Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon OffRoad-Ranger » 24.04.2018 - 12:17

NACHTRAG:

Ölsumpf-Ansaugrohr, Ölschwallblech unter der Kurbelwelle mußte auch vom alten übernommen werden.
Ebenso das Thermostatgehäuse und die Ölfilter-Trägereinheit.

Beim Bestellen des Motor kommt es einzig auf die Ausführung des Ölpumpengehäuses an.
Es gibt die klassischen bis 100PS mit mechanischer ESP und die
elektronisch geregelten Motoren ab 115PS ab BJ 2002, da ist am Ölpumpengehäuse ein Kurbelwellensensor integriert. Also für L300 nicht relevant.
Gruß

OffRoad-Ranger
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 24.04.2018 - 12:25

kasimodo hat geschrieben:Hallo,

Lass dir ein Foto von dem Motor zuschicken, den du bekommen würdest.
Das Foto auf der Webseite könnte ja auch ein Beispielfoto sein.
Die Abdeckung vom Zylinderkopf ist das erste Unterscheidungsmerkmal ob 4D56T oder D4BH


Du meinst der Öleinfüllstutzen der nach oben steht? der was genau ist der optische Unterschied?
An Fotos arbeite ich gerade - bin mal gespannt ob die es dort noch schaffen wir welche zuzuschicken...

Danke für all die Hinweise, das hilft mir doch sehr. Heißt allerdings auch, dass doch ein wenig vom alten Motor übernommen werden muss!

DANKE AN ALLE!
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon kasimodo » 24.04.2018 - 12:34

Hi Hannes,

so sieht unser Deckel aus:
2k-DSC00374.JPG
2k-DSC00374.JPG (62.52 KiB) 354 mal betrachtet


Oben im Deckel nur 2 Schrauben zur Befestigung - aber Offroad-Ranger hat ja die Machbarkeit zum Austausch schon beschrieben

Grüße Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6584
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon MF » 24.04.2018 - 12:55

Moin

Und wie gesagt, es gibt auch für den Hyundai Motor mit den drei Schrauben Ventildeckel mit dem
Öleinfüllstutzen in der Mitte.

Braucht man nicht zwangsläufig umbohren.

Hab auch noch einen davon über.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11632
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Beda » 24.04.2018 - 14:55

kasimodo hat geschrieben:Hi Hannes,

so sieht unser Deckel aus:
Bild
Grüße Gernot

Hi,
ich sehe gerade, daß auch der Ausgang der Entlüftung beachtet werden muß.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon OffRoad-Ranger » 24.04.2018 - 16:50

Hej,
noch ein Unterschied ist mir eingefallen.
Die Schraube der Kurbelwellenriemenscheibe ist beim 4D56 ein M14x1,5 Gewinde.
Die Schraube am Hyundai D4BH ist im Durchmesser größer, M16 oder M18.
Also muß man sich aus dem Hyundai-Handbuch das passende Drehmoment heraussuchen. Ich hatte das damals nicht zur Verfügung und hab auf gut Glück auf den oberen Toleranzwert des im Mitsuhandbuch angegebenen Drehmoments von 167 bis 186Nm angezogen. Bis dato ist die Schaube noch dran.

Weis zufällig jemand den Anzugswert der Hyundai-Schraube? Bei mir steht bald wieder ein Riemenwechsel an.
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6584
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon MF » 24.04.2018 - 18:19

Moin


OffRoad-Ranger hat geschrieben:Weis zufällig jemand den Anzugswert der Hyundai-Schraube? Bei mir steht bald wieder ein Riemenwechsel an.


Das ich dir auch mal helfen kann hätte ich nicht erwartet. :grin:

17-19 kgm
123-137 ft.lbs

166,76560785-185,74705915 NM

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon OffRoad-Ranger » 24.04.2018 - 19:43

Hej Mario,
DANKE,
natürlich kann auch mir mal geholfen werden, bin ja auch nicht allwissend. :achselzuck:
Ist also der selbe Wert wie bei der MItsuschraube. Hat mich also mein "Bauchgefühl" mal wieder bestätigt. :roll:
Gruß

OffRoad-Ranger
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 25.04.2018 - 11:50

Danke für die bisherigen Antworten.

Ich habe soeben die Bilder von Tornau Motoren bekommen:
Ist doch ziemlich sicher der Hyundai D4BH oder täusche ich mich?

Beste Grüße
Dateianhänge
IMG_8581.JPG
IMG_8581.JPG (1.01 MiB) 299 mal betrachtet
IMG_8582.JPG
IMG_8582.JPG (1.03 MiB) 299 mal betrachtet
IMG_8584.JPG
IMG_8584.JPG (1.02 MiB) 299 mal betrachtet
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6584
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon MF » 25.04.2018 - 12:43

Moin

Für mich sieht es wirklich so aus.

Auch die Bögen der Dieselleitungen sind so.

Schau auch mal hier
da sieht man meinen D4BH mit Blick auf den Ventildeckel.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon kasimodo » 26.04.2018 - 00:00

Hallo Hannes,

hast du mal bei Tornau-Motoren angefragt was ein Neuaufbau von deinem Motor kosten würde?

Der Vorteil, wenn es preismäßig interessant ist, alle Anbauteile wären dann passend vorhanden.

Grüße Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11632
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Beda » 26.04.2018 - 05:36

Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 26.04.2018 - 10:48

Guten Morgen,
Ich habe nun den Motor bei Tornau-Motoren bestellt.
Den alten wieder aufzubauen ist glaube unterm Strich teuerer und wenn der neue Motor tatsächlich ein Mitsubishi Motor sein sollte, ist mir das auch lieber.

Sobald er da ist, wir Klarheit herrschen, den Umbau sollte man hinbekommen!

Ich werden berichten!

Vielen Dank bis hierher.
Hannes
L300 Bj.92 2,5TD 4WD
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6584
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon MF » 26.04.2018 - 14:36

Hallo

Hannes-Kraisle hat geschrieben:
Ich werden berichten!



Super.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Hannes-Kraisle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 24.09.2017 - 11:46
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden 4D56t 2,5L D / Austauschmotor?!

Beitragvon Hannes-Kraisle » 02.07.2018 - 13:18

Liebe Alle,

Nach langem Warten ist nun endlich der neue Motor im Bus und auch schon die ersten 750km auf der Uhr - selbstverständlich sachgemäß eingefahren (soweit es zu diesem Thema einen Konsens geben sollte :wink: ).

Der Umbau verlief soweit ich das mitbekommen habe relativ problemlos, einige Teile mussten von dem alten Motor (4D56) übernommen werden, aber generell alles wunderbar. Soweit ist, wie auch schon besprochen, der Umbau des 4D56T ohne größere Änderungen möglich. Allerdings habe ich auch echt eine tolle Werkstatt gefunden (OldieTech GmbH in Berlin - sehr zu empfehlen). Da die "Herztransplantation" von Karl vollzogen wurde, hat der gute zu seinem Wiedergeburtstag auch einen Namen bekommen. Er lässt sich von nun an auf den Namen KarL300 rufen :grin:

Soweit, anbei noch eine Impression der letzten 2 Tage!

Drückt mir die Daumen für eine weitere gute Fahrt!
Liebe Grüße und Danke an alle Unterstützer in den letztem 6 Monaten!
Hannes
Dateianhänge
IMG_4326.JPG
IMG_4326.JPG (1.04 MiB) 176 mal betrachtet
IMG_4304.JPG
IMG_4304.JPG (963.65 KiB) 176 mal betrachtet
L300 Bj.92 2,5TD 4WD

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast