Projekt Island 2016

Berge, Flüsse, Tundra und Moskitos

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

OliB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 20.09.2015 - 15:52
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Projekt Island 2016

Beitragvon OliB » 11.11.2015 - 11:31

Jetzt fängt es an.

Hab als erstes den neuen, gebr. großen Dachträger angepasst.
Die Klemmfüße in der Breite meine ich.
Zuvor habe ich die Füße erst mal gekürzt, damit ich etwas tiefer zum Dach komme, um möglichst nicht über 250 cm in der Höhe mit Dachzelt zu kommen.
Das Dachzelt könnt ihr ja im Hintergrund schon erkennen.
Ich weiß es ist etwas exotisch das Dachzelt, aber es ist winddicht.
Bild

Als nächstes will ich noch eine weitere, einfache Schlafgelegenheit innen im Auto schaffen.
Bevor ich mich drüber aufrege, ist es mir lieber scheißegal!
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6302
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon MF » 11.11.2015 - 13:07

Moin

Danke für den Start deiner Berichte. :super:

Auto steht mit den MT's schon mal super da!

Der Dachträger macht einen guten Eindruck.

Du hast ja ein "Dachzelt" von Finck.

Da kannst du dann bitte ,
wenn du soweit bist,
noch mehr Info's davon mitteilen.

Die sieh man ja nicht so häufig,
sind aber irgentwie interessant.

Gruß Mario
Freut sich auf den nächsten Beitrag.
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon Beda » 27.11.2015 - 11:10

Hallo Oliver und alle anderen natürlich auch,

ein netter Bericht aus meiner Parallelwelt:

Bild
http://matsch-und-piste.de/herbst-auf-i ... dlichtern/
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon motorang » 28.11.2015 - 18:40

Hallo
Noch eine Inspiration von Island, heuer, Furtvideos mit dem L300 (leider bin das nicht ich)

https://www.youtube.com/watch?v=tviqBE6qlDY

Die Furt bei 3:08 ist bei einer wenig befahrenen Strecke retour von der Hekla.
Da sind wir mit den Enduros durch :hammerschlag:

Und nochmal mit O-Ton ohne Dire Straits:

https://www.youtube.com/watch?v=EzgnPlAPy3A

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
OliB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 20.09.2015 - 15:52
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon OliB » 28.11.2015 - 21:06

Hallo,

Nicht schlecht.

Freu mich auch schon auf die Wasserdurchfahrten.

Gruß Oliver
Bevor ich mich drüber aufrege, ist es mir lieber scheißegal!
Benutzeravatar
seppR
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.11.2015 - 21:05
Wohnort: Hausham

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon seppR » 30.11.2015 - 22:17

Ich bin neu hier in diesem Forum und muss zuerst ein paar Beiträge einstellen, damit meine Beitragszahl schnell aus dem einstelligen Anfängerstadium hinauskommt.

Darum nutze ich dieses Thema, um meine Begeisterung über den von Beda verlinkten Reisebericht vom Oktober 2015 zu vermelden. Die Autorin hat schnell gearbeitet - kaum aus Island zurück, schon ist der Bericht fertig. Die Reisezeit hat was: Wenig Wasser in den Furten, wenig Touristen an den Knotenpunkten, die Blaue Lagune wahrscheinlich kuschelig einsam, Zugvögel wie die Singschwäne auf dem Bild und die größte Attraktion: Nordlichter. Dafür darf man auch ein wenig frieren.

Kalt war es auch im Juli/August, als ich heuer zum ersten Mal in Island war und auf derart niedrige Temperaturen nicht wirklich vorbereitet war. Im Oktober weiß man das und ist darauf eingestellt.

Meinen Islandbericht hier zum Besten gegeben: http://www.explorermagazin.de/island/isl15.htm

Als Hundebesitzer tue ich mich schwer, wiede auf die Insel zu kommen. Mal sehen, ob ich irgendwann mal ein ähnliches Angebot erhalte.

Sepp
OliB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 20.09.2015 - 15:52
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon OliB » 30.11.2015 - 23:05

Tolle Berichte !!!
Da habe ich ja Bedenken das mir 3 Wochen Urlaub ausreichen.
Bevor ich mich drüber aufrege, ist es mir lieber scheißegal!
Benutzeravatar
seppR
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.11.2015 - 21:05
Wohnort: Hausham

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon seppR » 04.12.2015 - 17:35

3 Wochen mit An- und Rückreise?

Das ist wenig. Man könnte aber ein Auto mieten (einfaches Ringstraßen-PKW 100 Euro, kleiner 4x4 200 Euro, großer 4x4 wie Landcruiser 430 Euro -AM TAG , NICHT DIE WOCHE !!! ) und Schäden beim Furten sind nicht versichert.

Da hat man die Fährkosten nach gut einer Woche auf Island wieder drin, wenn man seinen eigenen 4x4 mitnimmt. Aber die Zeit nicht.

Man könnte sich aber ein Auto teilen: Gruppe 1 begleitet das Auto nach Island und fliegt zurück, Gruppe 2 macht es umgekehrt bei fliegendem Wechsel. Da wären 3 Wochen Urlaub gut möglich.

Optimale Reisezeit wegen des Schnees im Hochland: Ende August, Anfang September. Der Oktober wie in dem Bericht oben ist eher was für Leute, die Island schon kennen und noch eins drauf geben wollen.

Sepp
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon Beda » 04.12.2015 - 17:43

Hallo Oliver,
daß es auch anders geht, hast Du vermutlich schon entdeckt:
viewtopic.php?f=26&t=4281&hilit=uda+island
Uda&Belrike hat geschrieben:2.Tag: Vom Gefühl her begonnen hat der Urlaub eigentlich erst, als wir unser Auto abgeholt und voll getankt hatten.
Vorher gab es noch: Eine goldene Hochzeit und das Aufräumen hinterher. Einen angenehmen Flug, eine Busfahrt von Keflavik nach Reykjavik, einen Fußmarsch mit Gepäck, eine Hotelübernachtung und einen Spaziergang zum Containerhafen. Die Fahrzeugübergabe war völlig problemlos und unbürokratisch. Alle Formalitäten wie Dieselsteuer, Zoll etc. hatte Eimskip schon für uns erledigt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
OliB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 20.09.2015 - 15:52
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon OliB » 05.12.2015 - 21:13

Hallo Beda

Der Bericht und die Bilder sind echt super!

Habe noch ein Begleitfahrzeug das sich bei mir dazu gebucht hat.
Einer meiner Söhne will mit dem Motorrad mitfahren.
Vadder und Mudder bekommen das Gepäck ins Auto.
Aber ich könnte mir vorstellen das er mit dem Motorrad eher Probleme mit dem durchqueren der Furten bekommt.
Und das Wetter....... Da regnet es wohl tatsächlich jeden Tag. (Fast jeden Tag)

Gruß Oliver
Bevor ich mich drüber aufrege, ist es mir lieber scheißegal!
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon wolfischauer » 06.12.2015 - 07:47

Hallo Oliver,

muss ich dir Recht geben, da regnets wirklich fast jeden Tag.

Zumindest wars bei uns so.

Dementsprechend auch die Wasserhöhen zum Queren.

Kommt vermutlich auch auf die Jahreszeit an und ob du Pech oder Glück hast ;=)

Lg Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
seppR
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.11.2015 - 21:05
Wohnort: Hausham

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon seppR » 06.12.2015 - 10:23

Auf Island sind viele Radfahrer und etwas weniger Motorradfahrer unterwegs. Und der Regen ist wie in Skandinavien: Oft, aber dünn, und bald wieder vorbei. Die Kälte und der Wind sind das Problem. Dagegen hilft Kleidung und Einstellung.

Und ein Motorrad hat doch auch eine Wattiefe. Vielleicht vergleichbar mit einem normalen 4x4. Wenn das Wasser tiefer ist, muss man halt schieben. Wer dann eine Neoprenhose dabei hat ist klar im Vorteil. Noch wichtiger sind Watschuhe, also irgendwelche Schlappen, die nass werden dürfen und nach dem Furten wieder ausgezogen werden. Aber das ist ja sowieso selbstverständlich.

Sepp
OliB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 20.09.2015 - 15:52
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon OliB » 16.07.2016 - 20:33

So, heute wurde der große Gepäckträger montiert.

Und wie soll es auch anders sein, beim montieren natürlich auch gleich ein paar Macken in Dach gemacht. :kopfgegenmauer:
Na ja, ich werd es überleben. Wenn das nur die einzigen Macken bleiben würden.

Unter die Standfüße habe ich Teichfolie geklemmt.
Die Folie hab ich etwas größer gelassen, so das die Klammer die unter die Rinne greift und den Träger letztendlich an Ort und Stelle halten soll, auch noch zum Schutz der Rinnenunterseite, Folie abbekommt.
Alle Schrauben hab ich noch zur Sicherheit mit Schraubensicherung gesichert.

Die Sitzbank und die hinteren beiden Sitze hab ich auch noch ausgebaut.

Habe noch vom Zimmermann eine große Mehrschichtholzplatte geholt.

Damit die Platte dann nacher auch passgenau auf den Boden gelegt werden kann muß ich naturlich noch die ganzen Kontouren raussägen.
Das hab ich noch nicht gemacht.
Habe mir aber schon mal einen großen Papierbogen aus einem alten Kalender zusammengeklebt. 1400 x 1800 mm. Den Papierbogen muss ich aber jetzt erst noch zu schneiden, damit ich dann eine schöne Schablone habe um das Holzbrett aus zu schneiden.

Auf die Holzplatte stelle ich später 6 Kisten aus Metall.
Jeder Mitreisende hat 1Kiste für Klamotten und persönliche Dinge. (2 Autofahrer + 3 Motorradfahrer.
Kiste 6 ist für Werkzeug und diverse andere Dinge.

Auf die Kisten kommt dann ein anderes Brett, das als Auflage für die Matratze dient.

Sobald es weiter geht berichte ich wieder.
Bild


Gruß Oliver
Zuletzt geändert von OliB am 31.07.2016 - 19:48, insgesamt 4-mal geändert.
Bevor ich mich drüber aufrege, ist es mir lieber scheißegal!
OliB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 20.09.2015 - 15:52
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon OliB » 16.07.2016 - 20:36

Wieso zeigt es das Bild nicht im Beitrag an ?
Habe es korrekt angeklickt!

Im Beitrag anzeigen.
Bevor ich mich drüber aufrege, ist es mir lieber scheißegal!
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Projekt Island 2016

Beitragvon motorang » 17.07.2016 - 06:57

Servus

Wahrscheinlich wurde das geändert, weil es VIEL zu groß ist.
2650 x 1500 ist ziemlich reichlich.

Ein Drittel davon ist ausreichend, also 880 x 500 etwa.
Die Software stellt das ohnehin verkleinert dar ... abr trotzdem würden zuerst mal 1,2 MB geladen derzeit, jedesmal wenn jemand den Fred aufmacht.

Du kannst Deinen Beitrag selber ändern, auch den Anhang löschen und eine kleinere Version davon hochladen.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300

Zurück zu „Zentral- und Nordeuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast