Winterschläfer

Berichte/Beschreibungen über Einbau, Anbau, Umbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Forumsregeln
Bitte nur Themenbezogen diskutieren
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Winterschläfer

Beitragvon 4x4tourer » 01.12.2014 - 12:15

Moin werte Gemeinde,

nun ist es doch soweit gekommen, der Elch ist in den Winterschlaf gewandert. Nach einem wunderschön verlängerten Herbst, hab ich nun am Freitag doch die Plaketten abkratzen dürfen.
Nun ruht er brav in der Winterscheune. Aber langweilig wirds ihm wohl nicht dabei. Er hat ja Gesellschaft vom guten alten Hanomag Perfekt 400. Da möchte man doch gern mal Mäuschen sein, was die beiden sich so in den langen Winternächten für Geschichten aus ihrem Leben erzählen! :hammerschlag: :coolman: :mrgreen:

jetzt schon vermissende Grüße Dirk
Zuletzt geändert von 4x4tourer am 07.12.2014 - 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6354
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Winterschläfer

Beitragvon MF » 01.12.2014 - 13:07

Moin Dirk

Kannst du Gedanken lesen??? :shock:

Gehe schon den ganzen morgen mit der Idee schwanger
über das Thema einen Thread zu erstellen.

Ich Sorge mich über meinen Winterschläfer.
Hab ich an alles gedacht?

Gestern hab ich erstmal Winterdiesel per Kanister eingefüllt.

Wie hälst du den L300 gangbar?
Immer mal eine Runde auf dem Hof drehen?



Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Winterschläfer

Beitragvon 4x4tourer » 01.12.2014 - 13:52

Moin Mario,

tja, heut morgen als ich die Kaffeetasse leer hatte, hab ich so im Kaffeesatz rumgestöbert und da las ich dann auf einmal deine Gedanken und dachte, ok....wenn der Mario sich nicht traut, dann hilfste ihm mal auf die Sprünge! :rofl: :hammerschlag: :coolman:

Jetzt haste den Salat! :extremlached:

Also mit Winterdiesel muß ich mir beim Elch ja keine Gedanken machen. Hab nur den Tank schön voll Benzin gemacht, Frostschutz geprüft, Reifendruck gecheckt, alles rausgeräumt und Wassertanks geleert etc., Kühltruhendeckel offen gestellt, Batterie abgeklemmt und fertig war´s.

MF hat geschrieben:Wie hälst du den L300 gangbar?
Immer mal eine Runde auf dem Hof drehen?



Jep, genau so. Wenn das mal so´n richtig schönen klaren Wintertag gibt, hol ich ihn raus, stell ihn in die Sonne, dass er innen schön aufheizt und wenn er schön warm ist, mach ich alle Türen auf und laß ihn schön durchlüften. Die Kälte zieht dann evtl. Feuchte gut mit raus. Dann ein bisschen auf dem Hof rumfahren damit die Räder wieder mit andere Position stehen und Bremsen etc. mal wieder bewegt werden und das Öl ne Runde durch den Motor gepumpt wird. Dann gehts wieder ab auf Schläferposition.

Ich überleg, ob ein ölgetränkter Lappen im Endrohr noch ein bisschen gegen Kondensfeuchte schützen und Sinn machen würde!? :achselzuck:

So halte ich das im Winter. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist, weiß ich aber auch nicht und könnte mir vorstellen, dass es da auch Für und Widersprecher geben wird. Mal sehen was die anderen meinen! :wink:

Also Herrschaften und auch die Damen, her mit euren Meinungen! :grin:

winterfeste Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6354
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Winterschläfer

Beitragvon MF » 01.12.2014 - 14:07

Moin

@Dirk: So solls sein, zwei doofe ein Gedanke. :wink: :lachen:

So würde ich es auch machen.

Ab und an eine Runde drehen
und sonst alles Winterfest machen.

Durchlüften würde ich dann gleich mit der
Standheizungsfunktionsprüfung verbinden.

Da der Galloper auf unser Bühne steht,
so wie hier der vom Vater,

Bild

muß er hin und wieder mal raus wenn ein anderes
Fahrzeug zu betreuen ist.

Ansonsten hab ich ja auch noch genug vor,
somit hole ich den Galloper auch öfter mal ins Freie.

Zwischendurch kommt die Batterie mal ans Ladegerät, bleibt aber aus besagtem Grund im Auto.

Interessant finde ich auch,
das du den Wagen abmeldest anstatt ihn mit Saisonkennzeichen zu fahren.

Hat das nicht den Nachteil der Zulassungs und Abmeldekosten, sowie den das du das Geld für Steuern und Versicherung bei den Instituten parkst?

Oder nimmst du das gerne in Kauf um frei zu sein,
wann der L in Winterschlaf geht?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1838
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Winterschläfer

Beitragvon Joe » 01.12.2014 - 14:19

Moin Mario,

Frostschutz Kühler und SW-Anlage prüfen, ggf. nachfüllen (hinten nicht vergessen),Tank voll, 1:200 2T-Öl dazu nicht vergessen, Motor laufen lassen, damit sich das Additiv auch verteilt. Dann würde ich alle 4-6 Wochen den Motor richtig warm laufen lassen und dabei das Fahrzeug soweit bewegen, dass Bremsen usw. nicht festgammeln (den Flugrost möglichst wegbremsen). Anschließend die Batterie ans Ladergerät hängen - und 1-2 Raumluftentfeuchter im Innenraum können auch nicht schaden. Dass Du die Handbremse nicht anziehen solltest, sondern den Löppel anderweitig sicherst, muss ich Dir als alten Hasen wohl nicht erzählen :wink:

P.S. und der Dirk war mal wieder schneller als ich. Ist aber auch ´ne Unverschämtheit, dass man bei der Arbeit ständig von Kunden davon abhgehalten wird, sich den wirklich wichtigen Dingen zu widmen ... :rofl:

Gruß Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6354
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Winterschläfer

Beitragvon MF » 01.12.2014 - 15:32

Moin

Joe hat geschrieben:Tank voll, 1:200 2T-Öl dazu nicht vergessen, Motor laufen lassen, damit sich das Additiv auch verteilt. Gruß Rolf


Dann muß ich noch mal drüber nachdenken.

Bei meinem 170L Tank ist das schon eine Ansage, :shock:
und dann noch das Gewicht auf der HA. :achselzuck:

Zweitaktöl ist noch ein interessanter Tip.

Handbremse? Wo war die eigentlich?
Ziehe ich nicht mal im Sommer an.

Luftentfeuchter schreib ich auf die Einkaufsliste. :grin:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1838
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Winterschläfer

Beitragvon Joe » 02.12.2014 - 10:04

Moin,

MF hat geschrieben:Bei meinem 170L Tank ist das schon eine Ansage, :shock:


Das ist beim Diesel ja von Haus aus nicht so das Thema - und der Tank vom Wolf sollte schon qualitativ hochwertig sein und nicht gleich das Gammeln anfangen :wink:

MF hat geschrieben:Zweitaktöl ist noch ein interessanter Tip.


Wenn Du das beim Löppel regelmäßig verwenden willst und 20 Ltr. bei Euch nicht alt werden, ist das hier eine günstige und sehr gute (um nicht zu sagen identische :mrgreen: ) Alternative zum inzwischen schweineteuren LiquiMoly LM1052, welches mittlerweile bis zu 15,-- €/Ltr. kostet :shock: Wir kaufen unser LM regelmäßig für 5,99 € bei Penny (gibt es dort 2x im Jahr). Für die derzeit nur ~6 tkm im Jahr mit dem Löppel lohnen Großgebinde für uns nicht und im Venga muss ich ja leider, wegen Euro V, ein anderes Öl verwenden.

MF hat geschrieben:Handbremse? Wo war die eigentlich?
Ziehe ich nicht mal im Sommer an.


Die verwende ich, seit ich Auto fahre, eigentlich nur bei laufendem Motor. Einzige Ausnahme: beim Radwechsel oder Parken am Hang :grin:

P.S. einen habe ich noch: 2 Korken, zwischen Wischerarm und Scheibe geklemmt, entlasten die Wischergummis. Schützt übrigens auch vor Anfrieren der Wischer :wink:

Gruß Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6354
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Winterschläfer

Beitragvon MF » 02.12.2014 - 11:52

Moin

Ich muß mal schauen was mein Vater für seine "Fichtenmopeds"
stehen hat. Da hat er höheren Bedarf und daher auch
Großgebinde.

Wenn das Öl zu schade für den Diesel ist,
kann ich noch mal nach dem günstigen schauen.

Mit der Hamdbremse sind wir uns schon mal wieder einieg. :super:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9234
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Winterschläfer

Beitragvon Borsty » 02.12.2014 - 12:12

Hi Zusammen
Thema Winterschlaf und Scheune und Auspuffrohre. Ich würde so oder so was machen das nix reinkommt. Ich hatte beim Motorrad schon ein Mäusenest im Auspuff gehabt. Zum Glück ist die Anlage relativ offen und so pustete es Alles raus.
Unter die Räder als ich noch 2 Fahrzeuge hatte legte ich diese blauen Isolationsstyropore. Hilft ein wenig gegen Unrund werden und weiss Gott wieso.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3111
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Winterschläfer

Beitragvon unbemerkt » 02.12.2014 - 12:52

Moin die lieben Winterschläfer,

aaaaallllsssoooo...

speziell der Rolf als erfindenter Metaphysiker hätte da ja noch einen wesentlichen Bestandteil der Einmottung bringen müssen.

Inzwischen kaufe ich das liebe Siliconspray in Kisten und habe begonnen mir einen Vorrat an flüssigem Siliconöl in verschiedenen Viskositäten zuzulegen. Der zu 100 % erfolgreiche Versuch mit mardergeplagten Freundesfahrzeugen ist jetzt im dritten Jahr und kein Werkstattdurchsichtsfahrzeug verlässt meine Garage im Herbst, ohne daß mindestens eine 400 ml Spraydose an diversen Gummis und im Motorraum leer geworden ist. :super:

Zur Handbremsenproblematik habe ich jedoch gegensätzliche Erfahrung gemacht. In meinem Freundeskreis fahren viele Nichthandbremser auf älteren Autos und immer wieder einmal hat ein lieber Freund oder Fremdnutzer des betreffenden KFZ dann doch einmal die Handbremse mit recht endgültigem Erfolg "aus Versehen" angezogen und kommt nicht wieder los.

Ich nutze meine Handbremsen absichtlich immer und mutwillig, lasse den dazu gehörigen Bowdenzügen bei der Wartung hin und wieder ein wenig pflegende Flüssigkeit zukommen und achte dabei darauf, das die kleinen Faltenbälge ein Eindringen von Wassser in den Bowdenzug unmöglich machen.

Bisher ist mir jedenfalls im "Autoleben" noch kein Klemmer widerfahren, aber ich hatte ja auch fast nur gepflegte "diamantene KFZ".

Mit Grüßen von Kay, welcher seinen Herrn Sushi auch gern über die Streusalzzeit in der Garage vor den bösen Straßen verstecken würde.

PS: Statt dessen hat mein armes Lieblingsauto am Sonntag die Nokian Hakapaletüddelie Winterschuhe anziehen müssen und bekommt im Kofferaum noch den 25Kilo-Schneekettensack zur Anpressdruckvergrößerung als Ersatz für den fehlenden steiler gestellten Heckflügel. :kopfgegenmauer:

PPS: Meine Ausatmungsrohre der Motoren haben an allen tiefsten Stellen seit etwa 15 Jahren kleine Entwässerungsbohrungen, welche die lieben TÜV-Onkel zwar schon öfter gesehen, aber noch nie bemängelt haben. Ob es hilft? :achselzuck:

PPPS: Der V8-Auspuff des alten Range-Rover meines Freundes wurde vom Rotschwänzchen stillgelegt und als Wohnung annektiert....der bläst sich bestimmt nicht mehr frei. :respekt:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Winterschläfer

Beitragvon 4x4tourer » 03.12.2014 - 17:55

Moinsen die werten Scheunen- und Garagenfüller,

Den Tip mit dem Siliconöl werd ich mal die Tage ausführen. Hier schleicht schon seit Jahren ein Marder rum, den ich mittlerweile wohl auch erfolgreich vom Dachboden vertrieben hab. Wo der nun hin umgezogen ist, hab ich noch nicht lokalisiert. Draussen in den Einzelgaragen und unterm Schleppdach hat er bisher alle Fahrzeuge verschont. Der Trecker steht immer in der Scheune und da war seit 50 Jahren kein Marder dran. Alles noch orijenool verkabelt! :super: Aber wer weiß, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, schaden kanns ja def. nicht!

Die Scheibenwischer entlasten ist auch noch ne gute Idee!

Handbremse wird grundsätzlich nur bei entsprechendem Bedarf gezogen, ansonsten nur Gang rein und gut ist´s.

unbemerkt hat geschrieben:Mit Grüßen von Kay, welcher seinen Herrn Sushi auch gern über die Streusalzzeit in der Garage vor den bösen Straßen verstecken würde.


@ Kay: Wie wärs denn mit ner preiswerten Wintermöhre um den Schlammfisch zu schonen? Die vom Nachbarn letztens, ist allerdings nun leider schon w.e.c.h. Wurde lustigerweise von einem Amischlittenfahrer gekauft, der das Teil für seine Frau brauchte, die der Meinung war, mit frischem Nachwuchs muß ein vernünftiges Auto her und sein Ami solle weg. Er hat ihr dann die Kiste zur "Ruhigstellung" geschenkt damit er den Ami behalten darf! :rofl: :extremlached:

Lappen stopf ich dann mal lieber rein ins Rohr. Ich mag lieber "luschtige Würschtel" statt gegrillter Mäuse! :mrgreen:

Zur Entlastung park ich ihn wohl noch auf kleine Unterstellböcke...die stehen im Winter eh nur ungenutzt rum.

Allerdings hier mal die Frage dazu: Wenn ich die Böcke unter die Achse stelle, liegt der ganze Druck wieder auf der Federung (hier speziell hinten) Wenn ich den hinten hochheb und was unter die AHK stelle, entlaste ich nicht nur die Räder sondern auch gleichzeitig die Blattfedern. Macht das Sinn oder wär das auf Dauer für die AHK oder den "Rahmen" nicht so prickelnd? :idee03:


MF hat geschrieben:Interessant finde ich auch,
das du den Wagen abmeldest anstatt ihn mit Saisonkennzeichen zu fahren.

Hat das nicht den Nachteil der Zulassungs und Abmeldekosten, sowie den das du das Geld für Steuern und Versicherung bei den Instituten parkst?

Oder nimmst du das gerne in Kauf um frei zu sein,
wann der L in Winterschlaf geht?

@ Mario:
Ich hab mal mit dem Gedanken auf Saison umzustellen gespielt und entsprechend bei der Versicherung angefragt. Die haben mir dann was von Vertragsveränderung entsprechend dann wie Neuvertrag erzählt. Nach der Umstellung wär die Kiste prompt fast 200.- € teurer geworden. :hosenscheisser2: :haue02:

Mit dem alten Vertrag hab ich dann lieber die günstigen Altkonditionen behalten und nehm dafür das An- und Abmelden in Kauf. Dieses Jahr war ich bei dem milden November sogar echt froh drum, dass ich kein Saison dran hab. :fahren:

Und mal ganz ehrlich...ich find die Saisonkennzeichen auch optisch nicht wirklich ansprechend. Sieht doch irgendwie nach Warmduscher aus.....da bin ich lieber selbstmeldender Scheunenparker! :rofl: :coolman:

winterfeste Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Winterschläfer

Beitragvon Hirvi » 03.12.2014 - 20:37

Hallo ihr Perfektionisten!

Also, ich mache da immer ganz einfach: Tank voll machen, Luftdruck auf ca. 4 Bar und fertig. :achselzuck: Mehr Arbeit habe ich mir noch nie gemacht und bis jetzt ist alles immer ohne Probleme nach der Pause, angesprungen, gelaufen und gefahren worden.
Früher habe ich meine SR vor dem Winter immer mit Vaseline behandelt, aber die wurde im Winter auch gefahren. :hammerschlag:
Ach ja, was die Handbremse anbelangt, bin ich da voll beim Kay. Das schreibt die STVO übrigens sogar auch vor. ( natürlich nicht während der Winterpause in der Garage) Ein stehendes Fahrzeug ist durch eine Bremse zu sichern.
Ein Bekannter hat mal einen Teil seines KFZ-Schadens selber bezahlt, weil ihm ein Auto in der Parkreihe hinten drauf gefahren ist und die Handbremse nicht angezogen war. Mit Handbremse angezogen, hätte er den Schaden ersetzt bekommen.

Soweit grüßt ganz entspannt aber gut gebremst der

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
Kranschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 09.11.2012 - 10:43
Wohnort: 86316 Friedberg

Re: Winterschläfer

Beitragvon Kranschrauber » 04.12.2014 - 07:24

Ich mag lieber "luschtige Würschtel" statt gegrillter Mäuse! :mrgreen:



Morgen Dirk

Die "luschtigen Würstel" gibt's erst nächstes Jahr wieder :worry: .Und nur in Anwesenheit des jetzt "essenzubereitenden Jürgen". :rofl:
http://up.picr.de/18498236rt.jpg
Gruß Helmut
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1838
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Winterschläfer

Beitragvon Joe » 04.12.2014 - 15:01

Moinsen

4x4tourer hat geschrieben:Ich hab mal mit dem Gedanken auf Saison umzustellen ...
... was von Vertragsveränderung entsprechend dann wie Neuvertrag erzählt.

Mit dem alten Vertrag hab ich dann lieber die günstigen Altkonditionen behalten und nehm dafür das An- und Abmelden in Kauf.


Achte aber bitte darauf, dass Dein Vertrag nur in Ruhe gesetzt wird, sonst haste doch ganz schnell neue Konditionen und Bedingungen. Also Versicherung besser diesbezüglich kontaktieren - wenn die nur die Abmeldebestätigung vom VA bekommen, machen die sonst auch gern mal Mist ... :wink:

Hirvi hat geschrieben:Ein Bekannter hat mal einen Teil seines KFZ-Schadens selber bezahlt, weil ihm ein Auto in der Parkreihe hinten drauf gefahren ist und die Handbremse nicht angezogen war. Mit Handbremse angezogen, hätte er den Schaden ersetzt bekommen.


Damit wären sie bei mir nicht durchgekommen, denn auch die Handbremse hätte ja nicht verhindert, dass ein anderer mit hinten drauf fährt. Wenn durch den Auffahrenden mein Auto dann allerdings in den Vordermann geschoben würde, wäre allerdings eine Teilschuld für den Schaden am Fahrzeug des Vordermanns denkbar (und auch nur dafür!).

Und was sagt uns das? Als Geschädigter bei jedem Schaden grundsätzlich und immer einen Anwalt einschalten!

Am Berg ist es IMHO 1000x sinnvoller, neben eingelegtem Gang, die Lenkung in Richtung Kanntstein einzuschlagen, als nur eine piefelige Handbremse anzuziehen und vielleicht gar noch den Leerlauf drin zu lassen.

Gruß

Rolf - der seine Handbremse natürlich auch regelmäßig betätigt, damit diese nicht festgammelt ...
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Winterschläfer

Beitragvon Hirvi » 04.12.2014 - 17:05

Hallo Rolf!

Es ging glaube ich auch nur um den Schaden an seinem Fahrzeug vorne. Der Gutachter war der Meinung, das der mit Handbremse gar nicht entstanden wäre.
Wie das heute gehandhabt würde kann ich nicht sagen, das Ganze ist schon eine Weile her.

So, jetzt aber wieder ab in den Winterschlaf sagt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission

Zurück zu „Technikabteilung für Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast