Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Sonne, Strand, Sand und Pisten

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
V20-Zeus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 05.06.2011 - 00:25
Wohnort: Basel

Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon V20-Zeus » 17.06.2014 - 20:10

Liebe Offroad-Begeisterte,
Ich denke es ist überflüssig zu erwähnen, dass es mir die Pyrenäen in ganz besonderem Maße angetan haben. Daher ist es mir immer wieder eine besondere Freude diese Faszination weiter zu geben und mit Gleichgesinnten zu teilen, so bin ich denn auch mit Freunden gegangen.

Die Pyrenäen sind Europas zweitgrößtes Gebirge. Die etwa 430km lange Gebirgskette erstreckt sich entlang des spanisch-fränzösischen Grenzgebietes zwischen dem Mittelmeer und dem Atlantik. Mit rund 200 Gipfel über 3000m und mehreren tausend Gletscherseen bilden sie die Kulisse eines atemberaubenden und einzigartigen Refugiums das unter anderem zu dem UNESCO Welterbe zählt.
Zum entdecken und erkunden, hinsichtlich Flora und Fauna ein einzigartiges Naturgebiet und Abenteuer-Feeling garantiert.
Getreu dem Motto: Was die Natur zu bieten hat ist Luxus genug! Dennoch Camping, Hotels, Garagen, Tankstellen und Einkaufsmärkte sind immer wieder und genug vorhanden.

Zur Route, Start Basel-Saint Louis, 1`070km später Messanges FR Atlantik. Dann 1`440km quer durch, Ziel Argeles sur Mer Mittelmeer und 840km nach Hause.

So jetzt mehr dazu in Bild

1. Etappe Anfahrt.....

Bild

Atlantik mit Gewitterfront

Bild

2. Etappe Messanges FR - Bardenas SP
Bild

Bild
1. Piste
Bild
Rio Arga
Bild
1. Boxen Stop und Tagesziel
Bild

3. Etappe Bardenas - Sierra y Canones
Bild

Bild

Bild
Raus aus Bardenas durch die Navarra
Bild

Bild
Rein in die Sierra
Bild

Bild

Bild

Bild
Tagesziel
Bild

Bild

4. Etappe Sierra y Canones - Roda Isabena
Bild

Bild

Bild

Bild
Tagesziel Camping
Bild

5. Etappe Roda Isabena - Andorra
Bild
Undichter Stossdämpfer.....
Bild
Mittagspause
Bild
Schneebrett und Planänderung
Bild
Heiss
Bild
Kühl
Bild
Auf dem Abendsprung nach Andorra neues Tagesziel
Bild

6. Etappe Andorra / Reparatur Stop / Stossdämpfer wechseln & Auspuff schweissen danach kleine Rundreise... :coolman:
Bild
Davor
Bild
Mitte
Bild
Danach... ( Es wurden Alle gewaschen quasi Pajero Wellness)
Bild
Rundfahrt mit Sonne, Regen, Schnee und Hagel
Bild

Bild

Bild
Nachtlager
Bild

Bild

7. Etappe Andorra - Céret FR
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Tagesziel Camping ..... Duschen in einer Dusche ist schon TOLL!
Bild

8. Etappe Céret - Argeles sur Mer
Bild

Bild

Bild
Wieder rein nach Spanien
Bild
Mittagspause und Besichtigung von Burg Requesens...Wichtig nur Samstag und Sonntag offen aber wir durften doch noch einen Blick rein werfen.
Bild

Bild

Bild

Bild
Weiter gehts auf den letzten Bergen bis zum Mittelmeer
Bild

Bild
Nicht mehr weit man kann das Meer schon riechen
Bild
In sichtweite!!
Bild
noch näher.....
Bild
well done
Bild
Erst mal baden....
Bild
Abendstimmung
Bild
Letztes Nachtlager
Bild

9. und Letzte Etappe nach Hause mit Sonnenaufgang
Bild
Noch alle am schlafen
Bild
Nochmal Strand genissen
Bild
Auf einmal wieder Schweiz
Bild
Und dann schon Zuhause.......im schönen Jura!
Bild

Auf Maps sieht das ungefähr so aus ohne Bardenas...
Bild

So das war`s auch schon...Es war eine geniale Reise mit sehr vielen Eindrücken!

Danke an die Mitgekommen ihr seit Spitze!

UND ....... PAJERO RULES :super:

Gruss Fabian

P.S. "Coast to Coast" ist nach meinem Erachten selbst für weitbereiste Offroader noch ein Erlebnis. Die Vielfalt und der Abwechslungsreichtum der Pyrenäen-Regionen verspricht ein unvergessliches Abenteuer. :super:
Zuletzt geändert von V20-Zeus am 18.06.2014 - 20:51, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon wolfischauer » 17.06.2014 - 20:22

Hallo Fabian, wahnsinns Bilder, vielen Dank dass du dir die Mühe gemacht hast diese mit uns zu teilen.

Kann meinen Trip schon gar nicht mehr erwarten. Heuer Island , nächstes Jahr dann mitm Pajero eine ähnliche Route wie ihr da abgezogen habt.

Vielen Dank , die Bilder sind ein Hammer. Wahnsinn

Genau so soll unser Hobby sein.

Wie lange wart ihr denn unterwegs? Kann sein dass ich das wo übersehen habe.

Wie gesagt, ich finds einfach nur g......

Lg Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
V20-Zeus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 05.06.2011 - 00:25
Wohnort: Basel

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon V20-Zeus » 17.06.2014 - 20:35

Hallo Wolfi

Danke & Bitte hab ich doch gern gemacht :grin:
Wir waren 9 Tage unterwegs d.h Freitag bis Samstag und ja es war echt der Hammer!
Wetter hat gepasst und die Defekte konnten repariert werden :super:
Dieses "Hobby" macht echt spass, habe deinen Bericht gelesen und würde am liebsten auch gleich mitkommen nach Island.
(Hast auch eine gute Funkanlage wie ich das so gesehen habe wieviel Watt Sendeleistung?)

Ach ja wichtig zu sagen die K90er habens echt drauf :respekt:

Gruss
Fabian
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon wolfischauer » 17.06.2014 - 20:42

Hallo Fabian,

jap nächstes Jahr werden sich sicher einige reiselustige finden, villeicht auch du wieder ;)

Bezüglich funk, ist reiner Amateurfunk, hat nichts mit CB zu tun.

Ist eines meiner vielen anderen Hobbies.

In 2 Wochen gehts dann auch schon los, hoffe ohne grobe Probleme, die erste große reise ;)

Auf alle Fälle nochmals danke, nehme an da werden sich viele im Forum über deine PICs freuen , und villeicht selber fahren....

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
V20-Zeus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 05.06.2011 - 00:25
Wohnort: Basel

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon V20-Zeus » 17.06.2014 - 20:58

Ich muss wohl schon ein Jahr warten aber Ideen werden schon fleissig gesammelt :hammerschlag:
Ja dann wünsche ich dir eine gute Reise und du hast dich ja super vorbereitet...ist schon die halbe Miete :super:

Freue mich schon auf deinen Reisebericht und Fotos :wink:

Gruss
Fabian
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1481
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon terriblue » 17.06.2014 - 21:03

Danke Fabian ,

vom Feinsten :super:

Besonders gut gefällt mir eure Routenwahl :wink:

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10508
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon Schlappohr » 18.06.2014 - 07:28

Guten Morgen Fabian,
wunderschöne Bilder und man bekommt sofort Lust das Zeug einzupacken und loszufahren. 9 Tage ist aber ganz schön "sportlich", oder?
Und dann fehlt mir da irgendwas auf den Bildern....hast Du die Ferkel-Fraktion auf Peinlichkeitsabstand gehalten?
Herzliche Grüße
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3054
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon unbemerkt » 18.06.2014 - 08:08

Moin Fabian,

und einen großen Dank für die wunderschönen Bilder. Die Strecke ist genau das Richtige für mich, aber besser erzähle ich meiner Holden nur von den zwei Zielen am Meer und halte den Bericht der Verbindungsetappe etwas kürzer.

Das Wichtigste aber, hättest Du ja beinahe vergessen und Deine Ausführungen zu dem Fakt sind mir noch viel zu dürftig.....

V20-Zeus hat geschrieben:Ach ja wichtig zu sagen die K90er habens echt drauf :respekt:


Mit Grüßen vom ebenfalls "sportlichen" Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Tinie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 574
Registriert: 10.02.2009 - 14:24
Wohnort: Hamburg

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon Tinie » 18.06.2014 - 10:12

Hallo Fabian.

Wunderschöne Bilder und ein tolle Route seit ihr da gefahren!!! :respekt: :super:

Vielen Dank für deinen Reisebericht.

Lieben Gruß.
Ilka
Land Rover Discovery 1 200 Tdi ---> 257.000 km
Benutzeravatar
strossi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 17.09.2010 - 11:52
Wohnort: Bätterkinden - Bern - Schweiz

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon strossi » 18.06.2014 - 10:29

Sehr schöne Reise - hätte mir auch gefallen :super:

Danke für den Bericht.
Gruss Stephu
*****grey (eco)beauty****

Toyota Prius II

-- Normalfahrwerk - noramal-Stossdämpfer - ECT Spoofer - 2 Elektromotoren - 1.5 L Benzin :wink: --
Benutzeravatar
V20-Zeus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 05.06.2011 - 00:25
Wohnort: Basel

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon V20-Zeus » 18.06.2014 - 17:50

Hallo Zusammen

Bitte & Danke.... :grin: werde wohl noch paar Fotos nachreichen und Video ist ja auch noch "in Mache"...

Nun 9 Tage für diese Varianten ist schon sehr sportlich, durchschnitt 370Km a 42km/h pro Tag inkl. Autobahn.
Am besten wären 12-14 Tage, so kann man auch Alles in Ruhe geniessen.
Da wir Alle fahrbegeistert sind, wurde es eher zur "Pajero-Thropy" aber wir wussten ja im Vorfeld schon, dass wir viel fahren werden von der Zeit her die wir zur Verfühgung haben.
Auch Beifahrerinnen sollten "fahrfest" sein :wink:
Die K-Serie ist Super und ist ja fast baugleich wie der V20 brauche ja nicht zusagen das Alle Ihre Maken haben :mrgreen: Ob Easy oder Superselect :super:

Beachten sollte man noch die unsagbare Grösse der Gebiete, so kann man locker 2Std. bei 8Km/h in eine Sackgasse fahren....
Geeignet sind auch Karten für die einzelnen Regionen, Ihr könnt mir auch eine PN schreiben..hab einige von den bekannten Pisten und Tracks zusammengestellt, die ich gerne frei weiter gebe.

Die Ferkeltruppe hatte eine andere Route gewählt und in gewissen Gebieten sind nur Gruppen von max. 4 Fahrzeugen erlaubt so sind wir etwa 2-3 mal Zusammen gefahren aber wenn es ging haben wir uns Abends getroffen und ein Festmahl gehabt :super:

Bild

Bild

Bild

Nächstes Jahr könnte man eine 4x4Travel-Thropy veranstalten...Max. 4er Teams, in 10 Tagen einen gewiessen Korridor die Pyrenäen durchqueren und kleine Preise (Wurst und Käse) in verschiedenen Kategorien am Schluss verteilen!? LOL :hammerschlag:

Beste Grüsse
Fabian
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9206
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Pajeros auf Abwegen durch die Pyrenäen

Beitragvon Borsty » 05.07.2014 - 21:30

Hi
Sehr schön. Auf den Spuren der Schmuggler waren wir vor langer Zeit auch schon mal. Muss ich dann wohl auch wieder einmal unter die Räder nehmen.
Schöne Bilder.
Gruss Uwe
BORSTY

Zurück zu „Südeuropa und Nordafrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast