Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Yvonne
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 07.07.2016 - 11:33
Wohnort: Geretsried

Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon Yvonne » 20.02.2018 - 10:49

Hallo zusammen :-)

Thomas bastelt aktuell an unserer Standheizung und da er so viel zu tun hat übernehme ich seine Fragestellung. Ich hoffe sie auch ordentlich zu formulieren :?

Es geht um unseren L300 und Thomas hat folgende Fragen:

Wozu die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine ist?
"Laut Motorangs-Seite ist die Pumpe für die Lenkung.... Aber im Motorraum gibt es eine extra Pumpe für die Lenkung mit separatem Lenkungsöltank (Da steht sogar "Steering" drauf. Deshalb ist Thomas jetzt skeptisch. Die Leitungen von der Pumpe an der Lichtmaschine führen unter dem Auto zum Fahrer-Fussraum und kommen in der Nähe der Pedalen wieder raus. Ist die Pumpe vielleicht für die Bremskraftverstärkung? Ach ja, durch die Pumpe ist am Motoröl-Kreislauf angeschlossen."

LG Yvonne
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon Beda » 20.02.2018 - 11:34

Hallo Yvonne,
alles richtig erkannt.
Außer dem Bremskraftverstärker könnten noch weitere unterdruckgesteuerte Systeme existieren z.B. AGR-ventil.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon MF » 20.02.2018 - 13:00

Moin

Beim Galloper sieht das so aus.

Bild

Der Dicke Schlauch geht zur Ölwanne, der dünne kommt vom Motor.
IMHO ist die Vakuumpumpe ölgeschmiert, daher der ÖL zu und Rücklauf.

Bild

An der Pumpe werden dann Schläuche draufgeschoben.
Beim Galloper sind es zwei, auch wenn die Pumpe drei Anschlüsse bereithält.

Beim Galloper wird damit tatsächlich der Bremskraftverstärker und
die Abgasrückführung gesteuert.
Also nicht von der Lichtmaschine sondern der von der Lima bereitgestellte Unterdruck wird genutzt.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Yvonne
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 07.07.2016 - 11:33
Wohnort: Geretsried

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon Yvonne » 20.02.2018 - 13:40

Danke Euch! Hab Eure Antworten schon an Thomas weitergeleitet :-)

Habt Ihr auch Erfahrung mit stärkeren Lichtmaschinen? Bzw. spricht etwas dagegen eine stärkere Lima (unsere ist 65A) einzubauen? Oder muss man auf etwas besonderes achten?

Wir müssen unseren Ladebooster auch an Lima anschließen. Wisst Ihr oder könnt Ihr uns anhand eines Fotos zeigen, wo der D+ Anschluss beim L300 bzw an der Lichtmaschine vom L300 ist?

Danke nochmal!

Gruß Yvonne
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon MF » 20.02.2018 - 14:49

Hallo

Schau mal D+ am L300 .

Und dann noch ganz frisch vom "Heimkehrer" : Stärkere Lichtmaschine am 4D56

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 369
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon kasimodo » 20.02.2018 - 19:46

Hallo,

die Unterdruckpumpe an der Lima bei einem P25W ist nur für die Steuerung vom AGR nötig.
Ich benutze diese Unterdruckpumpe auch noch für den Stellantrieb vom nachgerüsteten Tempomat.

Ohne Tempomat braucht man die Unterdruckpumpe an der LIMA nicht :coolman: da das AGR ja ...

Ich hatte vormals auch das Relais zum Laden der zweiten Batterie über D+ von der Lima angesteuert. Dafür hatte ich ein etwas stärkeres Relais mit 120 A Leistung benutzt. Der Gedanke dabei - mit entsprechen starken Kabeln kann man in Notfällen Starterbatterie und zweite Batterie mal zum "Notfallanlassen" zusammenschalten. Das Relais zieht über die Wicklung aber so viel Strom das man beim Fahren im Dunklen immer ein Glimmen der Ladekontrolleuchte sah. Die Ladekontrolleuchte wird ja auch über D+ geschaltet.
Daraufhin habe ich dann dieses Trennrelais genommen:
https://www.ebay.de/itm/Batterieisolato ... 51df6317a0

braucht kein D+ und man kann kurzzeitig auch beide Batterien zum Anlassen zusammen schalten.

vG Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon Beda » 20.02.2018 - 20:39

kasimodo hat geschrieben:Hallo,

die Unterdruckpumpe an der Lima bei einem P25W ist nur für die Steuerung vom AGR nötig.

vG Gernot

Hallo Gernot,
bist Du sicher?
Hat er keinen Bremskraftverstärker?
bzw keinen pneumatischen?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 369
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon kasimodo » 20.02.2018 - 21:56

Hallo Beda,

da du zu 99,99% immer Recht hast verunsichert mich deine Frage natürlich.
Ich habe bisher keine Unterdruckleitung gesehen die nach vorn zum Bremskraftverstärker geht. Nur immer die eine Leitung, die zum Motorblock, ehemals zum AGR und den dazu gehörenden Steuerventilen geht. An dieser Leitung ist jetzt der Stellantrieb vom Tempomat angeschlossen.
Jetzt will ich es aber wissen - morgen leg ich mich unter den Elch - Unterdruckleitung suchen! :-)

Laut WHB gibt es auch einen Bremskraftverstärker mit Unterdruckleitung. Morgen weis ich garantiert mehr!

vG Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3231
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon unbemerkt » 21.02.2018 - 10:28

Moin Gernot und Beda,

jetzt bin ich ganz neugierig geworden und hoffte dabei dem Gernot den Weg in die Kälte ersparen zu können.
Ich finde aber auch nichts genaues auf Bilder und im HB. Zudem hat der Schweizer ja scheinbar sogar eine andere AGR-Steuerung als die Anderen.

Bild

Eines der Röhrchen bzw. Schläuche könnte die Leitung sein. Die Suchrichtung ist aber über dem Bremspedal am Hauptbremszylinder - siehe auch HB Seite 35-28.

Du brauchst dazu nicht unter das Auto, mußt aber die Vorliegebank wegen der Kontrollblickeinfädelrichtung mitnehmen... :mrgreen:

Bild

mit Grüßen von Kay

PS: Setz Dir vorher das Teewasser an, es ist heute huh-kalt
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1171
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon bm » 21.02.2018 - 12:31

Hallo zusammen

Erspart dem Gernot die Gymnastik.
1.Der Bremskraftverstärker unserer Autos arbeitet mit Unterdruck.
2.Diesel und Turbodiesel haben keinen verwertbaren Unterdruck im Ansaugrohr.
3.Aus diesem Grunde brauchen diese eine Unterdruckpumpe.
Beim 4D56 an der Lima, beim 4M40 des 2.8er Pajero separat durch die Steuerkette getrieben.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 369
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon kasimodo » 21.02.2018 - 19:05

Hallo miteinander,

natürlich lag ich heute unter dem Auto! An der Lima ist neben dem dünnen Schlauchanschluß ( an dem normalerweise das AGR Gedöns angeschlossen ist) ist noch ein dicker Schlauch angeschlossen. Der geht nach vorn, teilweise auch als Rohr! Ich nahm bisher fälschlicherweise an es sei der Anschluss für die Oelleitung. Der ist aber weiter hinten (unten) an der Lima.

Ein Gutes hat das Ganze - mal wieder etwas dazu gelernt!

vG Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3231
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Wozu ist die Unterdruckpumpe an der Lichtmaschine?

Beitragvon unbemerkt » 22.02.2018 - 08:17

Moin Gernot,

da bin ich aber froh. Dann ist das Schweizer Modell, an dieser Stelle, doch wieder baugleich. In den HBs wirken einige Zeichnungen als gäbe es Hauptbremszylinder ohne den Unterdruckanschluss. Es sind aber scheinbar nur vereinfachte Darstellungen. Zumindest wird für alle L300 Modelle eine Unterdruckunterstützung erwähnt, wenn auch mit Verstärkungsverhältnissen von 4,0 bis 5,5.

kasimodo hat geschrieben:Ein Gutes hat das Ganze - mal wieder etwas dazu gelernt!


Ich bin auch zunehmend fasziniert, wie oft man inzwischen unter völlig unbekannte Motorhauben sehen kann, ohne daß große Fragezeichen im Kopf entstehen.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast