Finnisch Lappland im Winter

Berge, Flüsse, Tundra und Moskitos

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Ulrike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.05.2006 - 19:02
Wohnort: Langenlonsheim

Finnisch Lappland im Winter

Beitragvon Ulrike » 11.03.2018 - 17:33

Hallo Ihr Lieben,

ich war über Fastnacht mit einer Kollegin in Nordfinnland. Zufällig dort, wo wir auf unserer Sommerreise einen Tag verbracht haben.

mumnins.jpg
mumnins.jpg (76.59 KiB) 246 mal betrachtet


Wo genau? In Kiilopää!

blick zum Kiilo.jpg
blick zum Kiilo.jpg (80.74 KiB) 246 mal betrachtet


Angeblich das schönste Langlaufgebiet in Finnland. Klein und familliär, abseits vom Massentourimus. Gewohnt wird direkt am Nationalpark im Hotel oder in Blockhütten. Unsere Hütte war mit eigener Sauna und Trockenschrank (sehr hilfreich um die nass-geschwitzten Sachen für die Nachmittagsrunde zu trocknen).

hütte1.jpg
hütte1.jpg (95.32 KiB) 246 mal betrachtet


hütte2.jpg
hütte2.jpg (88.51 KiB) 246 mal betrachtet


Luxuriöser kann man in Kakslauttanen wohnen (Iglus mit Glasdach), dafür hat man aber auch Tourisen-Nepp. Im Sommer haben wir hier auf dem Campingplatz eine Nacht verbracht.

kaslauttanen.jpg
kaslauttanen.jpg (122.32 KiB) 246 mal betrachtet


Wie kommt man da hin? Mit dem Flieger Frankfurt-Ivalo und dann mit dem Linienbus nach Kiilopää (40km)

War es kalt? Es ging. Anfangs -15 °C mit Wind, sonst - 8° bis -5°C. Man sollte sich schon warm anziehen und eine Thermosflasche dabei haben. Ohne Thermo-Behälter für die Brotzeit hat man "Eiszeit". Die finden fanden es zu warm und zu viel Schnee. Die Rentiere hätten Schwierigkeiten genügend Futter zu finden.

kiilopää kalt.jpg
kiilopää kalt.jpg (48.37 KiB) 246 mal betrachtet


War es tagsüber hell? Ja und durch den Schnee schien es nie ganz dunkel zu seien.

skulptur1.jpg
skulptur1.jpg (102.94 KiB) 246 mal betrachtet


Wo muss man nicht unbedingt hin? Nach Saariselkä. Dort ist es super touristisch und von asiatischen Besuchern überrannt.

Was kann man in einer Woche im finnischen Winter erleben?

Skilanglaufen: Traumhafter Pulverschnee, gepflegten Loipen durch Wald und Fjell in allen Schwierigkeitsgraden, mit und ohne Beleuchtung. Nette Finnen haben uns zur Pause ihr Feuer überlassen...

loipenplan.jpg
loipenplan.jpg (95.01 KiB) 246 mal betrachtet


Langlauf.jpg
Langlauf.jpg (144.81 KiB) 246 mal betrachtet


loipe.jpg
loipe.jpg (80.62 KiB) 246 mal betrachtet


loipe2.jpg
loipe2.jpg (97.4 KiB) 246 mal betrachtet


feuer.jpg
feuer.jpg (113.52 KiB) 246 mal betrachtet


Schneeschuhwandern: Wir haben den Kiilopää bei - 15° C bestiegen. Eisig-schön und windig war's. Erinnerungen an den Sommer wurden wach: Im Juni war der Schnee im Tal noch nicht getaut, oben war er vom Wind weggefegt, kalt war es auch.

fernblick.jpg
fernblick.jpg (47.57 KiB) 246 mal betrachtet


Im Schnee wandern: es gibt präparierte Rundwege in verschiedener Länge, meist durch den Wald - auch sehr reizvoll, weil man sehr schnell ganz alleine ist.

wanderung.jpg
wanderung.jpg (85.01 KiB) 246 mal betrachtet


schild.jpg
schild.jpg (112.55 KiB) 246 mal betrachtet


geführte Hundeschlittentouren: Ab Saariselkä mit dem Minibus zur Huskyfarm und dann mit 6 Hunden durch die verschneiten Wälder. Das ist ganz schön anstrengend über Stunden hinten auf den Kufen zu stehen und dafür zu sorgen, dass man nicht aus der Kurve fliegt, es nicht zu schnell bergab geht und bergauf ist mitzuhelfen.

husky.jpg
husky.jpg (87.92 KiB) 246 mal betrachtet


Selbst mit dem Motorschlitten fahren: Das habe ich nicht ausprobiert, aber der Andrang scheint groß zu sein.

scouter.jpg
scouter.jpg (68.07 KiB) 246 mal betrachtet


Nordlichter gucken: Wir waren jede Nacht draußen und haben keine gesehen - es war 100% bewölkt.

In die Rauchsauna gehen: ein ganz finnisches Erlebnis: In der Holzholzhütte wird unten reichlich Feuer gemacht, die Wärme steigt durch die Ritzen im Holzboden nach oben, wo Männlein und Weiblein in Badekleidung sitzen und schwitzen. Wenn man gut aufgeheizt ist geht man raus ins Eisloch. Ja ich war auch drin! Wie war's? Eiskalt natürlich, aber erstaunlich gut zu ertragen.

sauna.jpg
sauna.jpg (55.66 KiB) 246 mal betrachtet


Es war eine sehr schöne, entspannte Woche, ich könnte mir einen weiteren Skilanglauf-Urlaub nördlich des Polarkreises vorstellen.Nordlichter fehlen ja noch. Die Finnen waren alle supernett. Sie freuten sich, als sie hörten, dass ich schon zum 3. Mal im Nationalpark war. Das gibt es wohl nicht so oft. Hundeschlitten fahren muss ich nicht noch einmal.
Nachteil:
Lappland im Winter boomt gerade (die Chinesen sind schuld). Überall im Umkreis von Ivalo werden Hotelanlagen gebaut und die Hundschlitten-Farmen und Schneescouter-Verleihstellen vermehren sich inflationär (grrr)

Frühlingsgrüße aus Lalo
Ulrike
Zuletzt geändert von Ulrike am 11.03.2018 - 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1503
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Finnisch Lappland im Winter

Beitragvon terriblue » 11.03.2018 - 18:24

Danke Ulrike,

dass klingt nach einem sehr schönen Kurzurlaub und sieht auch danach aus :super:

Gruß Arno

... freut sich immer wieder über Reiseberichte ...
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9234
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Finnisch Lappland im Winter

Beitragvon Borsty » 11.03.2018 - 19:01

Hi Ulrike
Schöne winterliche Eindrücke. Da hat man wenigstens noch eine richtige trockene Kälte und Schnee. Machen kann man auch in kurzer Zeit viel wie ich sehe. Da habe ich gleich Lust wieder ins Kalte zu gehen. Eislochbaden lasse ich da aber doch lieber Aussen vor. :hosenscheisser:
Da bin ich nicht ganz überrascht das die asiatischen Besucher auch Lappland im Winter einnehmen. Aber die Individualisten nehmen auch dort zu.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8807
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Finnisch Lappland im Winter

Beitragvon Matthias » 11.03.2018 - 19:28

Liebe Ulrike,

gemütlich habt Ihrs gehabt in der Hütte. Und wunderbar, dieser Schnee! Ist schon ein seltsamer Zufall, dass es Dich genau dahin geweht hat, wo wir im Sommer waren. Irgendwas steckt da dahinter ...

Die Glas-Iglus in Kakslauttanen (hieß das wirklich so?), haben sie die extra für den Winter hingestellt? Oder waren die im Sommer auch schon da? Kann mich nicht erinnern.

Du könntest noch ein Preisrätsel starten, was es mit dem roten Fliegenvorhang auf sich hat.

Danke fürs Auffrischen schöner Erinnerungen
Matthias
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 182.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Ulrike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.05.2006 - 19:02
Wohnort: Langenlonsheim

Re: Finnisch Lappland im Winter

Beitragvon Ulrike » 11.03.2018 - 22:56

Lieber Matti,

Kakslauttanen heißt wirklich so. Die Glasiglus sind auf der anderen Straßenseite gegenüber des Campingplatzes. Man konnte die Glasdächer zwischen den Bäumen sehen. Anscheinend haben wir uns nicht dafür interessiert, uns zog es ja auf den Kiilopää.

Wenn man Kakslauttanen googelt kommt man sofort dahin und kann die "Pracht" bestaunen.

Die rosaroten "Fliegenvorhänge" gab es übrigens öfter.

Liebe Grüße
Ulrike
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4712
Registriert: 15.02.2003 - 17:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Finnisch Lappland im Winter

Beitragvon Crazy.max » 12.03.2018 - 12:11

Hallo Ihr zwei,

Matthias hat geschrieben:Du könntest noch ein Preisrätsel starten, was es mit dem roten Fliegenvorhang auf sich hat.


das würde ich als Wildsperre bezeichnen. Da links und rechts ein Zaun ist kann ich mir vorstellen das damit Tiere auf der jeweils vorgesehenen Zaunseite bleiben sollen. Ob sie es tun :achselzuck:

Olaf - findet die optische Stimmung durch den Schnee fantastisch
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10541
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Finnisch Lappland im Winter

Beitragvon Schlappohr » 13.03.2018 - 05:22

Liebe Ulrike,
was für wunderbare Impressionen - so muss Winter sein! Allerdings freue ich mich darauf wenn bei uns endlich der Frühling kommt.
Herzlich,
Florian der sich gerade im Oman an 30 Grad erfreut :wink:
PS: auch hier boomt der Tourismus - hauptsächlich “geldige” Senioren, aber noch relativ wenige Chinesen
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51

Zurück zu „Zentral- und Nordeuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast