Verwirrt: Suche Navi für berufliche Nutzung (Straße)

Hilfsmittel mit und ohne Batterien

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

tinker20
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1981
Registriert: 02.07.2005 - 22:43
Wohnort:

Verwirrt: Suche Navi für berufliche Nutzung (Straße)

Beitragvon tinker20 » 21.05.2012 - 19:24

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich suche nun für meinen Firmenwagen ein Navigationsgerät.
Als ehemaliger TomTom User erschrecke ich regelrecht, wenn ich die Rezessionen auf Amazon zu aktuellen Navigationssystemen von TomTom lese. Geräte die nach dem Einschalten tot sind, Tod nach erstem Kartenupdate, Abstürze, mangelhafte Bluetooth Erkennung, Support vollkommen aus der Steinzeit....unausgereifte PC Tools zur Aktualisierung des Geräts.

Als alter Offroader kam mir dann spontan der Gedanke an den Hersteller Garmin, da viele User hier im Forum speziell für die Offroad Navigation drauf schören.
Wie sich die Navi´s für die Straße so schlagen weis ich leider halt nicht.

Trotzdem bin ich extrem entscheidungs-unfähig....

Wichtig ist mir folgendes:
- Navigation rein auf der Straße, Europakarten reichen vollkommen.
- Bluetooth Freisprecheinrichtung für mein Nokia E51 Handy die sowohl zuverlässig funktioniert als auch laut genug ist, damit man seinen Gesprächspartner versteht und er einem auch. Lautstärkeverstellung wäre hier auch sehr hilfreich.
- Das Gerät sollte funktionieren, und nicht wie viele andere auf dem Markt schon beim ersten Update am PC den Tod erleiden, so daß es eingeschickt werden muß. Ich nutze das Gerät hauptsächlich beruflich, deswegen sollte es ausgereift sein so daß man sich drauf verlassen kann.
- Sprachbefehle zur Annahme von Telefongesprächen wäre extrem hilfreich, da ich eigentlich nur die Möglichkeit habe das Gerät an der Windschutzscheibe zu befestigen. Der Abstand zum berühren des Touchscreens ist dann nicht 100% optimal, was sich aber nicht ändern läßt.


Wenn mir hier jemand ein Navigationsgerät empfehlen könnte, zu dem er oder Bekannte selbst schon Erfahrungswerte haben wäre ich ziemlich glücklich.

Preisobergrenze sollte 200 EUR sein.
Was ich definitiv nicht brauche:
- Musik/Fotos/Videos/TV
- Offroad Navigation

Ich will primär erstmal telefonieren, und natürlich an mein Ziel kommen.

Kann mir jemand von Euch weiterhelfen?

Gruß Andreas
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1522
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Verwirrt: Suche Navi für berufliche Nutzung (Straße)

Beitragvon terriblue » 21.05.2012 - 19:52

Hallo Andreas ,

einem Freund habe ich vor ca. einem Jahr das High-End-Navigon empfohlen . Sorry , aber er hat
den Orientierungssinn eines Kleinstkindes ... . Dieses Navigon hat vermutlich fast alle Euro-länder
bereist , klebte schon an unzähligen Leihwagenwindschutzscheiben , rumpelte in Koffern und
Taschen über Gepäckbänder u.s.w. .

Gerade vor 2 Wochen kam ungefähr folgender Anruf " Das Navi geht nicht mehr " - " hat es
Strom ? " - " Nein , keine Ladeanzeige " - " Probier ein neues KFZ-Netzteil " Am letzten Freitag :
" Navi geht wieder , hab ein neues Ladeteil "

Allerdings habe ich keine Ahnung wie diese Navigon´s mit Bluetooth - Freisprechen klarkommen .
Ansonsten scheinen die recht brauchbar zu sein .

Gruß Arno

... dessen letzte 2 Firmenwagen alle schon Navi hatten und der nächste endlich auch eine
Karte anzeigt ...
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Re: Verwirrt: Suche Navi für berufliche Nutzung (Straße)

Beitragvon berny » 21.05.2012 - 21:23

Hallo,

mit dem selben Ziel habe ich mir vor etwa 1 1/2 Jahren ein Navigon 70 premium gekauft. Fazit: Navigation seit einem Firmwareupdate gut, keine Aussetzer und Abstürze seitdem. Ist aber eine fürchterliche Quasseltante.
Wenn Freisprechen wichtig ist empfehle ich über eine andere Lösung nachzudenken. Es funktioniert zwar mit diesen Navis, aber die Verständigung während der Fahrt ist nicht wirklich gut. Für gelegentliche Privatgespräche sicher ausreichend, für mehr kann ich es aber nicht empfehlen. Vielleicht geht es besser wenn an es links oben an die Scheibe heftet? Da möchte ich allerdings kein Navi haben.
Falls möglich würde ich eher über ein Autoradio mit Bluetooth nachdenken. Das klappt dank externem Mikro viel besser und kostet am Ende zusammen mit einem Navi, das nur seinen eigentlichen Zweck erfüllt, nicht mehr als eins dieser Alleskönner.

Meine Erfahrungen mit einem Garmin Nüvi hatte ich vor einiger Zeit hier ja mal geschildert, aber das lässt sich wahrscheinlich nicht auf aktuelle Geräte übertragen. Jedenfalls habe ich interessante Anliegerstraßen kennengelernt wegen diesem Teil!

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
tinker20
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1981
Registriert: 02.07.2005 - 22:43
Wohnort:

Re: Verwirrt: Suche Navi für berufliche Nutzung (Straße)

Beitragvon tinker20 » 21.05.2012 - 21:58

Hallo,

schonmal danke für die Antworten.

Radio kann und möchte ich nicht verändern, es ist ein original VW Radio und es gibt garkeinen DIN Schacht.

Wegen dem Freisprechen geht es mir ehrlich gesagt weniger darum ausgedehnte Gespräche zu führen...

Wenn ich mich nicht in der Werkstatt aufhalte sondern im Auto unterwegs bin möchte ich einfach nur in der Lage sein an das Telefon zu gehen.
Dann kann ich meinem Gesprächspartner mitteilen wann ich wieder im Unternehmen bin, bzw. einfache Fragen sofort am Telefon klären.
Also ich hab nicht vor während des Fahrens "nur-noch" zu telefonieren.
Mich lenkt das nämlich ziemlich vom fahren ab um ehrlich zu sein.

Deswegen sollte das Navi halt eine verständliche Unterhaltung möglich machen, ohne daß ich mich nach vorne beugen muß um in das Micro "rein-zu-brüllen" weil mich sonst niemand versteht :wink:
Aber die perfekte Klangqualität wie am normalen Telefon erwarte ich jetzt nicht.
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Re: Verwirrt: Suche Navi für berufliche Nutzung (Straße)

Beitragvon berny » 21.05.2012 - 22:17

tinker20 hat geschrieben:Deswegen sollte das Navi halt eine verständliche Unterhaltung möglich machen, ohne daß ich mich nach vorne beugen muß um in das Micro "rein-zu-brüllen" weil mich sonst niemand versteht :wink:
Aber die perfekte Klangqualität wie am normalen Telefon erwarte ich jetzt nicht.


Hallo,

das ist es, was ich sagen wollte. Die Gesprächsqualität ist weit weg von einem Gespräch mit dem Handy am Ohr - zumindest während der Fahrt. Im Patrol musste ich bei Tempo 100 tatsächlich einige Male richtig (!) laut sprechen (schreien) und mehrmals wiederholen. Im 406 ist es etwas ruhiger, da klappte es ein wenig besser.
Ich möchte Dir die Lösung nicht ausreden, nur beschreiben, was die Navis leisten, die ich kenne. Für ein kurzes Gespräch mit Kollegen, Familie, Freunden usw. reicht es sicher aus, wenn es um Kunden o.ä. geht würde ich eine andere Lösung suchen. Vielleicht eine dieser Freisprecheinrichtungen für die Sonnenblende? Keine Ahnung ob die etwas taugen!


Gruß
Ingo

PS: Ach so, was mich zusätzlich von dieser Lösung abgebracht hat: In bekannten Gebieten finde ich es umständlich, dauernd das Navi an der Scheibe zu haben, nur falls jemand anruft. Beim Parken sollte es dann jedes Mal inkl. Halterung wieder abgenommen werden, sonst ist es schnell gestohlen.
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
tinker20
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1981
Registriert: 02.07.2005 - 22:43
Wohnort:

Re: Verwirrt: Suche Navi für berufliche Nutzung (Straße)

Beitragvon tinker20 » 21.05.2012 - 23:52

So zu dieser späten Stunde:

Habe mich jetzt trotz der massiv negativen Bewertungen auf Amazon zum "TomTom VIA 120" doch durchgerungen das Gerät noch heute zu testen.

Hab das Ding heute von unseren EDV´ler in der Firma in die Hand gedrückt bekommen.

Gerät übers Internet aktualiesiert, bzw. war es eh schon auf dem aktuellen Stand.
Alles nach meinen Vorlieben eingestellt. Darunter auch die automatische Anrufannahme nach 3 Sek. Klingelzeit.
Navi schaltet sich bei Zündung ein/aus dementsprechend an/aus. Geht also ganz von allein aus und an, ohne daß ich nen Knopf drücken muß.
Verbindet sich auch automatisch mit meinem Handy (heutzutage ja nix besonderes), und das Handy akzepptiert die Bluetooth Verbindung zum Navi auch jedesmal automatisch, ohne daß ich das Handy aus der Tasche ziehen muß und nen Knopf drücken. Das ist schonmal super.

Probefahrt war auch ok. Alles soweit funktioniert, keine Probleme.
Morgen in der Arbeit dann mal der Test wie die Kommunikation so läuft wenn mich jemand anruft.
Zum Thema Kunden: Ich bin der Kunde egal wer mich anruft, ansonsten telefoniere ich nur mit unseren Mitarbeitern :super:
Ich selbst hab keine Kunden, bzw. sind meine Kunden die Mitarbeiter unseres Unternehmens.
Sprich die Jungs von der Baustelle die grad ein Problem mit ihren T5/Crafter/LKW oder was auch immer haben.

Bin ich ehrlich gesagt froh, daß das Ding funktioniert und auch mit meinem Handy kompatibel ist.

Gruß Andreas

Zurück zu „GPS · Navigation · Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast