Motor läuft erst nach unendlichem Orgeln an

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
CaptnClepto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 28.05.2017 - 17:05
Wohnort: Gera

Re: Motor läuft erst nach unendlichem Orgeln an

Beitragvon CaptnClepto » 16.10.2017 - 13:49

Ahoj :wavey: ,

die letzten Tage waren doch sehr intensiv und stressig.

Wir hatten uns dazu entschieden den Kopf wechseln zu lassen. Sozusagen für "peace of mind"...
Leider dauerte die Reparatur länger als ausgemacht, sodass wir unseren ersten Termin für die Verschiffung verpasst haben.
Der Kopf war an einem Mittwoch da, den darauffolgenden Montag haben wir das Auto zurückbekommen.
100% zufrieden war ich nicht mit der Arbeit, da Lima & Servo-Riemen nicht gespannt waren sowie kein Kühlwasser im Ausgleichsbehälter war. Das haben wir dann halt noch fix selbst gemacht.
Der Hinweis auf Probleme mit fehlerhaften / schlecht funktionierenden Duraterm Glühkerzen blieb unbeachtet und wurde als Märchen abgetan.
Unser Auto startet immernoch nicht leichtfüßig.

Eine neue Batterie kam ebenfalls rein, nette 100A mit asiatischer Höhe - man gönnt sich ja sonst nichts.

Auf unserer Fahrt nach Frankreich viel dann auf, dass die Lima nicht lädt. Das waren rund 300km von Gera und passierte in der Nähe von Frankfurt. Zum Glück bin ich Mitglied im ADAC und wir konnten unsere Reise mit einem ClubMobil fortsetzen. Zwischenzeitlich wurde von der ADAC Partnerwerkstatt unteruscht, ob es die Lima oder nur ein Problem mit dem Kabel ist. Die Erleichterung war deutlich, als es uns mitgeteilt wurde, dass das Auto wieder macht was es soll und es nur ein loses Kabel war.

Also wieder zurück nach Frankfurt (rund 750km) um das Auto abzuholen. Das haben wir gentzt um mal kurz bei Beda vorbeizuschauen und ein persönliches "Dankeschön" für die Unterstützung im Forum dazulassen.

Rund 500km später in Richtung Paris tritt das selbe Problem wieder auf :haue02: Die Lima liefert nix zu Batterie.
Also wieder die Pannenhilfe gerufen, was sich etwas komplizierter herausstellt, da die Autobahnen in Frankreich privat sind.

Ende vom Lied, das Auto steht in Meaux - verschiedenste Mechaniker messen an der Batterie bei laufendem Motor nur 12,3V und wissen sofort, dass die Lima geautscht werden muss. Auf eine defekte Kabelverbindung geht zunächst niemand ein...
Irgendwann liege ich selbst unter dem Auto und versuche den Stecker unten an der Lima zu demontieren. Allerdings geben mir die Ergebnisse keinen Aufschluss, WHB habe ich nicht dabei und die Infos von Mario decken sich nicht mit dem, was ich am Stecker messe.

Die Zeit schwindet und der Mechaniker startet den Versuch die Lima eines Terracon in den Galloper zu bauen, um zu sehen ob es das Problem löst. Das schlägt allerdings wie von mir erwartet fehl - die Lima passt nicht.

Angeblich ist das Auto nun bei einem Elekriker um die Verkabelung zu checken, ggf. wird heute noch eine neue Lima bestellt.


Wir beide, Anne und ich, haben nun genug von dem Auto und unserer Reise bevor sie überhaupt gestartet hat.
Unseren zweiten Verschiffungstermin (18.10., vormittag in LeHavre) mussten wir nun auch canceln.

... das ging nun doch sehr am eigentlichen Thema des Topics vorbei, sorry.


Liebe Grüße aus dem sonnigen St. Georges,
Thommy + Anne
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6299
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motor läuft erst nach unendlichem Orgeln an

Beitragvon MF » 16.10.2017 - 21:28

Moin ihr Zwei.

Ich bin echt traurig, hatte ich ja schon irgendwo erwähnt.

Wie gesagt:

Erst hattet ihr kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

Haltet uns auf dem Laufenden.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast