2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 13.12.2009 - 15:41
Wohnort: NRW

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon luzivee » 27.09.2019 - 10:45

Hallo Marc,

Hier der ist nicht ganz so weit weg. Und LPG ist auch eine ganz feine Sache gerade im L300.

Gruß Johannes
Marc2308
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24.09.2019 - 06:58
Wohnort: Horstmar

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Marc2308 » 28.09.2019 - 22:09

So ich habe das Auto heute geholt und habe direkt mit der Demontage gestartet.
Erste einblicke in den Ventildeckel bestätigen die Vermutung. Da ist ein Ventil ausgebüchst.
Das gute ist wirklich, dass die Substanz von dem Fahrzeug echt erhaltenswert ist. Ganz wenig Rost. Alles überschaubar.
Und der Wagen hatte erst 2 Vorbesitzer wobei der erste den immer gut in die Mitsubishi Werkstatt gefahren hat. Scheckheftgepflegt bis 110000tkm und 120000tkm hat er jetzt drauf.



Passt eigentlich der Motor von den nicht 4x4 L300?
Dateianhänge
DSC05391.JPG
DSC05391.JPG (879.6 KiB) 890 mal betrachtet
DSC05389.JPG
DSC05389.JPG (794.08 KiB) 890 mal betrachtet
DSC05390.JPG
DSC05390.JPG (706.17 KiB) 890 mal betrachtet
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8308
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon MF » 28.09.2019 - 22:59

Moin

Du bist nun der neue Besitzer?

Wenn ja. Glücklicherwunsch :super:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12672
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Beda » 28.09.2019 - 23:04

Hallo Marc,
meines Wissens gab es den 2,4l nur im 4x4.
Der 2,0l passt. Aber will man das?
4G63S4 ist ein 2,0l 16V verbaut im L300. Vermutlich eine eher theoretische Variante.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Marc2308
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24.09.2019 - 06:58
Wohnort: Horstmar

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Marc2308 » 29.09.2019 - 00:55

MF hat geschrieben:Moin

Du bist nun der neue Besitzer?

Wenn ja. Glücklicherwunsch :super:

Gruß Mario


Ja genau ich hab den Wagen heute gekauft. Mal sehen ob ich es bereue :kopfgegenmauer:
Marc2308
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24.09.2019 - 06:58
Wohnort: Horstmar

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Marc2308 » 29.09.2019 - 00:56

Beda hat geschrieben:Hallo Marc,
meines Wissens gab es den 2,4l nur im 4x4.
Der 2,0l passt. Aber will man das?
4G63S4 ist ein 2,0l 16V verbaut im L300. Vermutlich eine eher theoretische Variante.



hm ich hatte bei ebay Kleinanzeigen einige normale L300 mit 2.4 Liter Benzin gefunden. Aber anscheinend gibts da doch unterschiede.
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2141
Registriert: 02.04.2007 - 19:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon motorang » 29.09.2019 - 09:30

Hi
was ist denn das für ein brauner Schmodder überall?
Schaut aus als wäre da mal das Öl verkocht.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4924
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Crazy.max » 29.09.2019 - 12:06

Hallo Jungs,

Marc2308 hat geschrieben:
Beda hat geschrieben:Hallo Marc,
meines Wissens gab es den 2,4l nur im 4x4.
Der 2,0l passt. Aber will man das?
4G63S4 ist ein 2,0l 16V verbaut im L300. Vermutlich eine eher theoretische Variante.

hm ich hatte bei ebay Kleinanzeigen einige normale L300 mit 2.4 Liter Benzin gefunden. Aber anscheinend gibts da doch unterschiede.


den 2,4 Ltr Motor gabs auch im 2Wd, in dem sogenannten Luxusbus mit Hochdach und Fenstern oben in der Dachkrümmung. Mein Nachbar hatte soe einen. Der sagte mir das der Bus schnell wäre ...und dabei nicht unter 14 Ltrn zu fahren sei. Wenn man nun davovon ausgeht wird er im 4x4 bei normaler Fahrt nicht weniger brauchen, aber zumindest für akzeptable Leistungswerte sorgen. Da macht der 2,0 sicherlich keine gute Figur.

Olaf - sieht ab und an nochmal welche fahren.....
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Marc2308
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24.09.2019 - 06:58
Wohnort: Horstmar

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Marc2308 » 29.09.2019 - 15:03

So der Kopf ist runter.
Es ist ein Ventil durch den Kolben geschlagen.
Aber die Zylinderbohrung sieht noch ganz okay aus. Müsste ich mal gucken ob ich den Block aufbohren lasse und größere Kolben einsetze.
Der Kopf selbst ist auch platt.

Desweiteren halte ich natürlich ausschau nach Ersatzmotoren.

Andere 4G64 Motorblöcke passen nicht zufällig?
Dateianhänge
DSC05410.JPG
DSC05410.JPG (649.15 KiB) 855 mal betrachtet
DSC05402.JPG
DSC05402.JPG (835.14 KiB) 855 mal betrachtet
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1823
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Hirvi » 30.09.2019 - 15:51

Hallo Marc!

Der 4G64 ist eigentlich ein sehr häufig verwendeter Motor. Leider gilt dies nicht für Europa. In den Staaten findest du nahezu alles was man für eine Überholung braucht, nur einen Fachmann hier in Deutschland zu finden der auch bereit ist den Motor zu überholen, ist nach meiner Erfahrung nicht einfach. Genau an dieser Problematik habe ich mir schon vor Jahren die Zähne ausgebissen. Eine recht üble Komplikation ist, dass die Pleuel vom Bolzen geführt werden und nicht von der Kurbelwelle. Bei meinem Bus hatte ich das Glück einen Motor aus einem genau gleichen 4WD Bus zu finden. Der Einbau war "plug and play" Diesen habe ich ohne Überholung verbaut und bis jetzt zeigt er sich als zuverlässig. Zur Sicherheit habe ich aber noch einen Motor aus einem Luxus-Bus gekauft, der aber was Sensorik und Unterdruck etwas anders ist als der in meinem 4WD. Der aus dem 2WD Luxus-Bus war aber auch in einem 4WD eingesetzt, denn mit der Drosselklappeneinheit konnte ich zumindest einem Foren-Kollegen weiterhelfen. Der Restmotor wartet darauf, dass ich die entsprechenden Elemente anpasse und dann bleibt der in Reserve.
Im Forum gibt es auch einen guten Vergleich der verschiedenen Ausführungen vom G64. Ich finde den nur leider gerade nicht, aber an was ich mich wohl erinnere, ist dass es leichte Unterschiede im Bereich der Kuplungsglocken-Verschraubung gibt und diese sich durch die Einbauposition (Längs oder Quer) ergeben. Wenn Du also einen G64 findest der längs verbaut war passt der Block auf jeden Fall. Wenn Du nun den mit passendem Kopf kaufst darf es aber kein GDI sein. Der Block selber würde aber wieder passen.
Du könntest also auch einen Block aus einem Hyundai Terracan, Mitsubishi Zinger (selten), Dodge Ram oder sonst noch einem ganzen Haufen Fahrzeugen und sogar Stationäraggregaten verbauen, der Block ist gleich nur die gesamten anderen Teile sehr speziell. Beim L300 leider noch viel spezieller, aber lösbar. :super:

Es grüßt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 -historic polished gold-
Marc2308
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24.09.2019 - 06:58
Wohnort: Horstmar

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Marc2308 » 30.09.2019 - 17:54

Hatte gerade ein erfreuliches Telefonat mit ATX-Motorservice.
Der meinte zu mir, den Motor zu überholen ist kein Thema und die kennen sich aus. Der wusste auch bescheid über die ganzen Zylinderköpfe etc...Und den Motor aus dem L300 kennt er auch.
Ich habe ein Angebot bekommen:
- Übermaßkolben 0,50mm
-Neuer Zylinderkopf inkl. Ventile
-Neue Kolbenringen
-Zylinderkopfdichtung
-Neue Schrauben
-Bohren/Honen auf übermaß
-Endreinigung im Ultraschallbad

für 1400€ da kann man nun mal so gar nicht meckern.

Jetzt wird das Angebot- noch überarbeitet mit neuen KW Lager neue Pleuellager und auswinkeln des Motors.
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1823
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon Hirvi » 30.09.2019 - 22:34

Hallo Marc!

Das hört sich fast zu gut an, also da würde ich zuschlagen.

Es grüßt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 -historic polished gold-
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon kasimodo » 01.10.2019 - 03:37

Hallo Marc,

Deine Info zur Aussage von "ATX-Motorservice" lässt ja hoffen!

Da sollte man sich die Kontaktdaten mal für Notfälle sichern.
Hast du einen Link bzw. kannst du die Kontaktdaten hier mal nennen?!

Gruß Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 13.12.2009 - 15:41
Wohnort: NRW

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon luzivee » 01.10.2019 - 04:00

Hallo Marc,
eigentlich hatte ich zu deinen Fragen einen Link gepostet wo alles wissenswertes drin steht.
Mittlerweile scheinst du ja eine gute Lösung gefunden zu haben. Ich bin gespannt auf deinen Bericht.
Nur mal so neben bei, ist der motorausbau inkl?

Grüße Johannes
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8308
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: 2.4l benziner l300 Motor fest (Rekonstruktion)

Beitragvon MF » 04.10.2019 - 14:53

Moin

Aktuell ist ein 2.4L Motor im Angebot.

Bild


Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste