Nichtmitteleuropäische Ausführungen V20

Infos für den richtigen Kauf, Anleitungen usw.

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Nichtmitteleuropäische Ausführungen V20

Beitragvon Borsty » 13.07.2002 - 00:23

@Alle
Ich habe jetzt das Internet wirklich abgegrast und mir die Finger mit E-Mails wundgeschrieben auf der Suche nach Rücklichtern für den Pajero Jg. 92-98, die nicht in der Stosstange montiert sind, sondern eben oben, wie es eigentlich sein sollte. Der Grund dafür ist, ich bin es Leid jedesmal nach einer Wasserdurchfahrt die Birnen auszuwechseln weil sie oxidiert sind oder eben einfach durchschmoren. Ich habe die Rücklichter schon nach oben umgebaut, aber es ist eben nicht das gelbe vom Ei. :? Da hat man kaum mehr Licht bei den Rückfahrlampen, bei den Blinkern muss man orange Birnen montieren, die jedesmal abgeändert werden müssen und von Nebelschlussleuchten kann hier nicht mehr die Rede sein. Das Einzige wo akzeptabel ist, ist das Rücklicht mit Bremsfunktion(Doppelfunktion), das ja mal die Nebelrücklichter waren. Die Rückfahrlampen habe ich in Blinker umfunktioniert. Diese beiden sind auch die einzigen, die Reflektoren besitzen.
Kennt nicht irgendjemand jemanden, der mir diese Rückleuchten aus den Ländern besorgen kann, wo sie eben oben sind oder hat eine zuverlässige Adresse, wo man sie kriegen kann. In der Schweiz wollen sie keine Bestellung machen können, ohne dass man die Chassisnummer oder Typenschein angibt. Wie gesagt, bringen sie es auch dann nicht Zustande das richtige Material zu liefern. Ich spreche hier von der Erfahrung die wir gemacht haben bei meinem V23. Erst beim 4ten Anlauf haben wir endlich den richtigen Simmering zum Automaten gekriegt und den Wagen nach zwei Monaten wieder zusammenschlüsseln können.
Hiiiiiiiiiiilfe!!! :!: :!:
Gruss von einem der langsam an den Fähigkeiten bei Ersatzteilverkäufern zweifelt.
BORSTY
Benutzeravatar
Alf
Forumsgründer
Forumsgründer
Beiträge: 5133
Registriert: 28.05.2002 - 17:14
Wohnort: CH/Kt. Bern

Beitragvon Alf » 13.07.2002 - 08:59

Hallo Bosty,

1) wie sieht's denn in den USA aus?

2) Oder von Australien? :)

habe ein Mail von Karl Hardy erhalten, hier der Text:

"Hello,

My Name Is Karl Hardy.

I supply Pajero's to clients all over the World.
Im regularly in Japan attending Auctions and filling orders.
Here is a Pic of my new car. It's a 1996 J-Top, Soft top Pajero.
It has a 3500cc Engine with AirBag and ABS.
These are the most powerful Pajero's Power to weight available.
Please feel free to email me at tiny@surfnetcity.com.au if you are
interested in a Soft top or in Importing a car from us.

Keep 4x4ing"


3) In Marokko soll's auch Afrika Versionen des V20 geben. Stufendach, ähnlich wie beim Landy Discovery und verstärkte Drehstabfedern.


Alf
Volvo V70 I 2.5 20V / Ex 3 Pajero 2.5-2.8, 1 Toyo LC 2.4 TD, 1 LR Disco 2A
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 14.07.2002 - 12:14

Hi Alf
In den USA habe ich es probiert, aber kriege nie eine Antwort. Das Mit Australien werde ich noch abklären. Danke für den Tip :super:
Ich schicke diesem Karl Hardy jedenfalls eine E-Mail und schaue ob es geht. Habe jedenfalls wieder eine Riesenfreude gehabt :? als ich zu meinem Wagen gekommen bin. Linkes hinteres Rücklicht in der Stosstange kaputt und ne Beule :worry:.Ich hoffe nur das Derjenige, der es Kaputt gefahren hat die AHK erwischt hat. Jedenfalls gehe ich jetzt in die Garage runter und werde es mit meiner reflektierenden roten Folie einfach abdecken. Beule bleibt halt. :cry:
Halt, mir ist gerade eine Idee gekommen. Ich werde meine AH-Steckdose gleich dorthin versetzen. Dann ist die Beule kaschiert, und ich muss nicht jedesmal nach Geländefahrten die Steckdosenhalterung nach unten biegen. :idea:
Danke nochmal für den Tip
GRUSS
BORSTY
Hendrik

Beitragvon Hendrik » 14.07.2002 - 13:00

Eine gute Nachricht:

In Ireland und England fahren V20 mit "Rücklichter komplett oben"
rum. Habe ich dort gearde viele gesehen. Sogar LWB-Halb-Hochdach-V20
mit "kleinem" Zusatzspiegel, wie mein Südam-Gallopi gab es.

In Dublin o.ae. muß es also diese Lampen geben. Die sind sogar
in der EU und mit Euros ausstaffiert.

Die Adresse von Mitsu Irland findest du unter www.mitsubishi.ie.

Ich habe auch Fotos für dich von solchen Autos gemacht, aber die Entwicklung
dauert noch ein paar Tage.

Hendrik, der gern auch einen Halb-Hochdach-LWB-V20 mit 2.8Tdi,
rechtsgelenkt genommen hätte... ;-)
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 14.07.2002 - 16:23

@Hendrik
Super :!: :!: Ich werde es auch noch dort probieren.
Danke für den Link. Ich hatte es auch mal über Japan versucht, aber dort haben sie mich leider auf unsere Generalimporteure verwiesen, von denen ich leider nicht mehr all zuviel halte. Schuld sind aber wahrscheinlich nur die Unkenntnisse einiger Ersatzteilverkäufer, die sich nicht allzuviel Arbeit damit machen wollen und eben immer wieder mit dem Spruch
Wir brauchen ihre Chassisnummer, damit wir das Ersatzteil heraussuchen können kommen.
Gruss
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 15.07.2002 - 10:22

@Alf
Ich habe Antwort von diesem Karl Hardy erhalten. :huepfen: Er braucht von mir noch den Jahrgang und ein Bild, welche es sind. Habe es Ihm vorhin zugemailt. Er hat gemeint, sei sonst kein Problem
Hoffe es klappt, dann wäre endlich alles so wie ich es will. :super:
Danke nochmals
Gruss
BORSTY
Achim

Nichtmitteleuropäische Version V20

Beitragvon Achim » 15.07.2002 - 18:35

Hallo Borsty,
finde Dein Vorhaben interessant und hoffe, daß es problemlos klappt. Bitte halte uns doch auch diesbzgl. auf dem Laufenden.
Vielen Dank!
Gruß
Achim
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 30.07.2002 - 16:08

Hiiiiiiiiiiiilfe
Ich bin immer noch auf der Suche nach diesen Dingern.
Bild
Habe sogar die Ersatzteilnummer, aber keiner will helfen können.:cry: :cry: Ich habe mir die Finger wundgeschrieben.
In Irland ist es übrigens auch nur ein Import. Die meisten fahren in Neuseeland, Zypern herum.
Wenn jemand einen sieht, einfach stoppen, seine Chassisnummer verlangen und mir posten. Jeder will diese blöde Chassisnummer, obwohl ich ihnen die Esatzteilnummer angeben kann.
Da kommt mir was in den Sinn :idea: :idea:
@Stefan Kronthaler: Du bist doch in Brasilien laut Wohnort. Kannst Du nicht solche Dinger sehen an den Pajeros oder wie sie dort heissen.
Würde mich wahnsinnig freuen wenn etwas zu machen wäre!!
Gruss
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 31.07.2002 - 08:21

@Alle
Ich habe nach fast durchmailter Nacht endlich eine Antwort gekriegt.
Many thanks for your email, we have in stock for NZ$125 each + freight, the only difference with ours is the surround is not chrome it is black. We could send by FedEx courier if you want to buy. I can email you a photo of ours if you would like.

Regards, Claire Dodson.

Jetzt weiss ich nur nicht, wegen des neuseeländischen Dollars,(Habe nur das gefunden sFr. 1.- = 0,6891NZ$) ist der ev. mit dem australischen Identisch oder was. Ich finde keine anderen Wechselkurse.
Jedenfalls werde ich mir die Lampen bestellen wenn der Kurs stimmt. Sind ja um 2 Drittel billiger als in der Schweiz. Sie sind auch nicht Chrom :super: umrandet, sondern schwarz, was mir eh besser gefällt.
Hier noch den Zufallstreffer http://www.dodson.co.nz/parts.html
@Achim so nun kann es nur noch besser werden!
@Hendrik Danke auch für Deine Mühe, mit diesem Bild und dem anderen haben sie gewusst um was es geht.
Gruss von der Odysee geschafften
BORSTY
Gast

Beitragvon Gast » 31.07.2002 - 09:17

Hallo.

... noch ein kleiner Tipp zum Anschreiben der Händler: nach meiner Erfahrung ist es viel besser, den ein Fax zu senden, da die meisten eMail nicht oder nur sehr spät beantworten. Faxe haben für die meisten Kaufläute mehr etwas Verbindliches, denke ich. eMails werden vermutlich z.T. gar nicht gelesen.

Grüsse - kp, der seinerzeit bei der Aufkleberaktion nur mit Faxen was ausrichten konnte.
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 31.07.2002 - 09:36

@kp
Danke für den Tip. Leider sind nicht überall Faxnummern zu sehen. Am meisten bin ich schon von Mitsubishi selber entäuscht, da sie extra eine Seite eingerichtet haben für Ersatzteile und sie können anhand der Ersatzteilenummer keine schicken. Ich glaube, die sind einfach nur auf ihre Chassisnummer verpicht und wollen es so.
Gruss
BORSTY
Verdi

Beitragvon Verdi » 31.07.2002 - 09:46

@ Borsty

Bei Toyota existieren zwei Ersatzteilkataloge bzw. Programmversionen. Für „ungewöhnliche“ Teile muss der Händler den Eentsprechenden Katalog auswählen. Leider überfordert das die meisten Verkäufer bzw. wissen sie nichts von dieser Option.

Vielleicht ist das ja bei Mitsu ähnlich.

Viel Glück
Mario
Benutzeravatar
uhu
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 01.06.2002 - 18:15
Wohnort: Züri-Oberland, Schweiz

Beitragvon uhu » 31.07.2002 - 12:09

Umrechnungskurse von fast jeder zu fast jeder Währung unter http://www.oanda.com

Gruss
Urs
träume nicht vom Leben
sondern -
lebe Deine Träume !
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 31.07.2002 - 13:33

Hallo uhu
Danke für den Link :super: Jetzt habe ich es noch schnell nachgerechnet die 125NZ$ pro Stück sind tatsächlich nur sFr. 86.75 . Es ist ja pro Stück angegeben und inkl. Fracht. Es ist effektiv nur 1/3 von dem was wir in der Schweiz dafür bezahlen. Ich habe jetzt auf alle Fälle zurück geschrieben, dass sie abklären sollen, wie lange FedEx braucht um es zu bringen. Wenn es vor den Ferien wäre, ist das natürlich super. Später würde auch keine Rolle spielen aber es muss ja Jemand das Paket annehmen können, da wir weg sind. :wink:
Freuen uns riesig auf die Ferien.
Gruss
BORSTY
Reto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 22.06.2002 - 22:21
Wohnort: Aarburg (CH)

Beitragvon Reto » 31.07.2002 - 16:14

Hoi Borsty

Ich habe mir neulich für meinen Forester einen Satz längerer Federn direkt ab Hersteller in Australien liefern lassen, per FedEx. Dauerte 3 - 4 Tage (weiss nicht mehr 100%ig) und der Versand kostete umgerechnet ca 60 Euro. Kann deine Erfahrung absolut teilen. Das Zeug's ist zum Teil spot billig, nur ist die Kommunikation manchmal schleppend und du bist nie ganz sicher, ob das Richtige kommt. Aber eben, man kann nicht alles haben.

Gruss,
Reto

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast