Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Berichte/Beschreibungen über Einbau, Anbau, Umbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Forumsregeln
Bitte nur Themenbezogen diskutieren
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon valga » 17.06.2016 - 19:46

Hallo Jungs,
es ist mir endlich gelungen eine Verbindung mit dem Steuergerät herzustellen. Hardware ist Delphi 150, Software WOW! 5.00.8.
Die Einstellungen: L200/Triton (K60T) Bj. 97-07, 2,5 Turbo 4x4, 85-116 4D56. Fehlerspeicher auslesen/löschen und unter Funktionen/Ansteuerung so einige Relais ansteuern geht auch. Zum Test habe ich den Stecker vom AGR abgezogen und promt wurde der Fehler 51 (AGR) angezeigt.
Gruß: Waldemar
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3075
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon unbemerkt » 18.06.2016 - 12:32

Moin Waldemar,

Du willst sagen, Du kommst mit Delphi 150 und Software WOW! 5.00.8. beim Pajero Classic BJ. 2003 mit 4D56 der Gestalt in die Steuerung, daß Du alle Fehler aus Motor und ABS entsprechend den richtigen Fehlernummern angezeigt bekommst und die Speicher löschen kannst?

Dies hielte ich für einen gewaltigen Durchbruch.

Konntest Du auch einen ABS-Fehler, z.B. nach Abziehen eines Sensorsteckers an einem Rad, löschen? Würdest Du dies für mich ausprobieren?

Kannst Du uns verlinken von wo Du Delphi und WOW "bezogen" hast? Wäre dies dann so etwas?

mit neugierigen Grüßen von Kay

PS: Wow (Wau), Wow ist die Diagnosesoftware von Würth und die 5.00.8. scheint mir der Stand von 2014 - 2015 zu sein. Würth behauptet freilich an Mitsudaten älterer Modelle zu kommen, wobei ich auf die Schnelle keine Modelliste finden konnte. Ich frage jetzt hier lieber nicht wie offiziell die Software bei den Verkäufern ist. Immerhin bekommt man WOW 2015 für 20,- Euro (beinahe) mit Rechnung in der Bucht?
Das komplette Original Wow Snooper TCS CDP PRO PLUS 2016 gibt es für 155,- zum Sofortkauf?

... Wow...
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon valga » 19.06.2016 - 08:41

Hallo Kay.
Die Software gibt es bei ebay mit Anleitung. Bei dem Interface "Delphi DS150" ist auch eine Soft dabei, die tut es auch, ist aber etwas umständiger in der Bedienung. ABS-Fehler werde ich versuchen auszulesen und berichten.
Mit dem Link von ebay-Kleinanzeigen liegst du richtig, ich habe genau das selbe Set.
Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag :wavey:
Gruss: Waldemar
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon valga » 19.06.2016 - 13:00

Hallo Kay,
habe die Software von Deiphi getestet.
ABS auslesen geht (noch) nicht. Motorsteuerung Fehler auslesen/löschen funktioniert. Was ich für gut finde, ist die Funktion "Ansteuerung".
Damit kann man schon so einiges anfangen. Und noch was positives- es werden absolut korrekte Echtzeitdaten angezeigt.

Soft- Delphi 2014 Release (2.14.3.3)

Geteste an Mitsubishi Pajero Classic 2,5 TD Bj. 2003

Funktion: Ansteuerung

• Glühkerzenrelais- ok
• Klimaanlagerelais- ok
• Drosselklappe schließen- nein
• Drosselklappe Mittelstellung- nein
• Drosselklappe offen- nein
• Verstellungsventil (TCV)- ok
• Glühkerzenlampe- ok
• Motordiagnoselampe- ok
• Lüfterrelais- ok
• Drosselklappenmagnetventil 1 Befehl- ok
• Drosselklappenmagnetventil 2 Befehl- nein
• GE hoch- ok
• GE niedrig- ok
• Kraftstoffabsperrventil- ok
• AGR- Ventil offen- nein
• AGR- Ventil geschlossen- nein
• Abgasrückführung- Magnetventil- nein
• PTC- Heizung- nein
• GE mittel- ok
• VGT- Ventil ein- ok
• VGT- Ventil aus- ok
• AGR Vakuum- Magnetventil ein- ok
• AGR Vakuum- Magnetventil aus- ok
• I/C Lüfterrelais- ok

Habe versuchsweise den Stecker vom AGR abgezogen. Delphi hat einen "unbekannten Fehler" angezeigt, die WOW- "51 AGR Ventil".. Gelöscht haben ihn beide. Die Soft von Würth bietet viel mehr Spielraum für Experimentieren da man zusätzliche Lizensen erwerben kann. Mein Versuch den Stecker vom ABS- Radsensor abzuziehen ist gescheitert. Ich werde es die Tage auf einer Rampe nochmal versuchen. Die Bilder zeigen Fehlersuche mit WOW!

Gruß: Waldemar
Dateianhänge
Snippet.jpg
Snippet.jpg (47.46 KiB) 4805 mal betrachtet
Snippet1.jpg
Snippet1.jpg (46.27 KiB) 4805 mal betrachtet
Snippet3.jpg
Snippet3.jpg (45.59 KiB) 4805 mal betrachtet
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3075
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon unbemerkt » 22.06.2016 - 13:11

Hallo Waldemar,

hab einen herzlichen Dank für Deine Bemühungen. Mir klingt das System ebenfalls als das bisher Brauchbarste. Ich hoffe noch ein wenig, daß Bernd evtl. schon etwas davon weiß und sich einmal meldet.

Momentan stellt sich mir die Frage, ob man sich mit dem Delphi begnügen kann oder versuchen sollte ein originales Snooper zu ergattern.

Um die Stecker der Kabel an den ABS-Sensoren zu lösen, muß man einen kleinen Kipphebel sehr herzhaft eindrücken. Damit quäle ich mich auch regelmäßig etwas herum. Mit einem erfolgreichen Versuch würdest Du mir jedenfalls eine große Freude machen und sozusagen eine Kaufentscheidung herbeiführen können... :wink:

mit hoch interessierten Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon valga » 22.06.2016 - 16:01

Hallo Kay!
Ich habe heute den ABS- Stecker hinten rechts abgezogen. Weder Delphi noch WOW haben den Fehler erkannt. Büroklammer- Methode: Fehler 13.
Das heist jetzt nicht zwangsläufig das dein Auto auch das ABS Steuergerät nich freigibt. Der Classic Bj. 2003 ist ja was eigenartiges :))
EvoScan hat den ABS- Fehler erkannt, aber falsch gedeutet. Also als VORNE rechts angezeigt. Hat ihn aber ohne weiteres gelöscht.
Das ist der aktuelle Stand der Dinge.
:kopfgegenmauer:
Gruss: Waldemar
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1158
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon bm » 22.06.2016 - 16:26

Hallo zusammen

Ich weiss auch nur das über Delphi und WOW!,was im Netz herumgeistert.Also funktioniert aber kommt aus China, wenn es bezahlbar ist.
Was man hier vom Waldemar liest,über Delphi und WOW!,das hört sich doch gut an.
Endlich ein bezahlbares Diagnosegerät, was bei der "elegdrischen" 116 PS Variante vom 4d56 in Pajero und L200 funktiomiert.
"Cascade" bleibt für die Hyundai Galloper und H1 Starex immer noch interessant.Im Starexforum wird gerade über erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem 2.5 CRDI Motoren berichtet.
Für einen Mitsubishi würde ich jetzt auch zum Delpi unsd WOW! greifen.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 30.08.2010 - 18:39
Wohnort: Paderborn

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon valga » 22.06.2016 - 19:06

Hallo zusammen,

habe heute es noch einmal mit abgezogenen Stecker von AGR getestet - auch Delphi hat 51 AGR Ventil angezeigt. So haben wir es gerne!

gruß: Waldemar
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3075
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Diagnose mit Hi-Scan diesmal Original Hyundai

Beitragvon unbemerkt » 19.02.2017 - 01:44

Moin allerseits,

ich habe die Chance ein originales Hi Scan von Tumsan, in dieser Art, zu bekommen.

Bild

Wenigstens die Softwarecard der Galloper dürfte dabei sein, da das Gerät aus einem Mitsuhaus stammen sollte.

Ob sich die Investition für einen Hunderter wohl noch lohnt und sich das Gerät womöglich ähnlich Cascade an den alten Mitsus verwenden lässt? Weiß irgendwer etwas genaueres zu dem Teil?

mit etwas unsicheren Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1158
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon bm » 19.02.2017 - 10:43

Hallo Kay

Das Hi-Scan Pro lässt sich nur beim Nextech Servicepartner in NL auf die allgemeine Diagnosesoftware umstellen.
Das lohnt wegen der Kosten der Softwarecard, aber nicht.
Wenn da nur Galloper,Innovation und Santamo im Auswahlmenue stehen, hätte ein Besitzer dieser Fahrzeuge seinen Nutzen.
Zusätzlich wäre der als universeller OBD II Scanner zu gebrauchen. Die Doppeloszillograph Funktion ist auch ganz nett.
Für den Mitsubishischrauber ist dies aber nicht das richtige Gerät.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3075
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon unbemerkt » 19.02.2017 - 11:37

Moin Bernd,

und einen herzlichen Dank für Deine Ausführungen. Auf Deine geschätzte Meinung habe ich ehrlich gesagt gewartet. Dann werde ich wohl doch den Hunderter besser in ein WOW stecken, auch wenn da keine Doppeloszillograph Funktion drin sein wird, aber wann braucht man die schon.

Hast Du eine Ahnung für welche Mitsubishizeiträume das MUT I zuständig war? Ich konnte dem Internet keine Daten entlocken, habe dieses aber auch angeboten bekommen.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1158
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon bm » 19.02.2017 - 12:21

Hallo Kay

Hab da nur Indizienbeweise.
In der Werksanleitung zum Montereo 1992 wird noch das MUT genannt,beim L200 von 1996 und Pajero Sport, Anleitung von 1999, soll schon das MUT 2 verwendet werden.
Also brauchst Du wohl das MUT 2 .

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3075
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon unbemerkt » 19.02.2017 - 13:38

Hallo Bernd,

wiederum bestätigst Du meine Annahme, der erste MUT wird für die um 2000er Modelle nicht mehr relevant sein. Ich werde mir das Teil trotzdem einmal ansehen, gewiss weiß ein ehemaliger Anwender des Gerätes mehr dazu.

mit Dank und Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6298
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon MF » 19.04.2017 - 11:37

Hallo

Angeregt durch das Airbagproblem von Timo hab ich einmal flott die Software auf mein Netbook gepackt und bin zum Auto.

Adapter eingestöpselt, OBD Adapter mit 12V verbunden und per USB in den PC.

Dann Cascade geöffnet > Ordner popt auf > ich wähle HyundaiKia.bin > sehe dann Menu in Cascade > Diagnose oder Flyt recording > ich wähle Diagnose >Menu ich suche Galloper II raus > ich bestätige >dann Auswahl (V6/AT Transaxle/ABS/Airbag/Immobilizer)>bestätige Airbag>dann connecting to 12 pin > unten im Menu blinkt es >Ignition on/off!!! > ich hatte ON > oben dann connecting to.. > ich warte unten in der Zahlenreihe tut sich was > Ignition on/off!!! erlischt> ich bin wieder gefühlt bei Connecting to 12 pin.

Wo liegt mein Fehler?

EDIT: Ich habe den Ordner Hi Scan Pro auf dem Netbook.Aus dem Ordner Startet Cascade ohne Installation.
Im Ordner Adapter rebuilt sind noch Driver.
Hätte davon noch einer mit auf den PC gemusst?

Danke und Gruß
Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3075
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Diagnose mit Hi-Scan Emulation Cascade

Beitragvon unbemerkt » 19.04.2017 - 12:31

Moin Mario,

MF hat geschrieben:Aus dem Ordner Startet Cascade ohne Installation.


Ich habe auf dem Schlaptop Cascade in Ordner C:/Programme/ installiert:

... C:/Programme/cascade_0.9.4/CASCADE.exe

Weiterhin existieren im Programmordner die Unterordner rec, roms, save und scr ...

So funktioniert es sogar am Sport.

Versuche kann ich aber momentan nicht starten, da mein Dongel noch bis zum Treffen bei München wohnt.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6

Zurück zu „Technikabteilung für Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast