Autoradio mit USB oder Speicher

Hilfsmittel mit und ohne Batterien

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2072
Registriert: 24.10.2005 - 10:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Joe » 24.04.2019 - 17:04

Moin Timo,

solange das Sparbuch noch keinen ausreichenden Zuwachs erfahren hast, solltest Du vielleicht aber noch einmal über das "Grundgerüst" dieses, ansonsten sicherlich guten, Geräts nachdenken. Mir persönlich kommt kein Gerät mit WIN CE mehr ins Haus, nachdem etliche Kollegen, teils mehrfach, Ihre Smartphones entsorgt haben, wein MS mal wieder den Support eingestellt hatte. Man erinnere sich beispielsweise an Nokia, die mit Ihren Lumias seinerzeit fest auf dieses Pferd gesetzt hatten und dann schon einmal fast vom Markt verschwunden waren. Ich persönlich hätte da starke Bedenken, künftig Karten- und Softwareupdates für den Naviteil zu bekommen, denn der ist von einem Weiterleben von WIN CE abhängig :wink: Alles andere wäre vermutlich bei einem Autoradio relativ egal, wenn der Support mal wieder endet, nur werden dann natürlich wohl auch keine Karten mehr dafür angeboten, zumindest solange man diese nicht auch künftig selbst portieren kann (?).

Ich möchte übrigens meine Aussage revidieren, dass man heute kein optisches Laufwerk mehr braucht, da ja alles über SD-Karte oder USB viel angenehmer ist. Wenn endlich das langersehnte neue Album im Handel verfügbar ist und man dann auf der Heimfahrt da sofort reinhören will, ärgert man sich dann doch, wenn man kein CD-Laufwerk mehr hat :kopfgegenmauer: und man das Album erst einmal zuhause am PC konvertieren und auf den Datenträger fürs Auto kopieren muss :wink:

Gruß Rolf
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9624
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Borsty » 01.04.2020 - 12:01

Hi Zusammen
Durch Florians Tesla 3 kommt mir dieses Thema mit USB, Speicher usw. wieder in den Sinn. Da mein Doppel DIN immer wieder mal Mucken macht und schwarz bleibt was einen Komplettreset nötig macht studiere ich schon ein paar Wochen an einem Neuteil rum. Aktuell gibts für die Landcruiser Umbaukits im Teslastyle mit vielen zusätzlichen Funktionen die gar nicht mal schlecht sind.
Hier ein Bild davon.Tesla Sytyle Radio
Die Überlegungen gehen schon dahin da auch Klimafunktionen, Seitenspiegel usw mit eingebunden sind wo bei mir die Spiegelheizung Bedienseitig auch etwas zickig ist. Neue Bedientaste kostet schon 1/4 des Radios.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3792
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon unbemerkt » 01.04.2020 - 12:51

Moin Uwe,

das klingt alles sehr verlockend.

Klima- oder Spiegelfunktionen würde ich nicht ans Radio binden wollen. Was wird dann bei einem Defekt auf einer Reise?. Aber ich bin auch einer von den Ewiggestrigen, die am liebsten eine Heizungssteuerung per An-Aus-Schaltern und Bowdenzügen haben. Die Klimaautomaten bleiben mir suspekt.

Kläre lieber einmal ab, ob die Androidversion 8.1 noch updatebar ist. Bei normalem Verlauf dürfte der Service dafür im nächsten Jahr auslaufen.

Vorsichtig würde ich abschätzen, daß die modernen Androidradios nach jeweils 5 Jahren ziemlich veraltet sind. Das Gefühl habe ich bei meinem alten Ottonormalverbraucher-Sony mit Front-USB nie gehabt, nur die Anzeige war für MP3 nicht dolle.

mit Grüßen von Kay, findet das Teil trotzdem nett.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10861
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Schlappohr » 01.04.2020 - 14:27

Hallo Uwe,
bitte unbedingt testen wie das mit Lichteinfall und spiegeln aussieht... Du hast keine Freude dran wenn Du nur noch mit Schweisserbrille fahren kannst weil das Gerät dich blendet, bzw. Du nichts mehr auf dem Display siehst..
Grüße
Florian
PS: WIR Mitsubishi-Fahrer mögen diese Seite nicht, weil die kein Mitsu kennen :rofl:
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9624
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Borsty » 01.04.2020 - 15:26

Hi Zusammen
Die Bedenken wegen der Steuerung verstehe ich. Das ist auch was mich etwas abhält. Geräte gibts noch mehr mit neuen Android Versionen. Habe jetzt nur gerade diese Seite gelinkt da sie am meisten Bilder haben.
Tja, Mitsubishi hat da wohl zu kleine Konsolen damit da was reinpasst :runaway:
Ich lese da immer ein bisschen im ih8mud Forum mit wegen den Fortschritten. Wegen Blendung habe ich soweit leider nichts gelesen. Muss mich da mal schlauer machen. Sofern es wie bei meinem Kenwood ist, sollte es regulierbar sein und entspiegelt. Sind Alles so Knackpunkte vorallem weil das Display ja noch grösser ist.
Gruss Uwe der genug Zeit hat zu stöbern
BORSTY
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4895
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Crazy.max » 02.04.2020 - 08:04

Hallo zusammen,

was der Kay hier geschreiben hat entbehrt natürlich nicht jeder Logic. Durch die Zentralisierung der Funktionen in ein Bauteil ist das Thema fahren auch durch wenn das Display mal spinnt.

unbemerkt hat geschrieben:Klima- oder Spiegelfunktionen würde ich nicht ans Radio binden wollen. Was wird dann bei einem Defekt auf einer Reise?. Aber ich bin auch einer von den Ewiggestrigen, die am liebsten eine Heizungssteuerung per An-Aus-Schaltern und Bowdenzügen haben. Die Klimaautomaten bleiben mir suspekt.


Was dagegen spricht ist wohl die tatsache das neue Besen immer gut kehren bzw, eben bei den neuen Teilen keine Probleme zu erwarten sind....wobei natürlich das ganze Auto(Radio) technisch mehr einen Drucker ähnelt als dem ursprünglichen Gerät. Der Vergleich mit dem Drucker ist der Tatsache geschuldet das hier auch gemunkelt wird das Routinen programmiert wurden die die Lebensdauer elektronich begrenzen....wäre natürlich auch hervorragend was für Auto(Radios) um den zukünftigen Absatz sicherzustellen.

Olaf - glaubt aber nicht den Verdschwörungstheoretikern :grin:
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9624
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Borsty » 02.04.2020 - 11:45

Hi Olaf
Dein Gedanke ist nicht abwegig und eben auch Kays nicht. Einerseits werden einige Funktionen nur noch über das Display gesteuert, anderseits sind da jetzt Kabel angeschlossen mit Schematas die man versteht und somit auch eine Notfalllösung erarbeiten könnte das nur mit Schaltern betrieben wird. Die Funktion meines Schalters der spukt blieb mir bisher unverständlich. Dasselbe galt bis anhin auch dem Overdrive-Knopf der zwar nur über 2 Drähte verfügte, aber das Innenleben war extremst kompliziert aufgebaut mit der Verriegelung usw.
Das Sachen verbaut werden die nach gewisser Zeit ableben muss man nicht unbedingt steuern mit einer Software oder so. Reciht auch schon einen Widerstand oder so zu berechnen bei dem man weiss wielange er bei konstanter Spannung halten würde und gibt vielelicht 0,1% mehr dazu und er lebt früher ab. Ich denke dabei an die Steugeräte der V20 6G72 die plötzlich auch hier im Forum eins nach dem Anderen an denselben Bauteilen keinen Muks mehr von sich gaben. 3 Teile die länger überleben würden wäre da nicht sozusagen dauernd Hochspannung darauf.
In meinem Fall und dem Radio der ab und zu nicht mehr durchstartet vermute ich eher ein Softwareproblem oder eben nach ziemlich genau 5 Jahren etwas Anderes. Da kommen auch wieder Softwareupdates ins Spiel. Apple hats ja auch vorgemacht und das ist belegt mit den älteren Iphones. Mal gucken was die Zukunft bringt. Solange ein Reset möglich ist lasse ich es sein, den dieser Umbau auf sowas ist eine andere Nummer als kurz was umzustecken. Propagiert wird es zwar so, aber in den Foren liest man auch Anderes und bei mir war es beim ersten Tausch von Originaltoyota zu Kenwood auch nicht anders. CD Wechsler blieb auf Biegen und Brechen mit Kabel umpfriemeln und Zwischengeräten für immer ausser Funktion obwohl Kenwood Anschlüsse für externe Geräte mit an Bord hat. Ebenso ist es mit der Freisprecheinrichtung beim Kenwood die unbedingt nicht Alle Geräte koppeln will obwohl es jede Möglichkeit zum Austausch gäbe. Da denke ich auch nur Wer jetzt mit Wem im Hintegrund kooperiert und so nur seine Geräte koppeln lassen will. Ein Küchengerät will ich ja nicht koppeln :lol: :lol:
Jedenfalls verfolge ich die Sache weiter und warte bis gar nix mehr geht. Dann überlege ich ob es Sinn macht Zeit und Geld in diese Sache zu inverstieren oder einfach wieder ein Stinknormales einzubauen. Wird aber auch dort langsam schwierig.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3792
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon unbemerkt » 02.04.2020 - 12:46

Moin allerseits,

Florian hat ganz Recht mit seinen Bedenken bezüglich der Blendung. Ein 7 Zoll Klappradio, recht weit oben im Armaturenbrett und ohne Seitenneigung war mir nicht immer schön ablesbar und blendete auch in seltenen Fällen.

Bild

Das jetzige 10 Zoll Radio kann ich schnell und unkompliziert neigen und auch mal etwas in die Versenkung schieben, wenn es nicht dominant sein soll. Eine solche Eigenschaft halte ich inzwischen für recht wichtig.

Bei einem Mittelkonsolenradio könnte ich momentan kleine Schriften nur schlecht lesen ohne aus der Fahrerlümmelposition wegzutauchen und eben dann wird man ja vom Verkehr abgelenkt.

Eine kleine Episode bezüglich Fahrsicherheit und intuitiver sowie schneller Radiobedienung für Grobmotoriker:

Bei der Abholung des L400 konnte ich auf der Autobahn binnen kürzester Zeit 24 Lieblingssender im Radio programmieren. Auf so eine Idee würde ich bei herkömmlichen Radio nie kommen.

Linke Hand am Lenker, legte ich die Rechte an die Tabletkante und verharrte dort. Mit dem Daumen bestätigte ich immer nur die Sender und brauchte Dank der Radioneigung nur die Augen für Sekundenbruchteile bewegen - kein Kopfnicken, keine Körperbewegung.

Ich mag solche Sachen sonst gar nicht mehr, aber Daumenbedienung und Positionsbeibehaltung
vermitteln dank kürzester Ablenkung viel Sicherheitsgefühl.

Auch sehr nützlich - letzte und wichtige Bedienfunktionen sind, ähnlich den Handys von oben in den Bildschirm einwischbar. So kann auch die Helligkeit des Displays ohne große Menüsucherei verstellt werden. Das ist beim Fahren mit Stand- oder Ablendlicht sowie Dimmfunktion im Radio hin und wieder nötig. Selbst die Bedientastenfarben sind am Andriodradio völlig frei durch RGB-Mischung einstellbar.

Bezüglich der bewußten Dezentralisierung der Geräte habe ich auch mein "Straßennavi" nur fliegend verkabelt. So kann ich auch einmal schnell das KFZ mit Halterung wechseln.
Da die älteren Luxus Garmin Nüvis noch die doppelte Batterielaufzeit haben, viele Kartenformate unterstützen und kabellos in die Magnethalterung rasten, ist das Wandernavi in der Fremde immer dabei und auch schnell ans Fahrrad gepinnt. Nur einen besseren Blendschutz, fest an der Halterung suche ich noch.

Auch die Rückfahrkontrolle mit Tonabschaltung und eine Spiegelkamera werde ich bewusst nicht mit dem Radio kombinieren, um dessen Ressourcen zu schonen. Beispielsweise gibt es nur drei USB, wovon einer schon durch DAB+ belegt ist.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3792
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: DAB+ im Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon unbemerkt » 09.04.2020 - 10:18

Moin allerseits,

ich will an dieser Stelle noch einmal auf die DAB+ Problematik in den modernen Autoradios eingehen, da ich selbst vor einem Jahr danach gefragt hatte und nun schon etwas Erfahrung sammeln konnte.

Da ich nun mit dem "Neuwagen" an ein Auto-Pumpkin gekommen bin, habe ich den Versuch mit einem DAB+ Gerät unternommen.

In einschlägigen Foren wurde das Zubehörteil von Pumpkin nicht so gut bewertet, so habe ich zu oben genanntem Gerät mit deutschem Herstellerservice gegriffen.

Die Glasklebeantenne mit zwei Anschraubstäben wirkt wertiger als anderer Billigschrott, genügte aber nicht für einen zuverlässigen Empfang während der Fahrt. In der Garage mit Betondecke hatte ich 28 Sender mit variierender Stärkeanzeige. Die Antenne 5 cm von der A-Säule bzw. Metallteilen zu entfernen ist kaum möglich, scheinbar aber auch nicht wirkungsvoll.

So entsann ich mich der Erklärungen eines alten Funktechnikers zu meinen Baufirmazeiten, als wir mit Betriebsfunk ca. 20 Kilometer im Umkreis um Leipzig mit jedem KFZ der Firma "sprechen" konnten.

"Eine Antenne ist passend zu Frequenz möglichst lang und steht am Besten in der Mitte eines Stahlblechdaches. Alles andere bringt Abzüge, Haifische und deren Antennen gehören ins Wasser, Bumerangs in die Luft."

So habe ich mich für eine aktive Autodachantenne mit Schraubfuß entschieden, welche UKW und DAB+ bereit stellt.

Schon in der Garage brachte ein erster Sendersuchlauf 55 DAB+ Sender.
Die erste Ausfahrt nach Merseburg war frei von Störungen bei glasklarem Digitalempfang und beinahe ohne jeden Verlust in der Empfangsanzeige. Hat der alte Funktechniker scheinbar wieder recht behalten.

Ich melde mich wieder bezüglich der "gehörten" Abdeckung im Leipziger Umland.

mit Grüßen von Kay und nicht ohne einen speziellen Dank an Rolf für seine ausführliche Empfehlung vor ca. einem Jahr
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9279
Registriert: 04.06.2002 - 22:25
Wohnort: Zell

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Matthias » 09.04.2020 - 12:49

Aber Kay,

wie machst Du es denn, 55 Sender zu hören? Ich meine, was fällt stattdessen so weg den Tag über? Ansonsten sehr schön alles.

Frohes Fest!
Matti
Iveco TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 187.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3792
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon unbemerkt » 09.04.2020 - 14:12

Hallo Matti,

Du hast Recht, das klingt erst einmal seltsam, ...

unbemerkt hat geschrieben:... erster Sendersuchlauf 55 DAB+ Sender


... aber man hat die Sender offensichtlich nicht einfach, wie wir vom UKW-Radio kennen, sondern benötigt erst einen Sendersuchlauf, ähnlich den Sendersuchläufen bei den Digital-Sat-Empfängern der Fernseher.

In der entsprechenden DAB+ App (man kann auch hier unter Verschiedenen wählen) des Android-Radios, werden die Programme dann hinterlegt und man wählt für sich nur entsprechende Favoriten (auch wieder ähnlich der TV-Listen) aus.

Die Listen der im Aufenthaltsbereich befindlichen Stationen kann man auch schon vorab bei dabplus.de erfahren. So stehen in Zell z.B. 79 Programme bereit.

mit Grüßen von Kay, freut sich, daß die Schlager- und Volksliedprogramme sogleich für immer verschwunden sind.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine

Zurück zu „GPS · Navigation · Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast