Rosti in Montenegro

Sonne, Strand, Sand und Pisten

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10738
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Rosti in Montenegro

Beitragvon Schlappohr » 19.11.2019 - 20:56

Hallo Arno,
jetzt hatte ich auch endlich Zeit in Ruhe zu lesen und zu gucken. Vielen Dank, wie immer ein Genuss wenn auch wie so häufig irgendetwas wieder blöd gelaufen ist.
Hast Du inzwischen eine Idee woran es gelegen haben könnte?
Gruß, Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1700
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Rosti in Montenegro

Beitragvon terriblue » 19.11.2019 - 22:17

Hallo,

sehr gern und Dankeschön euch allen.

Tja, wie am Tag vorher bemerkt, zu schön um wahr zu sein ...

Zur Technik und in verständlicher Kurzversion: Das Motosteuergerät erwartet vom RFID Chip
den passenden Code zum Starten des Motors. Die Theorie besagt, dass das MSG an
Altersdemenz leidet und selbst vergessen hatte, welches der richtige Code ist. Eine Wegfahrsperre lässt sich nicht "ausprogrammieren". Jedoch gibt es in fernen Ländern
nun einen Spezialisten, der das Gedächtnis erneuern kann und dem MSG mit einem
Zusatzbauteil stets den passenden Code generiert. Die AGR Funktion lässt sich dagegen
sehr wohl abschalten und andere lassen sich zumindest optimieren.

Gruß Arno

... muss morgen zur Post ...
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt

Zurück zu „Südeuropa und Nordafrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast