Mein russisches Abenteuer

Print- und andere Medien

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8844
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Mein russisches Abenteuer

Beitragvon Matthias » 03.01.2014 - 22:55

Guten Abend,

soeben habe ich das Buch fertig gelesen, das mir meine treusorgende Tochter zu Weihnachten geschenkt hat:
http://www.dumont-buchverlag.de/buch/Je ... euer/10722

Prädikat: otlitschno!

Grüße
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Ulrike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 570
Registriert: 23.05.2006 - 19:02
Wohnort: Langenlonsheim

Re: Mein russisches Abenteuer

Beitragvon Ulrike » 01.01.2015 - 19:36

Ein schönes neues Jahr, liebe Leser,

der liebe Matti hat uns dieses Buch geliehen. Ich bin begeistert. Unterwegs musste ich mich immer wieder daran erinnern, dass die meisten zum Teil unglaublichen Episoden im Jahr 2010 spielen.

" Die rätselhafte russische Seele gibt es nicht.
Die russische Seele ist nicht rästelhafter
als der morgendliche Kopfschmerz
nach einem Besäufniss."

Man gelangt mit diesem Buch von Berlin nach Kiew, über Moskau, St.Petersburg, Sibiren und den Kaukasus in den Altai. Dabei erfährt man einiges über die russische Geschichte und lernt erstaunliche Menschen kennen...

Lest selbst!
Ulrike
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Schwarze Erde - eine Reise durch die Ukraine

Beitragvon unbemerkt » 26.03.2016 - 08:15

Michael Bulgakow weilte 1924 während des russischen Bürgerkrieges in Kiew und hat geschrieben:Wird jemand für das vergossene Blut zahlen? Nein. Niemand.
Der Schnee wird tauen, das grüne ukrainische Gras wird heranwachsen und die Erde bedecken, die Saaten werden üppig aufgehen, darüber werden Hitzewellen flimmern und kein Blut wird zu sehen sein.


Moin allerseits,

nachdem der liebe Verfasser dieses Beitrages mir mit dem "russischen Abenteuer" eine ungeheure Freude bereitet hat, gibt es inzwischen neues von Jens Mühling zu berichten.

Zwar hatte der Autor, meines Wissens eine Weiterführung seiner Reisen in der Polarkreisregion angekündigt, aber mein Luca schenkte mir gestern die Erstauflage des in diesem Monat erschienenen "Schwarze Erde" (Eine Reise durch die Ukraine).

Ich spare mir an dieser Stelle eine Empfehlung - Leser des "russischen Abenteuers" und Ukrainefreunde werden wissen was zu tun ist.... :mrgreen:

mit lieben Grüßen von Kay, bei welchem der Fernseher wieder für ein paar Tage eine einstaubende Nebenrolle spielen wird.

PS: Wenn man nur Herrn Mühling etwas beschleunigen könnte, bei der Schreiberei.... :coolman:

PPS: Hatte Herrn Bulgakow schon einmal jemand empfohlen?
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8844
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Mein russisches Abenteuer

Beitragvon Matthias » 26.03.2016 - 08:58

Lieber Kay,

alle Gute nachträglich! Und natürlich haben wir alle Der Meister und Margarita/Мастер и Маргарита gelesen. Auch ein schönes "Reisebuch", ja ...

Grüße in'n Gaaten
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli

Zurück zu „Bücherei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast