Zahnriemenwechsel Galloper 2,5 TD

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Karo

Zahnriemenwechsel Galloper 2,5 TD

Beitragvon Karo » 05.06.2003 - 11:00

Hallo Galloper-Freunde,
ich bin neu in diesem Forum und weiß das das Thema Zahnriemenwechsel schon mal durchgekaut wurde.
Dabei handelte es sich allerdings um Mitsubishi-Fahrzeuge. Ist es beim Galloper 2,5 TD ähnlich oder vielleicht noch schwieriger als beim Mitsubishi oder gibt es da keinen Unterschied? Mein Vater ist gelernter Autoschlosser (so hieß das früher) und wir haben auch schon mal einen ZR bei meinem alten GW (Isutzu Trooper) ausgetauscht, war eigentlich kein Problem. Die Krux ist, das meine Werkstatt für einen Wechsel des ZR 700 Euro haben will, hat mich echt geschockt. Wäre für Tipps dankbar.
PS: müssen eigentlich die Spannrollen auch erneuert werden?
Gleichi

Beitragvon Gleichi » 05.06.2003 - 14:46

Hallo und willkommen im Club!

Wundert mich nicht, dass die Werstatt so viel verlangt. Das Material allein ist, so weit i weiß, scho sauteuer. :(
ZR wechsel täte ICH selbst machen (weil ka Geld für Werkstatt), aber was die Spannrollen betrifft, bin ich leider überfragt. Mal sehen, was die anderen dazu sagen....

mfg
Gleichi
Benutzeravatar
Fazil
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1370
Registriert: 05.12.2002 - 19:51
Wohnort: Dierdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Fazil » 05.06.2003 - 18:02

Hallo Karo,

lt. Bucheli für Pajero 2,5l TD (4D56) müsste der gleiche Motor sein:

... zunächst die Befestigungsschrauben der Spannrolle lösen, dann die spannrolle in Richtung Wasserpumpe drücken, Schrauben nun wieder anziehen, um die Spannrolle in dieser Position zu arretieren ...

also nicht erneuern

aber weiter unten der Hinweis:

... Es ist zu beachten, dass Zahnriemen, Zahnrad und Spannrolle nicht mit Wasser und Öl in Berührung kommen dürfen. Verschmutzte Teile dürfen nicht gereinigt werden, sondern müssen ersetzt werden...

So ist es in der Theorie, aber ich würde noch paar Meinungen von unseren Profis hier abwarten.

Grüsse

Fazil
H.N

Beitragvon H.N » 05.06.2003 - 21:30

Hallo

Ich würde die Spannrolle erneuern. Wenn schon alle Teile abgebaut sind.Meistens muss man die
Rolle später doch noch tauschen weil sie schwer geht oder anfängt zu quitschen.Würde auch noch
schauen ob Nockenwelle oder Kurbelwellendichtringe ölig sind

Gruss H.N
der bei seinem ehemaligen Pajo 2.5TD 3x die Dinger gewechselt hat.
Ausgleichwellenzahnriemen nicht vergessen .Schau mal da http://www.offroadshop.info/
Bernhard

Beitragvon Bernhard » 07.06.2003 - 09:34

Hallo Leute,

ich hab's diese Woche an meinem Galloper von einer Mitsu Werkstatt machen lassen. Kpl. mit Spannrollen kostet das insg. 370,- Euro. Hiervon Materialkosten (2 Zahnriemen und 2 Spannrollen) 209,96 Euro.

Gruss
Bernhard
Karo

Beitragvon Karo » 17.06.2003 - 11:17

sag mal Bernhard,
hast Du da einen Mitsubishi-Discounter aufgetrieben? :roll:
Das bisher günstigste mir vorliegende Angebot liegt bei ca. 600 Euro :x
Bernhard

Beitragvon Bernhard » 22.06.2003 - 17:00

Hi Karo,

ist 'ne ganz normale Mitsu Vertragswerkstatt (Fa. Rählmann in Lengerich bei Osnabrück -bitte nicht als Werbung verstehen-).
Vielleicht war dein Angebot mit 600 Euro ja in Bezug auf eine kpl. 90000er Inspektion gedacht ???

viele Grüsse
Bernhard
Karo

Beitragvon Karo » 23.06.2003 - 08:10

schön wär´s Bernhard,
zeige mal den Original KVA>

***Kostenvoranschlag***
> Zahnriemen 59,39 Euro
> Spannrolle 49,98 Euro
Zahnriemen 33,95 Euro
Spannrolle 36,95 Euro
>
> Lohn Zahnriemenwechsel (beide) 379,- Euro
> ----------------------------------------
> Summe 559,27 Euro
> Mwst.16% 89,48 Euro
> ------------------
> Gesamtpreis 648,75 Euro
> ============
>
> (Bei der Demontage kann es durch versteckte Mängel zu einer Kostenerhöhung
> kommen)

und der Hammer ist der letzte Satz, oder? :roll:

Gruß Karo
Gleichi

Beitragvon Gleichi » 23.06.2003 - 14:31

Hallo

Mir scheint, dass da die Werkstatt ordentlich Kohle machen will. Ich weiß zwar nicht, wieviel Arbeit das ist bzw. was alles beim Motor demontiert werden muss, aber 379€ sind schon sehr viel.
Weiß vielleicht jemand, wieviel man jetzt abmontieren muss? Nur die Plastikabdeckung oder auch den Lüfter und Keilriemen runter usw.?

mfg
Gleichi
Karo

Beitragvon Karo » 23.06.2003 - 16:12

Naja Gleichi,
es muss schon einges ausgebaut werden. z. B. der Unterfahrschutz, der Kühler, Keilriemen etc., aber trotzdem ist mir ein Rätsel wie diese Preisunterschiede zustande kommen :roll:
Bei meinem KVA ist ja allein schon der Arbeitslohn höher als bei Bernhard díe Gesamtkosten :cry:
Reto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 22.06.2002 - 21:21
Wohnort: Aarburg (CH)

Beitragvon Reto » 24.06.2003 - 15:01

Hallo Karo

ich hab vor vier Monaten den ZR inkl Spannrollen, wie von dir aufgeführt, von meinem Kollegen, der eine Hyunday Werkstatt hat, wechseln lassen: Kostenpunkt CHF 900.-- (Eur 600.--). Dies geschah mit der Bemerkung, dass er es für diesen Preis nicht mehr machen würde. Gemäss seine Bemerkungen hatte er im selben Zeitraum auch an einem Galloper den ZR gewechselt und mit dem Besitzer auch wegen dem (selben) Preis Diskussionen gehabt. Da der Kühler ausgebaut wurde (zur Sicherheit, um ihn bei der Demontage des ev. festgegangenen Kurbelwellenpulleys nicht zu beschädigen), kann ich mir die aufgelaufenen Stunden schon erklären.

Gruss,
Reto
Bernhard

Beitragvon Bernhard » 26.06.2003 - 16:49

Hallo,

auf meiner Rechnung steht für Arbeitszeit mit Ventile eingestellt 3.5 h . Der Schrauber selbst sprach von 4 h.

@ Karo: Ich finde den Zusatz, dass es teurer wird, wenn versteckte Mängel sichtbar werden, schon okay, denn da kann die Werkstatt doch nichts dafür.


viele Grüsse
Bernhard
Hendrik

Beitragvon Hendrik » 07.07.2003 - 09:04

Moin, Moin,

ich habe mir die Wechsel-Vorgaben im WHB angesehen.

So kompliziert sieht die Geschichte nicht aus.

Würdet ihr wegen des Risikos eines Einbaufehlers und folgendem
möglichen Motorschaden den Wechsel in der Werkstatt empfehlen, oder nicht?

Hat man bei Einbau bei Mitsu überhaupt irgendwelche Schadenersatzansprüche für Folgeschäden?

Gruß

Hendrik
Karo

Beitragvon Karo » 07.07.2003 - 09:54

Tja Leute,
553 Euro war die Rechnung, aber nicht bei Mitsu oder Hyundai (die wollten noch mal 100 Euro mehr haben) sondern in einer Subarau-Werkstatt. Ich habe den Gedanken des Selbermachens wieder verworfen da ich in wenigen Tagen nach Italien fahre und dabei glaube ich kein gutes Gefühl gehabt hätte. Mit der Gewährleistung bin ich mir nicht so sicher, höchstens wenn der neue ZR reißen würde
Hendrik

Beitragvon Hendrik » 29.07.2003 - 00:09

Nundenn,

bei mir isses auch soweit: gerade heute die 90Mm und
auch gleich noch die 91Mm vollgemacht.

Zahnriemenwechsel-Angebot meines Mitsu-Dealers
liegt bei 384 Euro incl. Material.

Nun ist aber noch die Frage mit der Wasserpumpe offen:
gleich prophylaktisch mitwechseln? Oder lassen?

Welche Erfahrungen habt ihr dazu?

Danke

Hendrik,

der sich schon auf 5x Ölwechsel (Filter, Motor, VA, HA, HG, VG,
Brems- und Kühlflüssigkeit, Kühlwasser Scheiberhalter.... freut ;-)

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast