Töne mitbringen

Hilfsmittel mit und ohne Batterien

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8842
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Töne mitbringen

Beitragvon Matthias » 07.02.2006 - 14:24

Guten Tag!

Was gibt es eigentlich für Möglichkeiten, Töne/Geräusche von unterwegs mitzubringen? Ich denke an digitale Geräte, denn einen alten Uher-Rekorder habe ich noch, geht auch wunderbar, ist aber sauschwer und unhandlich und eben nur analog.
Diktiergerät? Was haben die Reporter da für kleine nette Kästchen? Kann man da auch ein Richtmikro anschliessen?

Danke!
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Beitragvon berny » 07.02.2006 - 22:48

Hallo,

kürzlich habe ich einen MP3-Plyer im Miniformat (kaum größer als ein USB-Stick) gesehen, der auch aufzeichnen konnte. War's bei Conrad? Ich werde nochmal nachschauen, auch weil ich im Moment nicht weiß, welche Eingänge das Gerät hat. Wahrscheinlich war der Eingang aber ein Line-In, da würde ein normales Mikrofon ohne Vorverstärker nicht funktionieren.
Eine andere Möglichkeit wäre eine digitale Videokamera dafür zu benutzen, soweit vorhanden.

Soviel ich weiß gab es auch mobile DAT-Rekorder, vielleicht kann man so einen günstig bei iibay erstehen. Und von Sony kamen diese Minidisc-Player, ich glaube auch da sind mobile Geräte mit Aufnahmefunktion dabei.

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8842
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 07.02.2006 - 23:34

Hallo Ingo,

das mit dem DAT-Recorder war wohl der richtige Hinweis. Das Referenzgerät ist scheinbar der Sony TCD-D7. Mal sehen, ob sich sowas findet.

Dank und Gruß
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8842
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 09.02.2006 - 09:40

Mensch, sind die noch teuer! Naja, haben damals wohl auch an die 2000,- DM gekostet.

Weiter suchen...
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Beitragvon berny » 10.02.2006 - 19:19

Hallo,

noch kurz zu den MP3-Geräten: Egal ob Stick oder andere beliebige Form, ich konnte keins finden, das über einen Anschluss für ein Mikrofon verfügt! Es gibt einige mit eingebautem Mikrofon, das ist dann aber als Diktiergerät gedacht und wird bestimmt keine ordentliche Qualität liefern.


Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8842
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 11.02.2006 - 22:40

Guten Abend!

Tragbare DAT-Recorder waren ja scheinbar mal so richtig in. Es gibt von mehreren Firmen welche: Sony, Aiwa, Denon, was war's noch? Wieder vergessen. Sozusagen Super-Walkmen. Die Tonqualität scheint sehr gut zu sein, Technik scheinbar gelegentlich anfällig, wenn man die vielen defekten Geräte bei ibäh sieht. Warum ist man von DAT eigentlich wieder abgekommen? War doch so richtig universell.

Hat jemand vielleicht noch jemand sowas zu Hause und braucht es nicht mehr? Ist ja bei 750 Mitgliedern nicht ganz abwegig, der Gedanke...

Gruß
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10570
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 11.02.2006 - 22:50

Servus Matti

DAT - Rekorder habe ich nicht, aber wenn Du keinen leihweise findest packen wir zum Zelt noch meinen Minidiscplayer/rekorder dazu. Hat Mikrofonbuchse und Anschluss für optisches Kabel um Deine Vögelgesänge (oder hieß das anders :mrgreen:) möglichst verlustfrei zu Hause zu übertragen. Und das Beste - er ist etwa so groß wie eine Zigarettenschachtel

Ciao
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8842
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 12.02.2006 - 00:37

Hi Du Hilfreicher!

So ein Minidiscteil haben wir. Ich dachte einfach an was Höherwertiges.

Trotzdem danke!
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10570
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 12.02.2006 - 10:36

Guten Morgen Matti

Kein Problem. 8)
Allerdings habe ich so meine Zweifel ob DAT wirklich soooo viele Vorteile gegenüber MD hat. Die Qualitätsunterschiede bei der Aufnahme (Datenkomprimierung) muss man erst mal hören. Der Nachteil der DAT-Rekorder war ein ziemlicher Akkubedarf und diese Bänder sind halt auch ab und an draufgegangen. Und zumindest der DAT-Rekorder mit dem wir damals gearbeitet haben war ziemlich schwer. MD ist ziemlich klein und braucht wenig Saft. Allerdings kann man natürlich auch genau dagegen argumentieren - beim DAT habe ich damals auch im Dunkel die Bedientasten gefunden, beim MD braucht man fast schon eine Lupe... 8O

Schönen Sonntag!
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8842
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 02.07.2007 - 21:47

Hi!

Tascam DA-P1 , der soll sehr gut (gewesen) sein. Bin immer noch dran. Wunder dauern eben etwas länger. Weiß jemand da was drüber?

Gr: M
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Beitragvon guido » 03.07.2007 - 08:06

Moin Matthias,

zu Deinem "DAT-Recorder" kann ich Dir leider nix sagen.
Aber ich weiß aus meiner aktiven Radiozeit, daß wir MD Recorder als Reportagegerät eingesetzt haben. Und ich schwöre heute noch auf diese Technik. Vor allem als Radio / MD Kombination im Auto. Erschütterungen????was ist das. Aufgrund der Zwischenspeichertechnik gibt es kein Springen und nix.
Als Handgerät ist die Größe eines MD Recordern natürlich der Hit. Und die Qualität ist klasse. Ohne Dir was zu wollen, aber Qualitätsunterschiede wirst Du nicht raushören. Aber bei beiden Systemen ist ein sehr gutes Mikrophon natürlich der Schlüssel zum Erfolg.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8842
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 03.07.2007 - 08:26

Hallo Guido,

danke! Kannst Du vielleicht noch ein paar Marken oder Typen aufsagen?

Gr: M
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1493
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Beitragvon guido » 03.07.2007 - 09:58

Hi Matthias,

ich bin immer gut mit Sennheiser oder Sony bei den Mikros gefahren. Bei den MD Player bevorzuge ich den Sony. Mit dem kann man quasi digital schneiden.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Beitragvon Joe » 03.07.2007 - 10:18

Hallo Matthias,

bei tragbaren Minidisc war die Firma SHARP lange führend. Einfach "md" in das Fenster Archivsuche eingeben, dann "Stereosysteme / Portable auswählen". Dort sind dann einige Modelle aufgeführt. Und unter "Audio", da gibt es (die sicher teuren) 1-BIT-Geräte.

Meine Tochter hat ihren seit einigen Jahren - ohne irgent welche Probleme. Bei Interesse schaue ich gern mal nach dem Modell, sollte aber der hier sein, wenn mich nicht alles täuscht. War damals mal Testsieger ... Lange Akkulaufzeit und die Möglichkeit, Standard Akkus oder Mignonzellen einzusetzen sind sicher auch ein Vorteil, neben Fliegengewicht und Abmessungen ca. 8 x 8 x 1 cm. Nachteile: einige Anschlüsse weichen von Standardsteckern ab, z.B. Kopfhöhrer.

P.S. bei wirklichem Interesse kann ich versuchen, noch einen direkt beim Hersteller zu bekommen, da wir durch die Firma ganz gute Kontakte haben. Näheres dann ggf. per PN ...

Grüße
Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Volker

Beitragvon Volker » 04.07.2007 - 15:46

@ Matthias: Ich misch mich mal ein. Ich weiß nicht wie hoch deine Ansprüche an die Qualität sind, aber ich habe gute Erfahrungen mit Diktiergeräten gemacht (bei Sprachaufzeichnung für´s Tagebuch während der Fahrt im Auto). Da gibt es wirklich gute Geräte bei, und die Aufnahmequalität hängt ja eher von ansteckbaren Mikro ab als von der Aufzeichnungsqualität des Gerätes. Die wird sicherlich gut sein. Es wäre sicher mal ein Versuch wert ein hochwertiges Mikro anzuschließen und eine Testaufnahme zu machen.

Volker

Zurück zu „GPS · Navigation · Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast