D4BH Aussetzer Hyundai H1

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Phil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2020 - 21:43
Wohnort: Kreuzlingen

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Phil » 22.07.2020 - 18:09

So liebe helfende Forumsmitglieder

Hab mal ein T-Stück und n geeichtes Manometer dazwischen gebaut. Der Ladedruck bleibt bei knapp unter 0.5 bar stehen. 2. Gang, Vollgas, 3. Gang am Berg, egal welcher Lastpunkt, maximaler Ladedruck liegt bei nur 0.48 bar.

Da hat mich mein Empfinden dass er etwas schwach auf der Brust ist nicht getäuscht. Ich finde auch ca 12l Verbrauch bei Fahrweisen weit unter 3000rpm recht heftig.

Hat von Euch schon jemand Probleme mit niedrigem Ladedruck gehabt?

Dieser Beitrag macht mich etwas ängstlich:

Ladedruck zu niedrig

Gruss Phil
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1305
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon bm » 22.07.2020 - 18:59

Hallo Phil

Eine schrittweise Steigerung des Ladedrucks lässt sich mit Unterlegscheiben unter der Druckdosenhalterung erreichen.
Dort gibt es mehrere Bilder zur Aktion.
http://www.chez-galium.com/automobile.p ... main_frame
Mehr wie 0,8 bar müssen es nicht sein, bei über 1 bar gibt es schrill pfeifende Geräusche von Überdruckventil, dem Pilz neben der Druckdose.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Phil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2020 - 21:43
Wohnort: Kreuzlingen

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Phil » 22.07.2020 - 19:38

Danke für den Tipp. Was mir etwas Sorgen macht ist der Grund für den Druckabfall
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1305
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon bm » 22.07.2020 - 19:48

Hallo Phil

Die Ladedruckregelung ist so exakt nicht. Ein bischen Spiel am Regelhebel unten am Turbolader, verbogenes Gestänge und schon fehlen 0,3 Bar Ladedruck.
Wenn sich der Ladedruck mit der Unterlegscheibenmethode anheben lässt, gibt es keinen Grund zur Sorge.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Phil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2020 - 21:43
Wohnort: Kreuzlingen

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Phil » 23.07.2020 - 17:50

So, habe den Ladedruck heute mittels 4 Unterlegscheiben pro Schraube auf 0.6 erhöhen können. Nicht so wirklich eine Verbesserung...

Leider hab ich kein Vergleichsfahrzeug in der Nähe deshalb hab ich heut mal gemessen: 26,5 Sekunden von 0 auf 100, das erinnert mich an VW T4 Saugdiesel Zeiten :(
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12488
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Beda » 23.07.2020 - 18:29

Hallo Phil,
um nicht völlig im Nebel zu stehen, brauchen wir dann doch mal eine Beschreibung, was dein D4BH so alles hat, was ein Galloper nicht hat.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Phil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2020 - 21:43
Wohnort: Kreuzlingen

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Phil » 23.07.2020 - 18:32

Hallo Beda

Ok:

-AGR
-elektronische Verteilerpumpe
-Ladedruck/Ansaugtemperaturfühler
-Oxikat ohne Partikelfilter
-keine Klimaanlage

Ansonsten denke ich ist er ziemlich gleich

LG Phil
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12488
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Beda » 23.07.2020 - 18:48

Hi,
kein Luftmassenmesser?
Bilder würden auch helfen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12488
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Beda » 23.07.2020 - 19:00

Bild


Aktoren
1 AGR-Ventil
2 Einspritzdüse(n)
3 Verteilereinspritzpumpe
4 Glühkerze(n)
5 Kraftstoffförderpumpe
6 Ladedruckmagnetventil
7 Magnetventil für Kraftstoffdruckregulierung
8 Magnetventil - Spritzversteller
9 Spritzversteller
10 Unterdruckpumpe

Sensoren
11 Fahrpedalsensor
12 Luftmassenmesser
13 Ansaugluft-Temperatursensor
14 Sensor für Fahrgeschwindigkeit
15 Sensor für Kühlmitteltemperatur
16 Sensor für Ladedruck
17 Sensor für Motordrehzahl

Sonstiges
18 Bremslichtschalter
19 Diagnoseanschluss
20 Steuergerät für Glühzeit
21 Klimaanlagenkompressor
22 Kombiinstrument
23 Kraftstofffilter
24 Kupplungspedalschalter
25 Motorsteuergerät
26 Pumpensteuergerät
27 Schalter für Geschwindigkeits-Regelanlage

Hi,
wenn das so aussieht, sind die Möglichkeiten ohne Tester schnell zu Ende.
Z.B. 12 & 16 haben unmittelbare Auswirkung auf die Motorleistung.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1305
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon bm » 23.07.2020 - 21:25

Hallo zusammen

@ Phil
Leg mehr Unterlegscheiben oder M8 Muttern unter bis ca. 0,8 bar anliegen.

Wir haben beim H1 4DBH mit COVEC-F2 Einspritzung, ein kombiniertes Vorglüh, Einspritz, AGR Steuergerät.
Die 12 Pol Diagnosebuchse ist mit entsprechend Adapterkabel mit dem Hi-Scan Pro und wahrscheinlich auch dessen Emulation "Cascade" auslesbar. In meinem "Cascade" Thread ist die Belegung zu finden.

Wir haben, auf die Beda Liste bezogen:

3 Verteilereinspritzpumpe mit
5 Kraftstoffförderpumpe (Saugpumpe)
7 Magnetventil für Kraftstoffdruckregulierung
8 Magnetventil - Spritzversteller
9 Spritzversteller

1 AGR-Ventil (unterdruckbetätigt wie beim Galloper)
2 Einspritzdüse(n)
4 Glühkerze(n)
11 Fahrpedalsensor
13 Ansaugluft-Temperatursensor
14 Sensor für Fahrgeschwindigkeit
15 Sensor für Kühlmitteltemperatur
16 Sensor für Ladedruck
17 Sensor für Motordrehzahl
14 Sensor für Fahrgeschwindigkeit
15 Sensor für Kühlmitteltemperatur
16 Sensor für Ladedruck
17 Sensor für Motordrehzahl
25 und 26 Motorsteuergerät und Pumpensteuergerät kombiniert

Interessant:
Die Grundeinstellung des Einspritzwinkels erfolgt wie bei einer mechanisch geregelten Verteilerpumpe und wird nicht elektronisch überwacht.
Angaben aus der COVEC-F2 Werksanleitung zum H1.

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2

Gruß Bernd
Phil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2020 - 21:43
Wohnort: Kreuzlingen

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Phil » 24.07.2020 - 10:38

Guten Morgen zusammen

Ihr seid Klasse!

Ein Hi Scan besitzt niemand aus meinem Bekanntenkreis, ich werde mal sehen was ich mit gängigen Alternativgeräten erreiche, vielleicht lassen sich wenigstens Fehler und ein paar Sollwerte auslesen.

Hat ja doch n paar Sensoren die in Frage kommen könnten.
Das sieht zwar bisschen seltsam aus aber ok, ich unterlege an der Dose mal noch weiter :)

Leider sind wir mit guten Hyundaiwerkstätten, was ältere Diesel betrifft nicht so gesegnet hier.

Ich werde berichten

Gruss Phil
Phil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2020 - 21:43
Wohnort: Kreuzlingen

Re: D4BH Aussetzer

Beitragvon Phil » 19.10.2020 - 21:57

Hallo zusammen

Entschuldigt bitte dass ich mich nicht mehr gemeldet hab, das ist nicht meine Art. Ich bin krankheitsbedingt ( nein, kein Corona ) leider längere Zeit ausgefallen.

Den Ladedruck hab ich nicht auf über 0.65 gebracht. Leider konnte ich erst kurz vorm Urlaub nochmal schauen und bin dann ( vielleicht dummerweise ) das Risiko eingegangen, so mit dem Auto nach Italien zu fahren.

Bis knapp Sizilien ging es recht gut, verwunderlich war es, dass er immernoch so schwach lief, zwischendrin aber plötzlich wesentlich besser fuhr. Wo man vorher bei Steigungen auf der Autobahn zurückschalten musste zog er plötzlich wie nie zu vor durch...das ganze änderte sich völlig zufällig.

Auf der Rückreise nach etwa 2000 km war die Leistung dann nach ein paar Überlandfahrten und einer kurzen Pause ganz weg. Er fuhr auch unter Volllast nur 95km/h ( denke mal der Notlauf..., Motorlampe war nicht an )
Nach etwa 25 km war die Leistung dann so weit weg, dass er nur noch etwa 70km/h fuhr. Daraufhin hab ich den Pannendienst angerufen und ihn abschleppen lassen. Wollte den Motor nicht zerstören.

Heut ist das gute Stück zurück bei mir zu Hause angekommen. Ein kurzer Check im Dunkeln ergab, dass der Kühlwasserausgleichsbehälter leer ist und er bei einem Gasstoss weiss hinten raus qualmt. Das hat er definitv auf der Autobahn in Italien nicht gemacht, auch unter Volllast nicht. Im Leerlauf läuft er ganz normal, Leistung 0.

Gibt es bekannte Probleme dass der wassergekühlte Turbo intern Wasser verliert oder ist tendenziell eher in Richtung Zylinderkopfschaden zu untersuchen? Mich verwundert so dass er erst keine Leistung mehr hatte und nun auch noch Wasser verbrennt

Hoffe ihr seid bereit mir weiterhin Unterstützung bei dem Problemkind zu geben :help

p.s. ich konnte den Rauch im Dunkeln zwar als weiss deuten aber für mich riecht es eher wie Kraftstoffgemisch als verbranntes Kühlwasser..
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1305
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: D4BH Aussetzer Hyundai H1

Beitragvon bm » 20.10.2020 - 10:37

Hallo Phil

Sieht nach zwei verschiedenen Problemen aus.
Einerseits ein Einspritzpumpenproblem und parallel dazu eine Kühlwasserundichtigkeit, wo auch immer.
Alleine eine undichte Zylinderkopfdichtung würde einen Motor nicht daran hindern schneller wie Leerlauf zu drehen.
Eine verstellte/defekte Einspritzpumpe kann auch für eine weißlich/blaue Auspuffwolke sorgen.
Es fehlt hier eine Werkstatt die wirklich das Problem angehen will.

Gruß Bernd
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8034
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: D4BH Aussetzer Hyundai H1

Beitragvon MF » 20.10.2020 - 11:46

Moin

Ich habe auch den Eindruck das dies jetzt zu komplex wird für eine Fernbetreuung.

Zumindest müßten ein Paar Teile in die Hand genommen werden um die Ursachen einzugrenzen.

Bei "fahren unter Volllast" vermute ich jetzt keine Fahrt bei 4000 u/min,
und dann doch nur 95 km/h.

Aber ich denke du meinst Vollgas.
Da bin ich unsicher ob nicht dadurch ein Tempraturproblem am Kopf hervorgerufen wurde.

Vielleicht ist die Kopfdichtung durch, aber eben erst auf den letzten KM. :achselzuck:

Die Druckleitung welche vom Turbo oben auf die ESP führt,
hat bei meinem D4BH auch schon dafür gesorgt das er zu wenig Leistung hatte.

Diese war zu erst porös und später auch mal abgerutscht.

Ein zugesetzter Dieselfilter kann dem Motor auch jegliche Kraft rauben.

Ich würde wohl zu erst alle Leitungen und Schläuche auf richtigen Sitz und Zustand kontrollieren,sowie die Flüssigkeitsstände.

Dann den Dieselfilter tauschen und das Sieb in der ESP reinigen.
Dann den Wagen mit frischen Diesel direkt aus dem Kanister laufen lassen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Phil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2020 - 21:43
Wohnort: Kreuzlingen

Re: D4BH Aussetzer Hyundai H1

Beitragvon Phil » 20.10.2020 - 12:08

Grüsst euch & danke dass ihr weiterhin Geduld und Ratschläge habt :prost:

Du hast Recht, es war Vollgas, nicht Volllast, sorry. Ich hab den Wagen, seit ich ihn besitze, auf der Autobahn nie über 3000rpm gedrückt, mir sind die thermischen Probleme durch's Forum bekannt. Auch im Notlauf habe ich das Pedal nur 3/4 durchgedrückt, hat eh keinen Unterschied gemacht und die Drehzahl ist unter 3000 rpm geblieben, bin gar nicht in so hohe Bereiche gekommen.

Ich hab schon befürchtet, dass durch den niedrigen Ladedruck im Notlauf die Verbrennungstemperatur zu hoch war und mir die Kopfdichtung gekillt hat. Bevor ich die ganze Maschine zerlege, wollte ich jedoch erst das Leistungsproblem versuchen zu beheben. Selbst mit defekter Kopfdichtung sollte der Motor in der Lage sein das Auto noch auf mehr als 60km/h zu bringen und dies auch nicht im Schneckentempo...

Dieselfilter, Zahnriemen & WaPu hab ich vor ca 3000km gewechselt. Steuerzeiten sind auch noch da, wo sie waren. Da er auf der Hinfahrt schwankende Leistung hatte schliesse ich die Ursache dort erstmal aus. Sieb in der ESP hat der keins.

Ich hab mich durch bm's Beitrag gelesen und mache mich sofort dran, mir auch ein Diagnosegerät zu basteln, sonst wird das ein Fischen im Trüben.

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste