Die Hydros klappern wieder...

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Jero V6 » 03.09.2018 - 08:59

Hi,

meine Kupplung habe ich ja beim Motortausch komplett neu gemacht. Im Gelände ist bei der tiefen Wasserdurchfahrt (ging fast über die Motorhaube) ist wohl Schlammwasser in die Kupplung gekommen, dadurch ging sie die darauffolgenden Tage etwas schwer und anfahren war mit starken Vibrationen verbunden. Durch schnelles mehrmaliges Treten beim fahren im 5ten Gang konnte ich sie wieder frei bekommen, seitdem ist alles wieder Top.

Meine Auspuffkrümmerdichtungen zum Hosenrohr hin sind auch nicht mehr die besten, aber so extrem klackern wie metall auf metall sollten sie nicht.

Bleche am Unterboden schließe ich aus, weil drehzahlabhängig. Wenn im Motor nichts ist, kann nur im Getriebe etwas sein. Vielleicht ein Schaden an der Getriebewelle, weil die läuft ja ständig mit der Drehzahl des Motors. Und wenn dann würde es auch aus der Richtung der Kupplung kommen.

Pilotlager können so aber nicht klingen? Das habe ich nämlich nicht gewechselt.

Edit an Beda, die Kupplung habe ich an dem WE etwas beansprucht und die beste Qulität hat sie ja leider auch nicht. Das mit dem Auspuff werde ich prüfen.
Dreht die Getriebewelle, die im Motor steckt nicht dauernd zur entsprechenden Motordrehzahl mit?

Edit Nr2, mir fällt dazu noch ein, das dieses klappern glaube ich erst wirklich kam, als wir ihn Notstarten mussten, also schieben und im zweiten Gang die Kupplung rausfliegen lassen und dabei Zündung auf Start. Beim ersten mal habe ich den ersten Gang eingelegt und es ging dadurch natürlich nicht :lol: Ob die Kupplung dadurch was abgekommen hat? :achselzuck: So funktioniert sie ja einwandfrei und das Geräusch verändert sich nicht mal beim treten der Kupplung oder beim Anfahren.


Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K60T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11607
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Beda » 03.09.2018 - 10:17

Jero V6 hat geschrieben:Hi,

Dreht die Getriebewelle, die im Motor steckt nicht dauernd zur entsprechenden Motordrehzahl mit?

Gruß Justin

Hi,
wozu wäre dann das Pilotlager da?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Timo TA93 » 03.09.2018 - 10:57

Moin Justin,

du weißt schon das die Kupplung die Getriebeeingangswelle bei Betätigung von der Kurbelwelle abtrennt.
Kupplung_mit_Sch_4fabcfd7784d0-750x750.jpg
Kupplung_mit_Sch_4fabcfd7784d0-750x750.jpg (127.65 KiB) 117 mal betrachtet


Noch ein Link:
https://goo.gl/images/VfHnki

Die rote Welle ist die Getriebeeingangswelle.
Zuletzt geändert von Timo TA93 am 03.09.2018 - 11:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon OffRoad-Ranger » 03.09.2018 - 11:00

Jero V6 hat geschrieben:...das Unterfahrblech vom VTG in dieses reingedrückt hat, sogar die Aufnahmen vom Rahmen sind da ganz leicht verbogen. :shock: Das Getriebe läuft seitdem ziemlich rau im Stand, davon kommen ein paar Vibrationen in den Innenraum. Ob das Klackern davon kommt?...

Hej,
ist das Blech noch dran oder hast du es schon demontiert?
Das hatte ich auch mal, Kontakt zwischen Blech und VTG, gab mächtig Geräusche und Vibrationen.
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Jero V6 » 03.09.2018 - 12:19

Hi,

danke für die kurze Aufrischung der Kupplung. :lol: Ich hatte es nicht mehr ganz auf dem Schirm und dachte die Zahnradwelle geht ins Pilotlager, auch wenn es so keinen Sinn ergibt.

Also wird wieder was im Motor sein... :(

Den eingedrückten Unterfahrschutz habe ich noch dran. Das VTG liegt dem Anschein nach komplett auf. Als nächstes kommt das ab.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K60T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11607
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Beda » 03.09.2018 - 12:43

Hallo Justin,
Beda hat geschrieben:
Beda hat geschrieben:@all,
der Unterschutz im Rohbau:

Bild

Hallo zusammen,
fertig :!:
Der extra knapp gehäkelte Aluunterschutz für das Verteilergetriebe.
Das Einarbeiten der Kalotte hat einer armen Maschine zu Bearbeitung von Karrosserieblech etwas den Schweiß auf die Stirn getrieben, aber knapper gehts nicht mehr.

Bild

Bild

Bild

Dieser schicke Schutz liegt noch bei mir.
Gegen eine Forumsspende und Frachtkosten würde ich den weitergeben.
Unmodifiziert passt er an Galloper TCI LWB 5 Gg.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Sven
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 5910
Registriert: 19.02.2003 - 12:30
Wohnort: Hohenlohe-Franken, where the streets have no name ...
Kontaktdaten:

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Sven » 03.09.2018 - 12:45

Hallo,

das klackern erinnert mich tatsächlich an meinen V6. Da wars dann ein Pleuellagerschaden.
Ein Pleuellager zu ersetzen wäre wesentlich billiger gewesen als die Sache zu ignorieren und dann den Motor ersetzen zu müssen ...

Grüße
sven
Ist die Katze gesund,
freut sich der Mensch!
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Jero V6 » 03.09.2018 - 13:32

Sven hat geschrieben:Hallo,

das klackern erinnert mich tatsächlich an meinen V6. Da wars dann ein Pleuellagerschaden.
Ein Pleuellager zu ersetzen wäre wesentlich billiger gewesen als die Sache zu ignorieren und dann den Motor ersetzen zu müssen ...

Grüße
sven


Hi Sven,

dem Geräusch nach befürchte ich es auch so langsam, genau sagen kann ich es leider nicht. Allerdings müsste ich das in der Werkstatt machen lassen, weil mir schon sämtliche Möglichkeiten fehlten die Ölwanne zu demontieren. :(

Beim V6 soll der Wechsel aber nicht sooo kompliziert sein wie bei anderen Motoren, da es sogar ohne Ausbau von Kurbelwelle und Zylinderköpfen geht.

Aber erstmal muss ich der Geräuschkulisse weiter nachforschen.

Beda, ich schreibe dir später eine PN :super:

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K60T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6516
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon MF » 03.09.2018 - 13:54

Moin

Jero V6 hat geschrieben:Den eingedrückten Unterfahrschutz habe ich noch dran. Das VTG liegt dem Anschein nach komplett auf. Als nächstes kommt das ab.

Gruß Justin


Das hätte ich aber schon längst vor den Hydros gemacht. :haue:

Ich fand das Geräusch schon vom Gelände nach Hause unerträglich, wenn das Teil am Getriebe anliegt.

Also, erstmal Ruhe bewahren.
Unten alles abbauen und saubermachen.
Und dann ordentlich suchen.

@Beda: Was für schöne Sachen du wohl sonst noch im Keller liegen hast? :idee03:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Timo TA93 » 03.09.2018 - 13:57

Moin,

entschuldigt bitte meine dumme Frage ... was ist bzw wo finde ich das o.g. Pilotlager?
Den Begriff kann ich mit einer Kupplung nicht in Zusammenhang bringen...
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Timo TA93 » 03.09.2018 - 14:01

Moin Mario,

ob unser Beda da noch jemanden hat, der da wieder kann? Ich mein solch feine Sachen fertigen :mrgreen:

Otto fährt in der Richtung nämlich mit runtergelassener Hose rum :lachen:
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Joe » 03.09.2018 - 14:20

Moin Justin,

auch wenn meine Notebook-Lautsprecher den Klang sicherlich nicht naturgetreu wiedergeben, musste ich sofort an eine defekte Krümmerdichtung denken.

Jero V6 hat geschrieben:Meine Auspuffkrümmerdichtungen zum Hosenrohr hin sind auch nicht mehr die besten, aber so extrem klackern wie metall auf metall sollten sie nicht.


Einfach mal zum Testen jemand den Auspuff hinten zuhalten lassen - dafür reicht auch ein trokener Lappen. Wenn das Geräusch sich dabei verändert, dürftest Du die Ursache leicht finden können. Das passt dann auch gut zur geschilderten Vorgeschichte, denn eine ohnehin angegangene Dichtung pfeift dann unter hoher Last natürlich mehr raus und verschließt sich anschließend nicht wieder von allein :wink:

Viel Erfolg und beste Grüße

Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11607
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Beda » 03.09.2018 - 14:21

MF hat geschrieben:Moin

@Beda: Was für schöne Sachen du wohl sonst noch im Keller liegen hast? :idee03:

Gruß Mario

Hallo Mario,
z.B. einen BöseBubenAuspuff mit ABE und Chromdoppelendrohr nagelneu passend für deinen Galloper.
Beda hat geschrieben:Bild
-ohne Worte-


Aber wir kommen vom Thema ab :haue:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6516
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon MF » 03.09.2018 - 14:33

Moin

@Timo: Auch Führungslager genannt. Sitzt dann in der Schwungscheibe.

@Beda: Danke nein. :wink:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Die Hydros klappern wieder...

Beitragvon Jero V6 » 03.09.2018 - 19:08

Hallo,

Auspuffcheck eben gemacht. Am Anfang dachte ich es sei leiser oder fast weg, aber meiner Meinung nach nur leicht gedämpft durch den Abgasstau. Die Dichtungen muss ich aber sowieso machen... Von daher schadet es nicht, weil links pfeift es raus.

Den Unterfahrschutz unterm VTG habe ich auch demontiert, dadurch kam es ein paar Millimeter runter. Seitdem habe ich im Leerlauf ein pfeifen bzw. quitschen, was beim treten der Kupplung weg ist und nach paar Minuten wieder kommt.

Das klackern kommt auch aus Richtung der Getriebeglocke, beim Anlasser etwas höher, aber genau dort. Der Anlasser ist ja bereits der gute aus dem V20, an dem kanns nicht liegen.

Hier ist noch das weitere Video. Bei Drehzahl hört es sich nach Metall auf Metall an.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K60T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast