Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 11.04.2018 - 21:23

Ihr Lieben,

Nachdem ich meinen Bus verliehen und ihn mit defekter Zylinderkopfdichtung wiederbekommen habe, habe ich ihn zu Oldietech in Berlin Kreuzberg gebracht, dass sie sich das mal angeschaut haben. (Das ganze ist mehr oder weniger ein Versicherungsfall).
Es wurde festgestellt, dass nicht nur die Dichtung durch ist, sondern auch Zylinderkopf und jeder einzelne Kolben Risse hat.

Der ELch wurde auf einem Wunsch hin komplett unter die Lupe genommen mit dem Resultat, dass er spitzenmäßig dasteht.
Ich denke somit über einen Austauschmotor nach. Von einem Gebrauchten wurde mit dringenst abgeraten, den alten Motor wieder auf Vordermann zu bringen übersteigt bei weitem, was bezahlbar ist.

Ich dachte das beste wäre dem guten ein neues "Herz" einzupflanzen. Habt ihr da Tips, Ideen, Anregungen?
Überholten Motor? Gibts die auch neu? ( https://www.tornau-motoren.de/motor-aus ... losed.html ).

Was meint ihr? Ich bin ein wenig verzweifelt, will einfach nur wieder mein Schatz ausführen!

Beste Grüße,
Hannes
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Beda » 11.04.2018 - 21:50

Hallo Hannes,
ja gibt es:

Bild
https://eet-engines.com/de/mitsubishi/l ... -4d56.html
Mit dieser Firma habe ich gute Erfahrungen aber noch nie mit einem kompletten Motor.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 23.04.2018 - 12:06

Vielen Dank! EET Engines haben den Motor wohl nicht mehr auf Lager.

Ich habe nun einen Motor an der Hand - es ist ein 4D56t, allerdings ist meine Motornummer 4D56 EK993S.
Was ist der Unterschied zwischen dem 4D56 und dem 4D56t? Laut Schlüsselnummer sollte er passen, die Herrschaften von Tornau-Motoren meinten es sei nur die Ölwanne, die anders sei.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Schlüsselnummer meines Wagens ist 7107 440. Verbaut werden soll dieser Motor https://www.tornau-motoren.de/motor-aus ... losed.html

Vielen Dank im Voraus.

Hannes
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Beda » 23.04.2018 - 12:46

Hallo Hannes,
nicht so einfach:

Bild
Könntest Du mit diesem Öleinfüllstutzen leben?
Dieser Motor hat 3 Ventildeckelschrauben.
Deiner vermutlich nur 2.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 23.04.2018 - 13:30

Prinzipiell stört mich das nicht.
Solange der reinpasst.
Gibt’s denn sonst noch Unterschiede?
Danke!
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Beda » 23.04.2018 - 13:59

Hallo Hannes,

von mir gibt es keine sichere Antwort.
Mit Überraschungen ist zu rechnen.

Was ich durch die Blume sagen wollte:
Passt die Motorabdeckung über dieses Türmchen? Eher nicht oder?
Lässt sich der Ventildeckel umbauen? Vermutlich nicht.

Fa. Tornau hat doch sicher einen Einbauservice oder Vertragspartner.
Dann wären alle potentiellen Garantieforderungen bei einem einzigen Gegner.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6365
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon MF » 23.04.2018 - 14:21

Moin

Motorschaden in Norwegen

Hier sind ja schon ein Paar Probleme beim Motortausch entstanden.

Vielleicht hilft das noch etwas.

Bei dir war es ja ein Versicherungsfall, dawürde ich auch alles machen lassen und erst wenn alles gut ist das Fahrzeug abnehmen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 23.04.2018 - 23:57

Vielen Danke für die Nachrichten.
Leider ist das kein klassischer Versicherungsfall, sondern etwas, was aufgrund von grober Fahrlässigkeit auf dem zivilrechtlichen Weg geklärt werden könnte, es aber - da unter Freunden - "so" geklärt wird. Das heißt aber auch, dass ich nicht einfach die Karre hinstelle und sage, dass sie das jetzt bitte reparieren sollen.

Ich bin mittlerweile etwas verwirrt.
Was genau ist denn nun der Unterschied zwischen dem 4D56 und dem 4D56t? Ich hatte gelesen, dass es die Kolben, Zündkerzen, etc. sind. Ganz offensichtlich auch der Ventildeckel, den man aber im Zweifel irgendwie in den L300 bekommen würde. Aber anscheinend ja auch der Krümmer, etc.? Ich begreife nicht ganz um welche Motoren es in dem "Norwegen-Motorschaden-Bertrag" nun geht.

Das Problem ist, dass Tornau-Motoren sagen, dass er passt, hier im Forum nun aber, dass ich mit Überraschungen rechnen soll. Laut Schlüsselnummer (7101 440) passt er. Laut einem anderen Motorinstandsetzer wiederum nicht. Dazu kommt die Verwirrung mit dem P20W, wie aber das 0 ein X ist und somit auch ein P25W sein könnte?!) Denn laut der Seite von Tornau-Motoren, wäre es dann der P25W oder P25V der passen würde, allerdings würde dann wieder das Baujahr nicht passen. :kopfgegenmauer:

In anderen Beiträgen habe ich gelesen, dass der 4D56 nur im 2WD verbaut wurde und keinen Turbo hat. Folglich muss ich aber den 4D56T haben, denn ich habe auch einen Turbolader drin. Laut Werkstatt, wo der Bus gerade halb zerlegt rumsteht ist meine Motorkennung aber folgende: 4D56 EK993S


Habt ihr vielleicht einen erfahrenen Mitsubishi-Vertragspartner-Schrauber, der damit firm ist und den ich telefonisch erreichen kann?

Ich möchte nun den Motor nicht in meine Werkstatt (Oldietech in Berlin Kreuzberg) schicken, um dann festzustellen, dass er nicht passt. Das wäre unnötige Kosten und würden der Gesamtsituation glaube ich nicht gut tun!

Verzweifelt und Dankbar um jeden Hinweis.

Viele Grüße,
Hannes
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6365
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon MF » 24.04.2018 - 06:30

Moin

Leider kenne ich keinen Mitsu-Meister der so kompetent ist.

Beim freez war es auch ein 4D56T. Der Austauschmotor soll angeblich auch aus einem L300 4WD gekommen sein.

Trotzdem passte es nicht 1:1.

Grundsätzlich hab ich immer den Eindruck das es immer im Prinzip der selbe Rumpfmotor ist wenn es um den 4D56T oder den D4BH geht.

Definitiv würde ich dir auch nur zu einem 4D56T oder D4BH raten.

Es sind dann wohl offensichtlich noch ein Paar Teile die angepasst/umgebaut werden müßen vom alten Motor.

Mehr als Forumswissen hab ich da aber auch nicht.

Ventildeckel gibt es für den D4BH (drei Schrauben) ja auch mehrere Varianten,
das lässt sich auch anpassen.

Musicmze (Martin) hat in seinem L300 ja auch von 4D56T auf D4BH und dann wieder auf 4D56T gewechselt.
Den würde ich an deiner Stelle einmal fragen.

Er ist ja sicher auch über seine HP zu erreichen, hab den Eindruck er hat im Forum schon länger nicht mehr reingeschaut.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Beda » 24.04.2018 - 08:20

Morgen Hannes,
4D56T ist eine Motorenfamilie mit Turbolader mit und ohne Ladeluftkühler.
Es gibt mindestens 14 Varianten von 62-98kW.
Der D4BH wie von Tornau angeboten ist eindeutig ein Hyundai-motor mit 73kW wie z.B. im Galloper.

Es bleibt also dabei.
Entweder lässt Du denjenigen umbauen, der behauptet, daß das passt,
oder Du und deine Schrauberlinge rechnen mit Überraschungen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 24.04.2018 - 09:55

Guten Morgen...
Laut dem netten Menschen bei Tornau ist das definitiv ein Misubishi Motor - ganz sicher, sagte er mir! (4D56T)
Und es ist die 64KW version, die ich da bekommen würde.
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon OffRoad-Ranger » 24.04.2018 - 10:37

Hej,
ich habe einen Tornau-Motor eingebaut. Es war ein Hyundai D4BH.
Ich mußte die Ölwanne, das Ölmeßstabführungsrohr samt Meßstab und den Ventildeckel vom alten 4D56 übernehmen.
4D56 und 4D56T sind vom Rumpf her gleich.

Beim Zylinderkopf mußte ich zwei neue Gewinde für die anders liegenden Schrauben des Ventildeckels schneiden. Die entsprechenden Sacklöcher waren im Kopf aber schon vorhanden.
Die ganzen Anbauteile wie ESP, Krümmer mit Turbo samt Öl/Wasserkühlleitungen müssen ebenfalls vom alten Motor umgebaut werden.

NACHTRAG:
Ölsumpf-Ansaugrohr, Ölschwallblech unter der Kurbelwelle mußte auch vom alten übernommen werden.
Ebenso das Thermostatgehäuse und die Ölfilter-Trägereinheit.

Beim Bestellen des Motor kommt es einzig auf die Ausführung des Ölpumpengehäuses an.
Es gibt die klassischen bis 100PS mit mechanischer ESP und die
elektronisch geregelten Motoren ab 115PS ab BJ 2002, da ist am Ölpumpengehäuse ein Kurbelwellensensor integriert. Also für L300 nicht relevant.
Zuletzt geändert von OffRoad-Ranger am 24.04.2018 - 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon kasimodo » 24.04.2018 - 10:50

Hallo,

Lass dir ein Foto von dem Motor zuschicken, den du bekommen würdest.
Das Foto auf der Webseite könnte ja auch ein Beispielfoto sein.
Die Abdeckung vom Zylinderkopf ist das erste Unterscheidungsmerkmal ob 4D56T oder D4BH

Und alle anderen Anbauteile musst du doch sowieso vom alten Motor nehmen.

Wenn 4D56T vom Verkäufer zugesagt wird, er was anderes liefern sollte (es dann absolut nicht passen würde) - dann müsste er das Ding ja wieder abholen und zurücknehmen.
Bezahlen kannst du bei Tornau-Motoren über Paypal.

Grüße Gernot

ps: Oh, ich habe beim Schreiben getrödelt - OffRoad-Ranger war schneller.
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Beda » 24.04.2018 - 11:19

Hallo Werner (OffRoad-Ranger),

das ist doch mal eine Aussage.

Hannes-Kraisle hat geschrieben:Guten Morgen...
Laut dem netten Menschen bei Tornau ist das definitiv ein Misubishi Motor - ganz sicher, sagte er mir! (4D56T)
Und es ist die 64KW version, die ich da bekommen würde.

Hallo Hannes,
die Abbildung zeigt genauso definitiv einen Hyundai-Motor.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon kasimodo » 24.04.2018 - 12:08

Hallo Hannes,

noch einen kleiner Hinweis für deinen Merkzettel - unbedingt vor dem Motoreinbau prüfen ob in der Ölfiltereinheit (wenn sie schon am neuen Motor vorhanden sein sollte) dort die Gewinde für den Anschluss der Leitungen zum Ölkühler die richtigen sind (Gewinde für Hohlschrauben M16x1,5mm) Es dürfen keine Verlängerungen verbaut sein. Das Gewinde muss im Grundkörper der Einheit M16x1,5mm sein. Ist dies nicht so, dann vor dem Motoreinbau die Einheit mit der von deinem alten Motor tauschen.

Warum dieser Hinweis - ich bin gerade selbst bei meinem "Bastelprojekt" etwas auf die Nase gefallen. Es gibt diese Ölfiltereinhei mit 3/8" Gewinde und mit M16x1,5mm. Bei der Einheit mit 3/8" kommen Verlängerungen/Adapter von 3/8" aussen auf M16x1,5mm innen dran. Wenn du dies so machen würdest, dann wird es am L300 fast unmöglich den Ölfilter mal zu tauschen.
Nimm nach dem Ausbau von deinen alten Motor eine deiner vorhandenen Hohlschrauben - sie muss leichtgängig sich richtig weit in das Gewinde reinschrauben lassen. Nicht nur ein kurzes Stück reindrehen - dies habe ich beim Austesten falsch gemacht! :kopfgegenmauer:

Mit einer Erfahrung reicher - geschädigte Grüße Gernot :-)
Zuletzt geändert von kasimodo am 24.04.2018 - 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast