf nem syncro montiert: Von 1bar auf 2bar ca ne Minute, von 2bar auf 3bar auch ne Minute.
Funktionier einwandfrei und ich bin erstmal sehr zufrieden damit... der Kompressor schnurrt und ist nciht besonders laut. Mal sehn, wie er sich dann im Einsatz macht :wink:

Gruß,
Clemi
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1655
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Beitragvon pcasterix » 17.12.2006 - 17:36

Hallo zusammen,

ich möchte meinem Dicken eine eigene Druckluftversorgung gönnen.

Dabei geht es mir mehr um die Kontrolle meiner Anhängerreifen und die Versorgung eines LKW-Drucklufthorns.

Jetzt habe ich bei Jumbo Fischer, einem Hersteller von robusten Lufthörnern und Zubehör für Schifffahrt und Nutzfahrzeuge, einen kleinen Einbaukompressor als komplette Kompressoranlage mit 3,5 Ltr Kessel gefunden. Passt perfekt in den vorgesehenen Einbauplatz für die 2. Batterie ( die der Classic ja nicht hat ) im Motorraum hinter dem Luftfiltergehäuse.

DRUCKLUFT KOMPAKTANLAGE, Typ JUC35 - 12V 3,5L, komplett mit Manometer, Druckschalter, Luftanschlüsse: a) für 6 mm Druckleitung und Schnellkupplung für beiliegenden Wendelschlauch.


Die Leistung liegt zwar nur bei 30 Ltr/min, aber zu Aufpumpen von 2 Reifen der Größe 205/65 R 15 C von 2,5 auf 3,5 bar ( je nach Beladungszustand ) sollte das eigentlich reichen. Und natürlich für ein lautes Lufthorn :lol: .

Abschaltdruck 7 bar, Einschaltdruck 4,2 bar, Maße 350x170x305mm, Gewicht 4,5 kg.

Spricht etwas gegen den - relativ geschützten - Einbauort im Motorraum ?
Oder überhaupt gegen diesen Kompressor ? Ja, große Reifen füllen wird dauern, aber das brauche ich selten.

Kostenpunkt: 179 €
V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11602
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 17.12.2006 - 19:25

Hallo Peter,
dieser Kompressor ist mangels Kühlgebläse nicht dauerlauffest. Deshalb käme er für mich nicht in Frage. Meiner mußte schon mehr als einmal länger als 1/2h laufen und das eigentlich immer in Situationen, in denen ich mich nicht auch noch mit dem Kompressor befassen wollte. Ich glaube auch nicht, daß er sich auf Dauer im Motorraum wohlfühlt.

Hast Du zu dem Horn auch das passende Ventil gefunden? Ich finde nur 24V-Ventile.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1655
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Beitragvon pcasterix » 17.12.2006 - 20:06

Hallo Beda,


danke für die schnelle Antwort.

ja, es wird auch ein 12V Magnetventil für 6mm Leitung angeboten, allerdings nicht im Onlineshop.

Könnte schon sein, dass es dem Kompressor unter der Motorhaube, dazu noch auf der Auspuffseite ganz schön warm wird :? .
Das vergesse ich wohl lieber .

Diesen 220V Güde Montagekompressor habe ich schon länger im Einsatz, aber keinen Platz und keinen Spannungswandler mit ausreichender Leistung für einen Festeinbau :( . Ich brauche den Laderaum.
Außerdem ist das Teil recht laut.

Habe gerade mal bei Taubenreuther nachgesehen, diese kleinen Einbaukompressoren haben scheinbar alle kein Kühlgebläse ?


Was wäre denn von dieser Lösung zu halten ? Dann könnte ich auf der Batteriehalterung einen etwas größeren Vorratsbehälter anbringen :idee03: .
V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11602
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 17.12.2006 - 21:59

Hallo Peter,
ich kenne halt nur meinen eigenen Kompressor.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Steffl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 13.09.2004 - 09:25
Wohnort: Singapore

Beitragvon Steffl » 18.12.2006 - 06:25

Hallo Peter,

ich kenne mich nicht im Detail mit Kompressoren aus, kann aber einen Punkt bestaetigen, der hier im Forum schon haeufig genannt wurde: Es kommt wirklich auf Qualitaet und passende Spezifikation an. Am Wochenende waren wir unterwegs, und der "Zigarettenanzuenderkompressor" eines Bekannten verabschiedete sich, als er zum 5ten Mal einen 16'-Reifen von 2,3 auf 3,5 aufpusten sollte. Mein Bushranger (72L/min) hat die restlichen drei Reifen des Explorer dann noch schnell mitversorgt :D V.a. wenn Du einen festen Einbau planst, solltest Du auf Angebote von Spezialisten wie Taubenreuter etc. zureuckgreifen.


-Steffl-

Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste