Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

ferne Meere, Länder und Völker

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Constantin

Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

Beitragvon Constantin » 29.08.2014 - 03:38

Da ich durch einen Job Wechsel etwas mehr Zeit hatte habe ich einen 9 Wochen Trip durch Australien unternommen.

Fast wäre gleich zu Anfang alles schief gegangen, aber durch die Hilfe hier im Forum konnte ich das Getriebe des Pajero, den ich gekauft hatte, Reparieren. Vielen Danke dafür.
Ich kann natürlich nicht alles hier schreiben, deshalb die Kurzform und ein kleines Fazit:

Ich bin nach Melbourne geflogen und habe mir hier ein Auto gekauft. Zulassung ist kein Problem, auch für Touristen nicht. Dann sind wir immer die Ostküste Rauf gefahren bis nach Cooktown. Dir schönsten Stellen hier waren: Sydney, North Strandbroke Island (Straddie), Fraser Island, Airlie beach und die Strecke von Cairns nach Cooktown. Die Küste ist im allgemeinen wirklich toll, es gibt Strände ohne Ende und jetzt, im Australischen Winter ist das Wetter sehr angenehm gewesen.

Von Cairns ging es dann durch das Outback zurück Richtung Süden. Über Mt. Isa und den Stuart Highway erreichen wir nach vier Tagen fahren Alice Springs. Darauf folgten der Kings Canyon und natürlich der Uluru bzw. Ayers-Roch. Über die sehr interessante Stadt Coober Pedy gelangten wir nach Adelaide und schließlich über die Great Ocean Road zurück nach Melbourne.

Es war ein toller Trip, allerdings sind die Distanzen hier extrem. In den 7 Wochen die ich effektiv unterwegs gewesen bin habe ich 12000Km abgerissen. Ich empfehle jeden der nach Australien will sich eine Region vorzunehmen und sich diese genauer anzusehen. Speziell das Outback ist zwar faszinierend, aber eben auch irgendwie etwas eintönig. Den Uluru besucht man am besten mit dem Flugzeug und spart sich die Woche im Auto. Australien ist aber sonst ein super Reiseland, alle sind freundlich und hilfsbereit, leider ist es aber ein teures Pflaster.
Mein Persönlicher Favorit ist Frazer Island, es ist einer der schönsten Plätze an denen ich je gewesen bin. Es sind zwar auch viele Touristen auf der Insel, aber man sieht trotzdem kaum Menschen. Es gibt hier keine Straßen und alles muss mit Allradantrieb gefahren werden. Wirklich toll.
Grüße
Constantin
Zuletzt geändert von Constantin am 29.08.2014 - 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10605
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

Beitragvon Schlappohr » 29.08.2014 - 07:02

Guten Morgen Constantin,
vielleicht kannst Du uns noch ein wenig zu den Kosten und Formalitäten Autokauf, Steuer, Versicherung berichten? Was hat der Wagen gekostet? Hast Du den Wagen hinterher wieder verkauft? Verlust?
Herzliche Grüße
Florian
Achso - und wo sind die Bilder von Deiner Reise? Quäl uns doch mal ein wenig! :mrgreen:
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Constantin

Re: Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

Beitragvon Constantin » 29.08.2014 - 10:16

Moin,
ja klar kein Problem.
Ein Auto kaufen macht meiner Meinung nach nur Sinn wenn man länger als 8 Wochen bleiben will. Man muss aber dafür auch Zeit einplanen, Auto suchen, ggf. Reparieren zulassen usw. Da geht leicht eine Woche ins Land. Da es aber extrem teuer wird wenn man einen 4x4 mieten will macht es besonders dann Sinn (120-300AUD/Tag für einen Landcruiser). Will man nicht Offroad fahren reicht ein Campervan, den gibt es schon ab 25AUD/Tag zu mieten.

In meinem konkreten Fall hat das Auto inkl. einiger Reparaturen, Dachgepäckträger, Minimalausbau, Zulassung usw. etwa 3600AUD gekostet. Es war ein 1995 Pajero 3.0L V6 mit 250tkm auf der Uhr. Die Autos sind hier generell recht günstig. Besonders 4x4 sind günstiger als in Deutschland, es gibt viele davon.

Für eine Zulassung im Bundesstaat Victoria braucht man folgendes:
-Ein Roadworthy certificat (RWC), also ein "TÜV" Gutachten. Das bekommt man in guten Werkstätten und kostet 100-150AUD. Die Abnahme ist nicht ganz so streng wie bei uns aber auch nicht ganz ohne.
-Reisepass
-Bankkarte (Visa, Mastercard)
-Ein Ausgefülltes Formblatt der Zulassungsstelle, welches von Dir und dem Vorbesitzer ausgefüllt wurde. Das Blatt gibt es bei VIC Roads im Internet
-Eine Bestätigung über den Wohnsitz in Australien. Hier reicht eine Hotelrechnung oder Ähnliches.
Mit diesen Sachen geht man zu VIC-Roads (Zulassungsstelle), man bezahlt eine Zulassungsgebühr und die Sache ist erledigt. Die Gebühr richtet sich nach dem Kaufpreis, in meinem Fall 120AUD. Ist die REGIO (siehe unten) abgelaufen muss man diese auch noch bezahlen.

Noch ein Hinweis:
In Australien bezahlt man nicht nur KFZ Steuer, sondern immer auch für eine Haftpflichtversicherung beim Staat. Diese Steuer/Versicherung nennt sich REGO. Die REGO bezahlt man immer für ein Jahr im Vorraus. Wird der Wagen auf einen anderen Besitzer umgeschrieben übernimmt man die REGO. Idealerweise sucht man dann natürlich nach einem Wagen bei dem die REGO noch so lange Gültig ist wie man den Wagen nutzen will. Die REGO richtet sich auch nach dem Kaufpreis des Wagens, in meinem Fall 750AUD für ein Jahr.
Also immer einen kleineren Kaufpreis in die Papiere eintragen ;)

TIPP:
Will man auf Nummer sicher gehen kauft man also einen Wagen mit gültiger REGIO und einem aktuellen RWC. Die sind aber immer teurer.

Den Wagen dann wieder zu verkaufen kann natürlich schwierig werden, besonders wenn man seine Flüge schon gebucht hat. Dann muss es schnell gehen, das kostet natürlich Geld. Alles in allem hat mich der Wagen etwa 600€ für neun Wochen gekostet, es lohnt sich also schon.

Ein paar Bilder gibt es wenn ich zurück in Deutschland bin.
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

Beitragvon motorang » 29.08.2014 - 10:43

Hi,
alles noch so wie im letzten Jahrtausend. Ich hatte damals einen Ford Falcon "Shag Wagon" also so einen Surferkombi gekauft. In Melbourne war der um 2000 AUD angeschrieben und wechselte schließlich um 1600 den Besitzer. Wir haben 100 Dollar investiert in neue Filter und Öl und sind den Wagen in 8 Wochen etwa 10.000 km gefahren. In Cairns (Ende der Reise - Gabelflug nach Sidney und weiter nach Melbourne) haben wir den Wagen gewaschen und wieder um 2000 AUD inseriert, also Zettel bei den Hostels aufgehängt.

Da haben ihn Schweizer gekauft - ohne zu handeln! Also mit 300 AUD Gewinn ausgestiegen, damals.

Der Wagen war noch roadworthy und versichert. So unkompliziert wie damals, das war echt klasse. Amtswege: etwa 1/2 Stunde.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Constantin

Re: Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

Beitragvon Constantin » 29.08.2014 - 11:38

Ja, in Melbourne kaufen und in Cairns verkaufen macht Sinn. Die Autos sind im Norden mehr wert. Es gibt einige die so wie Du mit Gewinn heim fliegen. Beim nächsten mal mache ich das auch :)

@Motorang: Du fährst nicht zufällig auch Yamaha XT500??
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

Beitragvon motorang » 29.08.2014 - 12:52

Servus,
ja, das hatte man uns auch gesagt.

Klar fahr ich XT. Das war beispielsweise 2012:

Bild

Heuer sind im Herbst die Seealpen dran :super:

Gryße!
Andreas, der motorang
der damals in einem anderen Forum eine Drehbank von einem gewissen Constantin gekauft hat die immer noch brav ihren Dienst verrichtet 8-)
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Constantin

Re: Mein kleiner Trip nach Australien (Osten und Mitte)

Beitragvon Constantin » 30.08.2014 - 00:18

Ja, genau die Drehbank die war von mir. So klein ist die Welt.
Meine XT´s habe ich natürlich auch noch. Aber leider fahre ich nicht mehr viel, wegen meinem Rücken :( . Seitdem ich meinen Landcruiser HJ60 habe reise ich auf 4 Rädern.
Constantin

Zurück zu „der Rest der Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast