Dieselpumpe Galloper II undicht

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

desmo

Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 31.03.2013 - 19:12

Hallo zusammen,

bei meinem Galloper II, Baujahr 2000 ist die Dieseleinspritzpumpe undicht.
Mein Verbrauch steigt langsam ins....und auch die Diesellache unter dem Auto nervt.
Ein weiteres Problem ist, dass mir ständig eine Sicherung der Einspritzung durchbrennt. Ich vermute mal, dass da etwas elektrisches an
der Pumpe unter Diesel steht. Kann es sein, dass es die Wegfahrsperre ist???

Kann mir jemand sagen, wie hoch der Aufwand ist, die Pumpe neu abzudichten, brauche ich Spezialwerkzeug um die Pumpe abzustecken?
Was würde ein Boschdienst für die Abdichtung nehmen?

Vielleicht kann mir jemand von Euch einen Tip geben

Danke im Vorraus

Viele Grüße
Marco
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1171
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon bm » 01.04.2013 - 09:34

Guten Morgen Marco

Nach Deiner Beschreibung,ist das für mich noch kein Schaden der Einspritzpumpe.
Die Kombination von abgerauchten Sicherungen und Dieselpfütze unter dem Auto
läßt an ein hungeriges Nagetier unter der Motorhaube denken.
Wenn die durchgeknallte Sicherung die Nr.9 (10A) ist,im Sicherungskasten,Innenraum Fahrerseite ,
die ist für die Wegfahrsperre und die sitzt auf der Einspritzpumpe.
(Nr.1 ,15A ist Dauerplus für Steuergerät der Wegfahrsperre)

Dort in dem Gewusel von Kabelsteckern und Schläuchen,
sind auch die Schläüche der Rücklaufleitung,(von der Sammelleitung der Einspritzdüsen zur
Einspritzpumpe und weiter zum Tank).
Da fliessen einige Liter durch,wenn der Motor läuft.

Auch wenn es kalt ist,Ladeluftkühler runter und nachschauen an der Einspritzpumpe,
die undichte Stelle lokalisieren.
Wenn die Dieselwerkstatt ran geht wird es schmerzhaft teuer,die wechseln keine einzelne Dichtung aus,
sondern wechseln alle büchsen und Dichtungen und kontrollieren anschliessend auf dem Prüfstand.

Mehr Input wäre auch nicht schlecht,
z.B. wenn Du die Sicherung ersetzt hast,springt der Motor dann an,
läuft der Motor überhaupt und wenn wie und überhaupt.

Die Pumpe kann man elektrisch einfach abstecken,
aber mechanisch ist da Einiges zu berücksichtigen.
Wenn man noch keinen Zahnriementausch selber gemacht hat,
zumindest theoretisch,sollte man da die Finger von lassen.


Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1171
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon bm » 01.04.2013 - 10:15

Hallo Marco

Ach,Du bist der Marco mit dem Vorförderpumpen Workaraund
viewtopic.php?f=2&t=13126&start=15
War wohl doch nicht wurscht?

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Zuletzt geändert von bm am 14.07.2013 - 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 01.04.2013 - 18:13

Hallo Bernd

Erst mal danke für Deine ausführliche Antwort.
Ich glaube es ist sogar die Sicherung Nummer 9. Wenn sie durch ist, kann ich den Wagen nicht mehr starten, nur der Anlasser dreht noch.
Verabschiedet sie sich bei laufendem Motor, kann ich normal weiter fahren, nur Drehzahlmesser, Tacho und die Themperaturanzeige gehen nicht mehr.

Ich konnte die undichte Stelle an der Pumpe noch nicht finden, hab auch noch nicht richtig geschaut. Eigentlich denke ich, dass unter der Pumpe das Problem liegt.
Bei dem tollen Wetter hatte ich noch keine Lust unter dem Auto zu liegen.

Der Motor läuft ganz normal wenn er an ist, hat auch Leistung. Das Problem ist nur das Getropfe mit dem Diesel.

Und ja, ich bin das mit der Vorfördepumpe.
Mein Problem war damals, dass der Galloper keine Leistung hatte. Er zog und zieht irgendwo Luft.
Der Tank war damals auch undicht, den habe ich gegen einen neuen gebrauchten ersetzt inzwischen. Auch diese Handpumpe ist gegen eine neue gebrauchte ersetzt.
Ebenso die Dieselschläuche zum Tank.
Wenn ich den Motor über die Handpumpe laufen lasse geht er zwar besser als damals mit dem alten Tank und der alten Handpumpe, jedoch schüttelt er sich noch immer.

Keine Ahnung, ob die Undichtigkeit der ESP mit der Vorförderpumpe zu tun hat, der Verdacht liegt schon nahe.....

Gruß
Marco
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1171
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon bm » 01.04.2013 - 20:20

Hallo Marco

Motor läuft weiter wenn die Sicherung Nr. 9 durch knallt,Tacho,Temperaturanzeige
und Wegfahrsperre gehen nicht mehr,das ist einleuchtend.
Das Magnetventil der Wegfahrsperre,an der Einspritzpumpe, bekommt weiter Strom,
weil der vor der Sicherung Nr.9 abgezweigt wird,
das Steuergerät der Wegfahrsperre aber nicht mehr,wenn die sicherung durch ist.
Zum öffnen der Wegfahrsperre braucht es aber Masse,+ vom Zündschloss und ein
digitales Signal,zumindest beim Start, vom Steuergerät,letzteres fehlt wenn Nr.9 abgeschossen ist.

Das Problem mit der Sicherung wird jetzt wohl nicht durch die Wegfahrsperre ausgelöst,
an der Sicherung Nr.9 hängen einige Bauteile:
Tacho,Temperaturanzeige,Steuergerät der Wegfahrsperre,Rückfahrleuchte,
irgendwo gibt es da wohl einen Masseschluss.
Knallt die Sicherung nach einer bestimmten Aktion durch oder einem Zeitraum?

Also Ostereier suchen geht einfacher.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 02.04.2013 - 02:07

Hallo Bernd

Jetzt habe ich wenigstens auch mal verstanden wie diese Wegfahrsperre funktioniert.

Seit einiger Zeit funktionieren meine Rückfahrscheinwerfer nicht mehr.
Ich dachte zunächst, dass es am Schalter am Getriebe liegt, hatte das
auch noch nicht gecheckt. Einen Zusammenhang mit der Sicherung hab ich nicht vermutet, da die Sicherung schon flog, als die Rückfahrscheinwerfer noch funktionierten.

Ich sollte mal die Verkablung zu den Rückleuchten und den Schalter prüfen, sicher ist was durchgescheuert.

Bliebe dann nur noch das Dieselproblem.....

Viele Grüsse
Marco
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 03.04.2013 - 12:01

Hallo nochmal,

kann mir jemand sagen wie sich diese Sicherungen im Motorraum schimpfen?
ich meine diese rosa Teile im Sicherungskasten. Am Kabel vom Pluspol der Batterie sind die auch eingebaut.
Kann leider kein Bild hochladen, Datei zu groß....

Gruß
Marco
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11630
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Beda » 03.04.2013 - 12:20

Hallo Marco,
das nächste Mal suchst Du aber selbst :haue:

Bild
PAL-Stecksicherung
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 03.04.2013 - 19:34

Hallo

Die Sicherungen die bei mir verbaut sind haben keine Pinne.
Diese auf Deinem Foto hatte ich auch entdeckt...

Danke für die Info, unter PAL Stecksicherung finde ich auch die die ich brauche.

Gruß
Marco
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 04.05.2013 - 19:17

Hallo zusammen!

Mein Problem mit der Sicherung ist nun endlich gelöst.
Die Kabel der Rückfahrscheinwerfer hatten sich gelöst und schliffen auf
der vorderen Kardanwelle.
Irgendwann waren sie dann durch und......

Jetzt sollte ich mich mal der undichten Pumpe widmen.
Vielleicht hab ich Glück und es sind die Einspritzleitungen.

Viele Grüsse
Marco
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 10.05.2013 - 18:55

Hallo zusammen,

es scheint als hätte ich die undichte Stelle an der ESP gefunden.
Hab mal ein Bild der ESP hier angehangen, man sieht dort den runden Deckel, der mit den Inbusschrauben befestigt ist.
Der Deckel ist es nicht, sondern genau auf der gegenüberliegenden Seite hat die ESP noch einen flachen Deckel, ebenfalls mit zwei
Inbusschrauben befestigt.
Genau da sifft der Diesel raus.
Dumm ist jetzt nur, dass man da kaum ran kommt um ihn abzunehmen und ggf. neu abzudichten ohne die Pumpe auszubauen.

Wer von Euch ESP Spezialisten kann mir sagen, was sich hinter diesem Deckel befindet....kan man ihn einfach abschrauben, die Dichtung wechseln, ohne das einem
tausend Federn entgegenfliegen??

Gibt es irgendwo eine Explosionszeichnung von der ESP?

Wäre mal wieder super dankbar für Eure Hilfe

Gruß
Marco
Dateianhänge
esp.JPG
esp.JPG (43.9 KiB) 2571 mal betrachtet
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1171
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon bm » 10.05.2013 - 21:26

Hallo Marco

Hinter dem ovalen Deckel mit dem runden Hütchen und dem gegenüberliegenden ovalen,flachen Deckel,
ist der Spritzversteller Kolben.
Schau mal hier rein:
http://www.forum-auto.com/pole-techniqu ... 293129.htm
Scroll da ein bischen runter zu den Bildern dsc05330.jpg bis dsc05346.jpg,
da siehst Du den Spritzverstellerkolben und die Deckel die mit 0-Ringen abdichten.

Auch wenn die vorgestellte Pumpe aus einem Peugeot ist,in diesem Bereich entspricht sie den Verteilerpumpen in unseren Autos.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9258
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon Borsty » 10.05.2013 - 21:56

Hallo Marco
Wenn Du die Möglichkeit hast mir die Nummern auf dem ESP Plättchen anzugeben kann ich Dir wahrscheinlich eine Explosionszeichnung zukommen lassen.
Die Pumpe die Dir Bernd als Link gepostet hat ist eine Bosch Pumpe. Diese sind ähnlich, aber haben ihre Eigenheiten was den Aufbau anbelangen. Wahrscheinlich ist bei Dir eine Denso verbaut.
Ich rate davon ab den Deckel mit den 4 Abschlussstücken für die Leitungen zu demontieren. Darunter ist eigentlich in der Theorie die Nockenwelle(Wellscheibe) des Förderelements. Dieses Teil wird mittels Einstellscheibe praktisch spielfrei eingestellt. Sobald man die falschen Imbusschrauben löst(eingebauter Zustand), dann fäält die Einstellscheibe runter und blockiert die ganze Pumpe.
Sofern es wirklich nur am Spritzversteller liegt, dann kann man es soweit gut lösen und die Dichtung austauschen. Je nach Pumpentyp ist es eine dünne Papierdichtung oder O-Ring.
Aber wie geschrieben, um sicher zu sein wäre ich froh um die Pumpennnummer oder den Typ.
Dann kann ich Dir sicher helfen und Dir auch die korrekte Ersatzteilnummer mitteilen.
Dieser Typ Pumpe neu abzudichten(Verteilerpumpe) kostet um die CHF 1500.- Diese Typen zerlege ich eist, gucke auch gleich nach eingelaufenen Teilen und ersetze sie entsprechend. Der Aufwand ist sozusagen derselbe, es kommt nur je nachdem etwas mehr Material hinzu.
Kann ich Dir aber soweit gut durchgeben wenn ich mehr weiss.
Gruss Uwe
BORSTY
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 11.05.2013 - 10:13

Hallo Bernd, hallo Uwe!

Danke Euch für die schnellen Antworten und Eure Hilfe.
Ohne dieses Forum könnte ich den Löppel sicher gleich auf den Schrott fahren.

Es ist schon mal gut zu wissen, dass ich diesen Deckel demontieren kann, ohne das was passiert.
Dumm nur, dass ich wahrscheinlich nicht da ran komme ohne die Pumpe auszubauen.
Wird sich aber auch finden.

Ich geh gleich mal raus und schaue nach ob ich da eine Nummer auf der ESP finde.

Liebe Grüsse
Marco
desmo

Re: Dieselpumpe Galloper II undicht

Beitragvon desmo » 11.05.2013 - 10:33

Hallo Uwe,

ich war grad draussen und hab nachgeschaut.
Da ist zur Zylinderkopfseite eine Fläche auf der Pumpe, schräg über
dem undichten Deckel, wo was eingeaviert ist.
Ich kann nur so im eingebauten Zustand nichts erkennen.

Was ich sehen kann ist ein Aufkleber mit einem Barcode,
dort steht folgendes drauf:
33103 42958
104780 - 7370
B807370 A0556

KP VE4 / 10FI

Vielleicht hilf das weiter.....

Liebe Grüsse
Marco

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast