Türkei, Bosporus-Überquerung

Wälder, Weite, Moscheen und Basare

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon gewaltschrauber » 22.10.2010 - 09:23

Hallo,

da wir eventuell nächstes Jahr an die Schwarzmeerküste der Türkei wollen erhebt sich die Frage wo und wie den Bosporus überqueren. Die Maut für die Bosporusbrücken soll zwar nur ca. zwei Euro in Richtung Asien kosten, setzt aber voraus, dass man sich vorher eine 'KGS-Karte' kaufen muss welche erstmal ca 15 Euro kostet. Barzahlung oder zahlen mit Kreditkarte geht nicht. Die KGS-Karte' gilt auch für die Autobahnen, wer will aber da schon fahren. Eine andere Möglichkeit wäre die Überquerung mit einer Fähre, z.B. bei Canakkale. Hat jemand zufällig eine Ahnung wie teuer die Fähre Canakkale - Kilitbahir sein könnte? Im internet bin ich bis jetzt nicht fündig geworden. Canakkale hätte auch den Vorteil, dass man wenn man über GR einreist den Verkehr von Istanbul links liegen lassen kann.
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9011
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon Matthias » 22.10.2010 - 09:46

Grüß Dich Lorenz!

Wir sind immer über Canakkale gefahren. Aber das war – soll ich es sagen? – in den Siebzigern... Da gab es die Brücke noch nicht, und auf das Gewühle in istanbul hatten wir meist keine Lust. In Canakkale war damals ein netter Campingplatz. Ob's den noch gibt?
Diesen Link hast Du sicher schon gesehen:
http://www.turkeytravelplanner.com/tran ... rries.html

Die Schwarzmeerküste habe ich als ziemlich langweilig in Erinnerung. Viel Rhododendron-Büsche und Landwirtschaft. Aber vielleicht hast Du ja schon ein paar hotspots rausgefunden.

Grüße: Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon gewaltschrauber » 22.10.2010 - 10:17

Hallo Matti,

die Seite kenn ich, hilft aber auch nicht weiter. Bin zwar Anfang der 80er Jahre auch schon mit der Fähre gefahren aber es dürfte sich einiges geändert haben bis heute..
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 13.12.2009 - 14:41
Wohnort: NRW

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon luzivee » 22.10.2010 - 12:30

Hi Lorenz,

ich bin diesen Juli, zwar in die andere Richtung, über den Bosporus gefahren. Aber nicht mir der Fähre sondern auf einer dieser Brücken. Keine ahnung was das genau gekostet hat, aber wir haben von der iranischen bis zur bulgarischen Grenze genau 25€ (wenn ich mich nicht komplett irre) augegeben. Und wir sind fast nur Autobahnen gefahren.

Wenn du mich fragst, war schon auf den Autobahnen rund um Istambul (ca 170km in den Osten und 5km richtung Eu) die Hölle los, da will ich garnicht wissen was dort auf den Nebenstraßen los ist. Da wir recht nah am Schwarzenmeer vorbeigefahren sind, würde ich aus so wieder dahin fahren.

Glaube kaum das das hilft, aber das Geld würde ich ausgeben. Dafür aber alles, wo man was reinschütten kann in Bulgarien voll mit Benzin machen. Ich glaube wir haben zwischen 1,80€ und 1,90€ pro Liter bezahlt. :nichtgut:

Ich würde in Tschechien alles volltanken und versuchen bis Bulgarien nicht noch mal tanken zu müssen. Und dann in BG das gleiche. Je nach dem wie weit ihr in den Osten fahrt, kann man auch versuchen irakischen schmuggel Sprit zu bekommen. Wir haben 60L Sprit aus dem Iran mitgenommen und hätte im nachhinein nochmal so viel mitnehmen sollen.

Mein Groschen zu dem Thema.

Gruß Johannes
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon gewaltschrauber » 22.10.2010 - 12:53

Hallo Johannes,
ich bin diesen Juli, zwar in die andere Richtung, über den Bosporus gefahren

von Asien nach Europa soll die Fahrt über die Brücke kostenfrei sein. Ich muss auch nochmal schauen wo diese KGS-Karte überall gültig ist. Man kann sie ja auch auf der Rückfahrt für die Autobahn verwenden wenn man es eilig haben sollte. Das mit den hohen Benzinpreisen in der Türkei ist mir bewusst. Wenn wir fahren werden wir wahrscheinlich über Ungarn, Serbien, Mazedonien und Griechenland fahren. Da wir überwiegend mit LPG fahren, sollte, bis auf GR, die Versorgung gesichert sein. Der Preis für LPG soll in TR ca 1 € betragen. Damit wird man leben können.
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Volker

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon Volker » 23.10.2010 - 13:30

Hallo Lorenz!

Vielleicht hilft dir diese Seite weiter:

http://www.ferrylines.com/de/faehren/de ... /Istanbul/

Gruß Volker
Benutzeravatar
Heiner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 19.12.2006 - 19:12
Wohnort: CH

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon Heiner » 23.10.2010 - 14:33

Hallo

Die KGS-Karte habe ich an einer grossen Shell-Tankstelle für 3 Lira erhalten; man kann beim Kauf Guthaben laden lassen. Blöd ist nur, dass man nie so genau weiss, wann die Karte leer ist, weil man vor Ort nicht weiss, was die Autobahnabschnitte kosten. Die Autobahngebühren sind allerdings günstig.

Für die Anfahrt von oder nach Griechenland nimmt man besser die Fähre zwischen Canakkale und Eceabat. Die Kosten lagen im Sommer für das Fahrzeug (wenn ich mich nicht irre) bei ca. 20 Lira (ohne Gewähr); keine Ahnung, ob mit oder ohne Passagiere. Im Reiseführer steht 11 Euronen. Genau genommen überquert man hier allerdings die Dardanellen - nicht den Bosporus...

Gruss

Heiner
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon gewaltschrauber » 23.10.2010 - 15:39

Vielleicht hilft dir diese Seite weiter:

http://www.ferrylines.com/de/faehren/de ... /Istanbul/

Gruß Volker


Danke, kenne ich auch schon.

@Heiner,
Die KGS-Karte habe ich an einer grossen Shell-Tankstelle für 3 Lira erhalten; man kann beim Kauf Guthaben laden lassen.



bedeutet das, dass die leere Karte 3 TL kostet und dann aufgeladen werden kann? Bei meinen Infos aus dem Netz war immer die Rede vo 30 bis 50 TL.


Für die Anfahrt von oder nach Griechenland nimmt man besser die Fähre zwischen Canakkale und Eceabat. Die Kosten lagen im Sommer für das Fahrzeug (wenn ich mich nicht irre) bei ca. 20 Lira (ohne Gewähr);


Werden wohl Eceabat - Canakkale fahren.

Genau genommen überquert man hier allerdings die Dardanellen - nicht den Bosporus...


Du hast natürlich recht.

DIESES WAR DER FÜNFTE VERSUCH ZU ANTWORTEN.
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
Heiner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 19.12.2006 - 19:12
Wohnort: CH

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon Heiner » 23.10.2010 - 16:55

Salut Lorenz

Zur KGS-Karte: Ich habe an der Tanke den Betrag nennen können, den ich geladen haben wollte. 3 Lira gingen dann ab für die Karte.
Sicher gibts im www irgendwo Angaben über die Kosten einzelner Abschnitte.

Heiner
Volker

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon Volker » 24.10.2010 - 15:35

Heiner hat geschrieben:Salut Lorenz

Sicher gibts im www irgendwo Angaben über die Kosten einzelner Abschnitte.

Heiner


Jupp, z.B. hier: http://www.avd.de/startseite/recht-wiss ... r-tuerkei/

Gruß Volker
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Re: Türkei, Bosporus-Überquerung

Beitragvon gewaltschrauber » 24.10.2010 - 15:57

Zweiter Versuch

@Volker,
danke für den Link. KFZ mit Hänger werden wohl in die Kategorie II fallen. Mit diesen Preisen kann man leben.
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG

Zurück zu „Osteuropa, Russland und Orient“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste