Lichtmaschine Galloper

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon tuxsam » 05.01.2011 - 18:18

Hi Beda,

die Ladekontrollleuchte meinte ich nicht, da gab es keine Anzeige (ich schau aber mal auf den Selbsttest morgen früh). Beim Sport gibt es im Mäusekino eine Spannungsanzeige. Die dazugehörige Glühbirne ist schon seit Jahren defekt. Die einzige Warnlampe, die gestern anging, war die vom ABS - da hat das Steuergerät wohl nicht mehr genug Spannung gehabt und dann gemeckert.

Die Masseverbindungen werde ich dann auch mal prüfen/reinigen.

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
gallopi

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon gallopi » 10.01.2011 - 09:55

Hallo Andre

ich hatte bei meinem Gallopi ein aehnliches Problem.
Zuerst ging immer das Licht aus und nach einer Weile inshallah wieder an.
Ziemlich doof wenn man nachts in der Wueste unterwegs ist :grin:

Dann hab ich die 30A Sicherung im Motorraum gewechselt. Auf der Eingangsseite hat sich die Farbe des Plastik schwarz verwandelt. Ok nun ging das Licht wieder aber ploetzlich wurde das Licht waerend der Fahr unheimlich hell und das Radio hat sich abgeschaltet.
Siehe da der Laderegler war defekt. Hier in UAE gibt es die Regler nicht einzeln so musste eine neue Lima her.

Gruss
Frank
Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon tuxsam » 10.01.2011 - 10:05

Hallo Frank,

bei mir war's dann auch der Regler. Ich bekomme gerade eine neu Lima eingebaut (und dann auch gleich Tüv dabei). Bei der Laufleistung (230.000km) lasse ich lieber tauschen.

Interessanterweise waren hier in Münster und Umgebung kurzfristig keine Limas in der Größe zu bekommen. Und selbst mein Mitsubishihändler hat mir vorgeschlagen eine aus dem Zubehörhandel zu besorgen und nicht dass 700 Euro-Schnäppchen von Matsubitschi...

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon MF » 28.12.2017 - 11:14

Hallo

Beim silbernen Galloper macht die Lichtmaschine schlapp.

Mit Multimeter gemessen, es gab kein Anstieg der Spannung bei laufendem Motor.

Nun habe ich noch diese Lima aus dem Schlachter.

Bild

Sie sieht noch sehr gut und Vertrauens erweckend aus.

Kann ich die auch so auf der Werkbank auf Funktion prüfen?

Wäre ja schön vor dem Einbau zu wissen ob sie Lädt oder nicht.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3258
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon unbemerkt » 28.12.2017 - 12:46

Moin Mario,

ich dächte mein Kollege hat immer nur mit einer Zwinge für die Lima und einer kurzen Verlängerung und Nuss am großen Akkuschrauber geprüft. Bei Deiner leistungsbefreiten Lichtmaschine könnte man aber auch einmal nach den Kohlen sehen. Am L040 bin ich mir sicher schon einmal getauscht zu haben. Lediglich mussten wir uns damals ähnliche Kohlen passend schleifen - wegen der Nomadenschrauberei und Ersatzteileinschränkung.

Wenn Du heute nachkaufst, macht es gewiß Sinn den Regler mit den Kohlen zu kaufen, da dieser auch gern einmal verstirbt.

mit Grüßen von Kay, welcher dann immer einen Satz Kohlen bei den Sicherungen eingepackt hatte. Ob die noch da sind und passen? :idee04:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon Beda » 28.12.2017 - 14:13

Hallo Mario,
ich bin nicht sicher.
Aber die Lichtmaschine vom Galloper könnte abgesichert sein.
Oben an der Batterie.

Klar kannst Du sie im Schraubstock testen.
Was Du alles anklemmen mußt, findest Du im Schaltplan.
Einfach nur + & - reicht vielleicht, theoretisch aber nicht.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon MF » 28.12.2017 - 14:16

Moin

Danke dir für die Hinweise.

Meine Grundidee ist erstmal diese,
die vorhandene Zweitlima auf Funktion zu prüfen.

Derweil habe ich folgenden Versuchsaufbau gestellt.

Bild

Bild

B+ an Batterie. Masse an Gehäuse, Erregerstrom über Prüflampe.

Antrieb ist eine Bohrmaschine mit passender Nuss.

In den Video's im Netz geht irgendwann die Erregerlampe aus, und die Spannung steigt.

Das war jetzt bei ir noch nicht der Fall.

Entweder auch diese Lichtmaschine lädt nicht, oder der Erregerstrom passt nicht.
Vielleicht lässt die Prüflampe zu wenig Spannung durch?
Bei Youtube hat es aber einer genau so gemacht und es ging.

Ich teste weiter.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon MF » 28.12.2017 - 14:23

Hallo

Beda hat geschrieben:Hallo Mario,
ich bin nicht sicher.
Aber die Lichtmaschine vom Galloper könnte abgesichert sein.
Oben an der Batterie.



Soweit hab ich alles durchgeprüft.
Trotzdem werde ich da noch mal ran, doppelt hält besser.

Am Erregerstecker am Galloper hab ich etwas verwirrendes gemessen.

Mit Prüflampe auf Masse, Stecker kommt vom Fahrzeug und soll zur Lima.
Auf einem Kontakt Plus, Lampe Leuchtet stark.
Auf dem anderen Kontakt (den ich als Minus deuten würde) , glimmt die Prüflampe (ca.50% vom Vorherigen), und ein Relais klackt.

Dieses Relais zieht auch an wenn ich alles normal verbinde und die Zündung einschalte.

Hab ich so nicht erwartet.

Wie gesagt, ich gehe mal wieder ins Labor. :wink:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1172
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon bm » 28.12.2017 - 15:14

Hallo Mario

Das Kabel welches immer Bordspannung hat ist das vom "S"ensing Anschluss an der Lima.
Das ohne Spannung oder mit Zündung "ON" über die Ladekontrollleuchte und Voreregerwiderstand geringere Spannung führt,ist der "L"amp Anschluss.
"L" fungiert hier als Masse für die Ladekontrollleuchte bis die Lima sich dreht und hier + Spannung anliegt.
Der Punkt ist jetzt,geht die Ladekontrollleuchte aus oder nicht, b.z.W ist an "L" mehr Pluspotential als Batteriespannung.
"S" und "L" taucht in den Schaltplänen auf.
Wenn hier ein oder mehrere Relais klicken,liegt es daran dass die Relais von AGR,Vorglührelais,Leerlaufdrehzahlanhebung, das ETACS mit an der "L" Leitung hängen.
Es gibt eine 100A Sicherung an der Batterie und eine grosse 30A Sicherung im Motorraumsicherungskasten,die aber wohl hier O.K. sind.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon MF » 28.12.2017 - 18:42

Moin

Danke, das war noch mal sehr verständlich erklärt Bernd. :grin:

Ich habe mich dann entschieden die alte Lima auszubauen.

Die SIcherungen waren alle intakt.

Auch so war kein "einfacher" Fehler zu erkennen.

Ob die vorhandene Lima lädt, werde ich dann nach dem Einbau wissen.

Leider hat mich der Bolzen an dem die Lima hängt und "pendelt" ordentlich Zeit gekostet.
Der war so fest und lies sich nur mit gröbster Gewalt herausholen und auch nicht zerstörungsfrei.

Dann hab ich heute erstmal Feierabend an der Baustelle gemacht.
Am Wochenende gehts dann weiter.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon MF » 06.01.2018 - 14:45

Moin

Nachdem ich nicht sicher sagen konnte das die vorhandene Lima noch was taugt,
der Ausbau bei der Kälte doof war und die Bühne nicht zu lange blockiert sein sollte,
wurde eine neue bestellt.

Ich hab mich dann für eine Herth&Buss entschieden.

Bild

Und sie tut was sie tun soll.

Bild

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon M4ny » 12.08.2018 - 16:01

Moin moin,
bei meinem Löppel sammelt sich öl im Unterdruck Schlauch von der Lima.
Ich denke da ist eine Dichtung Def. .
Kann ich das einfach abschrauben oder sollte ich vorher das Öl Ablassen?

Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon Beda » 12.08.2018 - 16:41

Hallo Many,
die Unterdruckpumpe arbeitet normal und es tritt kein Öl nach außen?
Dann ist das vermutlich normal bzw. vielleicht nicht normal aber kein Problem.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon M4ny » 12.08.2018 - 16:45

Hey,
also ich denke ich habe zu wenig druck oder unterdruck im system ,habe aber auch noch kein messgerät wo ich das mal mit messen könnte .
Aber nach außen tritt kein Öl aus .
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6653
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lichtmaschine Galloper

Beitragvon MF » 13.08.2018 - 06:42

Moin

Also Öl ablassen muß man nicht.
Macht man beim Limawechsel ja auch nicht.

Kommt denn oben am Bremskraftverstärker auch Öl an,
oder hast du nur Öl direkt an der Lima/Unterdruckpumpe?

Was sagt denn der Unterdruckwächter im Kombinstrument?

Erlischt die Leuchte, wahrscheinlich schon oder?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast