Eintragung 235/75 R 15 auf L300?

Rund ums Rad

Moderatoren: hapaai, Beda

Benutzeravatar
höhle300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 05.03.2009 - 21:54
Wohnort: Linkenheim-Hochstetten

Re: Eintragung 235/75 R 15 auf L300?

Beitragvon höhle300 » 02.05.2009 - 17:00

Moin,
jo man, eine Datenbank hat er angeblich nicht gehabt (habe ihn auch darauf angesprochen). Dafür hat er sich ins Internet gequält und eine Alufelgenhersteller für den 300er Allradlader gefunden, der auf seine 6 x 15 er 235er zuläßt. Dort stand, dass eine Tachoprüfung ggf. notwendig sei - dieser Meinung hat sich der mit massiven Halbwissen gefüllte angeschlossen... :roll:
Geh dann mal zur Dekra.
Bis denn
Renke
Starex 4WD 2,5 CRDi (grüne Plakette), prov. Eigenausbau, Ausstelldach
Kein Elch mehr ...
Benutzeravatar
höhle300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 05.03.2009 - 21:54
Wohnort: Linkenheim-Hochstetten

Re: Eintragung 235/75 R 15 auf L300?

Beitragvon höhle300 » 23.06.2009 - 20:16

Hallole,
war heute beim TÜV in der Nachbarstadt und siehe da:
Der nette Prüfer (war mal ehrlich einer) begutachtet das Gutachten von Cooper für die 6x15er Felge, achtet dann noch drauf, dass auch wirklich auf allen 4 Rädern der Reifen drauf ist (kein Witz), vergleicht die Fahrgestellnummer EL mit KFZ-Schein und macht zu guter letzt eine Probefahrt, um zu begutachten, ob die Reifen auch nirgens scheuern. :lol:
Und 3 Minuten später habe ich den Eintrag. :huepfen:
Grüße Renke
Starex 4WD 2,5 CRDi (grüne Plakette), prov. Eigenausbau, Ausstelldach
Kein Elch mehr ...
Benutzeravatar
grossvater
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 25.10.2016 - 16:39
Wohnort: Wien

Re: Eintragung 235/75 R 15 auf L300? ->in Österreich

Beitragvon grossvater » 22.06.2017 - 21:22

motorang hat geschrieben:Hallo

Von Mitsubishi gibt es für den L300 4x4 keine weiteren Freigaben außer für die Originalgröße.

Da bin ich auch schon durch.

Die 235er sind eigentlich problemlos eintragbar, je nach Gesetzeslage können zusätzliche Radlaufverbreiterungen nötig sein (in Austria schon, in Deutschland anscheinend nicht).

Gryße!
Andreas, der motorang



hallo andreas und andere :)

nach fast 10 jahren stehe ich vor dem gleichen problem, habe am 29. termin bei der landesfahrzeugprüfstelle wien zwecks eintragung. Beim vorgespräch hat der nette empfangsmann gesagt es wird schon gut gehen, nachdem ich ein gutachten von goodyear vorgelegt habe. ich solle nur die reifen kaufen, montieren lassen und wieder vorbeikommen.

Nun wäre ich ziemlich enttäuscht wenn ich die reifen kaufe und dann nicht verwenden darf! hast du (ihr) da andere erfahrungen gemacht? wie schauen "radlaufverbreiterungen" für den el aus?

danke, attila
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1121
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Eintragung 235/75 R 15 auf L300?

Beitragvon 4x4tourer » 23.06.2017 - 20:01

Hallo Attila,

hinten wirst du keine Verbreiterung brauchen. Ich hab bei mir Spurverbreiterungen vorn und hinten mit MT´s auf 16er L200 Felge gefahren. Spurverbreiterung eintragen lassen war kein Problem. Der Prüfer wollte nur vorne eine Verbreiterung sehen. Hinten drin ist mehr Platz, da brauchst du keine. Er meinte was von Umbördeln und ich hab nur gelacht und ihn gefragt, ob ich ernsthaft die Türkante rausbördeln solle ;-)
Ich hab dann auf dem Schrottplatz nach passenden Gummileisten gesucht und siehe da, die Trennleisten an der Spritzwand vom alten Ford Escort und Fiesta passen super. Die brauchst du nur auf Länge abschneiden, auf die Türkante aufstecken ( keine Sorge, die sind i.d.R. ohne innere Metallklammer, verkratzen also auch nicht den Lack :super: ) und ab zum Tüv. Der Tüvler war hocherfreut ob der Leisten und ratzfatz war´s eingetragen ohne die Verbreiterung zu erwähnen! Somit also nach dem Tüv entweder wieder abziehen oder dran lassen..je nach dem wie mans mag und wie es eingetragen wurde. ;-)
So schauts aus:
Bild

Bild

Die 235 auf 15er Felge hab ich übrigens eh schon vom Vorbesitzer eingetragen drin. Ohne Verbreiterung! Sollte also auch so gehen..zumindest in BRD. Jetzt sind, dank Kay...merci nochmals an dieser Stelle....schöne große Lakritzschnecken angedacht, die noch aufgebaut und eingtragen werden wollen. Bin gespannt ob ich die nur mit oder auch ohne Tachoangleichung rein kriege. :coolman:

verbreiterte Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
grossvater
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 25.10.2016 - 16:39
Wohnort: Wien

Re: Eintragung 235/75 R 15 auf L300?

Beitragvon grossvater » 12.10.2017 - 20:21

danke für die tipps, die sache ist mir aber zu riskant, will nicht danach doch mit 4 nicht benützbaren reifen dastehen :(

ich werde auf die neuen general grabber at3. sollte in jänner auch in der elchdimension 215/80r15 verfügbar sein! jemand schon erfahrung mit den?

szers
attila + eltristo
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 29.09.2016 - 12:55
Wohnort: Königstein

Re: Eintragung 235/75 R 15 auf L300?

Beitragvon Timo TA93 » 13.10.2017 - 08:00

Moin,

mit AT3 noch nicht, aber mit AT2 auf unserem Galloper. Bis auf etwas mangelnde Selbstreinigung bei Schlamm ein durchaus brauchbarer Reifen ohne besondere Ausreisser. Wir sind zufrieden damit und in unserer Größe mit Zulassung als Winterreifen.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...

Zurück zu „Reifen und Felgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste