Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsubishi

Berichte/Beschreibungen über Einbau, Anbau, Umbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Forumsregeln
Bitte nur Themenbezogen diskutieren
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3115
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsubishi

Beitragvon unbemerkt » 13.09.2016 - 13:23

Moin allerseits,

die leidige im Alter schwächelnde Aufrollmechanik unserer Sicherheitsgurte ärgert mich schon das ganze Autoleben und ich habe erfolglos so einige Zeit mit Tante Google nach einer Lösung gesucht.

Spätestens seit mein Töchterchen beim Zuschmeißen einer Tür bei heraushängendem Gurtschloss so richtig aufwendigen Schaden gemacht hat, ist diese Materialschwäche für mich ein absoluter Aufreger. Selbst nach umfangreicher Entbeulung, Spachtelei und ordentlicher Neulackierung ist das Problem ja nicht aus der Welt. Im Bild der L200 nach dem Spachteln.

Bild

So hat mir mein Luca einmal einen Gurt aus einem L200 Bj. 2002 ausgebaut und ich wollte diesen sezieren, doch so weit musste es gar nicht kommen. Im Bild sichtbar der abgewickelte Gurt mit innerer Rolle in Plaste und Metallstift (roter Pfeil) in umgenähtem Gurtende.

Bild

Bei fast ganz abgerolltem Gurt ergibt sich eine Zugkraft von etwa 900 Gramm, in eingerolltem Zustand (Endlage) bleiben noch etwa 300 Gramm. Die Meßtechnik ist natürlich nicht perfekt sondern eher vergleichend von Nutzen, auch hat der Probegurt nach rund 80.000 Km ein noch relativ "unverbrauchtes" Leben.

Bild

So kann man nach Entnahme des Gurtes die Hülse wunderbar um eine Umdrehung weiter drehen und den Gurt wieder einfügen - doch dazu später mehr. Die Pfeile im Bild zeigen den Sicherheitsstift zur Federbremse.

Bild

Im nachfolgenden Bild erkennt man eine Zugkrafterhöhung um etwa 180 Gramm bei einer Umdrehung der inneren Rolle. Halbe Umdrehungen verbieten sich , da die Lasche dann nicht in die Vertiefung käme.

Bild

Da die Bastelei so schnell ging, habe ich gestern gegen 18.45 Uhr noch beschlossen die vorderen Gurte am Pajero noch fix vor der Tagesschau zu straffen. Hier die Kurzanleitung am Fahrzeug:

Werkzeugbedarf: ein sehr ordentlicher Kreuzschlitzschraubendreher PH2, eine 4/8 Zoll Ratsche mit 17 Nuss, ein langer dünner Schraubendreher oder fester Draht, eine Klammer zum Gurt halten.

Schrauberausbildung: entfällt oder nur Grobmotorikerlehrgang für obige Werkzeuge erforderlich

Zeitaufwand: ca. 20 Minuten für den ersten Gurt und für jeden weiteren Gurt 3 Minuten weniger.... ja ich weiß - beim 7. Gurt ... :achselzuck: :respekt:

Durchführung beim 1998er Pajero Sport (im Vorfeld wurden ca. 200 bis 240 Gramm restliche Zugkraft bei eingewickeltem Gurt gemessen):

Die zwei je nächstliegenden Schrauben der Einstiegsleiste zur B-Säule werden entfernt und die innerer Verkleidung der B-Säule nach oben innen abgezogen. Es ergibt sich etwa dieses Bild.

Bild

Vorab evtl. eine Klammer am Gurtaustritt der Rolle befestigen.
Kreuzschlitzschraube mit viel Druck (nur in Blech gedreht) entfernen und die 17er Schraube lösen. Gurtrolle mit Verkleidungsdose entnehmen.

Aber Achtung! Wenn der Gurt losgelassen wird, kann er sich weiter aufrollen und im ungünstigsten Fall, irgendwo anliegend nicht durch Abwickeln des Gurtes befreit werden. Es muß immer Platz sein die Gurtrolle gerade und aufrecht ausrichten zu können, da ansonsten der Gurtabroller gesperrt werden könnte. Die Verkleidungsdose hat nur zwei Haken und kann problemlos gelöst werden.

Bild

Den Gurt ganz abrollen und den Sicherungsstift einführen. Die Gurtlasche kann durch Schieben des Gurtes an der Rückseite der Hülse befreit werden. Notfalls mit stumpfem Werkzeug etwas drücken, bei mir war dies nie notwendig. Den Stift aus der Lasche nehmen und die Lasche durch den Schlitz ziehen. Im Bild sichtbar die "ältere" Konstruktion beim Pajero mit Metallhülse aber Plastestift.

Bild

Nun kann die Rolle um eine Umdrehung gegen die Feder gedreht und alles wieder zusammengefügt werden. Die Lasche muß immer in die Vertiefung (im Bild gut zu erkennen), damit ergeben sich nur Nachspannungen um eine volle Umdrehung. Aus aktuellem Anlass erwähne ich, daß die 17er Gurtschraube beim Pajero Sport von 1999 mit 44 Nm wieder anzuziehen ist. Für die Schlitzschraube und die Schrauben der Fußleisten lagen mir leider keine Anzugdrehmomente vor.

Bild

Bei mir ergab sich somit eine neue Zugkraft von etwa 390 Gramm und damit eine Verstärkung des Anzuges um rund 150 Gramm.

Bild

Sicher muß ich nicht extra erwähnen, daß ich nach ordentlichem Aufräumen pünktlich zur Tagesschau "zu hause" war.

Die Verkleidung meiner Fahrerseite habe ich jedoch noch offen gelassen, da noch Versuche mit einer zweiten Umdrehung für die Wissenschaft geplant sind....

mit Grüßen von Kay, mit der straffen Gurtaufrollmeschanik

PS: Neben dem Kauf so einiger bereits erwähnter Werkzeuge, gehört diese Bastelei bei mir nunmehr unbedingt die Rubrik: "Warum nur nicht schon eher im Leben" :kopfgegenmauer:

PPS: Gewiß sind natürlich alle Arbeiten an den Gurten sowie auch an den Fahrzeugen an sich strikt verboten aber, deshalb gilt wie immer:

Beda hat geschrieben:Liebe Kinder! Nicht nachmachen!


PPPS: Über die weitere Entwicklung des Versuches, im Gurt festgeklemmte Fahrer oder mit lautem Knall geplatzte Federn halte ich Euch natürlich auf dem Laufenden. :extremlached: :rofl:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4712
Registriert: 15.02.2003 - 17:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Crazy.max » 15.09.2016 - 12:25

Hallo Kay,

im Impreza meiner Frau hatte ich mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, die Nachfrage in der Subaru Community bei Facebook ergab simples:

Den Gurt ausbauen und bis zum Anschlag abwickeln, danach mit einem feuchten Tuch und Seifenlauge mehrmals den Gurt von oben bis unten komplett abwischen, abgerollterweise trocknen lassen und wieder einbauen....Was soll ich sagen, obwohl ich sehr skeptisch war funktionieren die Gurte dort wieder wie an einen Neuwagen.

ich hab keine logische Erklärung dafür, ausser das mikroskopisch kleiner Dreck große Auswirkungen haben kann....wobei ein Parallelversuch bei Dir Aufschluss geben könnte.

Olaf - mit einer Geschichte aus "Seltsam, aber so hat es sich zugetragen".
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3115
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon unbemerkt » 16.09.2016 - 09:16

Moin Olaf,

und einen lieben Dank für das Lesen meines Beitrag, Deine Antwort und die Empfehlung. Ich war schon ganz verunsichert und erste Überlegungen, ob ich besser wieder in einem "Allerweltsforum" schreiben sollte, machten sich breit.

Zum Glück habe ich die Rückbankgurte noch nicht "behandelt" und werde dort heute gleich noch zu messtechnisch begleiteten Versuchen nach Deiner Methode schreiten. Da ich die Innenraumverkleidung hinten demontiert habe, brauche ich die Gurte noch nicht einmal zum Feldversuch ausbauen.

Meine unwissende Tester-Püppi hat doch tatsächlich selbstständig bemerkt, daß sich bei der Einkaufsfahrt gestern ihr Gurt schneller und perfekt aufwickelt. :huepfen:

An meinem Fahrergurt habe ich nunmehr 2 Umdrehungen nachgespannt, was bei ansonsten schon 13 Umdrehungen Vorspannung noch kein Problem für die Feder darstellen sollte. Der Gurt sitzt jetzt während der Fahrt straff ohne schon zu drücken und wickelt sich wunderbar ein. Bei den reinigenden Versuchen der Rückbankgurte werde ich ihn noch einmal mit behandeln.

mit lieben Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6364
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon MF » 16.09.2016 - 09:29

Moin mein lieber Kay

Nur zur Info,
deine Beiträge werden rege und mit Begeisterung gelesen. :super:

Ich für meinen Teil vermeide es aber, speziel im Technikforum,
etwas zu schreiben was der Sache keinen Nutzen bringt.
Was ich hiermit mal dann doch tuhe.

Sicher bringt es dir persönlich etwas wenn man , ein "Gut gemacht" liest,
aber es zerklüftet so deinen wunderbaren Technikbeitrag.

Also bitte weiter machen und zwar in diesem Forum. :super:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Beda » 16.09.2016 - 09:46

Hay Kay,
schau einfach mal im Inhaltsverzeichnis auf die Zahl der Zugriffe!
Jetzt 51x gelesen.
Du schreibst nicht ins Leere.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3115
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon unbemerkt » 16.09.2016 - 09:49

Moin Mario,

dann danke ich Dir ganz lieb, ohne der Sache nutzen zu bringen und gelobe mich der gewissen Foren weiter fern zu halten.

Ich bin nur, wie im genannten Fall, manchmal völlig verunsichert, ob ich nicht am allgemeinen Interesse vorbei, oder zu speziell, oder zu unverständlich, oder zu langanhaltend oder alles zusammen fa­bu­lie­re.

Gerade diese höchst ärgerliche Gurtaufwicklungsproblematik und deren Lösung erschien mir so erstaunlich einfach und effizient, aber vielleicht haben das Problem außer mir gar nicht viele.

mit Grüßen von Kay, welcher nun in die Geheimnisse der Innenraumlüftergeräuschverursacher absteigt

PS: @Beda, verzeih, ich gelobe Besserung und werde nie wieder an andere Foren denken :wink:, doch sag, wirst Du nicht öfter mit diesem Problem konfrontiert?
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Beda » 16.09.2016 - 10:17

Hay Kay,
schon.
Dann öffne ich hier: search.php?search_id=unanswered
und bin in der Regel beruhigt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3115
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon unbemerkt » 16.09.2016 - 11:12

Hai Beda,

ach, welch Mißverständnis. :mrgreen:

Ich meinte natürlich, ob Du nicht auch öfters in der Werkstatt auf das Problem der ungenügenden Rückholungkraft in den Gurtaufrollern angesprochen wirst?

mit Grüßen von Kay

PS: Da sind ja tatsächlich noch eine Menge unbeantwortete Beiträge - und nicht nur von mir .... :extremlached:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Beda » 16.09.2016 - 11:28

Hallo Kay,
der schlecht aufrollende Gurt ist in den Köpfen der Leute vermutlich eine Art Naturereignis, das man zu ertragen hat, ähnlich wie tropfende Wasserhähne oder quietschende Kinderwagenräder.
Die Idee, die Feder nachzuspannen, ist auch für mich neu.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Beda » 16.09.2016 - 15:27

..........und getestet :super:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10542
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Schlappohr » 16.09.2016 - 15:59

Son Mist - jetzt habe ich den Pathy deswegen verkauft :extremlached:
Ernsthaft:
Hallo Kay,
manchmal bist Du mir ja etwas zu "surreal" :mrgreen: - aber das ist wirklich prima. Jetzt warte ich auf den Putz-Test a' la Olaf
Grüße
Florian, dessen V20 diesbezüglich wie neu ist :super:
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3115
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon unbemerkt » 17.09.2016 - 13:39

Moin Ihr Lieben,

da freue ich mich aber, über so viele Interessierte.

@ Beda, prima daß Du auch erfolgreich warst. An welchem Modell hast Du die Gurte gestrafft, am Syncro? Bestimmt ist es für viele interessant zu wissen, an welchen Automarken die Laschen der Gurte gleich oder ähnlich zu öffnen verbaut sind.

Mein Luca, sprach schon die Geschäftsidee an, in der Bucht die Gurtstraffung für einen Fünfer pro Stück anzubieten... :extremlached:

@ Florian, ich will jetzt lieber nicht wissen, womit ich Dir so alles, "zu fern der Realität" bin, obwohl mich der Satz schon schwer beschäftigt. Hoffentlich meinst Du nicht den Verbau eines antiken Holzbohrers im Kreuzgelenk eines Pathfinders, dies war nur eine Notlösung, weil Dennis in die Schweiz wollte, und hat ja auch wunderbar funktioniert.... außerdem weiß es niemand und die Aktion ist bestimmt schon verjährt. :coolman:

Den Gurtstrafferputztest a' la Olaf konnte ich leider noch nicht zum Abschluss bringen, da gestern noch ein neuer alter Auspuff an der DR125 meines Lieblingskollegen montiert werden musste und ich ja eigentlich nur kurz den Innenraumluftfilter am Pajero neben der Lüfterknatterreparatur und dem 2L-Schalteranschluss erledigen wollte.

Irgendwie haben sich da wieder zu viele Baustellen ergeben - aber ich bleibe dran - am etwas surreal anmutenden Putztest zur Gurtstraffung.... :wink:

mit Grinsegrüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Beda » 17.09.2016 - 13:59

Hallo Kay,
es war der Syncro.
Ich nehme an, daß der Gurt immer so ähnlich eingehängt sein dürfte.

Bild
Bevor man sich auf den Weg zur Gurtmechanik macht, sollte man aber wissen, auf welche Pyro- oder sonstige Sicherheitstechnik man auf dem Weg stoßen wird.
Olafs Putzmethode ist bekannt und oft erfolgreich. Manchmal unterstützt durch etwas Teflonspray.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3115
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon unbemerkt » 17.09.2016 - 17:08

Moin Beda,

und danke für die Info.

Pyro- und sonstige Explosivtechniken können uns ja zumindest an den Gurten zum Glück kaum widerfahren, da wir ja nur an unseren Beinaheoldtimern rumschrauben.... :extremlached: :rofl:

mit ausschließlich mechanischen Grinsegrüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9235
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Rückholfedern der Sicherheitsgurte nachspannen an Mitsub

Beitragvon Borsty » 20.09.2016 - 07:26

Hi Kay
Da bin ich ja gerade froh das dazu was geschrieben wird. Gestern Abend ist Corinne was ähnliches passiert auf der Beifahrerseite obwohl weniger benutzt. Gurt verdreht und nicht eingerollt, Türe zu. Kaputt nix ausser das der Gurt nicht mehr richtig einrollt. Da bei uns Schmuddelwetter herrscht warte ich noch ab und versuche es dann erst mit der Olafschen Methode. Erst danach mache ich mich ans zerlegen. Allerdings führen bei mir etliche Kabel zur Trommel wie ich schon bemerkte. Pyrotechnik glaube ich weniger, eventuell die nervig blinkende Gurtanlegelampe. Mal sehen, werde auch berichten. Eventuell kann ich ja zum trocknen nen Fön zu Rate ziehen.
Gruss und Danke für den Bericht.
Uwe
BORSTY

Zurück zu „Technikabteilung für Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast