Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Berichte/Beschreibungen über Einbau, Anbau, Umbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Forumsregeln
Bitte nur Themenbezogen diskutieren
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11644
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Beitragvon Beda » 26.01.2005 - 09:00

Hallo zusammen,
aus aktuellem Anlaß:
Der sollte durch Batterie abklemmen, keine Einstellungen verlieren.
Viele Unterlagen dazu habe ich nicht.
Aber hier die Fehlercodes dazu.


Motor: 4G64 mit G-Kat und MPI verbaut z.B. im L300 aber auch L200 und V20.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Beitragvon motorang » 25.07.2016 - 07:33

Hallo Beda,
Analog-Voltmeter ist nicht verfügbar. Geht auch eine übliche KfZ-Prüflampe?

Danke und Gryße
Andreas
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11644
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Beitragvon Beda » 25.07.2016 - 08:02

Morgen Andreas,
eine 100%ige Antwort habe ich nicht.
Aber bei vergleichbarer Technik habe ich noch nie ein Messgerät sondern immer eine Prüflampe verwendet.
Erfolgreich.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3233
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Beitragvon unbemerkt » 25.07.2016 - 11:42

Moin Andreas,

den Fehlerspeicher kann man "mal eben schnell" mit einem Draht auslesen, eine Lampe wird nicht benörigt. Ich habe dazu immer ein Krokodilklemmendrähtlein mit einer Nähmaschinennadel in einem Maul unter der Fußmatte.

Die Nadel kommt in Klemme 1 des Diagnosesteckers, die Krokoklemmenseite an eine Masse in der Nähe. Bei nachfolgendem Einschalten der Zündung werden die Fehler über die Motorwarnlampe im Armaturenbrett ausgeblinkt (zumeist - lang Zehner, kurz Einer). Bei den Nachfolgefahrzeugen wird auch das ABS-System über die ABS-Warnlampe ausgelesen.

Löschung der Motorfehler immer über Batterie ab, ABS-Fehlerlöschung siehe HB.

Diese Routine habe ich selbst am letzten V6- L040, L200, Sport und V20 wie auch dem Classic erfolgreich durchgeführt.
Für den jüngeren L300 wird dies auf HB Seite 13-71-15 ff beschrieben.
Die Codes sind für die Fahrzeugmodelle verschieden, so daß man besser die HBs verwenden sollte.

Die Verwendung eines Analog-Voltmeters ist, zumindest für diesen Zweck, nicht notwendig.

mit lieben Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1635
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Beitragvon Hirvi » 28.07.2016 - 22:33

Hallo Andreas!

Eine Motorwarnleuchte solte dein Auto nicht besitzen, aber eine einfache LED-PRÜFLAMPE ersetzt das analoge Voltmeter prima. Ein digitales Voltmeter geht leider nicht.

Es grüßt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3233
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Beitragvon unbemerkt » 03.08.2016 - 08:14

Moin allerseits,

@ Andreas, es tut mir sehr Leid, daß es Euch mit dem Urlaubsauto so hart getroffen hat. Da hast Du so hingebungsvoll geschraubt und vorbereitet. Leider habe ich vermutlich nur einen 2.6er Benziner in einem Pajero und der hat auch noch einen Weber Kompressor vorgeschaltet, das wird Dir nicht helfen.
Ich horche mich aber im Bekanntenkreis noch einmal um.

Ich muß jedoch auch widerrufen, bereue, streue Asche auf mein Haupt und werde zu Kreuze kriechen.
Volker hat in allen Punkten Recht.

Der L300 sowie der alte L040 haben keine Motorkontrolleuchte und ich konnte nach stundenlanger Sucherei in den Bedienungsanleitungen und Handbüchern auch keine Hinweise zur schnellen Unterwegsdiagnose über Bordbeleuchtung finden.
Es steht somit beinahe zu erwarten, daß der frühe V20 mit dem 12 Ventiler-V6 Motor, wie von Walter betrieben, die Leuchte ebenfalls nicht hat und diese erst mit den verstärkten Abgasreinigungsmaßnahmen Einzug in die Mitsubishis um Bj. 1998 hielt.

mit bekehrten Grüßen von Kay

PS: @ Volker, klickt bei Deinem L300 ein Relais beim Auslesen mit Prüflampe oder Analoggerät und tut es das auch wenn Du nur einen Draht von 1 auf Masse legst? Ich brauche bei meiner Ausleserei Lampen oder Motorleuchte gar nicht, da ich die Klicks des "Blink-"relais abhören kann.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1635
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Fehlerspeicher auslesen: 4G64 mit G-Kat und MPI

Beitragvon Hirvi » 05.08.2016 - 22:13

Hallo Kay!

Bei mir klickt leider nichts, auch wenn bei mir nicht immer alles richtig tickt, so bin ich mir sicher, einen Tick hat Rusty schon doch ein Klick tickt da nicht. :achselzuck:

Es grüßt

Volker

P.S. @ Andreas: wir sind, wenn alles klappt Donnerstag zurück in der Heimat (ich brauche zwei Tage um Rusty halbwegs vom Schlamm und Staub zu befreien). Wenn du mir mal deine Nummer schicken kannst, melde ich mich dann gerne.
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission

Zurück zu „Technikabteilung für Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast