Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon valga » 11.02.2013 - 19:24

Hallo Kay,
Ja das Ventil hat einen elektrischen Anschluss. Überwacht wird aber nur die Position des Ventils, die Luftmenge wird nicht überwacht.
Also: Blinddichtung.
Gruß: Waldemar
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1661
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon pcasterix » 11.02.2013 - 19:54

Hi Waldemar,

valga hat geschrieben:
Ja das Ventil hat einen elektrischen Anschluss. Überwacht wird aber nur die Position des Ventils, die Luftmenge wird nicht überwacht.
Also: Blinddichtung.



genau.

Die Geschichte mit Zylinderkopfproblemen beim 4D56 hat übrigens schon einen sehr lange Tradition... da gab es noch keinen V20 Classic

Grüße
Peter
Pajero V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9267
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon Borsty » 11.02.2013 - 20:15

Hi Waldemar
Aktuell habe ich bei meinem LC(J100 Euro 3) auch das AGR Blind gemacht und zwar total. Einerseits habe ich die Zufuhr abgeblindet und zugleich beim Bauteil mit dem AGR drin das ganze Innere rausgefräst und die Vakuumdose zwecks Funktion der Entlüftung abgedichtet. Die Dose funktioniert nach wie vor normal und gibt auch die Signale weiter wie es muss. Da ich noch nicht lange Diesel fahre und nicht weiss ob die Mitsubishis neuerer Generation nicht auch mit der Anreicherung rumspielen wie Toyo muss eben die Dose in Funktion bleiben. Beides hat kein Sinn und es gibt Filter für in den Schlauch. Luft durch, Öldampf kondensiert darin da aus Metall und läuft dann wieder zurück wo es hingehört. Die Oil Catch Cans werden von technischen Kontrollen nicht gerne gesehen, resp. so hier in der CH.
Jedenfalls ist seit dem Umbau und Reinigung des ganzen Ansaugs praktisch nix mehr zu sehen und vorher zum Teil Zentimeterhoch das Russ und Öl Gemisch.
AGR stillegen bringt am meisten und kostet fast nix und ist auch nicht sichtbar.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1661
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon pcasterix » 11.02.2013 - 20:37

Hallo Uwe,

die neuen Mitsus ( jüngere V80 ) merken den Verschluss der AGR.
Nicht sofort aber der Notlauf kommt.

Einfach ein Loch in das Verschlußblech bohren dann merkt er es nicht mehr..
Bei Versuchen führte ein 10mm Loch zum Erfolg.
Ich würde mit 6mm beginnen und langsam aufbohren bis er nicht mehr meckert.

Grüße
Peter

P.S. Du hast noch den Dodge im Avatar ?
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon valga » 12.02.2013 - 13:39

Hallo Jungs,
das mit dem 10mm Loch in der Blindscheibe habe ich auch in einem Russischen Forum gelesen. Zusätzlich
muss in der Software vom Steuergerät der Anteil von Abgasen im Gasgemisch reduziert werden. Sonst-Fehlermeldung.
Betrifft aber nur die neueren Generationen von Motoren.

Gruß: Waldemar
freaky930
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 21.02.2013 - 06:41
Wohnort: Lübeck

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon freaky930 » 20.05.2013 - 07:12

Spricht was gagegen, im 91'er 2L Benziner - 4g63, die Kurbelgehäuseentlüftung einfach ins leere laufen zu lassen und die Ansaugung zu verschließen?
Mal vom Umweltaspekt abgesehen?

Meiner pustet recht viel Abgas durch die ausgeleierten Ventilschaftdichtungen und mit abezogenem Schlauch lauft er gleich ein wenig ruhiger :-)

Grüße aus Neuseeland,

Willi
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon valga » 20.05.2013 - 08:57

Hallo Willi,
die Kurbelgehäuseentlüftung einfach ins leere laufen zu lassen ist keine gute Idee:
a) Gestank im Innenraum,
b) verschmutzter Motorraum,
c) Umweltverschmutzung.
Es gab sogar Versucht die Gase ins Rahmeninnere zu leiten.

Gruss: Waldemar
freaky930
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 21.02.2013 - 06:41
Wohnort: Lübeck

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon freaky930 » 21.05.2013 - 04:49

Moin!

b) unc c) interessieren hier in Neuseeland nicht, hier wird das Altöl zur staubbindung auf Sandstraßen gekippt....

Zu b) werde ich wohl ne kleine Ölauffangdose basteln, und für a) n längeren Schlauch vom Motorraum weg benutzen....

Mal rein vom Technischen - die ethische Seite mal ausgenommen, gibt es da irgendwelche Nachteile?

Grüße aus dem Land der Ölstraßen...
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon Beda » 21.05.2013 - 07:49

Morgen Willi,
bis in die 60er Jahre war das der Normalfall.
Technisch völlig unbedenklich.
Die Idee mit dem Rahmen finde ich nicht schlecht.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon valga » 21.05.2013 - 08:05

Moin,

ich weis ja nicht wie hart der Winter in NZ ist, in RU gab es Fälle wo die Auffangdose einfach zugefroren war und der Ölmeßstab
die Weite gesucht hat. Denke daran das die Abgase Wasserdampf enthalten.
Ansonsten, technisch gesehen, sind mir keine negative Einflüsse bekannt.


Gruss: Waldemar
freaky930
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 21.02.2013 - 06:41
Wohnort: Lübeck

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon freaky930 » 21.05.2013 - 10:04

Sehr schön, das werde ich dann mal morgen in die Tat umsetzen ;-)
Noch ist hiier eher Regenwetter angesagt, wenns kalt wird, werde ch die Dose im Auge behalten - oder den Ölmessstab anbinden :lol:

Ich werde berichten!

Grüße aus Eeen Zeed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon M4ny » 17.08.2018 - 16:30

Moinsens,
hat der Motor vom Intercooler zufällig noch eine Motorentlüftung oder Funkioniert das alles über die Nockenwellenkastenentlüftung ?

Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon MF » 17.08.2018 - 19:50

Moin

Nein, nur die Entlüftung im Ventildeckel
und die zum Auspuff :wink: :rofl: .

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon M4ny » 17.08.2018 - 19:57

hey,
ok danke :wavey: :fahren:
lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Ölabscheider Kurbelgehäuseentlüftung

Beitragvon M4ny » 18.08.2018 - 15:31

Moinsens,
ich habe heute gemerkt das bei der Ölmessstaböffnung Öl rausspritzt bei Laufendem Motor.
Ich hab heute den Nockenwellenkasten Gereinigt der ziemlich verdreckt war.
Ist das normal oder eher NIcht ?
Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste