Dieselpumpe Galloper II undicht

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9245
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Borsty » 14.05.2013 - 22:19

Hi Marco
Alles Boschnummern bei mir.
Ich kann Dir sonst noch die Daten für Pumpendemontage mailen. So ne Schritt für Schrittanleitung von unserer Software.
Brauche aber dazu die KBA Nummer oder Typschlüssel.
Apropos sieht es so aus als wäre bei den 99 PS Motoren diese Art Pumpen drin. Sonst nirgends.
Gruss Uwe
BORSTY
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 15.05.2013 - 16:00

Hallo zusammen,

war heute früh beim freundlichen Boschdienst.

Der hat mir angand der Infos die ich hatte und etwas Kopfschütteln die Dichtungen auf den Bildern mitgegeben.
Unglaubliche 22 Eur für den Kram....egal wenn es funktioniert

Zur Sicherheit sollte morgen auch noch ein Dichtsatz mit der Post kommen.

Morgen Nachmittag gehts dann los.

Viele Grüße
Marco
Dateianhänge
Foto 1.JPG
Foto 1.JPG (39.06 KiB) 2370 mal betrachtet
Foto 2.JPG
Foto 2.JPG (36.69 KiB) 2370 mal betrachtet
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 16.05.2013 - 22:43

Hallo zusammen

Hab die ESP heute ausgebaut und neu abgedichtet.
Es war der 20'er Wellendichtring
Bosch Nr.: 2 460 283 001
und der O-Ring
Bosch Nr.: 2 460 223 001

Das eigentliche Abdichten der ESP war schnell gemacht, auch der alte WDR ging ganz gut raus.
Hoffe das jetzt alles dicht ist.

Probleme machte der festgegammelte Motorschutz, die festsitzende Mutter der hinteren Riemenscheibe auf der Kurbelwelle und der untere Zahnriemenschutz.
Die Mutter der Riemenscheibe konnte ich lösen als ich mit einem Kettenschlüssel die Scheibe festhielt, die Mutter war ordentlich fest.
Um die untere Zahnriemenabdeckung zu entfernen, musste der Klimakompressor raus um anschliessend dessen Halter auszubauen. Mit dem ist die Spannvorrichrung verbunden mit der der Keilriemen des Klimakompressors gespannt wird.
Die ESP ist schon wieder eingebaut, morgen kommt der Zahnriemen wieder drauf.
Bin gespannt.....

Gruss
Marco
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11553
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Beda » 16.05.2013 - 22:54

desmo hat geschrieben:Hallo zusammen

Probleme machte der festgegammelte Motorschutz, die festsitzende Mutter der hinteren Riemenscheibe auf der Kurbelwelle und der untere Zahnriemenschutz.
Die Mutter der Riemenscheibe konnte ich lösen als ich mit einem Kettenschlüssel die Scheibe festhielt, die Mutter war ordentlich fest.
Um die untere Zahnriemenabdeckung zu entfernen, musste der Klimakompressor raus um anschließend dessen Halter auszubauen. Mit dem ist die Spannvorrichtung verbunden mit der der Keilriemen des Klimakompressors gespannt wird.

Gruss
Marco

Hallo Marco,
hättest Du mal in meine Kaufberatung geschaut, hättest Du das alles schon vorher gewußt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9245
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Borsty » 16.05.2013 - 22:58

Hi Marco
Tönt ja gut. 22 Euro geht ja noch. Eine Revision ist bedeutend teurer und wird viel getauscht. Allerdings wird da meist eben abgelehnt weil es weder Bosch noch Zexel ist.
Dann drücke ich die Daumen das Alles wieder dicht wird und er anspringt.
Gruss Uwe
BORSTY
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 18.05.2013 - 13:36

Hallo zusammen

@Beda...hast ja recht, hatte das auch vor ewigkeiten mal gelesen, neulich aber nicht mehr beachtet
Kurzer Zwischenbericht:

Gestern alles wieder zusammengabaut, der Löppel läuft wieder und zwar auch ohne die Zusatzpumpe...ganz original.
Die ESP schwitzt noch immer, so lange es dabei bleibt soll es mir relativ egal sein. Ich denke es schwitz aus diesem Block heraus, aus dem die
Einspritzleitungen aus der Pumpe gehen.
Ich werde jetzt einfach mal ein paar Tage fahren und schauen was passiert.

Gruß
Marco
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1163
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon bm » 18.05.2013 - 14:44

Hallo Marco

O.K. nur ein Teilerfolg,
aber erfolgreiche Problemlösung Nr.1: Wellendichtring erneuert,Motor läuft nun ohne Zusatzpumpe
Problemlösung Nr.2: jain,bekannte Stelle abgedichtet,doch neue Undichtigkeit gefunden.

Das ist nicht schön.
Das ganze Aus-Einbaugerödel noch mal und (wahrscheinlich)Dichtung des
Hochdruckteils tauschen ist schon aufwendiger:
http://www.uwe-reimann.de/poel/esp-hd.htm
Die Dichtung für das Hochdruckteil
ZEXEL146600-0000 O-ring Head,oder BOSCH 9461610413
ist in dem Dichtsatz ,ZEXEL REPAIR KIT No. 146600-1120
oder BOSCH 9461610423 enthalten.

Noch schlimmer erging es Janosch,
ein Riss im Pumpengehäuse.:
viewtopic.php?f=2&t=12151&hilit=ESP

So ein GAU muß aber nicht sein.


Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Zuletzt geändert von bm am 19.05.2013 - 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 18.05.2013 - 22:56

Hallo Bernd,

ich bin auf jeden Fall erst mal zufrieden.
Wenn sich nicht wieder Pfützen unter dem Auto ansammeln werde ich erst einmal nichts weiter unternehmen.

Dann ist das also der O-Ring des Hochdruckteils der auch noch eine Macke hat.
Ich habe noch einen passenden Dichtsatz hier zu liegen.......mal schauen, weiss ja jetzt wie ich den Karren zerlege.
Den blöden Klimakompressor hab ich erst gar nicht mehr eingabaut, der Kondensator war eh im Eimer. Das macht die Sache mit dem
Ausbau schon mal erheblich einfacher.

Nun werde ich mal auf Holz klopfen und mich den anderen Baustellen widmen.
Bremsen vorne
Auspuff
Bremslastverteiler Hinterachse
brennende Airbagleuchte

ich glaube das wars fürs erste

Viele Grüße
Marco
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9245
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Borsty » 23.05.2013 - 22:28

Hi Marco
Diese Dichtung ist wie schon geschrieben sehr heikel zum ersetzen.
Im Innern drückt das Ganze gegen den Kopf und wenn man nicht aufpasst rutscht die Einstellscheibe aus ihrem Platz und verklemmt das Ganze.
Ausgebaut und in einem Schraubstock festgeklemmt und schön senkrecht mit Anschlüssen nach oben klappt mit viel Vorsicht. Schrauben anlösen( ja nicht rausnehmen und den Kopf gerade soweit anheben das man den O-Ring rauspfriemeln (entzwei schneiden) kann. Den neuen O-Ring darüber stülpen und dann nur Schraube für Schraube rausnehmen damit der O-Ring Stück für Stück wieder seinen Platz findet. Dann das Ganze wieder vorsichtig zusammen ziehen.
Am Besten wäre dann eine Ganze Umdrehung von Hand machen damit merkt man ob was klemmt oder nicht. Wenn es klemmt, dann leider Zerlegung, wenn nicht, gut gemacht.
Soweit so gut tönt es ja mal bei Dir nicht schlecht und solange es nur schwitzt und nicht tropft, dann sein lassen.
Gruss Uwe
BORSTY
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 24.05.2013 - 02:55

Hallo Uwe

Wenn diese blöde ESP jetzt nicht an anderer Stelle siffen würde, wäre ich auch absout happy.
Endlich geht die Karre ohne die Zusatzpumpe.
Leider schwitzt die Pumpe inzwischen nicht mehr nur, es tropft.
Ich hab mir den Samstag für die erneute Zerlegung vorgenommen. Den O-Ring hab ich schon.
Meinst Du echt, ich sollte den O-Ring drüberstülpen ohne das Teil abzunehmen??
Überdehne ich ihn damit nicht total.....
Gruß
Marco
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9245
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Borsty » 24.05.2013 - 06:19

Hallo Marco
Es funktioniert tatsächlich. Ich habe es bis auf eine Pumpe die ich dann zerlegen musste, war die Erste die ich nach Anleitung so nur den O-Ring gemacht habe, drei Stück abgedichtet.
Man dehnt den O-Ring zwar ein bisschen, aber er zieht sich dann wieder zusammen.
Silikonfett ist hier eine gute Hilfe wenn man das Ganze dann wieder zusammenzieht.
Es gibt oft Leute die ihre Pumpen bringen, aber nur das Allernötigste machen lassen wollen.
Meist ist es eben der O-Ring des Hochdruckteils, sowie die Dichtungen die Du jetzt schon ersetzt hast.
Dazu mache ich dann die 4 O-Ringe an den Anschlüssen des Hochdruckteils gleich mit. Die Verschraubungen lassen sich da auch einfach lösen und in der Nut sitzt dann jeweils ein kleiner O-Ring.
Wenn Du das Hochdruckteil komplett wegnimmst, dann sehr gut schauen das diese kleine Einstellplatte wirklich in der Mitte der Welle sitzt. Der Link von Bernd mit den Bildern ist sehr gut und man sieht diese kleine Platte auch. Dort setze ich auch immer auf Silikonfett. Damit klebt die Platte dann dort wo sie sitzen muss.
Es kann Dir das Gehäuse dann verdrehen, deshalb wichtig, den ersten Zylinder auf OT zu stellen. Bei der Pumpe am Hochdruckteil sind Buchstaben jeweiles neben den Anschlüssen zu sehen. A, B, C, und D. Wenn es Dir was verdreht hat, dann wäre aus Richtung der Zahnriemenscheibe her gesehen die Keilbahn deine Markierung. Keilbahn des Rades muss dann auf den Anschluss A gucken. Das wäre dann auch der erste Zylinder.
Wichtig eben gut zu schauen was sich bewegt oder wenn Du etwas löst wo und wie was montiert ist.
Wenn ich eine Pumpe nur abdichte habe ich natürlich die Möglichkeit das Teil auf der Prüfbank unter Druck zu testen.
Ich weiss nicht ob Du das auch nur machen lassen könntest. Bei uns fällt da eine Prüfbankgebühr von CHF 50.- an, also nicht die Welt. Kurz eben anschliessen und mit Maximaldruck abdrücken.
Aber ich denke das kriegst Du hin und die ist wieder dicht. Risse wie im anderen Thread sind sehr, sehr selten.
Gruss Uwe der jetzt Pumpen revidieren geht :mrgreen:
BORSTY
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 24.05.2013 - 17:43

Hallo Uwe

Danke für Deine ausführliche Antwort.
Ich werde es dann auf jeden Fall erst mal so versuchen wie Du es beschrieben hast.
Also nur anheben und Dichtung drüberstülpen....
Sollte ich dann am Samstag oder Sonntag wieder erwarten ein Problem bekommen, werde ich hier laut um Hilfe schreien :shock:

Viele Grüße
Marco
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9245
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Borsty » 25.05.2013 - 07:21

Hi Marco
Kein Problem. Ich habe noch ein Tip vom Dieselpumpenpensionär gekriegt. Am Besten die Pumpe mit Alubacken am Rad einspannen. So hebe sich das Spiel gleich auf und es verdrehe sich gar nichts solange Du nicht das Gehäuse dann drehst.
Good Luck dabei.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon M4ny » 14.06.2018 - 18:39

Hallo zusammen ,
ich hab mal eine Unsicherheitsfrage :mrgreen:

https://www.ebay.de/itm/146600-1120-New ... SwyNFa2vAs

Ist das der richtige Rep.satz für die ESP ?

Meiner Tropft leider auch :worry:

Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6422
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon MF » 14.06.2018 - 18:46

Moin

Die Große Dichtung erkenne ich wieder, das passt schon mal.

sowas hab ich hier auch noch liegen.

Ich denke das sieht alles gut aus, und für den Preis kann man ja nicht viel verkehrt machen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste