235/85R16 auf L300 und seinen Verwandten

Rund ums Rad

Moderatoren: hapaai, Beda

Gast

235/85R16 auf L300 und seinen Verwandten

Beitragvon Gast » 24.07.2002 - 13:04

Hallo.

Ich erinnere mich, dass im .ch-Forum jemand über die Umrüstung eines Gallopers auf die Reifengrösse 235/85R16 berichtet hat. Nur finde ich das nicht mehr so schnell. Welche Felge wurde da eingesetzt?

Ich habe meine Werkstatt erstmal auf die 16er Felge vom L200 angesetzt. Dazu warten Die noch eine Antwort bezüglich "Belastbarkeit" von MMC.

Könnte mir bitte jemand, der einen L200 mit einer 16er Felge fährt etwas dazu sagen? Ggf. eine Kopie vom Fahrzeugschein emailen?

Übrigens, der TÜVer ist zuversichtlich, bei mir eine entsprechende Felge (und Reifen) eintragen zu können. Die Prüfung würde - wie von anderen schon beschrieben - lediglich darin bestehen, den Freiraum im Radkasten zu testen. Evtl. Tachoanpassung. Ich bin mal gespannt und bleibe vorläufig skeptisch... ;)

Gruss - kp, der bereit ist, etwas von der Kante der Radabdeckung abzusägen (sonst rostet's sowieso irgendwann weg).
Zuletzt geändert von Gast am 31.10.2002 - 13:25, insgesamt 2-mal geändert.
Oliver
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 305
Registriert: 09.07.2002 - 15:32
Wohnort: D - Mittelfranken

Beitragvon Oliver » 24.07.2002 - 14:45

Servus kp!

Der mit den 235/85 R16 auf seinem Galloper ist unser Community-Mitglied Stefan aus Peine. Stefan fährt diese Reifen auf Stahlfelgen vom Toyota-Hilux/VW-Taro :!: .
Ich kenne den Wagen von Stefan (MMC Ralliart Läufe Aug. 2000 und Juni 2001). Bin total begeistert davon und hab auch schon ein paar Mal versucht, meine kurzen L040 derart Umzubereifen/Höherzulegen. Der TÜV hat was dagegen :cry: .

Gruss - Oliver
Gast

Beitragvon Gast » 24.07.2002 - 14:53

Hallo!

Vielen dank Oliver für die wichtige Info - super, wie unser Board funktioniert :super:

@Oliver: Welche Bedenken hat der TÜV bei Deinem Wischiwaschi? Wie siehst Du das mit dem Drehmoment?

Gruss - kp
Benutzeravatar
uhu
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 01.06.2002 - 16:15
Wohnort: Züri-Oberland, Schweiz

Beitragvon uhu » 24.07.2002 - 15:36

@kp
hab' mich mal mit unserem StVA (Strassenverkehrsamt - sozusagen der CH-TÜV) über das Thema Umbereifung unterhalten.

Veränderungen des Abrollumfangs von > 5% bedürfen:
1. einer Anpassung des Tachos (bereits bekannt)
2. evtl. Anpassung der Radkästen (ebenfalls bekannt)
3. eine neue Lärmmessung, da sich die Übersetzungsverhältnisse (+ demzufolge das Lärmverhalten) ändern - dies dürfte auch bei Umrüstungen auf andere Achsübersetzung der Fall sein - diese Messung kostet in der CH ~ CHF 2'500.-

dies dürfte sich in den EU-Ländern nicht anders verhalten, da gemäss StVA eine "Homo-irgendwas" bestehe - d.h. die Zulassungen von EU-Ländern werden in der CH ebenfalls akzeptiert + vice-versa.

Gruss
Urs
träume nicht vom Leben
sondern -
lebe Deine Träume !
Oliver
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 305
Registriert: 09.07.2002 - 15:32
Wohnort: D - Mittelfranken

Beitragvon Oliver » 24.07.2002 - 16:53

@ kp.

Die TÜV-Mannen faseln immer etwas von "die großen Reifen schleifen beim einfedern im Radkasten, dadurch könnte die Lenkung blockieren, ich dann in den Graben fahren :kopfgegenmauer: (dafür hab ich doch so ein Auto :lol: )... kurzum: Geht nicht!" :evil: D.h. Geht nicht gibt es bei mir nicht, weil ja die nach Österreich verkauften L040 alle 16 Zöller drauf hatten, ebenso die Afrika-Version. Außerdem ist für den langen L040 die Bereifung 205 R16 serienmäßig im Schein eingetragen! Einziges echtes Problem ist nur meine Auflastung, dafür hab ich Alus mit sehr hoher Traglast (1100kg) montiert. Evtl. könnte es hier wegen meiner unterschiedlichen ET´s der Felgen Probleme geben (Spurverbreiterung).
Wegen dem Drehmoment mach ich mir keine Sorgen, der Wischiwaschi tritt auch bei niedriger Drehhzahl gut an, die etwas größeren Reifen verträgt er problemlos, denke ich. Wenn Du bei Deinem L300 die AGR etwas "modifizierst" oder aber einen LLK nachrüstest (Wolf scheint da der absolute Experte zu sein), dann verkraftet Dein Haus auf Rädern auch die 16 Zöller.

Gruss - Oliver
Gast

Beitragvon Gast » 24.07.2002 - 18:15

Hallo.

... ich glaube, eine AGR habe ich nicht... ;) Auch keinen Diesel-Kat oder Steuerrechner, dafür einen Handgaszug.

Bei der 16"-Reifen mache ich mir Sorgen nicht wegen des Radkastens, sondern wg, des Lenkeinschalges. Es kommt mir so vor, als ob jetzt schon (ohne Höherlegung mittels T-Stab-Verdrehung) das Rad bei eingeschlagener Lenkung ziemlich nahe am "Rahmen" ist.

Gruss - kp, der an der Sache dran bleibt, bis ihn der Preis eines Besseren lehren wird ;)
Reto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 22.06.2002 - 20:21
Wohnort: Aarburg (CH)

Beitragvon Reto » 24.07.2002 - 18:23

@Uhu

Ich krieg gleich wieder Magenkrämpfe. Frag doch den lieben StVA-Mann, welcher Paragraf den von "5%"als Grenze spricht. Ich will mich mal vorsichtig ausdrücken, es könnte ja in der heutigen, schnelllebigen Zeit sich schon wieder was geändert haben. In der aktuellsten Version der "Technischen Richtlinie Nr 2a zum Abändern und Umbauen von Motorwagen", Ziffer 518, steht aber ausdrücklich "8%". Erst darüber wird's, wie du geschrieben hast, teuer. Solange du drin bist, musst du nur Tacho und Freigängigkkeit prüfen und neu vorführen (eintragen empfohlen). Es würde mich nicht erstaunen, wenn der Prüfer sich ein wenig geirrt hätte.

Gruss,
Reto, der den StVA's mittlerweile sehr genau auf die Finger schaut.
Gast

Beitragvon Gast » 24.07.2002 - 22:48

Hallo.

Nun wird's konkreter - bin auf der Suche nach passenden 16"-Felgen.

Kann mir jemand sagen, ob die 16"-Zoll-Felgen vom L200 passen und geeignet sind?

Stefan hat an seinem Galloper 16"-Felgen vom VW Taro bzw. Toyota Hilux im Mass 6J16 mit Erfolg eingesetzt.

Hat jemand eine Idee, wo man solche Felgen gebraucht bekommen kann? Ich war beim hiesigen Gross-Schrotthändler, der hat aber fast nur Pkw-Felgen...

Gruss - kp
Benutzeravatar
wolf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 686
Registriert: 06.06.2002 - 19:10
Wohnort: Unterfranken, Deutschland, l300 space gear
Kontaktdaten:

Beitragvon wolf » 25.07.2002 - 01:04

Hallo KP,

ich habe heute Abend die 31x10.5 vom Space Gear auf dem L300 montiert und bin eine Runde gefahren. Also Leistungsmäßig ist das überhaupt kein Problem. Anzug und Kraft hat der Wagen nach wie vor.
Er hoppelte aber etwas mehr als mit den 215R15 (hatte aber auch 3BAr Druck vorne und hinten - etwas hoch)
Da ich die Serienbereifung mit 30mm Spurverebreiterungen montiert hatte habe ich die Pajero Alu Felgen nun auch mit den Verbreiterungen aufgesetzt. Vorne sieht es schon brutal aus. Die Räder stehen genau die 30mm über die Karosserie. Hinten ist es gerade noch ok. Leider schleift die Schiebetür ganz leicht. das läßt sich aber mit einer etwas längeren Türführung beheben.
Ich habe die T-Stäbe noch nicht höher gedreht (wollte ich mir heute nicht mehr zumuten, da ich wußte, daß die Gewinde beim ersten mal sehr schwer gehn). Vorne habe ich an der unteren Ecke ein Stück mit der Flex entfernt. Es reicht zwar jetzt aber wenn ich eingeschlagen habe und über den Bordstein fahre ratters am Reifen. mit angezogenen T-Stäben reichts dann heffentlich. Innen gibt es keine Probleme (jedenfalls nicht mit Verbreiterung).
Denoch nachdem was ich heute gesehen habe wird es bei den 235/85ern sau eng und zwar nicht nur am Rand des Radlaufs. Vielleicht kannst Du Dir mal ein paar Reifen verschiedener Größen leihen und zu Hause montieren zur Probe montieren. So vollkommen theoretisch mit Tabellenwerten ist das eigentlich nicht machbar.
Zu den Felgen. Ich habe einen Satz der American Dream Alufelgen 16x7JJ ET10 vom L200 die passen einwandfrei auf den L300 und den Space. Wenn Du dir Fremdfelgen besorgt ist daruf zu achten das die Traglast für die Auflastung paßt. Für den L300 und fürs "Grobe" wären 16" Stahlfelgen sicher die bessere Wahl. Können die 235er noch auf 6" montiert werden?
Ich werde morgen ein Paar Fotos vom Radlauf mit 31x10.5 posten.

Gruß wolf
vanZYLS...der mit dem wolf tanzt
L300 4x4 2.5TdI Aufstelldach spaceCAB Zusatztank LowRangeGear
Space Gear 4x4 2.5TDI LowRangeGear Superselect Langstreckentank
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9161
Registriert: 24.06.2002 - 08:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 25.07.2002 - 08:13

@Wolf
Die 235/85/16 sind auf 6" Felgen erlaubt. Die Empfehlung ist eine 6,5"
die Angabe ist bei allen Off-Roadreifenherstellern diesselbe.
Siehe auch http://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?t=153
Hoffe Dir damit den Weg zu mehr Bodenfreiheit zu ebnen. :lol:
16 Zöller Felgen kriegt man übrigens bei Willy Erny AG(KPZ-Räder) oder für Deutschland von Mannesmann Kronprinz.
Habe in den Unterlagen beim Kollegen auf jedenfall welche gesehen und es sind darin praktisch alle Geländewagen aufgeführt. Gleiches Design für alle.

Grüsse
BORSTY
Benutzeravatar
uhu
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 01.06.2002 - 16:15
Wohnort: Züri-Oberland, Schweiz

Beitragvon uhu » 25.07.2002 - 09:29

Reto hat geschrieben:@Uhu

Ich krieg gleich wieder Magenkrämpfe. Frag doch den lieben StVA-Mann, welcher Paragraf den von "5%"als Grenze spricht. Ich will mich mal vorsichtig ausdrücken, es könnte ja in der heutigen, schnelllebigen Zeit sich schon wieder was geändert haben. In der aktuellsten Version der "Technischen Richtlinie Nr 2a zum Abändern und Umbauen von Motorwagen", Ziffer 518, steht aber ausdrücklich "8%". Erst darüber wird's, wie du geschrieben hast, teuer. Solange du drin bist, musst du nur Tacho und Freigängigkkeit prüfen und neu vorführen (eintragen empfohlen). Es würde mich nicht erstaunen, wenn der Prüfer sich ein wenig geirrt hätte.

Gruss,
Reto, der den StVA's mittlerweile sehr genau auf die Finger schaut.


@Reto
sorry - ist MEIN Tippfehler :cry: - der Typ vom StVA kann diesmal nichts dafür.

Gruss
Urs
träume nicht vom Leben
sondern -
lebe Deine Träume !
Gast

Beitragvon Gast » 25.07.2002 - 23:47

Hallo.

@wolf: ja, probeweise entsprechende Felgen mit Reifen montieren muss sowieso sein. Nur weiss ich bisher niemanden, der mir solche leihen würde. Mein "Gummihändler" hat soetwas auch nicht, da sie meist nur "tiefer" und "breiter" machen ;) Vielleicht sollte ich den Gummisten wechseln - da fällt mir ein, ich kenne da noch einen etwas näher...

Ansonsten stimmt das schon für den vorderen Radkasten.
Bsp. mit BFG T/A:
- 31x10.5X15 : 235.4 cm Umfang => 74.9cm Durchmesser
- 235/85R16 : 247.5 cm Umfang => 78.8 cm Durchmesser.

Das macht also ca. 2cm mehr Radius bzw. Höhe. Allerdings ist der 235er schmaller als der 31er, was sich beim Einlenken positiv auswirken könnte. Ausserdem wird's dann wohl hinten an der Schiebetür nicht anecken. Die Originalbereifung (225 bei mir) ist ja nur 1cm schmaller.

Die Kante des vorderen Radlaufs grosszügiger auszusägen hätte ich keine Skrupel, wenn ich denn sicher wüsste, dass ich damit durchkomme.

Grüsse - kp
Benutzeravatar
Stefan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2546
Registriert: 02.07.2002 - 09:08
Wohnort: Südostniedersachsen

Reifen

Beitragvon Stefan » 26.07.2002 - 08:53

Hallo kp, in Langenaltheim bekommst Du mein Ersatzrad draufgeschraubt, die Hilux-Felge 235/85 und ET35. Mal sehen, was passiert. Gruß Stefan.
Gast

Beitragvon Gast » 26.07.2002 - 09:13

Hallo Stefan!

... noch ein Grund, nach Langenaltheim zu kommen! Danke! Nur muss ich mir eine portable Flex mitnehmen, um dann die Anpassungen am Blech "online" vornehmen zu können. ;).

Erlaubt mit bitte noch eine laienhafte Frage: Wenn ich jetzt ET10 habe (nehme ich an), ist bei ET35 das Rad mehr aussen? Die ET-Zahlen sind in mm?

Habe in einer Zeitschrift ein Angebot für gebrauchte Felgen dieser Art gesehen. Das Stück zu 50Euro. Ist das OK? Wo etwa liegt der Neupreis für solche Stahlfelgen?

@Stefan: musstest Du am Blech korrigieren, damit's passt?

Gruss - kp
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9161
Registriert: 24.06.2002 - 08:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 26.07.2002 - 10:17

@kp
Bei der Einpresstiefe wird immer von beiden Seiten auf die Auflagefläche gemessen. Ist es genau in der Mitte ergibt sich ET 0 Ist es als Bsp. von innen gemessen 10 mm. weniger als von Aussen gemessen ergibt sich eine Einpresstiefe von ET-10 und umgekehrt, Deine ET 10.
Also würde ich sagen, die Felge mit ET 35 ist weiter innen als ET 10.
Original hatte ich glaube ET 15 und jetzt ET 0 Auf jedenfall sind meine Räder nicht nur theoretisch zum Kotflügelrand gewandert, sondern auch praktisch.
Preis für neue 7x16 oder 6x16 in der Schweiz um die sFr. 180.- mit Beziehungen. Ohne Beziehungen um die sFr. 200.-
Hoffe ich habe Dir helfen können.
Gruss
BORSTY

Zurück zu „Reifen und Felgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast