Diskussion Pajero Classic

Infos für den richtigen Kauf, Anleitungen usw.

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon MF » 10.04.2013 - 10:49

Moin

BIn gerade in einer anderen Diskussion über den Easy Select gestolpert und hab da eine Frage
an die V20 Classic Fahrer.

Ich kenne das Easy Selct aus dem L200 K74T
in folgender Form.

Keine Freilaufnaben am Rad ,
sondern Unterdruck gesteuerte Actuatorverriegelung an der VA.

Zudem hat man den Komfort, wenn einmal 4x4 eingelegt wurde, der Actuator erst nach abschalten der
Zündung wieder ausrückt.

Beim Freischaukeln im Gelände entgeht man damit dem krachenden wiedereinrasten der automatischnen Naben beim Rückwärtsschwungholen.

Der L200 hat auch eine Kontrolllampe die
im Amaturenbrett mit "Wheel Lock" anzeigt
das die VA verriegelt ist.

Wie sieht es beim Classic aus?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Andreas Possenig
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 16.07.2008 - 15:32
Wohnort: Graz

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon Andreas Possenig » 10.04.2013 - 13:00

Hallo,

Classik vom Vater, Baujahr 2004, 3-Türer, LKW (hinten keine Sitze, verblecht), 116PS-Maschine.

Anzeigen und Ausstattung entsprechen V20 in der GL Auführung, sprich automatische Freilaufnaben, das bekannte Mitteldifferential und die bekannte Anzeige mit den 4 grünen und, in diesem Fall wegen der Hecksperre, 2 orangen Leuchten.
Gruß Andreas
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon MF » 04.01.2017 - 10:40

Moin

Da ich im AVM Naben über die Freilaufnaben beim Classic gestolpert bin,
hab ich etwas nach Info's gesucht.

Mir war der Allrad beim V20 Classic immer als Easy Select bekannt.

In den Prospekten wurde auch eine Zuschaltbarkeit bis 80 km/h angegeben.

Beim L200 K74T wird ebenso der Begriff Easy Select verwendet.

Dieser hat keine Freilaufnaben sondern die Actuator Freilaufkupplung.
Allrad zuschaltbar bis 100 km/h laut Werksangabe.

Daher ging ich immer davon aus, das der Classic ausnahmslos ebenfalls eine Actuator VA hat.

Dem ist aber nicht so.
Wie in dem Thread beschrieben gibt es viele, wenn nicht sogar die Mehrzahl , mit automatischen Naben.

Also einer klassischen Pajero GL Va wie sie auch im L040 und später im Galloper verwendet wurde.

Da kann man aber nicht den Allrad während der Fahrt einlegen,
sondern man muß anhalten.

In vielen Forenbeiträgen hier im Forum oder anderswo, tauchen die Betsätigungen für die aut. Naben auf.
Ich selbst habe auch einige Fotos vom Classic mit aut. Naben.

In diesem PDF unbekannter Herkunft

Steht für den Classic:

Generation 2.2 (V20 oder Pajero Classic)
Parallel zu der Baureihe V60 wurde der preiswertere ausgereifte Pajero V20 ab
dem Modelljahr 2002 wieder angeboten. Die Karosserie wurde durch große
Kotflügelverbreiterungen aufgewertet, die Ausstattung in Qualität und Anmutung
an die des V60 angeglichen.

Leider wurden technische Fehlgriffe getan, gab es
doch im Jahrgang 2002/2003 an der Vorderachse wieder die störungsanfälligen
automatischen Freilaufnaben aus der Bauserie L040.

Ebenso wurde nur noch
das zuschaltbare Allradsystem „Easy-Select“ angeboten. Der einzig erhältliche
2,5 Liter Turbodieselmotor bekam eine elektronische Regelung und einen
geregelten Katalysator, die Leistung stieg dadurch auf 116 PS. Die Preise lagen
deutlich unter denen der Modellvariante V60.

Mit dem Erscheinen der dritten Generation des Pickups L200 (Version KA0T) im
Jahr 2006 verschwand auch die zweite Generation des Pajero in seiner zweiten
Auflage als Pajero Classic aus den Mitsubishiautohäusern.



Zudem hab ich in einigen Beiträgen den Hinweis gefunden, das sich beim V20 der GL Antriebsstrang mit aut. Naben "Easy Select" genannt hat,
und der GLS wurde dann bekannterweise "Super Select" genannt.

Ich bleibe weiter am Ball,
da es für mich noch nicht ganz eindeutig ist.

Bei den Gebrauchtwagenanzeigen des Classic sieht man deutlich die aut. Naben und die Radnabenabdeckung, die dann zwangsläufig ausgeschnitten sein muß,
da die Naben länger sind als die Kappen der GL Felge.

Es gibt aber auch Classic, die haben kein Loch in der Kappe, das deutet für mich auf eine Actuator VA hin.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon MF » 04.01.2017 - 10:55

Moin

Beim stöbern noch diesen Link zu einem Autohändler gefunden.

Hier wird gezeigt wie und wo der angebotene Classic aufbereitet wurde.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3231
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon unbemerkt » 04.01.2017 - 13:12

Moin Mario,

aus meiner Sicht haben vermutlich alle Classic nur die "Vorderachszuschaltung" aus der L040 Reihe, also ohne Aktuator und mit den Automatischen Freilaufnaben. Dieser Eindruck verstärkt sich auch nach Ansicht der momentan bei Mobile angebotenen Fahrzeuge.

Die Bezeichnung Easy-Select deutet mir eher auf die reine Schaltung im Getriebe hin. Einmal eingelegt kann der Allrad bis 100 KM/h während der Fahrt ein- und ausgeschaltet werden. Ob bei diesem Prozedere dann nur der Actuator ein und ausrückt oder nur das Getriebe trennt und verbindet, kann ich nicht schlüssig erklären bzw. garantieren.

Ich nehme jedoch stark an, daß der Aktuator bis zum Stillstand geschlossen bleibt und die (schadensfreie) Trennung und Zuschaltung im Getriebe stattfindet, denn das Krachen des einrückenden Aktuators bei ausgeschaltetem Motor während der Fahrt kennen die Easy-Select Nutzer nur zu gut.

Gesteuert wird die Schaltung offensichtlich über die 4WD-Ecu und auch da gibt es offensichtlich verschieden Versionen. An sehr alten L200 bzw. K74 kenne ich auch noch den Zwang den Motor abzuschalten und nicht nur anzuhalten um den Aktuator zum "Ausrücken" zu bewegen.

So steht für mich der Easy-Select für den starren Allradantrieb (mit Aktuator und Fahrschaltbarkeit) und der Super-Select für die weiche Verbindung der Kardane über die Visco-Kupplung bzw. das Mittendifferential.

mit beinahe verstehenden Grüßen von Kay

PS: Vorsicht ist dann bei den z.B. 1999er V6 und 4M40 (2.8ern) geboten, welche sich zwar schon unter der blechverbreiterten Classic-Karosse verbergen, aber noch mit der guten SUSE aufwarten. Darunter findet sich dann auch mein momentaner Lieblingstraumwagen.... :mrgreen:

PPS: Der alte L040 mit manuell gesperrten Freilaufnaben, konnte meines Wissens nach dann auch während der Fahrt zu- und abgeschaltet werden - also quasi ein früher Easy-Select...

PPPS: Eventuell nicht sichtbare Automatikfreilaufnaben könnten durch zufällig darüber passende Nabenkappen von Zubehörfelgen versteckt werden.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon MF » 04.01.2017 - 13:33

Moin

Das sehe ich nicht ganz so.

Ich habe den Eindruck, das Mitsubishi hier die Begriffe "Easy" und "Super" vielleicht, so wie du beschreibst,
nur auf das Getriebe beziehen, es aber nicht direkt die Durchschaltung an der VA bezeichnet.

SuperSelect hat definitiv einen Actuator anstelle der von aussen an der Radnabe befestigten automatischen oder manuellen Naben.

Der L200 K74 hat kein SuSe Getriebe, jedoch eine Actuator Achse, und keine von aussen an der Radnabe befestigten automatischen oder manuellen Naben.

Wie seiht es bei den Pajero Sport aus der K74 verwandten Baureihe aus?

Die Pajero Classic mit von aussen an der Radnabe befestigten automatischen oder manuellen Naben, sind dann wie die L040 oder Galloper oder V20 GL geschaltet.

Beim einlegen von 4x4, dreht sich die VA mit und schließt so die Naben.
Alles ohne Actuator.

Ob es den Classic wirklich mal mit Actuator gab, da bin ich derzeit auch etwas unsicher.

Dieser Classic hat aber , so wie ich es sehe, vorne keinen Platz für auto. Naben unter der Kappe.

Bild

Bild

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon Jero V6 » 04.01.2017 - 13:53

Hallo Mario,

der von dir gezeigte Classic hat zu 100% Spurverbreiterungen montiert. Aus dem Grund würden dann vorn Nabenkappen passen. Die Angebote aus Mobile haben alle, außer dem silbernen, sichtbar automatische Freilaufnaben.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K60T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Diskussion Pajero Classic

Beitragvon MF » 04.01.2017 - 14:04

Moin

@Justin: Das wird die Lösung sein. :super: Super das dir das aufgefallen ist.

Der sah für mich auch irgendwie "fetter"/"gefäliger" aus,
aber daran hab ich nicht gedacht.

Hab mir aber auch gerade noch ein original Prospekt vom Classic geordert.

Hab aber, nach deinem Hinweis, doch eher das Gefühl das die Verkaufbezeichnung "Easy Select" mich beim Classic in die Irre geführt hat,
da ich das Prinzip mit der Actuator VA vom L200 als "Easy Select" kenne.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast