Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Sonne, Strand, Sand und Pisten

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

TuA

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon TuA » 27.08.2013 - 15:00

Hallo Andreas

jetzt war das zuviel fuer mich, ich nix verstehen :kopfgegenmauer: deshalb mal ein Foto von dem Schlauch, den die Werkstatt beim Ausbau der Fondheizung drangemacht hat

DSC07367.pdf
(202.4 KiB) 119-mal heruntergeladen


Was meinst du ?

Thomas
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2131
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon motorang » 27.08.2013 - 15:44

Hi Thomas,
da wurde der Vorlauf und der Rücklauf der Fondsheizung einfach miteinander verbunden. Sozusagen ein Kurzschluss.
Dadurch fließt da relativ ungehindert heißes Wasser zurück zum Motor, weil der Widerstand des Wärmetauschers fehlt.
Die Wasserpumpe dreht ja immer gleich, für alle Kreisläufe - das einzige Schaltglied ist der Thermostat. Die Heizung wird immer mitversaorgt, nicht erst wenn man auf "warm" stellt. Die Wassermenge verteilt sich im Kühlsystem durch die unterschiedlichen Querschnitte/Widerstände. Wenn irgendwo mehr Durchfluss hergestellt wird, muss irgendwo anders dafür weniger fließen.
Deswegen wird gleichzeitig etwas weniger Wasser durch den Motorkühler (mit seinem hohen Widerstand) fließen wenn mehr durch die Heizung rinnt.

Deswegen wäre es besser wenn man die beiden Rohre einfach verschließt. Dann fließt da garnix, und das Wasser das sonst da geflossen ist muss stattdessen durch den Motorkühler.

Oder man hängt einen Widerstand rein, beispielsweise einen kleinen Motorradkühler.

Das einfachste wäre wenn Du beim nächsten heißen Bergaufstück mal unter den Wagen krabbelst und den Schlauch angreifst - der ist wahrscheinlich superheiß (etwa 110 Grad ...). Dann ist der Schlauch schön warm, klemm ihn zusammen (beispielsweise oben und unten ein Rundholz und mit Draht zusammenziehen so dass der Schlauch zusammengequetscht wird). Damit ist der Durchfluss dort erstmal vernachlässigbar.

Wäre interessant ob beim weiter bergauf fahren der Motor dann kühler läuft. Bislang ist das nur Theorie, aber recht gut begründbare Theorie ...

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
TuA

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon TuA » 27.08.2013 - 17:57

Hey Andreas

Aha, jetzt ist mir das Problem klar .... vereinfacht gesagt, es fehlt wie bei der Heizung zuhause einfach der Radiator (der die Waerme abgibt) und das heisse Wasser laeuft zurueck in den Boiler, oder ?

Der Tip ist super, ich werde das mal testen und dann evtl. mit Rundholz und Draht (Kabelbinder?) abklemmen.

Noch ne Frage vom dummen Schreibtischtaeter ... der Partickelfilter ist immer noch eingebaut, hat das beim hiesigen Diesel (Schwefel?) ne thermische Auswirkung ?

Danke TuA
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12044
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon Beda » 27.08.2013 - 19:05

TuA hat geschrieben: ... der Partickelfilter ist immer noch eingebaut, hat das beim hiesigen Diesel (Schwefel?) ne thermische Auswirkung ?

Danke TuA

Hi,
bist Du sicher?
Ich glaube, daß Du dich täuscht und einen Oxykat meinst.
Auch der könnte sich theoretisch bemerkbar machen.
Praktisch kommt das fast nicht vor.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
TuA

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon TuA » 28.08.2013 - 08:17

Hallo Beda

aeh ... keine Ahnung, wir haben deswegen ne gruene Plakette :super:

aber gut, dass es keine Auswirkungen haben sollte :-)

TuA
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12044
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon Beda » 28.08.2013 - 10:01

Hallo Thomas,
da wäre es doch ratsam, Dich kundig zu machen.
Die grüne Plakette ist nur mit DPF mit Additiv möglich.
Wäre das so, müßtest Du dir schon Sorgen machen.
Theoretisch.
Aber es fahren auch viele mit falscher Plakette rum.
Ein Foto vom Auspuff und eine Scheinkopie würden Klarheit ermöglichen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2131
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon motorang » 28.08.2013 - 11:30

Hi
ich wüsste auch nur von roter oder gelber Plakette ...

http://www.autoreich.de/mitsubishi.html

Und das wird mit Oxikat erreicht (und eventuell einer Auflastung). Einen echten DPF (Diesel Partikelfilter) für den L300 kenn ich nicht, mit mechanischer Einspritzung und ohne viel Motormanagement dürfte das eher nicht funktionieren bei dem ollen Vorkammerdiesel. Maximal Euro 2 erreichbar.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12044
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon Beda » 28.08.2013 - 12:00

Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2131
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon motorang » 28.08.2013 - 12:35

Hallo Beda,
nö. Ich weiß nicht warum das Ding für den L300 4x4 angeboten wird aber im Beschreibungstext steht:

Voraussetzungen: Das Fahrzeug muss bereits die Euro III - Norm erfüllen


Und das tut der Turbodiesel halt nicht. Maximal Euro 2 mit Nachrüstung eines Oxikats. Da haben sich die wohl vertan.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4788
Registriert: 15.02.2003 - 17:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon Crazy.max » 30.08.2013 - 20:38

Hallo Andreas,

motorang hat geschrieben:
Voraussetzungen: Das Fahrzeug muss bereits die Euro III - Norm erfüllen

Und das tut der Turbodiesel halt nicht. Maximal Euro 2 mit Nachrüstung eines Oxikats. Da haben sich die wohl vertan.


das ist meiner Meinung nach nicht ganz richtig. Der Benziner bekommt ab Euro 2 die grüne Plakette mit der dicken 4 drauf und der Diesel kommt mit dem OXIKat auf Euro 3 und somit die gelbe Plakette mit der der 3 drauf. Euro 2 war bei den Dieseln in D nie ein relevantes ( steuermäßig ) Kriterium

Weiterhin ist ja die Vorraussetzung für die grüne Plakette ein DPF in Kombination mit einem neuen Oxikat ( max 15000km ) . Also kommt der L300 von Euro 3 ( mit Oxikat ) mit der Nachrüstung eines DPF auf Euro 4. Zumindest theoretisch.....

Beda, kannst Du hier Licht in die Sache bringen?

Olaf - dessen L040 und V20 beide mit Euro 3 auf dem Steuerbescheid ( Stand 2008) ausgewiesen wurden
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
TuA

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon TuA » 10.09.2013 - 11:01

Hallo

... hier ein kurzer Zwischenbericht, Blog und Flickr sind im Iran gesperrt :kopfgegenmauer: , ausfuehrliches gibts dann erst ab den Emirates :compufreak:

Nach 9 Tagen im Iran ist unsere Einschaetzung, dass es keinerlei Aufregung wegen des Syrienkonflikts gibt ... die Leute gehen ihrer Arbeit nach, picknicken am Strassenrand, bzw. im Park und gruessen uns immer sehr freundlich.
Wir spueren keinerlei Stress wegen der int.pol.Lage und fuehlen uns sehr sicher. Wir bushcampen die ganze Zeit und bis jetzt gabs keinerlei Probleme. Bei Polizei/Militaer kontrollen werden wir fast immer durchgewunken, ansonsten nur nen kurzer Plausch ... deutsch, alles klar ... weiterfahren :coolman:

wir sind z.zt. in Yazd (Silk Road Hotel) und haben das 1.Mal Internet ... :achselzuck:

Wir werden voraussichtlich am 24. in Bandar Abbas sein und am 25. mit der Faehre nach Sharjah uebersetzen.

Die VAE und Oman werden wir voraussichtlich bis Mitte November bereisen und danach mal das Saudi Visum in Abu Dhabi probieren.
Wenn's nicht klappt, gehts zurueck nach Dubai und wir verschiffen nach Port Sudan ... je nachdem, ein 20' alleine oder eben nen 40' geteilt :idea:

Einreise und Alltag

Visumbeschaffung in Erzurum war easy, Grenzuebergang Kapikoy/Razi war in 1,5 Std ohne Theater oder zusaetzliche Kosten erledigt, kein Fixer, kein Schmiergeld, keine Dieselsteuer, deutsche (internationale) Versicherung wurde anerkannt, die ueblichen Geldwechsler mit normalen Kurs (in Khoy gibts mehr Rial ...), alles lief normal und geordnet ab -> absolut empfehlenswert!

Die taeglichen Reisekosten im Vergleich zur Tuerkei reduzieren sich massiv (Diesel 0,09 Euro, erstklassiges Rindfleisch 1kg ca. 8,00, Gemuese/Fruechte 0,50, 1liter Softdrinks / Bier mit Fruchtgeschmack 0,50 Euro)

Uebernachtungen im 1000 Sterne Hotel sind gratis und easy :h:

Strassen sind OK, Stadtverkehr der blanke Irrsinn ... Berge, Taeler, Wuesten, endlose Weiten, sternenklare Naechte in den Duenen ... einfach fantastisch und es gefaellt uns :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super:

Soweit, sogut :mrgreen:
TuA
TuA

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon TuA » 11.09.2013 - 10:37

Nachtrag, da wir noch nen Tag in Yazd bleiben :lol:


Wir sind weiterhin am Planen und hoffen, dass wir doch noch irgendwie nach Africa rueberkommen und Aegypten haben wir erstmal gestrichen ...

Heutiger Stand

1. mit Transitvisum (3Tage) nach Jeddah und dort die Faehre nach Sudan, kostet all inkl. ca. $ 1000.-

2. Container ab Dubai nach Sudan, ca. $ 2500.- ohne Ankunftskosten in Port Sudan (geschaetzte $500.-) ... es gibt evtl. Interessenten fuer ein Containersharing

alle anderen Optionen sind teurer oder nicht durchfuehrbar und nach heutigen Stand wirds wahrscheinlich der Container, weil die saudischen Botschaftsdeppen in Abu Dhabi das Transitvisum nur noch fuer Residents ausstellen :-( .... schaun wir mal ?!?!?!

Die Kuehlbox funktioniert mehr oder weniger, bei 37grad im Schatten ist das Ergebnis eher maessig :-( ... was soll's, wir leben jetzt halt damit !

Weder in der Tuerkei, noch hier im Iran konnten wir Spiritus kaufen :achselzuck: .... unser Vorrat reicht noch bis in VAE, dort werden wir wahrscheinlich nen Gaskocher mit Flasche kaufen :roll:

Andrea sieht etwas angepasst aus, sie muss den ganzen Tag bei der Hitze Kopftuch und lange Klamotten tragen und ich habe ebenfalls lange Hose und Hemd an :kopfgegenmauer: ... aber in 2 Wochen ist es ja schon wieder vorbei, in den Emiraten ist es keine Pflicht und dann fallen wir auch nicht mehr so als Touris auf .... :hammerschlag:

Uns geht es soweit gut, wir geniessen ein Hotelzimmer mit Klimaanlage in Yazd und schreiben die letzten emails und recherchieren fuer die Weiterreise .... morgen gehts weiter in Richtung Persepolis :coolman:

Der Kleene laeuft und kaempft sich tapfer durchs Land, in Dubai werden wir neue Reifen kaufen ... wir fahren sozusagen auf der letzten Rille (hahaha) und am Vansee mussten wir leider noch ein bisl Reifenflicken (1 Reifen platt mit Carkasse gebrochen) .... :kopfgegenmauer:
die Kuehlung funktioniert einigermassen und bis auf laaaange Bergstrecken ist alles OK soweit!

Wir sind uebrigens jetzt Millionaere :super: , fuer 100.- Euro bekommt man 4.000.000.- Rial, die Reisekosten sind nun stark gesunken .... die Zeit in der Tuerkei war leider unerwartet teuer, vorallem wegen der Reparaturen und des Dieselpreises :nichtgut: !

Hoffentlich bleibt es so und die Faehre nach Sharjah kostet nicht soviel :achselzuck:

In Dubai werden wir den Blog und neue Fotos erst hochladen koennen, also etwas Geduld .... wird sich lohnen, es gibt super Bilder zum Anschauen :super: :compufreak:
OK, soweit sogut ... bleibt gesund und munter
Gruessle vom Rande der iranischen Wueste :huepfen:
Thomas & Andrea
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9037
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon Matthias » 11.09.2013 - 10:48

Hallo Ihr Beiden!

Yazd, Persepolis, ... Lang ist's her. Da waren wir 1978 mit 2 T2s. Der Schah war die letzten Tage im Amt.
Fahrt doch weiter nach Pakistan, Indien, Wüste Tharr, wenn es mit der Fähre so schwierig ist.

Gute Zeiten!
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
TuA

Re: Transafrica mit L300 ab Mai 2013

Beitragvon TuA » 11.09.2013 - 18:48

Hallo Matti

wow, 1978 war sicher ne Nummer fuer sich :lachen:

Respekt..., heute im Zeitalter des www ist vieles einfacher .... obwohl ich manchmal denke das Mittelalter ist noch gar nicht solange her :kopfgegenmauer:

Deinen Vorschlag haben wir auch schon diskutiert, aber ehrlich gesagt .... ich habe keinen Bock auf Pakistan und Indien .... ausserdem wollen wir ja nach Africa :coolman:

Naja, irgendwie wirds schon klappen .... also Daumen druecken :super:

TuA

Zurück zu „Südeuropa und Nordafrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast