Sebastians Kaufanfrage

Infos für den richtigen Kauf, Anleitungen usw.

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon motorang » 04.01.2017 - 14:05

Servus,
er ist noch nicht im Forum freigeschalten, also poste ich das mal vorab auszugsweise:

Hallo liebe 4x4 Gemeinde,
Meine Freundin und ich planen mit dem Auto nach Südafrika zu fahren und sind daher aktuell
auf der Suche nach einem geeigneten 4x4.
Mit großem Interesse habe ich in den letzten vier Tagen sehr viele Berichte zum L300 und all
seinen Vor- und Nachteilen gelesen und muss sagen, das klingt alles sehr gut.
Etwas Vorarbeit habe ich geleistet und mich durch die sehr detaillierten Berichte von „motorang“
und die PDF von Martin und Kathi „Der L300 als Reisemobil“ gewühlt.
Nach etwas Suche bin ich auf dieses Modell hier gestoßen und wäre Euch unendlich dankbar
für eine Einschätzung, ob hier das Preis/Leistungsverhältnis (zumindest augenscheinlich)
stimmt oder nicht. Leider finden sich sehr wenige Fahrzeuge dieser Art was mir als „Newbie“
eine Orientierung beim Preis sehr schwierig macht:
http://www.autoscout24.ch/de/d/mitsubis ... s%3fr%3d30

Eckdaten:
EZ: 01/1991
187.000 km (laut Tacho)
MFK (TÜV) am 20.06.2017
Kosten: CHF 8.800 (aktuell ca. 8.000€)
Zusätzlich kann ich nach einem knapp 45-minütigen Gespräch mit dem aktuellen Eigentümer
folgende Zusatzinfos geben:
  • Keine technischen Mängel an Motor, Getriebe und Kupplung bekannt. Konnte mir
    aber auch keine Auskunft darüber geben, ob und wann diese Teile ggf. getauscht
    wurden (außer beim Motor, s.u.)
  • Zusatztank für Diesel (60l) und Wasser (50l) verbaut
  • 2-3 Vorbesitzer (unsicher) und angeblich unfallfrei (wurde dem aktuellen Eigentümer
    so gesagt)
  • Fahrzeug hat 2012 einen Austauschmotor (der hatte 180.000km) aus einem Pajero bekommen,
    zu einem Wechsel der Zahnriemen konnte er nichts sagen. Eurem Forum
    entnehme ich aber, dass dieser aufgrund des Alters spätestens im kommenden Jahr
    fällig wäre
  • Letzter Service und MFK (TÜV) wurden 06/2016 gemacht, das Fahrzeug an sich wurde
    in den letzten 12 Monaten kaum/nicht bewegt
  • Rost ist ein Thema und es wurde auch schon einiges an Geld investiert um diese Stellen
    zu flicken (angeblich rund CHF 4.000 vor der MFK)
  • Sitzbank vorhanden, allerdings sind aktuell nur 2 Sitze eingetragen
  • Die Vordere Kabine ist wohl durch Rohre verstärkt, diese sind auf den Bildern aber
    nicht zu sehen
  • Alle auf den Bildern zu sehenden Zubehörteile sind im Preis enthalten (Dachbox,
    Dachzelt, Innenausbau, Kühlschrank, etc. pp)

Der Eigentümer war sehr auskunftswillig aber technisch nicht äußerst versiert. Laut seiner
Aussagen stammen alle Modifikationen vom Vorbesitzer. Diese sehen auf den Bildern m.E.n.
sehr gut aus und lassen mich hoffen, dass der Vorbesitzer die Technik des Autos ebenso gut
gepflegt haben könnte.
Etwas Bauchschmerzen bereitet mir, dass ich viele Posts gelesen habe, die von Probleme berichten,
die so bei 180.000km eingesetzt haben und in naher Zukunft teuer werden könnten
(Zahnriemenwechsel, Getriebe, Kupplung, etc. pp).

Die Besichtigung/Probefahrt soll kommenden Samstag (07.01.2017) stattfinden. Über eine
kurze Einschätzung eurerseits zum augenscheinlichen Zustand und dem geforderten Preis
(realistisch/Mondpreis) wäre ich euch daher sehr dankbar. Findet man mit Geduld und Zeit
vergleichbare/bessere Modelle zu einem ähnlichen/besseren Preis?
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6726
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon MF » 04.01.2017 - 14:11

Moin

Der sieht doch ganz gut aus. :super:

Eckdaten und Ausbau machen auch einen ordentlichen Eindruck.

Wie die Preistendenzen in CH aussehen weiß ich nicht.

In D wäre das kein Schnäppchen aber ein gutes Angebot mit Verhandlunspotenzial.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon Africa.by.car » 05.01.2017 - 20:31

Super, vielen Dank für die Antwort. Was wäre denn in D ein Schnäppchen für ein gut erhaltenes Fahrzeug und was darf ich bei einem 24 Jahre alten Auto unter "gut" verstehen? Welche Menge an Rost ist unproblematisch und für das Alter angemessen? Ich bin bei sowas leider recht unerfahren, weil ich nie ein so altes Fahrzeug besessen habe.

Sollte es der werden, kommen allerdings sehr wahrscheinlich die Einbauten raus weil wir ihn gerne zum Schlafen im Fahrzeug umrüsten wollen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Wir werden sehen, ich halte auf dem Laufenden 8-)
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6726
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon MF » 06.01.2017 - 09:10

Moin

Ich bin nun kein ausgesprochener L300 Experte.

Aber von den Preisen die in D für L300 4x4 aufgerufen werden,

würde ich mal folgende Einschätzung wagen.

Alles unabhängig von Motorisierung (Benzin/Diesel) und Laufleistung.

1500€-3500€ Kernschrott mit massiver Arbeit oder zum Ausschlachten.
3500€-6000€ Rettenswerte Fahrzeuge mit massiv Arbeit und erheblichen Instandsetzungskosten
6000€-8000€ Fahrzeuge in brauchbaren Zustand und mit viel Arbeit erhaltbar für die nächsten Touren
8000€-10000€ Gute Fahrzeuge die man schon so fahren kann aber die Problemzonen müßen im Auge behalten werden
10000€- Teilweise durch restaurierte Fahrzeuge von Fans und Liebhabern

Ich würde euch ein Fahrzeug empfehlen wo praktisch schon alles gemacht wurde,
da ihr den Eindruck erweckt dass ihr nicht noch schrauben wollt/könnt und auch mit alten Auto's keine Erfahrung habt.

Motor, Bremsen und TÜV sollten neu bis sehr gut sein.

Erkennbare Roststellen sollten gemacht worden sein oder perfekt aussehen,
denn die Stellen die man nicht sehen kann, da wird der Rost trotzdem auf euch warten.

Die könnt ihr dann beim Fachmann machen lassen.

Wenn aussenrum aber schon einiges zu sehen ist,
dann Finger weg wenn man es nicht selber machen kann.

Wie gesagt, bei den Sachen die man sehen kann, bleibt es nicht.

Also nicht am falschen Ende sparen,
ein guter L300 ist leider nicht mehr zum Schnäppchenpreis zu bekommen.

Bei dem Angebot oben könnte man ja was von dem Zubehör verkaufen und damit die Bilanz aufbessern.

Oder ihr sucht wirklich nach einem nackten Kastenwagen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon Africa.by.car » 06.01.2017 - 09:47

MF hat geschrieben:
Bei dem Angebot oben könnte man ja was von dem Zubehör verkaufen und damit die Bilanz aufbessern.

Oder ihr sucht wirklich nach einem nackten Kastenwagen.

Gruß Mario


Servus Mario,

besten Dank für deine sehr ausführliche Antwort. Je mehr ich über den L300 lese, desto mehr bekomme ich das Gefühl, dass es sich um das ideale Fahrzeug für unsere Zwecke handelt.
Naja, je mehr gemacht ist, desto besser natürlich. Der Vater meiner Freundin ist KFZ Mechaniker, leider allerdings fast 1.000 km entfernt. Plan wäre bald ein Fahrzeug zu kaufen, welches voll fahrtüchtig und in möglichst gutem Zustand ist. Dann an Ostern damit zu ihm fahren und es technisch überholen (je nachdem was gemacht wurde: Motor überholen, Zahnriemen, Kupplung, Fahrwerk, Achsen, Bremsen, etc. pp). Dort werde ich dabei sein und extra Urlaub nehmen in der Hoffnung, dass er mir das Auto "beibringt" um zukünftig selbst dran schrauben zu können - zusätzlich gibt es ja Literatur (danke motorang! :respekt: ) ohne Ende und ich gehöre nicht unbedingt zu der Sorte mit zwei linken Händen - es mangelt bisher nur leider an Platz, Material, Zeit und Erfahrung. :(

Von allen Threads und Ideen zum Innenausbau sind wir komplett angetan vom Innenausbau von dinoevo - was die Schlafplattform angeht würden wir es gerne genau 1:1 so umsetzen. Die CAD Zeichnungen habe ich bei ihm angefragt in der Hoffnung, dass er mir diese zur Verfügung stellt. Ein Freund ist Schreiner mit eigener Werkstatt (Gott sei Dank keine 1.000km entfernt sondern nur 150km) und mit ihm werde ich das hoffentlich zu einem akzeptablen Preis umsetzen können.

Kurz:
  • Solides Fahrzeug im Bereich 6.000 - 10.000€ wenn man deine Liste als Maßstab ansetzt
  • Technische Überholung um Ostern
  • Innenausbau durch Schreiner
  • Hoffnung wäre, dass die Kosten nachträglich nicht explodieren bei der Wartung/Innenausbau - es ist aber etwas Puffer da

Dann wollen wir im Juli 4 Wochen damit nach Island für die Probe aufs Exempel. Dort waren wir bereits letztes Jahr, allerdings nur für 10 Tage und mit einem 2WD Mietwagen. Und im Juli 2018 soll es dann damit auf große Fahrt gehen. Dazwischen sollte genügen Zeit bleiben (1 Jahr) um alle Macken die auftauchen rechtzeitig beheben zu können um mit einer soliden Basis starten zu können und um hier und da im Vorfeld ggf. gebrauchte Teile und Ausrüstung schießen zu können.

Beim obigenen Angebot sehe ich als positiv:
+ Zusatztank bereits verbaut
+ Dachträger inkl. Alubox (auch wenn die sehr sperrig im Wind stehen würde wie ich finde)
+ Viel Zubehör welches wir in der Tat teilweise verkaufen würden --> Dachzelt, Teile des Innenausbaus, etc. pp
+ Innenausbau scheint sehr liebevoll gemacht worden zu sein --> Hoffnung ist, dass die technische Wartung ebenso liebevoll erfolgt ist
+ 8-fach bereift
+ Manuelle Freilaufnaben
+ MFK erst im Juni gemacht worden --> Könnte auf entsprechend guten Zustand hinweisen
+ Laut Aussage Verkäufer bereits viel Geld in die Korrosionsbehebung und -prävention gesteckt

Wir haben morgen um 11 Uhr den Besichtigungstermin und sind gestern nochmals auf drei weitere L300 4x4 gestossen die bei Händlern zum Verkauf stehen, welche sich auf der Strecke dorthin befinden. Die werden wir uns ebenfalls kurz ansehen um Referenzen zu haben. Sollte da was brauchbares dabei sein, wäre das auch eine Option.

Sorry für den Roman. Ich kann mich wahnsinnig für das Thema begeistern und schweife dann leider etwas aus :huepfen:
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6726
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon MF » 06.01.2017 - 10:39

Hallo

Deine Pläne klingen gut und durchdacht.

Das sollte doch was werden.

Ich sehe auch viel positives an dem Angebot.

Wie gesagt, der Teufel steckt im Verborgenen .

Aber wenn du alle Fachleute bei der Hand hast ist das doch super.

Ich drück die Daumen und würde den Grünen auch in die enge Auswahl nehmen
der klingt gut.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon Africa.by.car » 06.01.2017 - 11:33

Hi Mario,

danke für das Feedback. Am meisten bereitet mir der Innenausbau Kopfzerbrechen - oft ist sowas ja viel aufwendiger als man es zunächst vllt vermuten würde.

Meinst du mit "dem Grünen" diesen hier?

Vielen Dank und beste Grüße
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon kasimodo » 06.01.2017 - 12:28

Hallo Sebastian ? ,

mit der URL https://www.comparis.ch/carfinder/markt ... ishi/l-300 hast du ja schon mal einen guten Überblick.

Ich selbst habe das Glück einen Schweizer L300 lang/hoch hier in Deutschland zu fahren. Lang bedeutet er ist innen ca. 40 cm länger und mit "hoch" ist nicht mein Aufstelldach gemeint. "Hoch" bedeutet ca. 13 cm mehr Höhe im Innenraum. Einige L300 Fahrer bei Forumstreffen konnten sich von dem mehr an Platz im Fahrzeug überzeugen. Ich weiß nicht warum du dich auf die kurzen Fahrzeuge eingeschossen hast. Mit deinen Möglichkeiten einen L300 in der Schweiz zu erwerben, da würde ich die die Lang/Hoch Variante nicht ignorieren. Als Transporter haben diese die Typen Bezeichnung P45V und fast immer eine LSD Sperre im Differential der Hinterachse.

Gruß Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon Africa.by.car » 06.01.2017 - 14:53

kasimodo hat geschrieben:Hallo Sebastian ? ,

mit der URL https://www.comparis.ch/carfinder/markt ... ishi/l-300 hast du ja schon mal einen guten Überblick.

Ich weiß nicht warum du dich auf die kurzen Fahrzeuge eingeschossen hast.
Gruß Gernot


Hallo Gernot,

vielen Dank für Deine Hilfe. In der Tat beschränken wir uns keineswegs auf die kurze Variante - aber bei der aktuellen Marktlage sah es so aus, als ob es so gut wie keine langen Varianten gibt. Auf dem Weg zur Besichtigung morgen liegen ein paar Händler die ebenfalls noch L300s haben, zwei davon in der Langversion. Der wird definitiv auch in Betracht gezogen.

Mehr Platz wäre natürlich super - v.a. auch in der Höhe.

Heißt also, dass es in der Schweiz sogar leichter sein sollte an einen L300 zu kommen im vgl. zu D? Initial hatte ich vermutet, dass es sich genau anders herum verhält aber irgendwie dreht sich das Bild bei meinen Recherchen etwas.

Ich denke, dass es wahrscheinlich immer ein Stück weit ein Kompromiss sein wird. Ideal wäre natürlich lang und ausgebaut in einem guten Zustand. Die Frage ist nur, wie lange man dafür suchen muss :? :?:

Der Angebotene hat zumindest schon mal viel Zubehör, was uns natürlich entgegenkommt. Leider ist es aber eben halt ein "kurzer".

Prinzipiell sind wir aber offen für (fast) alles.
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon kasimodo » 06.01.2017 - 16:06

Hallo,
ich beobachte die L300 Angebote schon sehr lange und bin immer wieder erstaunt was für gute Fahrzeuge immer wieder in der Schweiz auftauchen. Dort wurde der L300 auch noch länger verkauft als in Deutschland. Meiner ist Baujahr 10/2001. Die Preisentwicklung von guten Fahrzeugen mit einer noch nicht so hohen Laufleistung ist stetig ansteigend. Aber noch nicht sooo extrem wie beim VW T3. In der Schweiz ist mir ein Händler mit seinen Angeboten oft mit guten Fahrzeugen aufgefallen. http://www.autogarage-hostettler.ch In dem Ort gibt es noch einen zweiten Anbieter der auch öfters gute Fahrzeuge (L300) inseriert.

Als Vergleich mal ein kurzer L300 4x4 und ein L300 4x4 L (Lang/Hoch). Den Langen gibt es auch mit "Normaldach" - aber das "Hochdach" macht sich gut, weil man auch nach dem Innenausbau noch normal aufrecht drin sitzen kann. Nicht von den Bildern täuschen lassen, der Längenunterschied sind 40 cm !!

Bild

Bild
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon Africa.by.car » 06.01.2017 - 16:31

Der kürzere rote hat mich auch sehr interessiert, weil nur 1 Fenster hinten und scheinbar guter Zustand. Gestern inseriert, eben angerufen und bereits verkauft. :kopfgegenmauer:

Aber die Händler in der Gegend fahren wir morgen ab und schauen uns die Fahrzeuge mal in Ruhe an. Das schönes an der Schweiz ist, dass die Distanzen recht kurz sind und fast alle Angebote in +/- 2h zu erreichen sind :-)

Die Langversion ist definitiv noch etwas attraktiver...vermutlich würde es sich lohnen abzuwarten und ggf. dann einen solchen zu schießen wenn sich die Gelegenheit bietet.


Was kommen denn Erfahrungsgemäß für Kosten auf einen zu für (vorzugsweise gebraucht sofern verfügbar):
  • Einbau Zusatztank für Diesel
  • Set Offroadreifen (aktuell bei Tutti für CHF 600/ ca. 550€ zu haben)
  • Gebrauchte Dachträger über die volle Länge, ggf. mit Dachbox --> Sind die Regenrinnenträger universal anwendbar über alle verschiedene Fahrzeugmodelle oder müssen diese L300 spezifisch sein?
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon kasimodo » 06.01.2017 - 18:03

Hallo,

Thema Zusatztank -> hier anfragen: http://www.4x4camp.eu/4x4_Zusatztank_Mitsubishi.htm
Soweit mir bekannt ist haben die meisten hier im Forum ihre von Wolf!

vG Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon Africa.by.car » 06.01.2017 - 19:54

kasimodo hat geschrieben:Hallo,

Thema Zusatztank -> hier anfragen: http://www.4x4camp.eu/4x4_Zusatztank_Mitsubishi.htm
Soweit mir bekannt ist haben die meisten hier im Forum ihre von Wolf!

vG Gernot


Ach super, vielen Dank. Leider steht überall nur "Preis auf Anfrage".
Wäre klasse wenn jemand kurz eine Einschätzung abgeben könnte, was sowas ganz grob mit Einbau kostet. Einfach damit ggf. ein Fahrzeug mit und ohne Zusatztank vom Preis her besser verglichen werden können.

Wo liegt sowas gaaaanz grob mit Einbau?
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6726
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon MF » 06.01.2017 - 20:23

Moin

Tank 1000€ Einbau evntl. noch mal 1000€.
Ist ja auch mit Abnahme.

Meiner war schon drin, daher kenne ich die Preise nicht genau.

Und ich meinte den grünen den du vorgeschlagen hast.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Africa.by.car
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.01.2017 - 10:39
Wohnort: ZRH

Re: Sebastians Kaufanfrage

Beitragvon Africa.by.car » 06.01.2017 - 20:49

Ok gut, das gibt uns schon mal eine gute Orientierung.

Interessant ist, dass das Fahrzeug welches wir morgen besichtigen laut Auskunft des Käufers schon seit Jahren den Tank drin hat - eingetragen ist allerdings nichts. Fahrzeug war aber erst bei der MFK. Da frage ich mich, ob der Prüfer blind war oder ob es tatsächlich hier in der Schweiz keine Roller spielt - aber das würde mich doch schon sehr überraschen. :shock:

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste