Offroad Anhänger / Bereifung

Rund ums Rad

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Offroad Anhänger / Bereifung

Beitragvon wolfischauer » 26.07.2016 - 16:33

Hallo mitnand,

ich bin auf dem Weg mir einen Offroad Anhänger zu ordern, da der Platz im Pajero schlichtweg einfach absolut nicht mehr ausreicht. Auch nicht mit Dachträger.

Jetzt stellt sich mir die einzig verbleibende Frage:

Welche Reifendimension würdet ihr wählen.

Klar ist dass es MT Bereifung wird.

Die Fahrzeug Bereifung ist: 245/75 R 16 Cooper Discoverer MT, auf einem bald anstehenden neuen Fahrwerk (+4-6cm)

Was wäre da Sinnvoll eurer Meinung? Ich tendiere eher zu noch höheren Reifen, da ich gerne Bodenfreiheit haben möchte.

Euer Input wäre sehr willkommen, da ich auf dem Hänger Gebiet ziemlich keine Erfahrung habe.

Beste Grüße Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6528
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Offroad Anhänger / Bereifung

Beitragvon MF » 26.07.2016 - 20:17

Moin

Generell halten die meisten OR-Anhängerzieher es für sinnvoll,
dass der Hänger die selber Spurbreite und die selbe Bereifung inkl. Felge hat.

So kann man sich mehrere E-Räder sparen und der Hänger läuft immer in der selben Spur wie das
Zugfahrzeug.

Bei der Bereifung würde ich bei dir aktuell keine Veränderung vornehmen.

Die dann längere Gesammtübersetzung wird sich mit Hänger im Gelände dann noch mehr negativ bemerkbar machen.

Zudem wirst du sehr wahrscheinlich mit Hänger hinten dran in keine Wege fahren wo dir ein bis zwei cm mehr Bodenfreiheit
etwas nützen.

Es sei denn du lässt den Hänger irgentwo als "Camp" stehen und fähst von da aus solo in die "Hardcore" Ecken.

Dann kann man den Hänger aber auch anders planen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9257
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Offroad Anhänger / Bereifung

Beitragvon Borsty » 27.07.2016 - 16:07

Hallo Wolfi
Aus meiner jahrelangen Erfahrung würde ich auf den Anhänger nichts Anderes montieren als Reifen die die entweder dieselbe Dimension wie das Zugfahrzeug haben inkl. Nabenadapter sofern der Anhänger nicht schon den Japanischen Lockkreis hat oder so geordert werden kann. Aber ja keine MT Bereifung. Diese laufen sehr rauh bei wenig Gewicht. Je schwerer der Anhänger, je schwieriger werden auch Fahrten auf schrägem losem Untergrund. Seitliches Wegrutschen. Alternativ wenn nicht dieselbe Dimension, dann wenigstens denselben Durchmesser wie das Zugfahrzeug. So fällt wie Mario schon schreibt das Reserverad weg. Ich hatte immer einen Schlauch mit dabei falls wirklich mal was gewesen wäre. Am Anhänger hatte ich nie Plattfuss, am Fahrzeug schon. Für einen OR Anhänger musst Du eh gucken das unten nix vorsteht und wenn, dann quasi Rutschen anfertigen. Da sie damals bei mir die Bremshalteanker um 180° verdreht aufgeschweisst hatten, habe ich wegen der Bremsseile die dann unter der Achse hingen dort so ein Rutschblech montiert. Knackpunkt in der Theorie. Radstand Fahrzeug, Kupplung Achse beim Anhänger. Kommst Du mit dem Pajero rüber, dann klappts auch mit Anhänger.
Gruss Uwe
PS. Meide weichen Sand wie der Teufel das Weihwasser. 3x Sand 3x geschaufelt. Mit Anhänger gräbt man sich so schnell das die Zeit zum Gas wegnehmen gar nicht reicht :lachen:
BORSTY
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Offroad Anhänger / Bereifung

Beitragvon wolfischauer » 05.08.2016 - 22:03

Hi Mario und Borsty.

Danke für die Infos. Muss mir jetzt selbst noch die Dimensionen ansehen, kann sein dass ich die Dimensionen am Zugfahrzeug ändern werde und dann diese gleich auf den Hänger übertrage.

Derzeit ist das Fahrwerk in Arbeit und vermutlich kommen dazu dann die neuen Schlapfen fürs Auto.
Kann diesbezüglich aber noch nichts detailiertes sagen, da sich alles erst in Arbeit befindet und normalerweise eine Zeit dauert beim Wolfi.

Auf alle Fälle bedanke ich mich schonmal für die Infos, brauche meistens eine gewisse Zeit bis Sachen angegangen werden, aber normalerweise hauts dann auch hin.

Kepp u posted

Schönste Grüße aus den USA.

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...

Zurück zu „Reifen und Felgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast