iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigation

Hilfsmittel mit und ohne Batterien

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Surfy

iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigation

Beitragvon Surfy » 10.10.2013 - 08:57

Gerade gibt es in einige Foren Anleitungenzum Thema "offline Satellitenbilder auf dem Tablet / Smartphone", da möchte ich mich auch nochmals aufraffen. Zumal mein Lieblingstool MotionX endlich wieder ohne Versions-Fummelei zur Höchstform aufläuft.

Bild

Der APP Hersteller MotionX musste seine recht revolutionäre Download-Fähigkeit in den letzten Jahren immer mehr eingrenzen, erst verbot Google das breitflächige Download seiner Karten und Dienste, nun zog auch Microsoft/Bing gegen ende des letzten Jahres nach.

Der App-Hersteller fand nun einen auch für ihn lukrativen Ausweg. Durch einen In-App Kauf von ca 3.50 Euronen kann man sich die Funktion "Custom Maps" freischalten und eigenständig Map/Tileserver eintragen . Wenn man den "Download Map" Schalter aktiviert muss man bestätigen dass man die Nutzungsrechte des Kartenanbieters berücksichtigt.

Ein cleverer Schachzug - den nun kann der User die Tiles/Map Server eintragen die er möchte und die Kartenanbieter müssten sich bei Missbrauch beim User Beschweren, was bekanntlich nichts bringt. MotionX ist jedenfalls aus dem Schneider, da nur die Option angeboten wird - Server einzutragen.

Nun kann man sich die Strassen/Terrain/Satelliten/Hybrid Karten unter anderem von Google, Bing und Nokia(Navtec) für den Offlinegebrauch herunterladen. Und das ganze ist auch noch so einfach und selbsterklärend dass es gar nicht all zuviel Anleitung braucht.

Bild

Hier gibts mehr Futter zum Thema: nicht nur offline Satellitenbilder zur Offroad Navigation

Unbeschwertes Navigieren, würde ich sagen - ohne Kalibrierungssorgen :D Dafür aber auch noch ohne 3D - daher ist die eierlegende Wollmilchsau wieder einmal ganz knapp nicht erreicht worden...

Auch bei einer Reise in Europa kann ein hochauflösendes Satellitenbild bei der Suche nach einem schönen Wildcamp Platz helfen. Haben so beispielsweise auch Nachts noch einen guten Spot in Andorra ergattert - was ohne echt schwer geworden wäre. Man sieht Feldwege, sieht Häuser und kann sich so einen angelegenen Spot herauspicken.

Das ganze soll also dabei helfen fernab von Strassen zu Navigieren, Tracks und Feldwege erkennen zu können - oder eben abgelegene Gebiete für schöne Wildcamp-Spots. Für die Strasse empfiehlt sich eine App wie Navigon oder TomTom - die kennen auch Einbahnstrassen, Hausnummern - und haben die grossen POI Listen die auch immer mal wieder nützlich sind.

Surfy
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10542
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon Schlappohr » 20.10.2013 - 13:29

Guten Morgen Surfy
Spannend! Muss ich doch glatt mal ausprobieren :super:
Gruss
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Ammarito
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 15.02.2013 - 22:05
Wohnort: Stäfa
Kontaktdaten:

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon Ammarito » 20.10.2013 - 16:42

Salü

Hört sich sehr spannend an. Gibt es etwas vergleichbares für android oder windows 8?

Grüsse

Dario
Surfy

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon Surfy » 22.10.2013 - 08:07

Für Android lohnt sich wohl ein blick auf LocusPro und Oruxmaps.

Die eierlegende Wollmilchsau wäre eine Lösung mit Windows - denn da kann man auch Android Apps starten etc.

In beiden fällen ist der Download von Sateliten Ansichten bei weitem nicht so komfortabel und dausicher wie mit Apple bzw MotionX.

Das ist nicht Apples verdienst - die App ist einfach so sensationell einfach. :super:

Surfy
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3119
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon unbemerkt » 22.10.2013 - 09:51

Moin an die Kartennavigierer,

für mein Androidhandy habe ich mir ebenfalls Locus Pro auserkoren. Man kann wunderbar mit den entsprechenden Karten (bei mir Top 50 Sachsen) wandern und Rad fahren.

Trotzdem bleibe ich, nach wie vor einem kleinen Wandernavi, dem Siemens Loox 110 verhaftet. Das gute Teil gibt es inzwischen in der Bucht um 25,- Euro und die aktuellen Navigonkarten laufen auf Windows CE5 wunderbar. Dabei schafft ein "offenes Windows" die Grundlage für diverse Kartensoftware wie Glopus und andere Spielereien.

Für das Auto wird als Winterbaustelle ein Windows-Autoradio mit Navigation geplant, welches ich überreden möchte, mir über Windowssoftware die Landkarten auf dem großen Klappbildschirm darzustellen. :coolman:

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Surfy

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon Surfy » 22.10.2013 - 14:48

Jep, Windows ist schon die beste und offenste Plattform. Sobald man jedoch die Satellitenansichten grossflächig offline Verfügbar machen möchte - wird es etwas kompliziert - denn man muss die Karten herunterladen und passend kalibrieren.

Natürlich kann mann wenn man es kann - dann auch nette Sachen zaubern - wie Satellitenansicht mit Höhenlinien Overlay und POI overlay *sabber*

Nur braucht es halt Einarbeitungszeit, aber es gibt auch Anleitungen die helfen.

Solange mir MotionX die Einarbeitungszeit erspart - gehe ich wohl auch weiterhin den weg des kleinsten aufwands :oops:

Surfy
Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon tuxsam » 25.10.2013 - 09:40

Surfy hat geschrieben:Für Android lohnt sich wohl ein blick auf LocusPro und Oruxmaps.


Bei Oruxmaps gilt mittlerweile auch die Einschränkung, dass Google-Karten nicht mehr angeboten werden - die Software war deswegen sogar ein paar Tage nicht im Play-Store verfügbar. Aber auch hier gibt es die Option, die Datei mit den Anbieterinfos manuell durch eine ältere Version zu ersetzen und damit diese Karten wieder zu nutzen.

Bei Fragen kurz eine PN an mich.

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3119
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon unbemerkt » 25.10.2013 - 10:28

Hallo an die Kartennavigierer,

@ Surfy: Natürlich würde ich mir MotionX gern mal ansehen, die Bilder verheißen ja Gutes. Dank der Preispolitik in Verbindung mit den enormen Einschränkungen eines gewissen Herstellers, bin ich jedoch dazu gezwungen mit einem 120,- Euro Smartphone, mit der Leistung des vorletzten Apfel-Aushängeschildes vorlieb zu nehmen und nicht ganz unglücklich.

Vielleicht kommt MotionX aber auch noch zu uns armen Androidnutzern, dann werde ich testen.

Bezüglich der Karteneinschränkungen und Kalibrierungsprobleme habe ich jedoch den Eindruck, daß es inzwischen durch die weltweite Verbreitung der Aktivitäten fast alles an Karten gibt was das Herz begehrt.
Bei Glopus musste ich wohl auf dem Grundstück einige Meter laufen und drei mal einen Knopf drücken um die Kalibrierung durchzuführen. :respekt:

@ André: Würdest Du Oruxmaps dem LocusPro vorziehen? Dann müsste ich glatt mal einen Versuch machen.

Gruß von Kay, welcher es fantastisch findet, während der Fahrt in den Dünen die Karte mit alten Tracks beobachten zu können, um so bestimmte "Holzwege" im Sand gleich zu vermeiden.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
tuxsam
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 03.02.2005 - 15:33
Wohnort: D-Münster

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon tuxsam » 25.10.2013 - 13:54

unbemerkt hat geschrieben:@ André: Würdest Du Oruxmaps dem LocusPro vorziehen? Dann müsste ich glatt mal einen Versuch machen.

Alleine wegen des Preises schon, da kostenlos.

Ansonsten kenne ich LocusPro nicht. Oruxmaps ist auf den ersten Blick etwas komplex, hat aber reichlich Funktionen. Ohne Studium des Handbuches wirst Du es schnell wieder löschen. Auf der Herstellerhomepage gibt es auch ein ausführliches Userforum dazu.

Übrigens habe ich für Android eine andere Navi-Software gesucht und gefunden, da wir vor einer Woche in Zypern waren und passende Karten in TomTom und Navigon meist nicht enthalten sind. Die Software heist MapFactor Navigator und ist in der Lage kostenlose Karten von OpenMapsource zu verwenden (für alle Länder weltweit verfügbar). Diese sind nicht immer perfekt, reichen aber für normale Zwecke allemal aus. Alternativ bietet der Hersteller auch die Möglichkeit TomTom-Kartenmaterial zu kaufen. Das Programm selbst ist auch kostenfrei.

Gruß, Andre
...Reisen statt Rasen....
Surfy

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon Surfy » 04.12.2013 - 02:21

Auch bei der Satellitenbild Qualität gibt es je nach Reiseregion extreme Unterschiede.

Bild

Link: Vergleich der Satellitenbild Qualität: Bing vs Google vs Ovi (Here.com)

Das sind wirklich extreme Abstände zwischen den Anbietern. In beispielsweise Kamerun glänzt Google mit einer der Satellitenaufnahme nachgezogenen Strassenführung - unterliegt dafür aber gegenüber Bing deutlich mit einer wesentlich niedrigeren verfügbaren Auflösung.

Surfy
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3119
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon unbemerkt » 04.12.2013 - 08:13

Hallo Ihr Kartennavigierer,

ich habe langsam den Eindruck, es ist besser, erst einen Monat vor einer Reise einen Plan zu entwickeln. Der Markt scheint immer schnellebiger zu werden, aber das ist ja auch ganz gut so.

Habt also in diesem Sinne einen Dank für Eure Berichte, so bleiben wir hier immer auf dem Laufenden.

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Surfy

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon Surfy » 04.12.2013 - 10:16

unbemerkt hat geschrieben:erst einen Monat vor einer Reise einen Plan zu entwickeln.


Für Ferien in 1-2 Ländern kann man durchaus spät einsteigen und dann auf die Erfahrung anderer zurückgreifen - und den eint oder anderen Euro sparen :wink:

Egal welche Methode - soland das Reisegebiet grösser wird - desto mehr Download-Mengen kommen auf einen zu.

Für unsere Trans-Afrika lief unser Ipad an die 2 Monate im 24/h betrieb um unsere ungefähre Route mit Satellitenbilder in mittlerer Auflösung versorgen zu können. :achselzuck: Da kann man nicht früh genug anfangen, beispielsweise.

Auf unserem Spontantrip in die Andorra Region, da holten wir uns von Andorra die Satellitenbilder auf höchster Auflösung - während einer kurzen Pause im McDonalds (wegen Wifi)

Ich hoffe dass irgendwann bezahl-tileserver angeboten werden, die hohe Geschwindigkeiten zulassen - und auch nicht abgestellt werden... Einige Anbieter haben eine gewisse maximal Datenmenge/Tag die danach den Hahnen zudreht.. Oder es geht einem wie mit dem Google-Satelliten Ansicht Tileserver, dessen Angebot auf einmal eingestellt wurde..

Surfy
musicmze
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 03.08.2011 - 16:57
Wohnort: Dresden

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon musicmze » 07.12.2013 - 06:25

Heyho,

wir schwören auf Android auf dem Tablet oder Handy. Seit über einem Jahr nutzen wir jeden Tag den mapfactor Navigator free mit OSM Karten. Komplett kostenlos und legal (und auf für Windoof kostenlos) Und wöchentlich aktualisiert.
Bis auf zwei Sackgassen hatten wir in Nord- und Südamerika nie Probleme und wir waren teils besser navigiert als unsere Mitfahrer mit Garmin Karten. Wirklich jeder Feldweg ist da drin ...

Viel Spaß beim probieren!
Viele Grüße
Martin
Ein Roadmovie der besonderen Art!

www.derfilm.HerrLehmanns-Weltreise.de

Zwei Jahre Weltreise in einer 90min Dokumentation.
Surfy

Re: iPad/iPhone: Offline Satelliten & Terrainkarten /Navigat

Beitragvon Surfy » 09.12.2013 - 18:04

Bild

Wo welche Quellen besser sind, kann man gut selber herausfinden. Manchmal bietet ein Anbieter eine bessere Übersicht in grösseren Zoomleveln - manchmal fehlen Strassen/Tracks - manchmal sieht man die Art der Strasse nicht was aber hilfreich wäre.

Und manchmal ist ein Anbieter in der Region Asien führend, aber in Afrika unterentwickelt und umgekehrt, am besten vergleicht man das anhand zufällig ausgewählter Regionen im Zielgebiet. OSM macht sich in Südamerika wirklich nicht schlecht!

Bild

Hier gibts mehr Futter zum Thema: Vergleich verschiedener Kartenanbieter

Das untere Bild ist ein tolles Beispiel um den Vorteil von Satellitenbildern aufzuzeigen, beispielsweise bei der Suche nach einem schönen Buschcamp. Aber den Zoomlevel muss man auch erst einmal herunterladen...

Surfy

Zurück zu „GPS · Navigation · Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast