Autotransport nach Namibia

ferne Meere, Länder und Völker

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

DiscoThomas

Autotransport nach Namibia

Beitragvon DiscoThomas » 26.01.2004 - 08:27

Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit dem Transport des Autos im Container nach Namibia? Wir wollen dieses Jahr vier Wochen das südliche Afrika unsicher machen und dazu muß der gute Landy in einen Container. Wir wollen hinterher fliegen und das Auto dann am Hafen (Walvis Bay) abholen. Nach vier Wochen das ganze retour.
Grüsse
Thomas
wierus

Beitragvon wierus » 26.01.2004 - 10:06

Benutzeravatar
Alf
Forumsgründer
Forumsgründer
Beiträge: 5129
Registriert: 28.05.2002 - 16:14
Wohnort: CH/Kt. Bern

Beitragvon Alf » 26.01.2004 - 10:57

siehe auch beim Woick.


Ciao,
Alf
Volvo V70 I 2.5 20V / Ex 3 Pajero 2.5-2.8, 1 Toyo LC 2.4 TD, 1 LR Disco 2A
Koenig

Autotransport nach namibia

Beitragvon Koenig » 02.07.2006 - 19:53

Hallo, wir wollen mit unserem L300 evtl. nächstes Jahr nach Namibia Südafrika. Habe mit der Suchfunktion keine weiteren Auskünfte zu den Preisen gefunden. Kann mir da jemand helfen? Transportiert Grimaldi auch nach Namibia oder Kapstadt? Gibt es sonst RoRo Fähren dahin? Welches sind die gängigen Containermasse? passt mein L300 mit 2,20 Höhe da rein? Vielen Dank und einen schönen Sommer wünscht euch Martin aus Zug
Benutzeravatar
Sven
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 5943
Registriert: 19.02.2003 - 12:30
Wohnort: Hohenlohe-Franken, where the streets have no name ...
Kontaktdaten:

Beitragvon Sven » 04.07.2006 - 09:49

Hallo Martin,

hier die Maße der Container:

20":
Innenmaß
Länge 5898 mm
Breite 2350 mm
Höhe 2390 mm

Außenmaß
Länge 6058 mm
Breite 2438 mm
Höhe 2591 mm

40" ist halt etwa doppelt so lang.

Von Roros habe ich bisher nur schlechtes gehört, selbst Container werden häufig aufgebrochen, bzw. die Fahrzeuge werden beim Be- oder Entladen, oder im Zoll ausgeräumt. Höchste Vorsicht ist angebracht.

Hier ein Interessanter beitrag im Sahara-Forum
http://www.desert-info.ch/forum/viewtopic.php?t=1007

Hallo an alle,

wir haben im August unseren Landy nach Südafrika verschifft.
Gehandelt hat das Ebert in Hamburg und kostete RETOUR (!) komplett 5671,- EUR.

Hier die komplette Kostenaufstellung (Stand 08/05)

(Ölpreis steigt - Kosten steigen!!!)


Hamburg - Kapstadt:

Übernahme in HH-Norderstedt, Verladen, Laschen,
Transport zu Schiff: 290,-
Ausfuhrzoll: 65,-
THC-Kosten: 127,-
Seefracht Hamburg - Kapstadt: 1.178,86
plus BAF-Zuschlag (24,53%): 289,17
Übernahme Kapstadt bis Auslieferung und Zoll: 900,-

Kapstadt - Hamburg:

Übernahme in Kapstadt, Verladen, Laschen und Zoll: 900,-
Seefracht Kapstadt - Hamburg: 1.056,91
plus BAF-Zuschlag (24,53%): 259,26
Übernahme Hamburg bis Auslieferung: 290,-
Zoll: 90,-

plus Versicherung gegen Totalverlust (0,75%)
des Fahrzeugwertes (hier 15.000,-) für beide Strecken: 225,-

macht komplett: 5.671,20 EUR

Ein eigenes Auto lohnt sich daher erst ab 6-7 Wochen Reisedauer. Darunter sind 4x4-Mietfahrzeuge günstiger.

Genauer Ablauf der Verschiffung und ein laaaanger Reisebericht auf www.greenlandy.de

Gruss


Grüße
sven
Ist die Katze gesund,
freut sich der Mensch!
Koenig

Beitragvon Koenig » 04.07.2006 - 11:04

Hallo an alle,
vielen Dank sven, das war genau die Auskunft die ich gesucht hatte!
Wir werden dann wohl doch etwas mieten da unten.
Hat da jemand vielleicht noch Tipps welche Anbieter am günstigsten sind? Wir suchen eher ein Wohnmobil als ein 4x4 Fahrzeug. Alles Gute wünscht Martin aus Zug

Zurück zu „der Rest der Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast