BUM auf Nordreise

Berge, Flüsse, Tundra und Moskitos

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9207
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

BUM auf Nordreise

Beitragvon Borsty » 13.06.2017 - 18:26

Hallo Zusammen
Heute hat mich eine SMS von Matti erreicht.
"Wir sind in FIN kurz vor dem Inarisee. Morgen werden wir wohl bis zum Meer kommen, bis Grense Jakobselv. Autos sind brav,Wetter meist gut. Liebe Grüsse BUM"

Tönt doch vielversprechend.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6249
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon MF » 13.06.2017 - 20:47

Hallo

Danke für das Weiterleiten.

Dann wünsche ihnen noch eine gute Reise, wenn du mal wieder schreibst.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9207
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon Borsty » 22.06.2017 - 05:39

Hi Zusammen
Grüsse habe ich übermittelt. Neue Nachricht.
Kautokeino, fast schon Rückweg. Wetter seit ein paar Tagen kalt und nass. Gestern alle Dieselleitungen am Daily ersetzt. Sonst Alles gut. Grüsse BUM

Da hoffe ich doch das die Hitzewelle auch noch bis zum Norden hoch geht. Dann ist es dort auch wieder angenehm.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6249
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon MF » 22.06.2017 - 06:52

Moin

Das ist ja schon schön hoch im Norden.

Ob sie bis ganz zur Spitze gefahren sind?

Beim Wetter steckt man nicht drin. :?

Und die Dieselleitungen waren bestimmt die einzigen Teile die mein Therapieleiter nicht am Home gewechselt hat. :wink:

Aber gut, was soll einem schlimmes passieren wenn man einen KFZ-Meister dabei hat. :super:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3055
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon unbemerkt » 22.06.2017 - 12:26

Moin Mario,

leider ist beim Noisy auch kein so leichtes "Rumkommen" mehr, und wir hatten 2015 einige dringende Fahrwerksteile, rostige Leitungen und poröse Schläuche als dringende Reparaturen auf dem Plan.

Nun trifft mich aber der Hammer, und ich befürchte bei Beda und Matti bin ich jedenfalls unten durch. Was müssen die Beiden jetzt von mir denken?

Einen Teil der Dieselleitungen haben wir im März 2015 neu gemacht und ich befürchte der Schlauch gehört zu einer solchen Charge, von welcher wir hier schon geschrieben haben.

Bild

unbemerkt, hatte im Oktober 2015 schon einmal Probleme, und hat geschrieben:Mein momentanes "Tankproblem" bekomme ich wohl in de Griff. Die bei der Revision 2013 erneuerten Verdunstungs- und Rücklaufleitungen waren völlig verhärtet und spröde geworden. Da bin ich wohl beim Kauf auf untaugliche Benzinleitung herein gefallen.


Es handelt sich scheinbar um ummantelten Pirelli Kraftstoffschlauch 6/11 für Benzin und Diesel, welchen ich auf einer kompletten Rolle vermutlich 2013 gekauft habe. :kopfgegenmauer:

In Sachen Achsmanschetten hatten wir ja schon eine ganz ähnliche Diskussion.

Man weiß wirklich schon nicht mehr was man noch seriös kaufen soll. Muß ich nun meine neuerdings verwendete Version erst zehn Jahre im Langzeittest prüfen, bevor ich die Leitung irgendwo verbauen kann?

Mann, bin ich sauer. :motzen:

unbemerkt muß es geahnt haben und hat geschrieben:Mein lieber Matti, ....Zudem weist Du ja mit wem Du immer auf Fernreise gehen musst. (Die Axt im Haus erspart den Zimmermann und der Mechaniker auf der Fernreise....) :duck:


mit richtig stinkigen Grüßen von Kay, welcher jedenfalls keine ummantelten Schläuche mehr verbaut, um wenigstens die Schäden eher zu sehen.
Zuletzt geändert von unbemerkt am 22.06.2017 - 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9207
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon Borsty » 22.06.2017 - 12:36

Hi Zusammen
Muss nicht unbedingt eine Kunststoffleitung sein. Bei Toyota wie auch aus eigener Erfahrung haben die Metalleitungen dauernd Druckschläge und sollten zur Vorbeugung wegen Haarrissen ab und zu ersetzt werden. Beim LC alle 150k Kilometerleistung im Servicehandbuch sowie Einspritzdüsen überholen/Einstellen. Gründe wird es haben.
Per SMS kam nicht mit welche Leitungen es waren. Leitungen sind nach meinem Denken Metalleitungen gemeint. Aber mal abwarten. Sie sind ja langsam auf dem Rückweg und wir werden es dann sicher noch genauer erfahren.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6249
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon MF » 22.06.2017 - 14:34

Moin

Mein lieber Kay.

Ich denke doch das du am wenigsten etwas dafür kannst,
und der Matti sich doch auf Reisen gut behelfen kann und zudem ja den Beda dabei hat.

Also bitte, keine schlaflosen Nächte deswegen. :(

Für mich hört sich Dieselleitung auch nach festen Leitungen an.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3055
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon unbemerkt » 22.06.2017 - 15:33

Hallo Mario,

lieb, daß Du mich trösten willst, aber ich befürchte, daß ich (wie zunehmend üblich), alte rostige Metalleitungen glatt durch neue, schlechte Schläuche ausgetauscht habe.

mit zutiefst angefressenen Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6249
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon MF » 22.06.2017 - 16:45

Hallo

Aber sicher war der Matti in dem Punkt auch der Meinung das dies so richtig ist.

Wäre ich ja auch, so wie wir das auch schon erörtert haben.

Ach hätte ich es doch bloss nicht angesprochen,
sollte eigentlich ein positiver Wink sein,
ging dann ja mal nach hinten los. :kopfgegenmauer:

Aber zerbrich dir nicht den Kopf,
liegt nicht an dir und noch weiß man ja gar nicht was es war.

Also nicht angefressen sein. :-)

Zur Not Rasen mähen. :wink:

Mal zum Thema:

In Kiruna sind es gerade 8 Grad :shock: .

Da haben wir ja gute 26 Grad mehr im Moment.
Ok, das ist jetzt nicht der Sommerurlaub so wie man ihn sich vielleicht wünscht. :?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1614
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon Hirvi » 22.06.2017 - 21:37

Hallo Kay!

Jetzt lasse mal die Kirche im Dorf. Du hast bestimmt alles getan damit der Matti mit dem Ergebnis zufrieden ist und wie sollen wir sowas prüfen. Bei neuen Gummi- Kunststoffteilen steckt man da leider nicht mehr drin. Zudem wissen wir doch gar nicht was da wirklich los ist. Also, ich bin mir sicher, da wird niemand auch nur im Ansatz das Problem bei Dir sehen. So und jetzt sind wir mal ehrlich, eigentlich sind Reisen ganz ohne technische Probleme doch nur halb so spannend. Klar, jeder sagt das soll reibungslos funktionieren, aber jeder ist auch irgendwie stolz auf die Geschichte von der gelungenen Reparatur unterwegs. :rofl: Der Mog ist übrigens auch gerade eben mit Kupplungsschaden vom ADAC in den Brückenbogen gebracht worden. :hammerschlag: Die Kupplung ist im ausgerücktem Zustand und der Mog lässt sich nur schieben. :achselzuck:

Es grüßt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3055
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon unbemerkt » 23.06.2017 - 11:47

Moin allerseits,

und noch einmal einen Dank für Euren Beistand. Natürlich war ich "stets bemüht" und mir keiner Schuld bewusst. Auf den Gedanken, daß ich womöglich die gleichen schlechten Schläuche am Noisy, wie am Sport verbaut haben könnte, hätte ich aber kommen können. Leider habe ich in diesem Zeitraum aber noch eine zweite Charge ummantelten Kraftstoffschlauch gekauft - inzwischen verwende ich alles Ummantelte schon lieber nur noch als Kabelschutz.

Es ist nur eben ärgerlich, wenn man teilweise gar nicht mehr weiß, was man kaufen soll und ewige Verenkungen machen muß, um einfache Probleme lösen zu können.

Meine Schläuche habe ich inzwischen teilweise schon in silikonölbenetzten Dosen mit schwarzer Folie lichtgeschützt aufbewahrt um die Qualität und Haltbarkeit einigermaßen zu gewährleisten.
Ständig ist man am gründeln, um die Auswahl von z.B. NBR, FKM oder EPDM Dichtungen richtig zu bestimmen.

Warum kümmern sich nicht die Händler und Hersteller stärker um richtige Spezifikation und deren Benennung? Teilweise findet man zu Produkten gar keine sicheren Angaben zu deren Eigenschaften, das nervt unsagbar.

Statt dessen werden in dieser Konsumkultur einfache Lager und Dichtungen zu zigfach überhöhten Preisen nur noch fahrzeugspezifisch verkauft um Gewinne zu maximieren. Ein bestimmtes Kreuzgelenk bekomme ich für 16,- Euro vom Generalhändler und für bis zu 150,- Euro von Fahrzeugteilebanditen. Für den Preis eines Wellendichtringes vom Autodealer, bekomme ich teilweise mehr als 10 Stück vom gleichen Hersteller.

mit Grüßen von Kay, welcher manchmal lieber wieder in einem Land leben würde, in welchem man versuchte eine höchstmögliche Haltbarkeit für Produkte zu erzielen. :idee03:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8783
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon Matthias » 29.06.2017 - 11:36

Hey,hey!

Noisy und Matti sind wieder daheim. BU und SY treffen wohl heute in der Heimat ein. Es war eine große, schöne Reise und wir haben unglaublich viel gesehen. Das Wetter war scandinavian style, gegen Ende hat's uns ein wenig vertrieben. Das mit den Dieselleitungen ließ sich dank guter Freunde, eines ebenen Parkplatzes und keinem Regen gut lösen. Die verbauten Leitungen waren echter Schrott. Aber bitte keine Vorwürfe an den Kay! War ja nach bestem Wissen und Gewissen geschehen.

Ein paar Bilder anschließend.

Und schöne Grüße in die Runde.
Matti

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 181.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8783
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon Matthias » 29.06.2017 - 11:39

Und noch ein paar Stimmungen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 181.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3055
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon unbemerkt » 29.06.2017 - 11:56

Moin Matti,

wundervolle Bilder einer schönen Reise.
Die restliche Kraftsstoffleitung ist ziemlich wutentbrannt in die Elektroleitungsschutzrohrkiste geflogen und jetzt gibt es nur noch doppelt teure Kraftstoffleitung bis 30 bar und mit Gaszulassung aus lichtgeschützer Verpackung bei mir. :kopfgegenmauer:

Die Sache ist mir unendlich peinlich, sollte es Pirelli aber auch sein.
Die Kühlleitungen sind gottlob von einem anderen Händler und Hersteller und meine Erfahrungen damit auch schon langjährig.

Deine Kühl- und Bremszufriedenheit ist nunmehr gegeben? Wie gehen die neuen Reifen?

mit Grüßen von Kay, welcher inzwischen auch nur noch Porsche-Schlauchklemmen verwendet.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1829
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: BUM auf Nordreise

Beitragvon Joe » 29.06.2017 - 11:59

Moin Matti,

herzlichen Dank für diese tollen Bilder :super:

Gruß Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001

Zurück zu „Zentral- und Nordeuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast