Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Infos für den richtigen Kauf, Anleitungen usw.

Moderatoren: Beda, Crazy.max

geef
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 17.10.2018 - 12:35
Wohnort: Rottenburg

Re: Völlig B-ekloppt. Wir haben es schon wieder getan: Renault B110 Ponticelli

Beitragvon geef » 17.10.2018 - 19:30

Hallo Beda,

schön dass es hier einen B110 im deutschsprachigen Forum gibt.

Ich hatte die Frage ja schon bei den französischen Kollegen gestellt.
Wie sieht es denn mit Ersatzteilen für das gute Stück aus?
Ich würde mir auch so einen zulegen...Aber wenn mir dann was am Fahrwerk oder der Antriebsstrang futsch geht und ich keinen Ersatz bekomme ist es eben weniger lustig.
Wie siehst du die Situation?

Danke und Grüsse,
Grischa
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 18.10.2018 - 10:11

Hallo Grischa,
und willkommen bei 4x4travel.org.
Ich mußte feststellen, daß mein Französisch für den Hausgebrauch (Urlaub) locker reicht
aber das Schreiben in einem französischen Forum eine ganz andere Liga darstellt.
Ich vermute, daß es Dir ähnlich geht.
Diese Fahrzeuge sind defintiv etwas für Selbstschrauber. Bei Renault-Trucks in D-land wirst Du nur Achselzucken ernten.
Die Teileversorgung funktioniert mangels Unterlagen bei uns nur, indem Du eine Ersatzteilnummer recherchierst und mitbringst.
Dann findet sich einiges im freien Teilehandel und vieles weitere über Renault-Trucks.
Bei Ponticelli weiß ich, daß z.B. Radlager und Wellendichtringe an den Achsen mindestens teilweise Normteile sind.
Wenn Du diese Herausforderung nicht magst, würde ich von dem Projekt Abstand nehmen.
Die Ersatzteillisten findest Du im französischen Forum.

Daß es je nach Lesart mindestens 3 Varianten gibt, hast Du erkannt?
Ich glaube herausgelesen zu haben, daß die Teileversorgung für 4x4-spezifisches sehr schwierig -für Ponticelli am wenigsten- ist.

Ich habe deinen Beitrag in die Kaufberatung verschoben. Hier kann jeder mitlesen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
geef
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 17.10.2018 - 12:35
Wohnort: Rottenburg

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon geef » 18.10.2018 - 20:38

Hallo Beda,

Danke für deine Rückmeldung und die Infos.
Ja mit dem Französisch ist so eine Sache :grin:

Die Selbstschrauberherausforderung nehme ich gerne an...was mir aber Sorge macht ist wenn auf Reise was kaputt geht und keiner weiss wo und wie man Ersatzteile bekommt.

Mit den 3 Varianten hab ich gelesen. Ich habe einen Hurth in Aussicht. Hat scheinbar die gleichen Achsen wie die ersten LT 4x4 aber die sind auch verdammt selten.

Wobei ich nicht glaube dass diese Achsen kaputt gehen. Man liest ja auch sehr wenig darüber.

Weisst du wie es sich um die Antriebswellen verhält? Sind ja bei den Ivecos doch manchmal hin und Kosten dort min. 1500€. Aber immerhin bekommt man sie dann auch.

Wie sind deine Erfahrunge mit dem B110 bisher?
Hast du schon Gleichgesinnte im deutschsprachigen Raum finden können?

Grüsse,
Grischa
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 18.10.2018 - 21:15

Hallo Grischa,
für Antriebswellen wird es immer eine Lösung geben.
Damit beschäftigen sich spezialisierte Firmen z.B. https://www.elbe-group.de/
Ein Beispiel: https://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?f=31&t=12627&p=145133&hilit=kardanwelle+galloper#p145133
Beda hat geschrieben:Hi,

Bild
Die hintere Kardanwelle ist da: http://elbe-group.de/ Kosten ca. 350.-€
Die vordere Kardanwellen ist 30mm zu kurz. Ein Distanzstück ist in Arbeit.


Erfahrungen mit dem B über das hinaus, was ich hier berichtet habe, gibt es nicht.
Ich habe auch noch keinen außer dem eigenen in der Realität gesehen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8891
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Matthias » 18.10.2018 - 22:33

Hallo Ihr,

ich nehme an, Grischa meint die Antriebswellen vom vorderen Diff zu den Rädern. Die sind bei Iveco wirklich unfassbar teuer (wie alles dort). Aber auch die können sicher von Elbe oder anderen Betrieben repariert werden, wenn's mal nötig sein sollte.

Viel Glück
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 18.10.2018 - 23:08

Hallo Matthias,
das ist mir bewußt.
In der vorderen Starrachse sind ja auch Gelenkwellen verbaut.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
geef
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 17.10.2018 - 12:35
Wohnort: Rottenburg

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon geef » 19.10.2018 - 09:53

Hallo,

ja ich meinte, wie von Matthias geschrieben, die Antriebswellen vom vorderen Diff zu den Rädern.

Ich werde mir den B110 die nächsten Tage anschauen.
Der Verkäufer ist sehr nett und hilfsbereit...er hat auch schon 2 neue Gelenkwellen fertigen lassen. Ich denke da werde ich das ein oder andere noch klären können.

Eine Sache noch...bei der vorderen Sperre scheint die Hydraulik nicht zu funktionieren.
@Beda hast du einen Überblick wie die vordere Sperre funktioniert. Bzw. wie viel Aufwand eine Reparatur der Hydraulik ist???

Danke und Grüße!
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 19.10.2018 - 11:11

Hallo Grischa,
wie geschrieben, kenne ich nur meinen Ponticelli.
Da gibt es keine vordere Sperre.

Der Kandidat ist aber ein Hurth oder?

Davon mal abgesehen, halte ich eine vordere Sperre für eher unwichtig.
Wenn er 2 nagelneue Antriebswellen hat, würde ich mir über dieses Thema keine großen Gedanken machen.
Vermutlich fährst auch Du fast ausschließlich in 2wd mit offenen Freilaufnaben.
Da stehen die Antriebswellen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 19.10.2018 - 12:24

....... damit wir wissen, von was wir reden:

Bild
$_57.pdf
Druckansicht_ Renault B110.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8891
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Matthias » 19.10.2018 - 13:00

Hi,

ist das der, den Grischa im Auge hat? Oder nur ein Serviervorschlag? Sieht schön aus!

Grüße
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 19.10.2018 - 14:11

Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
geef
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 17.10.2018 - 12:35
Wohnort: Rottenburg

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon geef » 19.10.2018 - 15:48

Der Hurth hat keine Freilaufnaben :roll:
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 19.10.2018 - 15:57

Hallo Grischa,
dann würde ich mir Gedanken machen,
ob man die nachrüsten kann
und wieso die Antriebswellen nach so wenig km ersetzt werden mußten.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
geef
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 17.10.2018 - 12:35
Wohnort: Rottenburg

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon geef » 19.10.2018 - 18:18

Soweit ich bisher rausfinden könnte kann man beim Hurth keine Freilaufnaben nachrüsten. Finde ich aber eigentlich nicht so schlimm.

Ersetzt wurden die Gelenkwellen.
Allerdings ein guter Einwand warum diese schon kaputt waren?!

In rot die neuen.

Aber das wird sich wohl eher nicht mehr herausfinden lassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Renault B90/110/120 4x4 Ponticelli/Renault/Hurth

Beitragvon Beda » 19.10.2018 - 20:33

Hallo Grischa,
das sind für mich Kardanwellen.
Diese sind für den Wellenbauer eine leichte Übung.
Klar sind das auch Antriebswellen.
Unter Antriebswellen versteht aber jeder Schrauberling die Radantriebswellen also nicht längs sondern quer.
Davon gibt es in der Vorderachse eine rechte und eine linke.
Probleme daran stellen wirklich hohe Anforderungen an den Mechaniker und das Portemonnaie.
Da scheint auch die Ersatzteilversorgung ein echtes Problem zu sein.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast