Startprobleme Galloper

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon MF » 31.08.2018 - 18:07

Moin

Zum Starten.

Ein schwergängiger Anlasser hätte ähnliche Symptome.

Zum Ruckeln. hast du alle Leitungen zur AGR richtig drauf und auch auf Risse und Beschädigungen kontrolliert?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 03.03.2018 - 09:36
Wohnort: Petershagen

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon M4ny » 31.08.2018 - 18:14

Moin MF,

Heute Morgen ging der Anlasser so schnell das ich mich schon fast erschrocken habe :extremlached:
Aber eine Schwergängigkeit kann ich nicht Ausschliesen :achselzuck:
soweit ich weis ist alles richtig angeschlossen und fest ,auf Dichtigkeit habe ich sie noch nicht untersucht wollte aber sämtliche Schläuche erneuern.
ich war eben noch mal in meiner Werkstatt und hab die Schraube vom Dieselfilter nochmal nachgezogen ich glaube die war noch nicht richtig fest,da war doch wieder Luft im Filter :hammerschlag:

Gruß Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 03.03.2018 - 09:36
Wohnort: Petershagen

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon M4ny » 01.09.2018 - 11:03

Moin moin ,
Ich denke jetzt auch das es der Anlasser ist,hab eine neue Batterie drin und er Springt immer noch genau so schlecht bis gar nicht an.
Ich werde ihn jetzt mal ausbauen und schauen ob ich ihn wieder hin bekomme :mrgreen:

Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 03.03.2018 - 09:36
Wohnort: Petershagen

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon M4ny » 01.09.2018 - 19:17

M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon MF » 01.09.2018 - 19:36

Moin

Vor zwei Jahren bin auch darauf reingefallen :(

Daher meine "weise" Vorahnung :wink:

Schau mal hier

Der von Ebay sieht aber schon passend aus.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 03.03.2018 - 09:36
Wohnort: Petershagen

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon M4ny » 01.09.2018 - 19:58

Hey ,
ich war auch schon am Überlegen ob ich nur die Einzelteile so wie den Magnetmotor nehme und neue Kohlen Der Rest sah soweit noch gut aus alles neue Gefettet und gesäubert.
Wo ich ihn auseinander geschraubt habe kam erstmal ein ziemlich großer Haufen Staub raus wo denke das der so ziemlich alles Blockiert hat.
Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 03.03.2018 - 09:36
Wohnort: Petershagen

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon M4ny » 06.09.2018 - 20:42

Moin moin,
soooooo...... mein Löppel Läuft wieder :coolman:
Ich hab mich kurzer Hand dazu entschlossen doch lieber einen Neuen Anlasser zu Kaufen, ich hätte mir einen neuen Kondensator und einen neuen Halter, Kohlebürsten Kaufen müssen für ca.50 €.
Da ein Neuer mal gerade 85 € kostet musste ich nicht lange Überlegen :mrgreen: .
Die Batterie und die Lichtmaschiene sind in Ortnung und Startet nach nur einmal Vorglühen, einfach nur Top :fahren: .
Als nächstes die Gummilager vom Längsträger wechseln und noch etwas am hinteren Radlauf Schweissen,dann hab ich ihn denke ich mal TÜV fertig :prost:

Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon MF » 13.10.2019 - 20:38

Moin

Nach einem eigentlich erfolgreichen Getriebetausch springt mein Galloper nicht mehr an.

Der erste Start mit neuen Getriebe ging wunderbar.

Dann nach 2 min abgestellt. Neustart, alles super.

Es gab dann in der Stunde , inklusive Probefahrt und vor der Halle rangieren noch gut vier bis fünf Gründe den Motor abzustellen und neu zu starten.

Der nächste Start sollte den Galloper in die Halle fahren lassen.
Jetzt dreht der Anlasser nur noch frei.

Könnte ja theoretisch die Magnetkupplung sein.

Der Anlasser hat 40000 KM runter.

Ansonsten hab ich ja hiervor Bange:

Anlasser killt Zahnkranz

Meine Schrauberzeit ist für die nächste Woche aufgebraucht.

Als nächstes hole ich dann mal den Anlasser raus.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12503
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon Beda » 13.10.2019 - 21:46

Hallo Mario,
gerade wollte ich zum Erfolg gratulieren.
Ich tippe auf den Starter.
Der Zahnkranz stirbt nicht einfach so.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon MF » 13.10.2019 - 22:38

Moin

Das klingt beruhigend.

Vielleicht hat er mir das lange rumliegen so auf der Seite krumm genommen.

Ich bestelle schon mal einen neuen, dann hab ich alles liegen wenn ich ran gehe.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon MF » 14.10.2019 - 21:25

Moin

Hab den Wagen über Nacht im freien stehen lassen,
konnte ihn ja gestern nicht mehr bewegen.

Heute dann, nach fast 24 Stunden noch mal auf den Anlasser geklopft,
mein Bruder hat intuitiv eine Eisenstange genommen, und geklopft.

Ich hatte das gestern natürlich auch schon versucht, hatte mich aus Gewohnheit für eine 30x30 Holzleiste entschieden.

Nunja, heute sprang er dann auf Schlag an. :-)

Der neue Anlasser ist schon unterwegs.
Peter gab mir aber schon den Tip die Mechanik einmal durch zu fetten,
das soll auch schon helfen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon MF » 20.10.2019 - 18:27

Moin

Jetzt ist ein neuer Anlasser drin und hat bisher einige Startvarianten ,von Kurz-bis Mittellangstrecken und öfter mal mit kleinen Pausen, problemlos abgespult.

Bild

Bild

Weder am Anlasserritzel noch am Zahnkranz der Schwungscheibe konnte ich auffällige Abnutzungserscheinungen erkennen.

Warum der alte nun so ohne Vorwarnung defekt ist? :achselzuck:

Vielleicht hat sich da mein Talent wieder gezeigt, Dinge nur durch Handauflegen zu zerstören.
Wer weiß.

Den alten werde ich überarbeiten und dann kommt er in's Regal.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9641
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Startprobleme Galloper

Beitragvon Borsty » 23.10.2019 - 07:18

Hi Mario
Am Anlasser meines Pajero war damals nur der Magnetschalter Altersschwach. Glaube prüfen kann man die Teile einzeln mit Strom ansteuern und so sehen wo es hackt. Ist sehr lange her das ich da zugeschaut hatte. Zieht der Magnet nicht dreht sich nix. Glaube der Magnet wurde nur noch heiss.
Gruss Uwe
BORSTY

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste