Schneeketten und Allrad

Rund ums Rad

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Schneeketten und Allrad

Beitragvon gewaltschrauber » 06.01.2005 - 08:45

Hallo Forum,

Allrad ist eine schöne Sache.
Wie sieht es aber aus wenn ich Schneeketten montiert habe :?: Mein Gefühl sagt mir, dass es wohl sinnvoller ist bei montierten Schneeketten auf den Hinterrädern ohne zugeschaltetem Allradantrieb zu fahren da ich keine Mitteldifferenzialsperre habe. Als Gründe fallen mir dazu nur die ungleiche Bodenhaftung und das damit verbundene Durchdrehen der Vorderräder ein.

Liege ich da mit meiner Annahme richtig :?: :?:
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11699
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 06.01.2005 - 08:49

Hallo Lorenz,
theoretisch: Ja! In deinem Fall: Nein!
Du hast keine Mitteldiffsperre, sondern kein Mitteldiff. und nur eine Sperre.
Das bedeutet, daß mit Ketten = größerer Abrollumfang die Vorderräder von den Hinterrädern geschoben werden. Kaputt geht davon im Schnee nix, aber perfekten Vortrieb und Fahrverhalten gibt es nur mit 4 gleich großen Rädern.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Beitragvon gewaltschrauber » 06.01.2005 - 09:08

Hallo Beda,

ich wusste doch das einer mit so einer Antwort kommt. Ich bin natürlich davon augegangen im Schnee zu fahren und da hätten wohl die Vorderräder keinen Griff mehr und würden durchdrehen und an den Hinterrädern würde mangels Sperre keine Kraft mehr auf den Boden kommen.
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
uwe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 803
Registriert: 11.10.2002 - 23:20
Wohnort: Neustadt

Beitragvon uwe » 06.01.2005 - 23:49

Hallo Lorenz,

da hast Du den Beda wohl mißverstanden. An unseren Gallopern ist das Mitteldifferential sozusagen immer "gesperrt". (Genau genommen haben wir nicht mal ein Mitteldifferential, vielmehr werden Vorder- und Hinterachse im Allradbetrieb einfach starr miteinander verbunden.) Das bedeutet, daß Vorder- und Hinterachse sich grundsätzlich immer mit derselben Drehzahl drehen, bei Allradantrieb wohlgemerkt, sowohl "normal" als auch untersetzt. Insofern wird es Dir nicht passieren, daß die Vorderachse durchdreht. Was allerdings passieren kann, ist, daß das Auto auf glattem Untergrund in engen und zu schnell angegangenen Kurven (ziemlich langsam kann schon "zu schnell" sein!) einfach geradeaus schiebt, weil eben kein Drehzahlausgleich zwischen Vorder- und Hinterachse stattfindet.

Probiers halt einfach mal aus. :fahren:

Gruß

Uwe
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Beitragvon gewaltschrauber » 07.01.2005 - 08:05

Danke Uwe,

das war eine klare Antwort. Irgendwie denke ich immer noch an meinen alten NIVA. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich hätte auch gleich in Betriebserlaubnis hätte schauen können.
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
hapaai
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 1966
Registriert: 05.07.2007 - 09:43
Wohnort: München

Re: Schneeketten und Allrad

Beitragvon hapaai » 16.12.2010 - 15:58

Hallo zusammen,
diese Woche hab' ich ständig bei unseren roten LKWs genügend Schneeketten gewechselt -also mal rauf mal runter- darunter auch Zwillingsreifen. Die LKW-Ketten haben keinen Montagering....

Am Wochenende möcht ich sie auf den V20 draufmachen, da seit zwei Wochen im Ortsgebiet permanent eine geschlossene Eis/Schneedecke liegt. Eigentlich ist der Asphalt nur noch bei den vielbefahren Bundestraße und Autobahnen sichtbar. Es geht hier tagsüber kaum über -6 Grad und schneit jede Nacht.

Ach ja, meine Frage...
Ich hab Schneeketten mit einem Montagering(Stahlseilring) und der wird mittels einer Art Bajonettverschluss durch eine Hülse und einen Zapfen miteinander verbunden.
Leider hab ich keine Montageanleitung mehr, aber ich meine mich zu erinnern, dass es da eine Vorschrift gab, wie rum die Hülse bzw Zapfen in Verhältnis zur Vortriebsrichtung stehen soll. Also muss die Hülse vorne sein oder hinten? Beides ist möglich da sich die Ketten "umklappen" lassen. Ihr kennt doch das Prinzip.
Ist Euch da was noch bekannt... wierum....warum....oder doch egaaaaal


Schöne Grüße, Walter
Pajero GLS 1993, V20, 6G72, 12V, 150 PS/110 kW, V6, 3.0l lang = V43, Super Select
Benutzeravatar
Double
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 17.01.2009 - 20:53
Wohnort: Zwickau

Re: Schneeketten und Allrad

Beitragvon Double » 16.12.2010 - 17:11

Mahlzeit

ich hab diese Woche jede Menge Ketten audgezogen (komplettes Postdepot stand vor der Tür)
Ich hab nicht drauf geachtet wie rum ich die Dinger zusammensteck, fahren tun se alle noch also wirds wohl Wurscht sein. Ich kann aber wenn meine 4 Ketten kommen mal in die Anleitung schauen.
Grüße aus Zwigge, Sebastian
Hardy

Re: Schneeketten und Allrad

Beitragvon Hardy » 18.12.2010 - 19:59

Moin moin,

in der Regel sind diese Ketten wendbar, also können die Kettenglieder links oder rechts aufgezogen werden. Sollten Deine zu diesen gehören, dann drauf damit und nach einigen Metern nachziehen und fertig.

Alles Gute und bis bald

Hardy


P.S. Denke daran, die Dinger sind auch für absolute Laien gemacht, die nicht nur zwei linke Hände haben.

Zurück zu „Reifen und Felgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast