L300 2,4l kein Kraftstoff

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2009 - 14:41
Wohnort: NRW

L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon luzivee » 03.01.2018 - 21:26

Hallo zusammen,
nach vielen vielen Jahren Abwesenheit hat es mich wieder hierher verschlagen.
Der erfreuliche Grund ist, das mein Elch dieses Jahr 30 Jahre alt wird. Aus diesem Grund habe ich mir in der Kopf gesetzt diesen in den nächsten Monaten wieder auf Vordermann zu bringen und mein Glück bei der Zulassung als Oldtimer zu suchen. Aber bis dahin ist noch einiges zu tun.

Die letzten sieben Jahre hat das Auto wohlgeschützt ..... im Freien verbringen müssen.
Immer wenn ich mal in der Nähe des Autos war habe ich versucht ihm einen Besuch abzustatten und es zu starten. Das letzten mal vor 2 oder 3 Jahren. Heute nun wollte ich das Auto starten und anschließend sichten was einer erfolgreichen Überprüfung beim TÜV noch im Wege steht.
Wie nicht anders zu erwarten wollte der Motor heute nicht starten. Ich bin mit der Fehlersuche schon so weit gekommen, dass ich sagen kann es liegt daran das der Motor keinen Kraftstoff bekommt. Zündfunken sind da und nachdem ich Bremsenreiniger in den Ansaugtrackt gesprüht hatte lief der Motor auch.
Um Unklarheiten von vornherein garnicht erst aufkommen zu lassen, ich habe vor Beginn der ganzen Fehlersuche 10l Benzin in den Tank geschüttet. Komischerweise war die Tankanzeige davon komplett unbeeindurckt.
Erschwerend habe ich vor 10 Jahren eine "Wegfahrsperre" in Form eines Schalters der ???? die Stromzufuhr zu Benzinpumpe unterbricht ??? eingebaut. Leider habe ich nirgends Dokumentiert welches Kabel genau ich damit unterbrechen kann. Morgen werde ich mit Schaltplan diese Fährte weiter verfolgen. Allerdings habe ich heute diese Schaltung provisorisch entfernt und konnte feststellen das dort Strom fließt. Ich vermute mal das es daran nicht liegt, aber überprüfe das Morgen noch mal.
Mein zweiter Ansatz ist, dass aus welchen Gründen auch immer eine Sicherung durch ist. Leider habe ich heute im Auto die entsprechenden Sicherungen nicht finden können. Weder im Fahrerfußraum, noch an der Batterie (hier bin ich mir nicht ganz sicher weil ich nicht alle Abkürzungen verstanden habe).
Kann mir wer sagen wo ich die Sicherungen für die Benziversorgung/MPI finden kann und wie diese bezeichnet ist?
Und hat jemand evtl. Messwerte und Messstellen (evt. inkl Beschreibung wo) mit deren Hilfe ich den Fehler weiter eingrenzen kann? Leider steht das Auto weiterhin im Freien und ist mehr oder weniger zugewuchert, womit eine Suche unter dem Auto erschwert wird.

Die Bucheli Reparaturanleitung liegt vor, leider konnte ich aus dieser aber keine weiteren Tips ziehen. Die Schaltpläne werde ich mir morgen im Auto noch mal genauer ansehen.

Ich bin für jeden Tip dankbar, der mich einem fahrenden Elch näher bringt.

Danke schon mal im vorrau.
JOhannnes
Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2009 - 14:41
Wohnort: NRW

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon luzivee » 04.01.2018 - 15:13

Hallo zusammen,

heute bin ich schon einen Schritt weiter. Da der Elch die ganze Zeit mit leerem Tank da gestanden hat ist wohl vom Kondenswasser die Spritpumpe fest gegangen.
Leider scheint die Ersatzteilbeschaffung schwieriger zu sein als ich dachte.
Hat jemand von euch eine Mitsubishinummer oder eine Idee aus welchem Auto die Benzinpumpe in den Elche (2,4l Benzeng) passen könnte?
Gruß und Danke JOhannes
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon Beda » 04.01.2018 - 16:45

Hallo Johannes,
ich fürchte, daß Du den Tank gleich mit wechseln kannst.
Schau den mal von innen an. Rundherum!

Wie man es macht, ist es falsch.
Läßt man das Fahrzeug mit leerem Tank stehen, sind nach ein paar Jahren Tank, Pumpe, etc. zum wegschmeißen.
Läßt man das Fahrzeug mit vollem Tank stehen, hat sich nach ein paar Jahren der Tankinhalt in Sondermüll verwandelt, mit dem man keinesfalls Startversuche unternehmen sollte.
http://bactofin.de/
https://msdspds.castrol.com/ussds/amers ... rotect.pdf
https://msdspds.castrol.com/bpglis/Fusi ... 8RNJQP.pdf
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1214
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon 4x4tourer » 04.01.2018 - 18:23

Hallo Beda,

Beda hat geschrieben:Wie man es macht, ist es falsch.
Läßt man das Fahrzeug mit leerem Tank stehen, sind nach ein paar Jahren Tank, Pumpe, etc. zum wegschmeißen.
Läßt man das Fahrzeug mit vollem Tank stehen, hat sich nach ein paar Jahren der Tankinhalt in Sondermüll verwandelt, mit dem man keinesfalls Startversuche unternehmen sollte.


in Anbetracht der Kosten für einen neuen Tank inkl. Pumpe etc. (bei Mitsu laut letzter Information vor ca. 2 Jahren rund 1600.-€) :hosenscheisser: , würde ich da doch lieber in eine Tankfüllung als Konservierung investieren. Auch wenn die nachher entsorgt werden muß, ist das unterm Strich deutlich günstiger und weniger Aufwand.
Von daher ist Punkt 1 wohl doch eher falsch und Punkt 2 richtig. So wäre es zumindest für meine kleine Wenigkeit sinnig.

volle Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon Beda » 04.01.2018 - 21:07

Hallo Dirk,
der Mann denkt mit :super:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2009 - 14:41
Wohnort: NRW

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon luzivee » 05.01.2018 - 09:00

Hallo ihr beiden,

das mit dem leeren Tank habe ich mir mittlerweile auch schon zusammen gereimt. Leider ist es jetzt mittlerweile zu spät.
Den Tank werde ich mir noch mal intensiv von innen anschauen. Danke für den Tip.

Leider konnte keiner meiner Teilehändler vor Ort mir eine Pumpe besorgen, jetzt werde ich wohl selber suchen müssen.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß Johannes
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon Beda » 05.01.2018 - 09:24

Hallo Johannes,
ein paar Daten wären hilfreich:
Schlüsselnummern, VIN, .....

Sieht die ungefähr so aus?

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1214
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon 4x4tourer » 05.01.2018 - 09:51

Moinsen,

die müßte so ausschauen:

Bild

Gruß Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2009 - 14:41
Wohnort: NRW

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon luzivee » 05.01.2018 - 12:53

Hallo zusammen,
ist ein 2,4l BJ88. Das Bild von Dirk kommt schon sehr gut hin.
Mittlerweile habe ich eine Kraftstoffpumpe gefunden und bestellt. In der Hoffnung das es die richtige ist.

Diese sieht genauso aus wie jene welche ich ausgebaut habe. Leider konnte ich keine Übereinstimmung irgendeiner Nummer finden.

Auch habe ich einen Blick in den Tank geworfen, es gibt an ettlichen Stellen Flugrost, aber wirklich schlimm sieht es noch nicht aus. Ich denke aber über eine Tankversiegelung nach. Wenn es dazu hier im Forum Erfahrungswerte gibt bin ich für jeden Tip dankbar.

Außerdem scheint der Tankgeber hin zu sein. Habt ihr da evtl. eine Bezugsquelle?

Gruß und Danke
Johannes
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon Beda » 05.01.2018 - 14:49

Hallo Johannes,
ein paar Anrostungen im Tank sind kein Problem.
Ein mögliches Problem kann Rost sein, der ruckzuck das Sieb vor der Pumpe verstopft.
Durchrostende Tanks sind keine Seltenheit. Aber das findet in der Regel von außen statt.
Typischerweise von oben, wenn Dreck darauf liegen bleibt.
Oder auf der Höhe der Schweißnaht.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2009 - 14:41
Wohnort: NRW

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon luzivee » 12.01.2018 - 08:53

Hallo Zusammen,

mittlerweile ist eine (wahrscheinlich) passende Benzinpumpe angekommen. Da diese jetzt am anderen Ende der Welt liegt konnte ich diese nur fernmündlich betrachten. Was aber sicher scheint ist, dass bei der Pumpe keine Feinfiltersieb mitgeliefert wurde. Ganz entgegen der Abbildung im Netz. Das alte ist mittlerweile alles andere als Dicht.
Habt ihr eine Idee wie ich da ein funktionierenden Ersatz bekomme?

Gruß Johannes
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6302
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon MF » 12.01.2018 - 09:08

Moin

Vielleicht bin ich da vom Galloper "verwöhnt".

Ich würde ein neues bestellen?

Teilenummer wäre super.

Hab zwar im EPC für den Santamo/Space Star gesehen, das dort keine aufgeführt wurde für den Filter,
aber das muß ja noch nicht der Weisheit letzter Schluß sein.

Diese Pumpe gehört angeblich zu einem Space Wagon und hat den Filter.

Bild

Bei dieser Pumpe ist ein weicherer Filter zu sehen,
das wäre vielleicht auch eine Alternative?

Bild

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3077
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon unbemerkt » 12.01.2018 - 11:25

Moin Johannes,

es handelt sich um einen Grobfilter. Der Feinfilter kommt weiter hinten, außerhalb des Tankes in der Leitung und ist auch wichtig, denn an dessen Verstopfungen sterben Pumpen auch einfach einmal.

Bei der Gelegenheit habe ich mir jetzt einmal eine Galant Benzinpumpe (bis Version 5 hat alte Schlauchanschlüsse) für einen Zwanziger eingekauft. Ein paar sind noch da.

So habe ich Pumpe, Grobfilter und eventuell sogar einen nutzbaren Deckel mit rostfreien Rohren für meine Pajerotanks am Lager.

Bei den Tankfiltern sollte etwas für Dich dabei sein.

@ Mario, der Hyundaifilter dürfte an einigen Mitsus passen ist vom Pajero II = MB890047

Teilenummer für den L300 mit 2,4 Liter war MB400814. Da gibt es aber nur teure Amis in der Bucht.
Es handelt sich aber um einen ordinären Grobfilter gegen Späne, Klumpen und Rostbatzen - also nichts besonderes.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6302
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon MF » 12.01.2018 - 11:32

Moin

@ Kay: Den hast du für Hyundai liegen?

Eben noch gefunden:

OEM part numbers MB890047 (non-turbo) and MB400814 (turbo)



Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L300 2,4l kein Kraftstoff

Beitragvon Beda » 12.01.2018 - 11:42

Hallo Johannes,
warum reklamierst Du nicht das fehlende Filter?
Das ist der normale Weg.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste