Blauer Qualm (aber woher?)

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11505
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 13.02.2006 - 08:43

Morgen Klaus,
da bin ich aber froh. :fahren:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
piranha
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 773
Registriert: 03.10.2002 - 15:23
Wohnort: Kaisten (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitragvon piranha » 14.02.2006 - 17:35

Hallo zusammen
dieses Problem kommt mir sehr bekannt vor, bei mir hats die Schraube gelöst während der Fahrt auf der Autobahn. Die Schraube ist dann auch abgebrochen. Die Nabe sah ziemlich sch*** aus. Die Folge war der Motorentausch im Winter/Frühjahr 03.

@Klaus
behalte das Teil(Schraube) im Auge!

Gruss Peter
Benutzeravatar
uwe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 803
Registriert: 11.10.2002 - 23:20
Wohnort: Neustadt

Beitragvon uwe » 15.02.2006 - 23:28

Hallo Klaus,

schön daß unsere Horrorszenarien sich zum Glück nicht bewahrheitet haben.

Aber kann mir mal jemand erklären, warum diese lockere Schraube zu dem unrunden Motorlauf und der Rauchentwicklung geführt haben :?: :?: :?:

Gruß

Uwe

nicht neugierig, muß aber alles wissen! :idee03:
Situs vilate in iseta bernit
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11505
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 16.02.2006 - 08:01

Morgen Uwe,
darum!
Beda hat geschrieben:Hallo Klaus,
war da nicht was mit deinem Zahnriemen u/o. ESP?
Ich fürchte, daß sich die Steuerzeiten verstellt haben.
Das kann sehr abrupt zu erheblichem Kleinholz führen.
Am besten sofort überprüfen! Insbesondere prüfen ob die Zahnriemenräder auf den Wellen korrekt sitzen. Falls z.B. der Keil in der Kurbelwelle abgeschert sein sollte, wäre der Weg zum Motortotalschaden sehr kurz.

....und darum.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1159
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beitragvon bm » 16.02.2006 - 10:31

Guten Morgen Beda

Ich denk mal uns Uwe wundert sich, wie die Riemenscheibe,auf der nur die Keilriemen laufen,
auf die Steuerzeiten Einfluss haben kann.(eigentlich nur indirekt ,
wenn Jemand der Steuerzeiten einstellen will ,sich an der Oberertotpunkt Markierung orientiert,die auf der Riemenscheibe ist)

Klaus hat nur die ausgenudelte Riemenscheibe erwähnt und zeigt die auch im Bild,
von aufgeweiteten Nuten der Zahnriemenräder ist nicht die Rede.

Vieleicht sagt der eiskalte Klaus noch was dazu,wenn er Zeit hat, oder die Teilerechnung in Fingern hat.

Gruss Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
uwe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 803
Registriert: 11.10.2002 - 23:20
Wohnort: Neustadt

Beitragvon uwe » 16.02.2006 - 10:39

bm hat geschrieben:... aufgeweiteten Nuten der Zahnriemenräder ...


Hallo,

DAS leuchtet mir jetzt ein. Danke Beda, Danke Bernd!

Gruß

Uwe

der zum Glück nicht gar so weit in die Tiefen seines Löppels vordringen mußte...
Situs vilate in iseta bernit
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon motorang » 24.04.2007 - 21:03

Arg ... das Foto 8O

Da kam aber dann ne neue Riemenscheibe drauf, oder?

Ich hätte drauf gewettet dass es da eher die Passfeder abschert als die Riemenscheibe räumt ...

Gryße!
Andreas, der motorang
der heut abend irgendwann die bewusste Mutter anziehen wird und vorher noch die Riemenscheibe in der hand hatte ...
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Elbevienna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.04.2010 - 23:40
Wohnort: Wien

Galloper 2,5 TD blauer Rauch

Beitragvon Elbevienna » 11.09.2011 - 22:46

gelöscht
Zuletzt geändert von Elbevienna am 27.12.2011 - 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
grüße aus Wien,
Bernhard
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11505
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Galloper 2,5 TD blauer Rauch

Beitragvon Beda » 12.09.2011 - 08:23

Morgen Bernhard,
das klingt nach verstellten Steuerzeiten.
Ich habe deine Frage passend verschoben.
Mein Tipp:
Keinen Meter mehr fahren!
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Elbevienna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.04.2010 - 23:40
Wohnort: Wien

Re: Blauer Qualm (aber woher?)

Beitragvon Elbevienna » 16.09.2011 - 23:10

Hallo,

danke erstmal für den Tipp :super:

aber müsste bei verstellten Steuerzeiten nicht ein Leistungsverlust und eventuell abnormale Motorgeräusche zu hören sein :achselzuck:
Das Auto war in diesem Zustand bereits in Korsika, da mir sonst nichts aufgefallen ist (zumal der wirklich leichte blaue Rauch auch nicht spontan gekommen ist, sondern langsam immer ein wenig mehr wurde)


Kann es evtl ein Problem mit den Einspritzdüsen sein?

trotzdem schon mal danke für den Lösungsansatz

grüße Bernhard
grüße aus Wien,
Bernhard
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11505
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Blauer Qualm (aber woher?)

Beitragvon Beda » 17.09.2011 - 16:24

Hallo Bernhard,
theoretisch schon.
Ich rate aber dringend, als erstes die Varianten mit dem maximalen Kleinholzfaktor zu prüfen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Elbevienna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.04.2010 - 23:40
Wohnort: Wien

Re: Blauer Qualm (aber woher?)

Beitragvon Elbevienna » 21.09.2011 - 22:55

Hallo,

viele dank für eure Hilfe erstmal :super: . Bin bis jetzt leider noch nicht dazu gekommen mich mal wieder unter das Auto zu legen ( bin bis jetzt aber auch noch nicht wieder gefahren). Werde aber sobald ich etwas genaueres von unter der Motorhaube weiß berichten :P . Nochmals danke.
grüße aus Wien,
Bernhard
Benutzeravatar
Elbevienna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.04.2010 - 23:40
Wohnort: Wien

Re: Blauer Qualm (aber woher?)

Beitragvon Elbevienna » 28.09.2011 - 23:28

Hallo,

erstmal, danke nochmals für eure Tipps,
Nach einer Tankfüllung mit Liqui Moly Super Diesel Additiv hat sich das Problem erledigt, da dürften wohl die Einspritzdüsen leicht verlegt gewesen sein :o

Evtl Nachwirkungen vom Sommerurlaub....

grüße Bernhard
grüße aus Wien,
Bernhard
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6303
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Blauer Qualm (aber woher?)

Beitragvon MF » 04.03.2018 - 18:11

Hallo

M4ny hat geschrieben:Moin moin ,
hab da noch was zu fragen :grin:
Ich habe ja gestern das Sieb Gereinigt und wieder zusammen gesetzt,
jetzt Qualmt er recht Stark Blau Grau wenn er kalt ist . wird aber Langsam weniger wenn er Warm wird.
Ist das Normal nach dem man das Sieb Gereinigt hat ?
Lg m4ny



M4ny hat geschrieben:Was der Vorbesitzer schon alles gemacht hat waren : Kupplung neu / Zahnriemen neu / Luftfilter neu / Glühkerzen neu / Lichtmaschiene neu / Bremsleitungen neu und die Batterie ist auch recht neu.
Neu = nicht Älter als 10000 Km :grin:
Ich habe ihn von meinem Arbeitskollegen für kleine Geld erworben mit den Mängeln das er Schlecht Startet wenn es Kalt ist und er deutlich an Leistung Verloren hat.
Habe gestern das Sieb am Vergaser Gereinigt was unheimlich dicht war, Leistung hat er wieder :super: aber jetzt Qualmt er doch recht Stark Bläuliche Abgase und das hat er Vorher nicht Gemacht :achselzuck: .
Lange rede gar kein sinn...... So ein Geländewagen ist schon von Kindheit ein Traum von mir :huepfen:

Lg m4ny



Hat er das selbst gemacht?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Blauer Qualm (aber woher?)

Beitragvon M4ny » 04.03.2018 - 18:57

Nein das hat er machen Lassen
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast