Altai

Wälder, Weite, Moscheen und Basare

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

M1009
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 12.04.2009 - 06:26
Wohnort: Nizhny Novgorod

Altai

Beitragvon M1009 » 06.04.2019 - 04:54

Moin

wir wollen zum Ferienbeginn Ende Mai Richtung Baikal. Im europaeischen Teil die "Nordroute" ueber Kirov - Perm - Ekat - Troyitzk - Astana - Pavlodar. Um die "Kultur" kuemmert sich meine Frau, der Rest bleibt fuer mich. "Einstieg" Altai Веселоярск.

Nun zu meiner Frage an die Russlandreisenden. Wir wollen vom Sueden mit der Faehre ueber den See Telezkoye (озеро Телецкое). Bis hier kein Problem. Weiter soll es jedoch nicht ueber Kemerowo sondern direkt ueber Mezhduretchensk (Междуреченск) und Balyksa (Балыкса) nach Akaban gehen. Das Problem scheint die Piste zwischen Mezhduretchensk und Balysk. Im Sommer bei guten Wetter wohl halbwegs befahrbar.... Ist diese Piste (etwa 75km) schon jemand der Leser ohne Begleitfahrzeug gefahren?

Weiter dann Standard... Akaban - Krasnoyarsk - Ulan-Ude...

Gruss

Jens
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9027
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Altai

Beitragvon Matthias » 06.04.2019 - 08:32

Hallo Jens,

ist das der Weg? https://www.youtube.com/watch?v=gVR87cmCPd4
Du könntest mal Andrei Yurchenkov von Altai Expeditions KZ fragen: http://www.altaiexpeditions.kz Vielleicht kennt er die Strecke. So hieß er doch, oder, Ulrike?

Viel Glück
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Ulrike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 23.05.2006 - 19:02
Wohnort: Langenlonsheim

Re: Altai

Beitragvon Ulrike » 06.04.2019 - 12:11

Hi Matthias und Jens,

ja so hieß er! Klingt nach einer schönen Reise.

Viel Freude bei der weiteren Planung und gute Fahrt.

Liebe Grüße aus Lalo
Ulrike
M1009
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 12.04.2009 - 06:26
Wohnort: Nizhny Novgorod

Re: Altai

Beitragvon M1009 » 06.04.2019 - 14:10

Matthias hat geschrieben:Hallo Jens,

ist das der Weg? https://www.youtube.com/watch?v=gVR87cmCPd4
Du könntest mal Andrei Yurchenkov von Altai Expeditions KZ fragen: http://www.altaiexpeditions.kz Vielleicht kennt er die Strecke. So hieß er doch, oder, Ulrike?

Viel Glück
Matti


Moin....

genau....

es gibt jede Menge Videos im Netz, gleichen sich bei den Aufnahmen jedoch. Denke, die Flimemacher haben halt bei den aufregendsten Stellen drauf gehalten .... Hier z.B. siehts ganz anders aus...


https://youtu.be/eFktLOm5xQI?t=146

Gruss

Jens
M1009
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 12.04.2009 - 06:26
Wohnort: Nizhny Novgorod

Re: Altai

Beitragvon M1009 » 06.04.2019 - 14:35

Ulrike hat geschrieben:
Viel Freude bei der weiteren Planung und gute Fahrt.



Danke!

Wirklich "intensiv" planen tue ich nur diese 75km.... Eine der wenigen Gegenden in RUS/GUS, die ich nicht kenne. Und alles, was "hinter" Chita liegt.... weder mit Kfz noch mit Flugzeug besucht.... Bis Pavlodar und ab Abakan ist alles easy... Hoffe ich...))


Gruss

Jens
Benutzeravatar
Ulrike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 23.05.2006 - 19:02
Wohnort: Langenlonsheim

Re: Altai

Beitragvon Ulrike » 06.04.2019 - 17:22

Hi Jens,

scheint ja machbar zu sein, wenn es nicht gerade stark geregnet hat. Der potentielle Gegenverkehr und der Riesenbärenklau am Wegrand sind etwas unhandlich.....

Grüße: Ulrike

Zurück zu „Osteuropa, Russland und Orient“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast