Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Berichte/Beschreibungen über Einbau, Anbau, Umbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Forumsregeln
Bitte nur Themenbezogen diskutieren
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 18.09.2015 - 15:53

Grias eich.

Weiter gehts,

jetzt noch die letzte Schicht antrocknen lassen und zusammenbauen.

Fertig.

War mehr Arbeit als Gedacht, aber dafür ist jetzt Ruhe.

image1(2) (Copy).JPG
image1(2) (Copy).JPG (70.61 KiB) 4979 mal betrachtet
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 19.09.2015 - 12:40

Grüß euch mitnand,

der Spass ging weiter, jetzt fertig.

image2 (Kopie).JPG
image2 (Kopie).JPG (88.84 KiB) 4961 mal betrachtet


image1 (Kopie).JPG
image1 (Kopie).JPG (60.68 KiB) 4961 mal betrachtet


image3 (Kopie).JPG
image3 (Kopie).JPG (45.21 KiB) 4961 mal betrachtet


Grüße Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3076
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon unbemerkt » 20.09.2015 - 11:00

Moin Wolfi,

und Hut ab vor so viel und so ordentlicher Arbeit. Das sieht ja alles sehr gut aus, erinnert mich aber an die vielen Baustellen welche ich noch habe. Die Anker- oder Bremsschutzbleche dulden bei mir keinen weiteren Aufschub mehr, obwohl mein guter Sport gerade seiner neues Pickerl (ein wunderbarer Begriff für eine TÜV-Plakette) bekommen hat.

Die Radkastenverbreiterungen werde ich ebenso massiv verschrauben müssen da inzwischen schon einiges an Verschleiß an den Halterungen zu sehen ist. Ich bin mir jedoch noch nicht sicher womit ich den Dichtgummi ersetzen werde, da mich die Farbe und Aushärtung meines Gummis stören. Vermutlich wird es eine Silikonabdichtung aus der Kartusche werden müssen.

mit lieben Grüßen von Kay, welcher den Resonator des 4D56 heute noch in der Teilekiste liegen hat... :extremlached:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 21.09.2015 - 18:24

Hi Kay,

Danke , ja freut mich dass ich soviel geschafft habe.

bezüglich der Verbreiterungen:

In fortschreitendem Alter sollte man da ja öfters nachsehen und reinigen, deswegen würd ich eher versuchen Gummis zu bekommen.

Meine waren moch gut in Schuss deswegen wieder verwendet.


Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 01.11.2015 - 09:16

So jetzt mal Bilder für alle dies interessiert wie sich der Sporty entwickelt.

Fehlt noch der neue Aluminium Unterfahrschutz und der Anhängbock der nicht eingebaut werden konnte wegen Größe des MT Ersatzreifens mit Felge unterm Auto.

Ansonsten fertig.

image2 (Copy).jpeg
image2 (Copy).jpeg (70.4 KiB) 2836 mal betrachtet


image3 (Copy).jpeg
image3 (Copy).jpeg (60.72 KiB) 2827 mal betrachtet


image5 (Copy).jpeg
image5 (Copy).jpeg (89.91 KiB) 2827 mal betrachtet


image4 (Copy).jpeg
image4 (Copy).jpeg (86.9 KiB) 2824 mal betrachtet


image6 (Copy).jpeg
image6 (Copy).jpeg (61.01 KiB) 2827 mal betrachtet


image1 (Copy).jpeg
image1 (Copy).jpeg (91.12 KiB) 2828 mal betrachtet


Beste Grüße Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6298
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon MF » 01.11.2015 - 10:23

Moin

Super :super:

Die Kisten sind mir zu groß,
aber du brauchst sie sicher,
daher "Form follows funktion" :wink: , alles gut.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 02.11.2015 - 16:46

Hallo,

So heute ist die Absorberkühlbox angekommen.

image1 (Copy).JPG
image1 (Copy).JPG (52.27 KiB) 4805 mal betrachtet


image2 (Copy).JPG
image2 (Copy).JPG (55.09 KiB) 4805 mal betrachtet



Wunderbar viel Platz, Verarbeitung ist Tadellos.

Jetzt muss sie sich nurmehr im Urlaub beweisen an einer 5kg Propangasflasche.

Grüße Wolfi

@ Mario,

ja die Kisten sind so notwendig. Insgesamt sinds 4 solcher Kisten. Eine weitere am Dach, eine hinten auf der Anhängekupplung fürn Generator sobald diese montiert ist. Braucht ein bisschen Sprit mehr, aber ich fahr ja auch keine extremen Hang Touren wo es mit dem Neigungswinkel problematisch werden könnte. Ist mehr fürs Camping etc und Norwegen nächstes Jahr.

Man will ja auch ein wenig Komfort dabei haben. Und Überhöhe der Fähre muss ich sowieso zahlen.

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8789
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon Matthias » 02.11.2015 - 17:12

Servus,

ist denn eine Absorberkühlbox noch sinnvoll heutzutage? Die hat doch gewisse Schwierigkeiten mit Schräglagen, oder?

Grüße
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 181.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 02.11.2015 - 17:25

Hi Matti,

ich schätze mal sie macht Sinn, Platz ist noch dafür, Abgas wird auch aus dem Fahrzeug geleitet, also schätz ich mal kein grobes Problem.

Während der Fahrt läuft die Box eh auf 12V oder 230V über Wandler.

Sind wir mal 2-3 Tage irgendwo wegen Wanderung und Übernachtung nicht im Auto , muss sie auf Gas laufen.

Also ich hätt keine bessere Alternative gefunden. Bei Schräglagen, weiß ich selbst noch nicht ob sie spinnen wird.

Werd mich aber melden wenns Probleme gibt.

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 04.05.2016 - 12:28

Hallo mitsammen,

wie versprochen folgt ein weiteres Update unseres Reisemobils.
Da ich sehr lange in den USA war, fehlte einfach die Zeit alles fertig zu machen.
Hier ist das Ergebnis.

Ausgestattet mit ausziehbarer Koch und Ablagefflächen bietet es genügeng Platz für 6 -9 Stabelboxen in der oberen Einheit. Vorgesehen für 1x Werkzeug und 8 Boxen für Kleidung und Utensilien.
Stabelboxen gibts in der Bucht für wenig Geld, aber ganz große Wirkung....
In der unteren Auszieheinheit befinden sich Benzinkocher, elektrisch Betriebener Sandwitchtoaster sowie 2 Stück Stapelboxen für Gewürze, Nudeln und kleine Töpfe sowie Essbesteck und Geschirr.
Dahinter wäre optional noch Platz für Grillzangen.

IMG_3153 (Copy).JPG
IMG_3153 (Copy).JPG (255.92 KiB) 4447 mal betrachtet


IMG_3156 (Copy).JPG
IMG_3156 (Copy).JPG (225.17 KiB) 4447 mal betrachtet


Eine Etage darunter befinden sich in Fixmontage, Steuerkasten , 2 Stück Wechselrichter an 50mm2 sowie Funk und Anpassgeräte. Ein WLAN Router und ein Steuer PC- finden auch noch schön Platz.
Sämtliche Relais und Sensoren sind in Zukunft über Netzwerk und Wlan auslesbar. Somit kann man sich auch im Zelt mitsämtlichen Geräten im Fahrzeug verbinden.Speziell gedacht um das Funkgerät natürlich auch aus dem beheizten Zelt zu betreiben.

IMG_3154 (Copy).JPG
IMG_3154 (Copy).JPG (209.65 KiB) 4447 mal betrachtet



Über der Gesamtkonstruktion befindet sich das Bett welches nur ausgezogen werden muss, sowie eine ausziehbare Handtuch / Kochtuch-Ablage.
Beheizt wird über Nacht ein Wärmebett aus den 2 verfügbaren Akkus im Kofferraum, damit es immer schön war bleibt. Wärme Decken oben aufliegend in Rot Schwarz.

IMG_3157 (Copy).JPG
IMG_3157 (Copy).JPG (259.84 KiB) 4447 mal betrachtet


Auf den Rücksitzen befinden sich 2 Stück Hängetaschen wo Waschzeugs untergebracht werden kann.
Die beiden Kühlboxen sind nicht fest verbaut, können somit bei Bedarf rausgenommen werden und während der Fahrt werden diese über Zurrgurte und Hakenösen gesichert.

IMG_3158 (Copy).JPG
IMG_3158 (Copy).JPG (204.52 KiB) 4447 mal betrachtet

IMG_3159 (Copy).JPG
IMG_3159 (Copy).JPG (222.75 KiB) 4447 mal betrachtet


Am Dach können 3 Stück Transportboxen gefahren werden.In den beiden großen Kisten befindet sich ein Stahlgriller ( Feuerstelle ) und das dazugehörige Holz für kleinere Events sowie eine Hacke und Säge.

IMG_3165 (Copy).JPG
IMG_3165 (Copy).JPG (232.27 KiB) 4447 mal betrachtet



Geschalten wird neben Netzwerk über 4 Rocker Switches und Temperaturreglern für Elektronik im untersten hinteren Teil sowie für Motor- Temperatursensor mit Alarm bei überschreiten einer gewissen Temperatur.
Alle Konservierungsarbeiten wurden abgeschlossen und sind seit 3 Jahren absolut glücklich damit. Siehe anderer Thread.

Im Fahrgastraum befinden sich noch 2 weitere Funkgeräte für verschiedenste Frequenzbereiche sowie zur Navigation ein Panasonic Toughbook. ( Wer siehts ??? Natürlich Nintendo 64 Controller für verregnete Tage .....Mario Cart, Super Mario, Super Mario LongPlay, alles Mario halt ..... )

IMG_3161 (Copy).JPG
IMG_3161 (Copy).JPG (207.28 KiB) 4447 mal betrachtet


IMG_3164 (Copy).JPG
IMG_3164 (Copy).JPG (213.13 KiB) 4447 mal betrachtet


Im Motorraum wurde ein Schaltrelais mit "Freilaufdiode" eingebaut um die 3 Akkus ( Batterien ) voneinander zu trennen, sodass während der Fahrt die AGMs geladen werden und bei Stillstand nur die beiden hinteren AGMs ausgesaugt werden und der vordere Akku immer Startbereit ist.

IMG_3162 (Copy).JPG
IMG_3162 (Copy).JPG (283.4 KiB) 4447 mal betrachtet


Ebenso wurde das Fahrzeug mit original Sicherungsblöcken vom L049 ausgestattet . Zusätzlich sind natürlich FI und normale Thermische Sicherungen verbaut um Probleme in der Elektrik zu verhindern.

In diesem Falle, sparen bei Kabeln und Sicherungen ist hier wohl fehl am Platz. Aber das muss jederselbst entscheiden.

Was wurde sonst gemacht:

Kupplung Pilotlager und Ausrücklager getauscht. ( Danke Beda für die Infos )
Getriebe und Axöle gewechselt
Ventilspiel eingestellt
Komplett konserviert mit Mike Sanderns, Liqui A, sowie Seilfett und Eisenglimmer ( Beda, Kay, danke )
Anhängebock montiert
Kreuzgelenke getauscht und durchgeschmiert


Was steht aus:
Unterfahrschutz ( Edelstahl ) neu machen
Dachträger Antennen neu Aufbau
Seilwinde und Fahrwerk

Ansonsten sind alle Themen erledigt und in 5 Wochen folgt der erste Test bei nem Treffen in Friedrichshafen.

Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen für die vielen Tipps und wünsche viel Erfolg bei euren eigenen Projekten und allzeit gute Fahrt.

Wolfi
Dateianhänge
IMG_3152 (Copy).JPG
IMG_3152 (Copy).JPG (246.46 KiB) 4447 mal betrachtet
IMG_3151 (Copy).JPEG
IMG_3151 (Copy).JPEG (244.36 KiB) 2797 mal betrachtet
Zuletzt geändert von wolfischauer am 04.05.2016 - 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1627
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon Hirvi » 04.05.2016 - 13:38

Hallo Wolfi!

Jetzt verstehe ich auch die Signatur, aber der Wagen zeigt nicht nur Gefühle, der funkt, mailt, toastet, gefriert, grillt und spielt mit selbigen auch. :respekt:

Hast Du keine Angst beim furten gehakt zu werden? :duck:

Ganz beeindruckt grüßt Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Der Resonator / Pajero K94 / Arbeiten

Beitragvon wolfischauer » 05.06.2016 - 17:03

Hi Volker , also dein Barbie Mobil ist da noch ne ganz andere Welt.

Das Ding ist einfach nur geil. Ich beneide dich regelrecht um dein Barbie Mobil.

Freu mich schon die Barbie mal in Natura zu sehen.

Derzeit tüftle ich noch an anderen HA Federn ( drückts schon ziemlich runter die originalen ).

Werd mir jetzt Federn von nem anderen Fahrezeug einbauen sobald ich die genauen Maße von Landrover Defender HA HD Federn hab und diese eventuell passen. Mal schauen, sobald ich wieder in Europa bin mess ich mal die Federn von verschiedenen Fahrzeugen, da lässt sich sicherlich was passendes stärkeres finden mit selbem Durchmesser.

Grüße vom Wolfi , der sich noch 4 Wochen in den USA aufhält und dort nach Montero Federn ausschau hält-...
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...

Zurück zu „Technikabteilung für Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast