Autoradio mit USB oder Speicher

Hilfsmittel mit und ohne Batterien

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Teko1911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: 23.02.2005 - 18:26
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Autoradio mit USB oder Speicher

Beitragvon Teko1911 » 06.07.2008 - 08:56

Hallo zusammen,


Ich bin auf der Suche nach einem neuen Autoradio. Dieses sollte aber einige Anforderungen erfüllen.....

- in den normalen DIN Schacht passen
- SD Karten
- oder einen USB Anschluss haben, welcher aber so angeordnet ist, dass der USB Stick verborgen angebracht werden kann. Entweder hinter der Front oder hinten und dann mit einer Verlängerung ins Handschuhfach.
-oder einen eingebauten Speicher (keine HD!!) von mind. 3GB auf welchem man die Lieder via USB oder ab CD aufspielen kann.
-CD Laufwerk

Leider habe ich bis jetzt aus den aber 100 Modellen nichts richtiges gefunden. Vorallem hört man immer wieder dass die USB Anschlüsse Probleme machen bzw. nur ganz kleine USB Sticks unterstützen. Hat da jemand Erfahrungen gemacht????

Weiter würde mich interessieren wie dass die Lider dann aufgelistet werden??? Habe ich dann auch Ordner wo ich dann pro CD bzw Interpret einen erstellen kann, um dann diesen schneller zu finden????

Ziel des ganzen ist, die immer mehr werdenden CD aus dem Auto zu verbannen und natürlich die herunter geladenen Lieder auch hören zu können.....


Grüsse Chrisian
Zuletzt geändert von Teko1911 am 06.07.2008 - 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10508
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 06.07.2008 - 09:14

Guten Morgen Christian,

hast Du mal statt USB an SD-Karte gedacht? Preislich kosten die ja auch nicht mehr die Welt und es gibt die von Dir angesprochenen USB-Probleme nicht.

Ich hatte jetzt ja zwei Jahre lang einen A4 Avant als Firmenwagen mit Mehrfach-CD-Wechsler und SD-Laufwerk. Ich hatte da eine 1GB-Karte drin mit Lounge Musik und bin immer noch davon begeistert. Titelanzeige hat auch sehr gut funktioniert.

Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Teko1911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: 23.02.2005 - 18:26
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon Teko1911 » 06.07.2008 - 09:56

hi Florian,

Klar das hab ich noch vergessen anzufügen...

Hast du es mal mit einer grösseren Karte versucht???? Das scheint da immer der Knackpunkt zu sein.....
1GB geht scheinbar fast immer...eben ich will ja all die CDs dort drauf bannen......das wird knapp.

Könntest du das mal versuchen mit einer grösseren????


Gruss Christian
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10508
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 06.07.2008 - 10:13

Servus Christian

könnte ich gerne machen, aber welchen Sinn macht es? Die Geräte können vermutlich ganz unterschiedlich die Speichergrößen bewältigen, so wie bei alten Digicams und bei PDAs. Ich würde mir an Deiner Stelle eine große Karte nehmen und in den Mediamarkt gehen und es ausprobieren...

Sag mal - von wieviel CDs sprechen wir denn eigentlich ? Hast Du mal über einen Ipod nachgedacht und ein Radio mit Aux-Eingang?

Gruß Florian, der nur noch ca. 200 CDs in itunes importieren muss, weil er nicht eintausend CDs nach USA mitschleppen will... :hammerschlag:
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Beitragvon berny » 06.07.2008 - 10:51

Hi Christian,

genau Deine Anforderungen an ein Autoradio hatte ich letztes Jahr auch, zusätzlich wünschte ich mir schon seit längerem eines mit Kurzwelle. Bei VDO wurde ich schließlich fündig, die Modellnummer weiß ich gerade nicht auswendig, aber wenn am Ende meines Postings noch Interesse besteht wird sie sich sicher auftreiben lassen.

Unglücklicherweise hat VDO die Software des Radios nie wirklich fertiggestellt, im laufenden Betrieb zeigen sich immer wieder Schwächen. So wurden mir alle FM-Stationsspeicher schon zwei mal mit dem zuletzt ausgewählten Sender überschrieben, d.h. es war jeweils sechs Mal der gleiche abgespeichert. Die meisten Speicherkarten werden erkannt, produzieren aber seltsame Fehler. Zum Beispiel wird meist zwischen zwei Liedern ein kurzes Stück irgendwelcher Titel eingespielt, die früher mal auf der Karte waren und teilweise längst gelöscht wurden - und das auch noch mit erhöhter Lautstärke. Zusätzlich gibt es ab und zu Lesefehler die klingen, als würde eine CD "springen". Die Displayhelligkeit ist absolut ungenügend, da aber bei meinem Gerät die Nachtschaltung nicht funktioniert gehe ich davon aus, dass es immer in Nachtschaltung arbeitet und das Display normalerweise heller wäre.

Viele grundlegende Einstellungen laufen über Menüs, was einerseits leicht verständlich, andererseits nicht während der Fahrt bedienbar ist. Bis vor kurzem ist die Software auch noch abgestürzt, wenn beim Abstellen des Radios per Zündschlüssel Musik von der SD-Karte lief - wieder eingeschaltet ließ sich keine Einstellung mehr vornehemen, doch dieses Problem hat sich von alleine gegeben!

Gut sind allerdings Klang sowie FM-Empfang, die Kurzwelle (49m) bringt aber praktisch gar nichts!

Ein Software-Update würde ein gutes Radio daraus machen, aber so lässt Du besser die Finger von diesem Gerät, falls es Dir (wie mir) bei der Recherche im Internet mal über den Weg läuft!

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
Teko1911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: 23.02.2005 - 18:26
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon Teko1911 » 06.07.2008 - 11:53

Hi Ingo,
Hi Florian,

@Ingo, danke für die Ausführungen.....ich glaube ich habe kein Interesse 8O

@Florian, so 15 CDs sind es von mir schon...dann will Heidi noch ein paar drauf tun und dann kommen noch neuerwerbungen und die Downloads.....also mit 1GB wird es knapp, aber eben so 3GB würden reichen.

Das mit dem Mediamarkt könnte man ja machen....genau. Ich war eben mal dort fragen und musste mich mit einer Asiatin welche nur "Ich nichts verstehen" stammelte vorlieb nehmen, sonst hatte es keine Fachkräfte :kopfgegenmauer:

Ich versuche das noch mal.....sonst verlange ich den Filialleiter und lasse es mir von dem erklären :haue02:

Gruss Christian
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10508
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 06.07.2008 - 12:03

Servus Christian

Wozu Verkäuferkasperl? Stecken die bei Euch im Media nicht in einer Demowand? Ich stapfe bei HiFi Einkäufen mit meinen Demoobjekten immer direkt zu den Geräten - schiebe die Demodatenträger rein und schon gehts los. Bis der erste Verkäuferwichtel auftaucht bin ich schon mitten im Test. Und dann braucht es neben der Ansage dass man die maximale Datenträgergröße testen will nur ein paar vorher zurechtgelegte (Pseudo)FACHfragen - Fehlerkorrekturraten des CD-Laufwerks, Entstörung bei Quadbandhandies (ich liebe diese Frage :lol: ) und wer der Hersteller des Prozessors ist und schon bin ich wieder alleine.... :twisted:

Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
lehencountry
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 30.10.2005 - 21:44
Wohnort: Bayer. Wald

Beitragvon lehencountry » 06.07.2008 - 17:39

Hi Christian
ich habe vor 2 Tagen ein Sony MEX BT 3600 eingebaut - ist ein neues Modell.
für mich war wichtig: Bluetooth freisprechen, MP3, USB direkt an der Front.
AUX Eingang hat es auch, plus 1 CD-Laufwerk für die gängigen Audio-Formate.
Habe meinen 8 GB USB auch mit mehreren Ordnern abgespeichert, das Suchen der Songs ist einfach und logisch. Fängt von vorne an und spielt der Reihe nach alle Ordner durch.
Die Bedienung ist einfach, Frontblende kann abgenommen werden.
Preis bei Mediamarkt 199,-, bei T-Onlineshop 159,- incl. Versand.
Servus
Werner

und Gruss an unseren US Sonderbotschafter. so much in love with my FJ.
schöne Grüße
Werner
Landcruiser J95 Autom., OME, BFG 265/75-16, TTE-Chip
Benutzeravatar
Booner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 02.01.2006 - 21:04
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Beitragvon Booner » 06.07.2008 - 18:50

Hei,

das mit den SD-Karten ist relativ einfach.
SD-konform gehen die bis 2GB. Karten bis zu dieser Größe werden normalerweise problemlos abgespielt.
Dann gibt es noch Karten mir 4GB. Diese machen ganz gern mal Probleme. Mein Radio mag diese zum Beipspiel manchmal gar nicht und drauf schreiben kann das Radio auch nicht, was sich darin äussert, dass immer wieder beim ersten Lied angefangen wird.

Dann gibt es eine neue Generation an SD-Karten. Mit SDHC als Kürzel dahinter.
Diese können anscheinend nur von SDHC-kompatiblen Geräten gelesen werden.

Fazit:
Mit 2GB SD-Karten hat man wohl so gut wie keine Probleme...

Ich hab ein Radio mit DVD-Laufwerk. Mein Ziel war es, eine DVD mit nem Haufen MP3s drauf (Das würde dann ca. 80 normalen CDs entsprechen). Leider spielt das Radio MP3s so miserabel, dass dadraus nix geworden ist.


Grüße,

Tom
Benutzeravatar
Volker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 754
Registriert: 22.02.2006 - 19:01
Wohnort: Wolfsburg

Beitragvon Volker » 06.07.2008 - 19:50

Hallo!

Dann auch noch ein Tipp von mir. Vor einem halben Jahr habe ich auch die eierlegende Wollmilchsau gesucht mit allen möglichen Eingängen - und dann auch ein Kombigerät gekauft. Tatsächlich nutzen tue ich davon hauptsächlich nur das DVD-Laufwerk. Das ist klasse! Auf eine DVD passen ca 1000 mp3 und sind auch in Ordnern sortierbar. Die Anzeige auf dem Monitor ist dann wie auf einem Heim-DVD, also links die Ordner und rechts - leider abgekürzt - die Titel. Ich habe nur diese eine DVD mit Musik im Auto und das reicht masse.

Gelegentlich nutze ich dann noch den Aux-Eingang, um z.B. Abends am Lagerfeuer Musik vom Notebook abzuspielen. Den vorhandenen USB und SD-Karten Anschluss habe ich bis jetzt noch nie genutzt.

Demnächst werde ich mal probieren, ob man an den Audio-Ausgang nicht noch einen schönen Außenlautsprecher dran basteln kann, dann wird´s ein Propagandawagen :hammerschlag:

Und anstatt der CD-Sammlung fahre ich nun eine DVD-Sammlung mit Filmen drauf spazieren :)

Volker
Seit 100 Jahren haben alle behauptet: Das geht nicht. Und dann kam Einer der das nicht wusste und hat´s einfach gemacht...
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10508
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 06.07.2008 - 19:57

Servus Tom und Volker

ich glaube es spricht nichts gegen die Nennung der Radiomodelle die Ihr im Einsatz habt, aber sehr viel dafür...

Herzliche Grüße
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
mike124
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 19.12.2006 - 11:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon mike124 » 07.07.2008 - 12:52

Moin moin,

tja, das Multimediaproblem...

Das Problem bei CD/DVD ist 1. die Fehlerkorrektur (insbesondere bei selbstgebrannten), 2. die Störsicherheit bei schlechter Straße - gerüchteweise sind wir ja auch mal in unwegsamerenGelände unterwegs... 3. produzieren einige Laufwerke auch unschöne, schwer in den Griff zu bekommende STörgeräusche - zu wenig zur Reklamation, aber auf Dauer nervig.

USB ist da schon die elegantere Lösung.

Ich hab mir letztes Jahr bei Geiz ist geil ein LG mit Front-USB und zusätzlicher sehr praktischer Lenkrad-FB gegönnt - lag bei 120,-. Mit nem kleinen Winkelstecker und Verlängerung liegt der USB-Stick (4GB) in der unteren Ablage. Funktioniert einwandfrei. Notfalls gehen sogar externe Mediaplayer mit HDs ran (sofern die ne Laufwerkserkennung haben).

Bisher beste Lösung...

Grüße, Mike
V20 Cabrio V6 LPG
Benutzeravatar
Volker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 754
Registriert: 22.02.2006 - 19:01
Wohnort: Wolfsburg

Beitragvon Volker » 07.07.2008 - 18:51

Schlappohr hat geschrieben:Servus Tom und Volker

ich glaube es spricht nichts gegen die Nennung der Radiomodelle die Ihr im Einsatz habt, aber sehr viel dafür...

Herzliche Grüße
Florian


Stimmt, hätte ich wohl auch getan, allerdings hatte ich mit meinem jetzigen Gerät diversen anderen Ärger, weswegen ich es nicht empfehlen kann. Ist eine "Billigmarke" über ebay. Aber das hat ja nichts mit den grundsätzlichen Vorteilen zu tun. Die Angebote sind vielfältig. Einfach ein Gerät das in Frage kommt mal näher ansehen und zumindest im Laden testen. Auch günstige Geräte wie z.B. von AEG können durchaus eine gute Lösung sein. Auf jeden Fall nicht losgehen und jetzt will ich haben sondern in Ruhe vergleichen und warten bis das richtige Angebot kommt, wo alle Voraussetzungen stimmen.

Und dann auch gleich noch zum Einwand von Mike bzgl. Störanfälligkeit auf schlechten Straßen:

Sowohl mein altes CD-Radio als auch mein jetziges DVD-Gerät machen in der Hinsicht überhaupt keine Probleme. Da kommt es wirklich darauf an, wie gut der Korrekturspeicher ist. Und dabei möchte ich erwähnen, das die Geräte in einem Suzuki eingebaut sind bzw. waren. Da ist nichts mit Stöße abfangen. Ein einziges Mal hatte ich einen Aussetzer, und das war auf einer kilometerlangen Kopfsteinpflaster Rüttelstraße, wo 40 km/h max waren. Da habe ich halt dem Gerät recht gegeben und es so lange ausgeschaltet.

Und ein Reklamationsgrund ist das durchaus. Man muss dem Verkäufer vorher nur sagen, für welchen Einsatzzweck das Gerät gedacht ist. Dann kann er sich nachher nicht rausreden, wenn es wieder zurück geht.

Ansonsten kann ich doch beide Möglichkeiten bestens kombinieren. Im Normalfall Musik von DVD, was etwa 99% der Fahrzeit abdeckt und im Zweifel umschalten auf USB oder Speicherkarte wenn´s doch mal zu arg wird.

Volker
Seit 100 Jahren haben alle behauptet: Das geht nicht. Und dann kam Einer der das nicht wusste und hat´s einfach gemacht...
Benutzeravatar
Booner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 02.01.2006 - 21:04
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Beitragvon Booner » 08.07.2008 - 20:41

Schlappohr hat geschrieben:ich glaube es spricht nichts gegen die Nennung der Radiomodelle die Ihr im Einsatz habt, aber sehr viel dafür...


Hei,

wenn ich wüsste, wie es heisst... :-P
Ist auch so ein billig-Teil.

In Zukunft werde ich mir aber ein Markenmodell kaufen.
Spart man sich einiges an Ärger (hoffe ich zumindest)

Den Aux-Eingang nutze ich schon hin und wieder.
Da hängt mein PDA dran und da kommt dann MP3 oder Navi-Ton raus.


Grüße,

Tom
texaner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 26.10.2003 - 07:40
Wohnort: Raum Schwarmstedt

Beitragvon texaner » 09.07.2008 - 06:15

Moin zusammen,

ich hab so ein Radio von Medion im V20. SD, USB und CDschacht. Hat mal so um die 70€ gekostet. Macht keine Problem, läüft prima. Radioteil empfängt gut, CDschacht kommt auch bei Erschütterungen nicht aus dem Takt, SDslot kann bin zu 2GB verwalten, USB hab ich noch nicht getestet.

Gruß
Andreas

Zurück zu „GPS · Navigation · Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast